Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
R.M, Alfons Heck, inoculator, el3331, Stadtfahrer, EL-HP, Bruno44, vkp, Martin Heinrich, Manuel., ... und 4 weitere

Stromtankstelle heute-3.7. in Mülheim

Startbeitrag von EL-HP am 03.07.2009 08:13

Hallo,
wie es heute hier durch den Rundfunk kam, werden die gelben Engel und das RWE heute in Mülheim die

"ERSTE":spos:

"KOSTENLOSE:spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos: :spos:" Stromtankstelle in Betrieb nehmen.

Hat jemand nähere Info darüber, was denn das wieder für ein 5poliger Stecker sein wird.
Bestimmt keine 16A CEE das wäre ja wirklichn zu einfach.

Oder fährt von Euch jemand da hin??

hier der Link zur WDR Seite

[www.wdr.de]

Antworten:

Hallo,
habt ihr es gerade gesehen... in der Lokalzeit / Ruhr im WDR 19.43Uhr MESZ

erst war die komische Ladesäule zu sehen, schlaue Sprüche..... und dann

für 3 Sekunden war SIE zu sehen


unsere Drehstromkiste

aber wie denn was denn hängt die auch an der komischen Säule von den gelben Engeln und dem RWE ???????????

von EL-HP - am 03.07.2009 17:47
hohohoho die ERSTE vom ADAC vielleicht,
aber nicht die ERSTE von RWE
und schon gar nicht die ERSTE in NRW .... hehehehehe :joke:

Die ERSTEN von RWE aus den 90ern sind vielleicht noch im Dornröschenschlaf und werden hoffentlich demnächst durch neue Kästchen ersetzt. Wenn dann noch eine Ladehaltkarte raus kommt ... :cool:

Die ERSTE in NRW war ??? Nun ... Drehstromkisten sind nicht wirklich öffentlich, sondern eher "geheim".
Aber was ist mit P&C? m.E. eindeutig öffentlich ... Welche war die erste in NRW? ... Sollte man den der inzwischen so richtig gut recherchierenden Jounalie mal stecken ...

Ich habe aus dem Bericht verstanden: "vorerst kostenloses laden" ... :spos: mal schauen wie lange ... ich glaube seeeehr lange ... bei nur 260 EFz in NRW ...

Welcher Stecker verwandt wird, würde mich auch interessieren ... war jedenfalls ein "roter Steckerkopf" hmmm 16 A Drehstrom.

Das 3 Sekunden sichtbare Rittal-Schränkchen sah wirklich schwer nach einer Drehstromkiste vom Kistenmarkus aus. Unglaublich! "RWE/ADAC-Briefkasten" für die Optik und Drehstromkiste fürs reale laden ;-)

Wer fährt hin oder wer war da um zu testen und hier zu berichten?


Grüße Andreas





von el suerte - am 05.07.2009 11:01
Hallo zusammen,

wer sich den Beitrag nochmal ansehen will der schau in der Mediathek nach.

Unter folgendem Link auf den Beitrag Kompakt klicken.

Grüße

Bruno

von Bruno44 - am 05.07.2009 12:08
Zunächst möchte ich mich erst mal kurz vorstellen, da ich hier zum ersten mal poste: Ich bin der Klaus aus Duisburg, mit nem CityEl.

Ich habe den Sonntagsausflug mit einer Besichtigung der Ladestation verbunden.
Die E-Tankstelle ist gut ausgeschildert. Vor der Ladesäule sind 2, während der Ladezeit
kostenlose Parkplätze (steht so auf einem Schild). In der Säule sind rechts und links
jeweils 5-polige Steckdosen (CEE-Steckdosen sehr wahrscheinlich).

Leider hätte ich eine Schuko gebraucht - zum Glück reichte meine Ladung für den
Rückweg.

Ich habe mit meinem Handy auch ein Foto der Steckdose gemacht, das kann ich dem geneigten Leser per E-mail zur Verfügung stellen.

Gruß,
Klaus


von Stadtfahrer - am 05.07.2009 20:55


von Stadtfahrer - am 06.07.2009 18:47
Sieht annähernd wie eine CEEplus Steckdose aus. Das sind CEE-Steckdosen mit 4 Zusatzkontakten.
Was mir unbekannt ist sind die zwei "Kerben" etwas oberhalb der Mittelachse links und rechts .
Könnte eventuell mit einem normalen CEE-Stecker (16A/5p 6h) nutzbar sein; da muß man mal nachfragen:confused:


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 08.07.2009 09:29
Hallo,
die zwei "Kerben" könnten der Zugang zu den Befestigungsschrauben der Dose sein.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 08.07.2009 09:50

Telefonat ADAC und RWE

Hallo,

ich habe den ADAC angerufen und später das RWE.

Zunächst konnte mir der Zuständige Herr für die Ladesäule nur sagen, es sei ein 5-poliger Stecker und verwies mich an die auf der Ladesäule geschriebene Nummer der RWE Hotline.

Dort wollte die Dame -welche wohl gerade aus dem Urlaub kam; einen Vertrag aufdrücken, konnte mir aber zu der Säule nichts sagen.

Ich fragte nach einem Kollegen, der nicht gerade aus dem Urlaub kommt und wurde weiterverbunden.

Der Herr war dann auch etwas aufgeschlossener.
Er hatte allerdings verstanden, ich stünde schon vor der Säule und wolle laden. Als ich ihn beruhigt hatte, stellte ich ihm nochmal die Fragen:

1. Welcher Stecker wird benötigt?
2. Welech Ladeleistung hat die Säule?

Er notierte meine Nummer zum Rückruf und versprach mir zügig einen Techniker herbeizuschaffen, der mir diese Fragen beanworten kann.

Nun... ich warte.... ;-)

Fazit: Keiner hat Ahnung oder ist Informiert, aber sie sind alle hilfsbereit und engagiert.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 08.07.2009 10:44

Re: Telefonat ADAC und RWE

Na das klingt doch ganz kompetent:D
Meer mache wass abbber kaaner wees was:hot:

Schaut mal hier [www.rwe-mobility.com] und dort das Video unten rechts anklicken. Meiner Meinung nach prüfen die am Schluß mit einem normalen CEE-Stecker 16A 5p
Wobei es sich um die hier [forum.mysnip.de] diskutierte Steckverbindung (oder einen Vorläufer) handeln dürfte.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 08.07.2009 15:23

Re: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Ich halte das für eine normale rote CEE Einbaudose, ob 16 oder 32A ist noch fraglich.

Wer mit Drehstromadapter fährt da jetzt hin und probiert, ist nämlich blöd eine Steckdose zu haben und nicht zu wissen welcher Stecker passt.


Gruß

Roman

von R.M - am 08.07.2009 18:02

Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo,

der Techniker hat zurückgerufen.

Also es ist ein CEE plus aus dem Smartprogramm.

Im ADAC Haus gibt es aber einen Adapter, der wohl auf Schuko konvertiert und das Pilotsignal emuliert.

Die Ladesäule ist mit 32A 3P abgesichert und liefert diese über den CEE plus Stecker, wie auch über den Schuko Adapter -?????!!!!!!

Ich habe mehrmals nachgehakt: Ja, der "Schuko" kann 32A auf einer Phase.

Den Adapter sollte sich mal einer ansehen.

Die Ladesäulen sind überigens von Hause aus auf 63A ausgelegt, zur Zeit aber "nur" mit 32A freigeschaltet.


Na denn... freies Jage... ähm.. Laden... ;-)

Gruss

Carsten


von inoculator - am 08.07.2009 19:40

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Zitat
inoculator
Hallo,

der Techniker hat zurückgerufen.

Also es ist ein CEE plus aus dem Smartprogramm.

Im ADAC Haus gibt es aber einen Adapter, der wohl auf Schuko konvertiert und das Pilotsignal emuliert.

Die Ladesäule ist mit 32A 3P abgesichert und liefert diese über den CEE plus Stecker, wie auch über den Schuko Adapter -?????!!!!!!

Ich habe mehrmals nachgehakt: Ja, der "Schuko" kann 32A auf einer Phase.

Den Adapter sollte sich mal einer ansehen.

Die Ladesäulen sind überigens von Hause aus auf 63A ausgelegt, zur Zeit aber "nur" mit 32A freigeschaltet.


Na denn... freies Jage... ähm.. Laden... ;-)

Gruss

Carsten


Hallo

Ich hätte da noch eine (Kupplung) für 32A einphasig CEE, die kann man ja mit entsprechendem Kabelquerschnitt an seinen 5 pol CEE auf Schukoadapter montieren.

Wobei ich den 32A Schukostecker auch gern mal sehen würde (Vor allem während Last drüberläuft^^)
*rauch, brenn*

Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 08.07.2009 19:54

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Gemeint ist warscheinliche ein einphasiger blauer CEE mit 32A, davon hab ich mehrere in Betrieb und die halten auch 32A Dauerlast prima aus. Wenn die codierbar sind dann ists wahrscheinlich auch möglich einen 32 auf 16A Adapter ohne zusätzliche Absicherung zu bauen.

Die CEE Plus gibts da [www.mennekes.de] immerhin passen die ja auch in normale CEE Dosen.


Gruß

Roman

von R.M - am 08.07.2009 20:59

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo ino...,
Zitat
inoculator
Die Ladesäule ist mit 32A 3P abgesichert und liefert diese über den CEE plus Stecker, wie auch über den Schuko Adapter -?????!!!!!!

Ich habe mehrmals nachgehakt: Ja, der "Schuko" kann 32A auf einer Phase.

wenn die die CEE-Steckdose mit 32A abgesichert haben und nicht über eine Schützschaltung in der Lage sind die Absicherung auf 16A zu ändern ist das wirklich so...und damit ein verbotener Adapter:sneg:
Wäre echt der Hammer wenn das so ist denn :hot: schon vorprogrammiert.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 08.07.2009 21:00

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo Roman,
Zitat
R.M
Wo bekommt man jetzt den CEE plus her?

vom Elektriker Deines Vertrauens.
Aber wozu? Ein CEE-Stecker ist kompatibel. Er kann halt die 4Datensignale nicht abgreifen. Wenn da wirklich kommuniziert wird nutzt Dir ein CEEplus ohne passende Datenbox auch nichts.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 08.07.2009 21:07

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Da haben wir wohl gleichzeitg gepostet, wenn die Datenverbindung genormt ist dann steht irgendwo was da gemacht wird, normalerweise ist da wohl nur eine Widerstandskodierung drinnen, von Datenübertragung keine Spur.

Aber bei Mennekes finde ich nur die 16A Ausführung, Wenn schon Adapter dann für alles da würde ich dann den Stecker an meinem Adapter gerne gegen einen CEE plus tauschen.

Also werde ich morgen wohl mal meinen Großhändler nerven.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.07.2009 21:15

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Zitat
R.M
wenn die Datenverbindung genormt ist dann steht irgendwo was da gemacht wird, normalerweise ist da wohl nur eine Widerstandskodierung drinnen, von Datenübertragung keine Spur.

Aber bei Mennekes finde ich nur die 16A Ausführung, Wenn schon Adapter dann für alles da würde ich dann den Stecker an meinem Adapter gerne gegen einen CEE plus tauschen.

Also werde ich morgen wohl mal meinen Großhändler nerven.

Schau mal da [forum.mysnip.de]
Der Stecker wird es wohl werden. Aber ob der schon auf dem Markt ist? Ich würde sagen: Erst mal abwarten bis "eine" Norm bei den Kisten erkennbar ist.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 08.07.2009 21:21

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Na dann hätten wir halt noch ne Norm, was mir den ADAC Stecker sympatisch macht ist die Kompatibilität zu den normalen CEE Steckern, das wär dann halt ein Adapter weniger.

Die Dinger sind ja anscheinend schon länger auf dem Markt, mein Prospekt ist von 2004



Gruß

Roman

von R.M - am 08.07.2009 21:32

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Zitat
R.M
.... Wenn schon Adapter dann für alles da würde ich dann den Stecker an meinem Adapter gerne gegen einen CEE plus tauschen.

hallo roman :)
da bleibt nur die frage hier stehen: kann man so einen "plus-stecker" auch in einen normale dose stecken. :confused:

denke eher nicht, da die kontakte dann beleidigt werden...

von weiss - am 09.07.2009 06:37

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

ne, die sind außen. bisschen so wie die schutzleiter bei den schukos, aber dann doch wieder anders.

Zitat
mennekes seite
CEEplus-Stecker passen in normale CEE-Steckdosen. Und umgekehrt können normale Stecker in jede 16A, 3-polige, 230V CEEplus-Steckdose oder -Kupplung gesteckt werden.


von Manuel. - am 09.07.2009 09:46

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Schau mal hier
[www.mennekes.de]


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 09.07.2009 10:06

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Also tut mir ja irgendwie jetzt komisch, aber dieser Stecker soll 3 x 63A tragen können?
Naja..... es ist ja nicht geschrieben, über welchen Zeitraum.....

Gero, wie lange brauchst Du mit der Fetten Emma von 0 auf 100% ? :hot:

von inoculator - am 09.07.2009 10:26

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Ich habe eben die Info vom RWE erhalten wie das System funktioniert, die 16A CEE+ ist unter der Vorraussetzung daß sie stromlos gesteckt wird für 32A zugelassen.

Man kann sowohl das Ladekabel als auch das Fahrzeugmodul bekommen.

Das Modul stellt nur sicher daß ein Fahrzeug korrekt angeschlossen ist und schaltet die Dose erst nach stecken der Leistungskontakte frei

Die Abrechnung geschieht folgendermaßen, man registriert sich beim RWE und wenn man laden will ruft man einen kostenfreie Nummer an und nennt die Ladesäulennr und sein Passwort, daraufhin wird die Dose an der Säule freigeschaltet.

Ich werde mal dranbleiben und schauen was draus wird, der Kewet wird dann damit ausgerüstet.

Es ist also z.B. mit dem blauen 32A CEE Stecker möglich einphasig mit über 7 kw zu laden


Gruß

Roman

von R.M - am 22.07.2009 17:10

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo,

ich war vorige Woche (aus anderen Gründen) in Berlin und bin natürlich auch zur RWE-Show gegangen.
Die Auskünfte dort waren vorsichtig gesagt uneinheitlich.
Ich habe es so verstanden:

Die Säulen sind grundsätzlich für 63 A ausgelegt; solange es die neue Steckdose noch nicht gibt, wird die CEE+-Dose verwendet, die max. 32 A freigibt, wobei die 32 A nur der bekommt, der ein Anschlusskästchen im Auto hat, das das Vorhandensein eines 32A-Laders signalisiert. Wer einen normalen - roten - 16-A Stecker reinsteckt, bekommt nur 16A. Wie das technich geht, konnte mir keiner sagen - steuerbare Sicherung?? Gibt es sowas?

Da der Grossteil der aktuell laufenden E-Autos nur Schuko-Stecker habe, gebe es einen entsprechenden Adapter - der dann auch nur 16A freigibt. Am Stand gab es keinen.

Das Anrufverfahren soll nur der brauchen, der kein Anschlusskästchen hat. Da die Belegung der zusätzlichen Kontakte noch in der abschliessenden Diskussion - und die erforderliche Infrastruktur noch nicht vorhanden sei, müsse allerdings b.a.w. jeder das Anrufverfahren nutzen. Wie dabei das Problem 16A-Stecker - ggfls. mit Schuko-Adapter - in 32A-Dose gelöst wird konnte mir auch keiner sagen - fernsteuerbare Umschaltung auf 16A-Sicherung? Wie prüft das Callcenter die Richtigkeit der Angaben zum Anschlusswert?

Wie gesagt, so habe ich es verstanden - wer bessere Informationen hat, bitte melden.

Grüsse

Lothar

von el3331 - am 22.07.2009 20:47

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Abend,
Zitat
R.M
Ich habe eben die Info vom RWE erhalten wie das System funktioniert, die 16A CEE+ ist unter der Vorraussetzung daß sie stromlos gesteckt wird für 32A zugelassen...

hmmm...wichtiger als das Einstecken ist das Trennen ohne Last. Hier kann man sonst prima Lichtbögen produzieren. Ist zwar beim Schließen auch möglich aber nicht so kritisch da ja die Ladegräte erst mal hochfahren und nicht direkt volle Leistung ziehen. Also der wichtige Punkt ist eine Verriegelung die das Trennen erst nach dem Abschalten das Ladevorgangs zuläßt.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 22.07.2009 20:48

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo,

zu
Zitat
Lothar
Wie das technich geht, konnte mir keiner sagen - steuerbare Sicherung?? Gibt es sowas?


denke die schalten dann eben wahlweise das Schütz mit der entsprechenden Vorsicherung auf die Dose.

@ Alfons:
Habe immer gedacht das Trennen ist nur bei DC (PV-Generator, oder bei meinen 400 Volt im TWIKE) ein Problem. Bei AC sollte doch im Nulldurchgang der "Lichtbogen" 100 mal die Sekunde abgeschaltet werden!

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 23.07.2009 09:09

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Hallo

Da die Steuerung ja über einen Pilotkontakt geschieht ist das doch kein Problem, der wird ja wenn ausgesteckt wird als erstes getrennt.

Die ganze Änderung der heutigen Steckverbindungen ist also die orginale 16A CCE gegen eine CEE+ auszutauschen und das Modul ins Kabel einzuschleifen von da gehts dann wie gehabt auf die 32A CEE und den Verteiler oder das Ladegerät.


Da man den Stecker ja kaufen kann und die Box bekommt ist die Änderung minimal um dann auch an diesen Ladestationen laden zu können

Wenn ich jetzt noch rausfinde wo ich mich anmelden kann dann kann ich das ganze hoffentlich bald testen.


Gruß

Roman

von R.M - am 23.07.2009 16:01

Nochmal Stromtanke Mülheim

So, bin heute mal beim ADAC in Mülheim gewesen
[home.arcor.de]

Ein normaler 16A CEE passt in die Dose, aber es tut sich nichts. Nur mit dem CEE+ Adapter vom ADAC gehts wirklich. Vielen Dank an die netten Damen.
Irgendwas ist an diesen Pilotkontakten gebrückt oder sonstwas, hatte leider kein Werkzeug mit um in den Stecker mal reinzusehen.
Interessanterweise schaltet die Säule ein, sobald man den Adapter in die Steckdose steckt. Ob auf der anderen Seite der Schukostecker drin ist oder nicht ist egal.

Na egal, mein Kleiner hat den Strom genossen. In der Zeit kann man sich beim ADAC umsehen oder bei ATU bzw. Plus einkaufen gehen.


von vkp - am 24.07.2009 12:30

Re: Rückruf: Telefonat ADAC und RWE

Zitat
el3331
Das Anrufverfahren soll nur der brauchen, der kein Anschlusskästchen hat.


der erste Schritt zur Abhängigkeit. Früher oder später gibts gar keinen Strom mehr ohne Autentifizierung, und die erhält nur der, der ordentlich bezahlt (das ganze natürlich erst, wenn genügend Kunden da sind, die man schröpfen kann - so in 5-10 Jahren) Lasst uns ein Bürgerladenetz mit DSK vollpflastern bevor die großen vollendete Tatsachen schaffen und niemand mehr (ausser ein paar alte betagte E-Leichtautos) ein E-Auto an der normalen (CEE) Steckdose laden kann.

Grüße

Bruno

von Bruno44 - am 24.07.2009 15:00

Re: Nochmal Stromtanke Mülheim

Hallo

Na sag ich doch dafür daß Strom raus kommt brauchst nu nicht nur eine Brücke sondern noch ein paar Bauteile, das kann man aber abgeblich bekommen. ich warte immer noch auf die Mail.

Wenn der Betreiber die Stromkosten übernimmt gehts dann, wenn nicht brauchts halt noch ne Anmeldung beim RWE

Der Vorteil ist halt das der CEE+ Stecker in die normalen Dosen passt, käuflich zu erwerben ist und damit kein weiterer Adapter nötig ist, sondern der "normale" Adapter reicht.


Gruß

Roman

von R.M - am 24.07.2009 16:59

Re: Nochmal Stromtanke Mülheim

Hallo,

die Strombrücke dürfte eine vorübergehende Lösung sein, solange die elektronische Infrastruktur noch nicht steht - und nicht ganz ungefährlich: 32A in der Dose und Schukostecker am Adapter.

Zu diesem Punkt hatte ich gerade einen RWE-Mann in Berlin gefragt: danach sollen ausdrücklich auch rote CEE-Stecker gehen, sofern man sich telefonisch freischalten lässt; dass nur durch einstecken eines Adapters Strom verfügbar wird, davon war ausdrücklich nicht die Rede.

Möglicherweise hat der ADAC ja ein eigenes Übergangssystem installiert.

Grüsse

Lothar

von el3331 - am 24.07.2009 20:24

Re: Nochmal Stromtanke Mülheim

Hallo

Was mir gesagt wurde ist das der Betreiber der Säule entscheiden kann ob abgerechnet wird oder nicht, also kann es sein daß du umsonst Strom bekommst oder daß du die Säule freischalten lassen mußt.

Das Problem mit den 32A sehe ich nicht , ohne Pilotkontakt und Steuermodul bekommst du nur die 16A und damit ist alles ok.

Die 32A bekommst du nur freigeschaltet wenn du den entsprechenden Stecker und das Modul hast, die Adapter sind übrigens mit 32A einphasigen CEE Stecker ausgerüstet wenn die Dose 32A freigeben soll, ist anscheinend so daß sowohl der RUF Porsche als auch Tesla Smart und Mini nur 1 Phase, dafür aber 32A nutzen.

Die Adapter die du normalerweise für 32A hast müßen ja heute ja heute schon entsprechend abgesichert sein. man wird also nur Adapterkabel bekommen die von 16A CEE+ auf 16A CEE gehen und auch nur für 16A freigeschaltet sind oder eben von 16A CEE+ auf 32A CEE 3 phasig und Freischaltung für 32A oder1 bis 3 mal 32A CEE einphasig.

Gruß

Roman

von R.M - am 24.07.2009 22:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.