Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Alfons Heck, Herbert Hämmerle

Elektrovorschriften in den EU-Staaten

Startbeitrag von Herbert Hämmerle am 12.08.2009 13:45

Frage an die Elektrofachleute:

Wenn ich von Markus Herrmann eine Drehstromkiste kaufe, könnte dann mein österreichischer Elektriker ein Haar in der Suppe finden, weil evtl. ein Gerät kein ÖVE-Zeichen hat und den Anschluß verweigern ? Welche Prüfzeichen müssen elektrische Komponenten in der EU haben, daß sie eingesetzt werden dürfen ?

Antworten:

Hallo Herbert,
Zitat
Herbert Hämmerle
...könnte dann mein österreichischer Elektriker ein Haar in der Suppe finden...

eines??? Tausende :D
Es gibt so viele Gesetze, Normen, Vorschriften von elektrischer, baurechtlicher, versicherungstechnischer, umwelt... usw, usw das man eigentlich gar nichts mehr machen darf:eek:
Aber zum Schluß bekommen sie uns immer am "Arsch" (zumindest in D-Land gilt: Es liegt im Verantwortungsbereich der elektrotechnisch zuständigen Fachkraft (sprich er darf alles auf eigens Risiko und wenn er das nicht will und versucht alle oben genannten "Hilfen" zu beachten findet doch noch einer ein Haar in der Suppe :sneg:).
Also wenn der Öschie will kann er und wenn er nicht will kann er nicht - wirklich einfach oder:confused:

Oder praktisch ausgedrückt: Frage Deinen Elektriker ob er es macht - denn er muß im Ernstfall den Kopf hinhalten.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 12.08.2009 18:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.