Lesestoff V2G und W2V

Startbeitrag von Ralf Wagner am 03.05.2013 21:11

In den News ist für die Chemnitzer eine Umfrage bzw Bewerbemöglichkeit für einen BMW Hybrid. Der Umfrager stellt auf seiner Homepage auch eine Interessante Studie zum Thema "Gesteuertes Laden V2.0" zur Verfügung.

[www.tu-chemnitz.de]

Es sind wirkliche viele Informationen, wer sich interessiert kann ja mal schmökern, es lohnt sich.

Ralf

Antworten:

Viele leere denglische Worthülsen. Aber offensichtlich macht man sich auch ernsthafte Gedanken.
Ab Seite 520 steht viel über gesteuertes Laden zum Auffangen von Wind-und Sonnenenergiespitzen, also in Richtung smart grid. Da stehe ich ja offensichtlich nicht alleine in der Landschaft da.

Ziel muss es sein, mindestens 50% von 20 Millionen Elektrofahrzeugen mit nur teilgeladener Batterie , in Problemzeiten ununterbrochen, am Netz zu haben.

Die wichtigste Frage dazu, wie? Diese Frage ist natürlich noch nicht beantwortet. Wohin mit den vielen Steckdosen, wohin mit den Autos, die davor parken müssen. Auf jeden Fall, Garagen und Sammelgaragen steigen mit den Elektroautos im Kurs.

Die frontend-backend-Diskussion halte ich für recht müßig, es fehlt die hardwaremäßige Verwirklichung, sprich, Koppelstellen zum Fahrzeug, die Stabilisierungsnetzstruktur, meiner Meinung nach über das Mittelspannungsnetz und die erforderliche Entmonopolisierung des Versorgungsnetzes, das der Allgemeinheit im vollen Umfang geöffnet werden muss.

von Bernd Schlueter - am 10.05.2013 07:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.