Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas Pernau (Ion), Peter Dambier, Natascha Schlüter, R.M, Emil, BurgerMario

EnBW + car2go = Schwachsinn2stay

Startbeitrag von Thomas Pernau (Ion) am 09.08.2013 10:59

Hallo,

hab mal bei der nächstgelegenen EnBW Ladesäule im Dürrlewang vorgeigeschaut. Ladesäule blockiert durch 2 cars2go mit 100% Ladezustand, ein dritter mit 56% steht daneben. Wenn man einen vollgeladenen car2go ausstecken will um an die Ladesäule ranzukommen muss man ihn zuerst anmieten, mit der Car2go Ladekarte an der Ladesäule abmelden und irgendwo anders hinstellen.
Die EnBW Webseite zeigt zwar die Ladesäulen, nicht aber deren Belegung und Tarifzone. In der Erklärung der Tarifzonenmodelle faselt die EnBW schließlich noch was von wegen Belegungszeiten der Ladesäulen optimieren, deshalb Umstellung auf Zeittarif anstatt Energietarif.

Fazit: wer die nun verfügbare EnBW prepaid Karte als Sicherheit haben will um notfalls schnell zwischenzuladen sollte sich das gut überlegen. Die Wahrscheinlichkeit dass die Säule durch car2go belegt ist fällt recht hoch aus.

Könnte vielleicht man einer der Zugang zur 61851 hat nachschauen ob die Säule den Mennekesstecker loslässt wenn man das Kabel durchschneidet? Wäre vielleicht eine Notlösung und könnte die leute zum Umdenken bewegen.

Thomas

Antworten:

Hallo

Warum schneiden....
Einfach Fahrzeugseitig den Typ1 abziehen und hoffen, dass das Kabel aus der Säule rausgeht ;)

Gruss

Mario

von BurgerMario - am 09.08.2013 20:01
das sind smart ED3 da ist fahrzeugseitig auch Typ 2 also verriegelt

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 09.08.2013 20:05
Beim i-MiEV würde ich die 12V Batterie abklemmen, aber der hat zum Glück Yazaki Stecker, also kein Thema. Alternative, Sicherung für das Ladegeschirr suchen. Die "richtige" Sicherung ziehen, dann ist das Ladegeschirr tot und sollte den Stecker freigeben.

Braucht der Smart Drehstrom oder nutzt er nur eine Phase?

Ich habe für mein Ampera EVSE (am i-MiEV), bei Reichelt 5 polige Stecker und Kupplung besorgt und kann jederzeit unterbrechen. Die Stecker vertragen 20A, aber dürfen nicht unter Strom gesteckt oder gezogen werden. Geht nur mit Werkzeug (Schraubenzieher oder Autoschlüssel).

[www.reichelt.de]

L1, Erde und N sind wie gedacht, L2 und L3 habe ich für Proxi und Pilot mißbraucht. Da Stecker in freier Wildbahn kaum vorkommen, besteht auch kaum Gefahr, daß da jemand mit Mist baut. Bei CEE besteht die Gefahr.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 10.08.2013 20:14
Also ich würde Jedem der mein E-Auto einfach von der Ladesäule abklemmt richtig auf die Finger klopfen. Die diskutierten Manipulationen sind Eingriffe in fremdes Eigentum. Mit dem Parken, Einstecken und Aktivieren existiert ein rechtsgültiger Vertrag mit dem Betreiber und niemand anders hat das Recht diesen Vertrag zu annullieren.

Dieses Beispiel zeigt gerade, dass das Konzept der dedizierten Ladestationen zur Versorgung von E-Fahrzeugen untauglich ist, wenn die Zahl der Elektroautos rasch zunimmt. Dann wird diese Art von Selbstjustiz überhand nehmen. Selbst ein Zeittarif hilft hier nicht weiter, weil dieser sonst extrem teuer sein müsste.

von Emil - am 10.08.2013 20:59
Ich suche mir auf dem Caravanstellplatz immer ein, zwei Nachbarn, denen ich zeige, wann meine Batterie voll ist, und die ich bitte, meinen Stecker zu ziehen, wenn es soweit ist und ich nicht da sein sollte.

Die dedizierten Ladestationen sind ein Kapitel für sich. Eigentlich unbenutzbar und dazu noch zu teuer.

Die diskutierte Manipulation ist nur für den machbar, der den Autoschlüssel hat und ein Notfallhelfer, falls die Ladesäule mal wieder den Stecker nicht rausrückt.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 10.08.2013 21:59
Hallo,

so wie es auf der Karre2geh einen Aufkleber gibt der sagt wie man das Ding anmietet sollte es einen zweiten geben der sagt wie man es aussteckt wenn es 100% geladen ist, und zwar ohne dass man es anmietet. Bis es soweit ist die Karre2steh bitte immer zu 90% geladen in der Hotspot-Zone einstecken dann kommen den Betreibern die Tränen wenn sie die EnBW Abrechnung erhalten.

Im Interesse alle Elektrofahrzeugnutzer muss man auch darüber nachdenken die von außen sichtbaren Ladeanzeigen der Autos zu standardisieren so dass schnell und einfach erkennbar ist ob das Auto noch lädt. Ein voll geladenes Auto auszustecken um die Ladestation freizugeben ist m.E. in Ordnung. Man könnte die Säule auch so programmieren dass sie den Männekens-Stecker freigibt wenn voll ist.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 11.08.2013 07:14
Hallo

Eben deshalb sowohl Zeit als auch Strom bezahlen die Dose kann 20kw wenn du da mit 3 Kw nuckelst must du dann halt 20kw für die Stunde bezahlen egal ob du sie brauchst oder nicht.

Damit würde sich alles von alleine regeln.

Flensburg ist auch so ein Schwachsinn, 2 Schukos und 2 Typ Dosen, wenn du eine Schuko benutzt dann ist auch die Typ 2 Dose blockiert.

Warum nicht einmal Typ2 mit 16A und 1mal mit 32A und 3 andere Dosen für den Kleinkram also z.B.

Typ 2 16A 1 phasig oder Schuko oder CEE blau parallel an jede freie Phase

Die könnte man dann ja nochmal absichern so daß die restlichen Dosen blockiert werden wenn eine benutzt wird.

Gruß

Roman

von R.M - am 11.08.2013 08:02
Zitat
R.M
Eben deshalb sowohl Zeit als auch Strom bezahlen die Dose kann 20kw wenn du da mit 3 Kw nuckelst must du dann halt 20kw für die Stunde bezahlen egal ob du sie brauchst oder nicht.

Damit würde sich alles von alleine regeln.


Genau so sollen die Leute genötigt werden Typ2 zu nutzen :mad: Was hat das dann noch mit ressourcenschonender Mobilität zu tun? Nix!

Wer wirklich unbedingt schnell von A nach B kommen muss legt sich ohnehin kein Efahrzeug zu, und wenn doch dann eher ein entsprechendes Leichtfahrzeug das auch an einer Phase zügig laden kann. Und was hat es mit "Schnellladen" zu tun, wenn man die Akkus eines mit durchschnittlich 1,5 Personen besetzten 1000+kg-Fahrzeugs kurzzeitig mit 22kW lädt, sich die Dinger dabei fast frittiert und trotzdem nicht nennenswert über die 70km Reichweite pro Stunde Ladezeit an einer 16A-Phase beim Twike kommt? Die ganze Chose geht seit Jahren in die falsche Richtung weil realitätsfremde Schreibtischtäter nicht nach der Frage "wie kann ich Emobilität fördern" sondern eher nach "wie kann ich Fördergelder abgreifen" entscheiden...

Ich hätte grundsätzlich nichts dagegen, für die Faktoren Zeit, Stellplatz- und Energiebedarf anteilsmäßig angemessen zur Kasse gebeten zu werden. Davon für 20m² Stellfläche, 22kW oder mehr Ladeleistung pro angefangener Stunde Nutzung und eine überteuerte, komplizierte und störanfällige Elektronik (die auch mal gern selbst mitten in der Nacht ohne nahegelegene Ladealternative entscheidet, mich gar nicht laden zu lassen) zu bezahlen um irgendwelche Aktionäre glücklich zu machen halte ich gar nichts...

Zitat
R.M
Flensburg ist auch so ein Schwachsinn, 2 Schukos und 2 Typ Dosen, wenn du eine Schuko benutzt dann ist auch die Typ 2 Dose blockiert.


Gibt's in Köln auch. Nennt sich "Mennekes-Säule" und ist wegen der schlappen Schukos schon in der Kritik. Das wäre aber auch mit einer Säule die nur über Typ2 verfügt nicht besser, denn dann müssten Twikes, Twizzys, Roller etc. mit Typ2-Adapter rumfahren und würden trotzdem die Anschlüsse blockieren. Die Betreiber müssten verstehen, das sich einige Fahrzeuge platzsparend abstellen lassen (=Mehrfachnutzung der Stellplätze bei entsprechender Organisation) und eher die Anschlüsse als die Stellflächen nicht nutzbar sind. Dann kann man ein paar einphasige Anschlüsse mehr bereitstellen und damit viele Blockaden, Defekte und Ähnliches kompensieren.

Zitat
R.M
Warum nicht einmal Typ2 mit 16A und 1mal mit 32A und 3 andere Dosen für den Kleinkram also z.B.

Typ 2 16A 1 phasig oder Schuko oder CEE blau parallel an jede freie Phase

Die könnte man dann ja nochmal absichern so daß die restlichen Dosen blockiert werden wenn eine benutzt wird.

Gruß

Roman


Eine P&C-Kiste dazu könnte einiges an Problemen lösen. 1x16A CEE rot (dreiphasig), Phase 2 als blaue CEE und Phase 3 als Schuko und schon ist die Birne geschält!

...aber man stellt da ja lieber 'nen teuren R2D2 hin der die mechanische Sicherung raushaut wenn er angehustet wird und noch nicht mal selbst den Techniker ansmsen kann damit nur ja keiner unrechtmäßig 'ne Wattsekunde abzweigen kann! :hot:

von Natascha Schlüter - am 11.08.2013 21:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.