Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Dambier, el3331, Bernd Schlueter, Manfred aus ObB

Aus dem BHKW-Forum

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 29.09.2013 16:37

Unsere europäischen Partnerländer sind im Gegensatz zu Peter Altmaier der Energiewende gegenüber aufgeschlossen, und zwar real.
Hier die neueste Entschließung:

Das ist die Energiewende!

Im Hause Altmaier könnten nun Zittern und Zähneknirschen einkehren.

Antworten:

Hallo,

an derartigen Umfragen - insbesondere dieser - werde ich mich nicht beteiligen.
M.E. sollte ein Forum wie das elweb politisch neutral sein.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 29.09.2013 18:55
Zitat

M.E. sollte ein Forum wie das elweb politisch neutral sein.


So ähnlich haben das die Funkamateure in Deutschland auch gesehen.

Dann kam Kabelfernsehen und wo das Kabel den Amateurfunk nicht zugepustet hat, wurden den Funkern Leistungsbeschränken auferlegt um defekte Fernseher nicht zu irritieren.

Das 70cm Band wurde für alles mögliche genutzt und die Funker verdrängt.

Das 12cm Band gehört heute WLAN, WiFi und Bluetooth.

Die Funker sind so gut wie ausgestorben.

Wenn mir ein Politiker auf die Füße tritt, dann trete ich ihm auf seine, ohne Rücksicht auf politische Neutralität. Deshalb bin ich selber einer geworden.

Wenn wir lieb sind, dann wird der Strom unbezahlbar und Elektroautos erledigen sich von selbst. Dafür macht die Heizölmaffia mehr Geld locker, als jede Bundesregierung für Elektromobilität.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 29.09.2013 21:04
Wo kommen wir denn hin, wenn wir unsere Politiker nicht mehr kritisieren dürfen, Lothar?
Immerhin gehören die Angela und der Peter der gleichen Partei an. Die Angela hat die Energiewende versprochen und der Peter sabotiert sie. Frage mal nach im BHKW-Forum.
Nein, da bin ich nicht neutral. Politik geht uns alle an. Meine Kritik ist übrigens personen- nicht parteibezogen. Ich kritisiere auch Wolfgang Schäuble, wegen dem, was uns in Nepal widerfahren ist, als er Minister ohne besonderen Aufgabenbereich, also Hausherr, Schmidtbauer Staatssekretär und Werner Mauss ihr Helfer war. Unsere Bundeskanzlerin setzte vor 2 1/2 Jahre die ganze Corona, das waren noch weitere Personen, die zur Zeit der "Südamerikaconnection" wirkten, an die frische Luft. Deswegen wird sie noch heute von der Seilschaft angegriffen, bei mir hat sie einen dicken Stein im Brett.

von Bernd Schlueter - am 30.09.2013 01:15
Hallo,

ich bestreite niemendem das Recht, Politiker zu kritisieren oder sich überhaupt politisch zu engagieren. Dafür gibt es hinreichend geeignete Platformen.
Nur ein Forum zur Elektromobilität halte ich da für weniger geeignet, solange es nicht zumindest ansatzweise um Elektromobilität geht.

Wie gesagt, meine Meinung.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 30.09.2013 19:41
Zitat
el3331

Nur ein Forum zur Elektromobilität halte ich da für weniger geeignet, solange es nicht zumindest ansatzweise um Elektromobilität geht.


Is aber das Unterforum Ladeinfrastruktur also der Stationäreteil der Elektromobilität :o

Und wo der Strom herkommt und wie teuer ist schneller ein Thema als Lieb, teuer wirds sowieso :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 30.09.2013 19:45
Ganz wichtiges Thema, Energiewende - und da ist Elektromobilität der zentrale Eckpfeiler ganz in der Mitte. Und weil der durch die Mitte geht tangiert der alles.

Bei uns im Kreistag, einen Tag nachdem das letzte Kraftwerk in Fukushima explodiert ist, die Mehrheitsfraktion: "Wir sind ja so betroffen. Jetzt seid doch mal alle mit uns betroffen" Und dann haben wir einen fraktionsübergreifenden Beschluß gemacht - und die RWE hat halblau Stunk gemacht, weil Biblis liegt ausgerechnet bei uns im Kreis.

Bei der Energiewende geht es ja nicht nur um Kernspalterei, sondern auch darum das volkswirtschaftlich idiotische Heizöl aus fremden Landen durch heimischen Strom zu ersetzen.

Bei einem Besuch in einem turistisch interessanten Cafe am Rande unsereres Kreises hab ich mal vorsichtig nach einer Steckdose gefragt. Die Solaranlage auf dem Dach sah vielversprechend aus und die im Schilf versteckte Gülleaufbereitung (geruchfrei) ebenfalls.

Was ich da über den Peter gehört habe hat nicht sehr lieb geklungen. Fazit, drei Pedeleks am Drehstrom, also für jedes eine Phase, geht. Ein Auto und der Backofen wird kalt.

Die Solaranlage, im Vergleich zu dem was die Küche braucht, ist nur ein Tropfen auf den heisen Stein und die Förderung pure Halsabschneiderei.

Ganz in der Nähe, im Nachbarkreis habe ich eine Windmüllerei besucht, die ganz fürchterlich in Verruf geraten ist. Landschaftsverschandelung und Waldvernichtung ...

Ich habe unseren i-MiEV auf den Parkplatz für Wanderer gestellt und bin mit Karin und Kamera durch den Wald gepilgert, den kahlen Bergrücken suchend. Hörgerät auf Läusehusten eingestellt, damit wir den ozeandampfergroßen LKWs rechtzeitig entfliehen konnten und mehrfach die Engebohrenen fragend sind wir der vermeintlichen Hölle näher gekommen.

Am Ende eines gut ausgebauten Waldwegs haben wir die Baustelle gefunden. Höflich gefragt, ob wir fotografieren dürfen, hat uns der Polier begrüßt und herumgeführt. Das was jetzt braun ist, wird in einem dreiviertel Jahr wieder grün. So ein Windrad braucht unten eh nicht viel Platz - aber letzten Monat war da ein wilder Haufen, der hat mit 5 Kampfpanzern einer wohlbekannten schwäbischen SUV Marke mit Pferd im Logo und grünen Nummernschildern die ganze Baustelle lahm gelegt. In jedem Auto kam nur ein Trottel und dann haben die an einer Kamera das Stativ abgeschraubt und die Kamera in die Fahrspur des SUV gestellt und die Bilder direkt neben die Atombombenschäden von Yokohama ins Web gepostet.

Der waldmischelbacher Bürgermeister hat sich kringelig gelacht, als ich ihm die Geschichte erzählt habe. Aber wenn so Umweltpolitik gemacht wird, dann hier im Forum lieb sein ... nein, kann ich nicht. Da sind mir die Senatoren die damals Rom vor dem Cäsar bewahrt haben lieber. Sind alle straffrei rausgekommen, weil nacher keiner mehr wußte, wer zuerst ausprobiert hat, ob da noch Platz für sein Dolch war.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 30.09.2013 21:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.