Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Dambier, Bernd Schlueter, PowerTower, Herbert Hämmerle, RalfZ, BurgerMario, wchriss, trimaransegler

LEMnet mit neuer Oberfläche

Startbeitrag von RalfZ am 14.11.2013 21:05

Lange hat es gedauert, aber heute haben wir es endlich online gebracht:

Das LEMnet hat eine neue Oberfläche!

In den letzten Monaten hatten wir uns darauf konzentriert dass die wichtigsten Dienste gut funktionieren und das ist uns auch gelungen. Doch im Hintergrund haben wir fleißig gewerkelt um das LEMnet noch besser zu machen.

Folgende neue Features sind hervorzuheben:

1) Routenplanung auf der Karte.
Viele haben es sich gewünscht und jetzt gibt es sie endlich. Man kann auf der Karte Routen planen und dabei die Ladehalte einbeziehen!

2) Das LEMnet ist jetzt endlich mehrsprachig.
Wir fangen in der Oberfläche mit Deutsch und Englisch an - werden aber bald auch weitere europäische Sprachen anbieten. Die Wurzeln des LEMnet liegen im deutschsprachigen Raum, aber die Zukunft ist europäisch!
Im nächsten Schritt wird es dann auch die Beschreibungen der Ladehalte in mehreren Sprachen geben.

Natürlich sind wir weiterhin fleissig - es gibt noch einige Ideen die wir bisher aus Zeitgründen nicht realisieren konnten.

So wird es Anfang 2014 (wahrscheinlich Februar) auch endlich eine LEMnet-App für iOS geben. Damit können wir dann auch die Freunde der Äpfel mit einer nativen App bedienen.


Das LEMnet-Team

Antworten:

Hallo.

Sieht ja wirklci Klasse aus und läuft auf meinem Nexus 4 auch super :)
Werde nachher mal die Routenplanung ausprobieren...

Gruss

Mario

P.s. wird die Android APP auch dementsprechend geupdated ?

von BurgerMario - am 15.11.2013 12:01
Langsam wirds.

Ich bin beinahe begeistert, so ein Bißchen zumindest - vielleicht auch ein Bißchen mehr.

Der Routenplaner gefällt mir.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 15.11.2013 12:02

Neue Steckdosenarten Tesla und BMW

Werde morgen oder Übermorgen mal bei BMW Krauth in Heidelberg vorbei schauen.

Neu kommen Tesla Supercharger (eine verschlimmbesserte Mennekes Typ2 Gleichstrom)

und BMW Wallbox (ebenfalls verschlimmbesserte Mennekes Typ2 Gleichstrom).

Ob das die selben sind? Beide kommen ohne die Dicke Lippe aus.

Beide, Tesla und BMW wollen unser Land jetzt mit Schnellladern überfluten. Mal sehen ob es wahr wird.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 15.11.2013 16:49
Hallo Ralf!

Schaut ganz gut aus!
Der Export via GPX und die Routen-Link-Funktion sind sehr hilfreiche Funktionen!

Ich nehme an, daß dann in einem weiteren Schritt Routenoptionen wie Autobahnen vermeiden und Zwischenziele folgen werden.

von Herbert Hämmerle - am 16.11.2013 10:53
BMW Heidelberg nicht gefunden, beim dritten Versuch auf der Autobahn gelandet.

Zum Glück bei

[www.bonsai-heidelberg.de]

zwei Drehstromdosen, CEE 400V/16A gefunden. Leider sind die nur Mittwoch bis Samstag offen. Karin und ich hatten Glück.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 16.11.2013 15:07
Hallo Peter,
was hat das mit der Lemnet - Website zu tun?

von Herbert Hämmerle - am 16.11.2013 16:46
Hallo Herbert,

ich hatte versprochen was über die erhoffte Steckdosenschwemme zu sagen...

nur, wenn die so schlecht zu finden ist, macht es keinen Sinn. Ich schau mir aber die anderen 45 noch an, wenn sie in meine Nähe kommen.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 16.11.2013 17:42
Zitat
BurgerMario
P.s. wird die Android APP auch dementsprechend geupdated ?


Ja. Die neue App wird für mehrere Plattformen entwickelt, zuerst Android und iOS. Windows Phone wird wohl ein paar Wochen danach kommen.

Ralf

von RalfZ - am 16.11.2013 19:14
Ich muss schon sagen: tolle Leistung. Danke für die viele Mühe.
Besonders gefällt mir die Schnellabfrage der RWE-Säulen (war vorher auch schon!) und die Bilchen helfen oft beim Finden.

Weiter so:spos:

von trimaransegler - am 17.11.2013 16:42
Hallo!

Ich habe gestern die Sache gründlicher in Augenschein genommen. Beim Routing sind mehr Funktionen hinengepackt, als man auf den ersten Blick erkennen kann. Die fabelhafte "add2route"-Funktion, mit der man Unterwegs-Ladehalte einbinden kann, ist erst bei genauerem Erkunden zu entdecken. Hilfreich wäre auch, wenn diese zusätzlich generierten Wegpunkte in der Liste beim Routing-Fenster aufscheinen würden, statt nur Start und Ziel.

Ich habe die Site auch auf meinem schon 2 Jahre alten Acer Iconia A500 - Android-Tablet getestet. Die Reaktionszeiten sind wegen des schwächeren Prozessors länger als auf dem PC, aber brauchbar.
Auf dem Galaxy Note2 ist die Sache wesentlich schneller, nur setzt hier die Displaygröße Grenzen, aber es ist auch damit das Erstellen einer Route möglich.

von Herbert Hämmerle - am 18.11.2013 09:11
Hallo Ralf und Ihr fleisigen Helfer,

das Lemnet mit der neuen Oberfläche ist gut geworden.
Bei der Routenplanung vermisse ich allerdings die Funktion "Autobahn vermeiden" !!
Die Einbindung der Ladehalte in die geplante Route habe ich erst nach Rücksparche mit "Ralf" gefunden. Das "add2route" ist arg dezent ausgefallen.
Wünschenswert wäre auch die Anzeige eines ausgewählten Ladehaltes in der Routenplanung (Textfeld). Das I-Tüpfelchen wär noch die Entfernung von Startpunkt zum Ladehalt (den Ladehalten).

Gruß
Christian

von wchriss - am 21.11.2013 20:02
Mir gefällt das neue LEMnet ebenfalls super. Wie ich sehe, werden nun auch endlich Bilder von Ladepunkten angezeigt (oder gibt es diese Funktion schon länger?). Dann kann ich ja ab sofort meine Rundfahrten starten und die Ladepunkte fotografieren. Echt super. :spos:

Damit bietet es zumindest für mich alle Funktionen, die ich mir gewünscht habe. Und sogar auf meinem Samsung Wave 3 mit Bada Betriebssystem läuft das LEMnet fehlerfrei (!) - das kann kein anderes Verzeichnis von sich behaupten. Das erleichtert dann auch meine Entscheidung, im welchen Umfang ich mich persönlich daran beteiligen will. Vier Ladeverzeichnisse auf einen Datenstand zu bringen ist eben doch nicht machbar, also werden jetzt drei gestrichen.

Mir wäre es ja sowieso lieber, wenn es nur eine Datenbank für Ladepunkte und nur ein Verzeichnis gäbe, denn dann wäre die Aktualität und Qualität der Daten vermutlich deutlich besser. Aus diesem Dilemma kommen wir aber wohl nicht mehr heraus.

Gruß
Micha

von PowerTower - am 21.11.2013 23:28
Juhu, Ihr habt es offensichtlich ausprobiert und es funktioniert richtig, auch unter linux.. Prompt das Grab meines Vaters in der Normandie gefunden. Ist ja super, und wie schnell das geht. Nur in die Normandie komme ich noch nicht. Es gibt genug Stationen in den Niederlanden, Belgien und Frankreich, aber die sind noch nicht oder nicht mehr verzeichnet. Außerdem ein Durcheinander von Zahlarten, vor allem in Belgien und die Mennekesstecker sind so teuer, dass nur wenige Ladestationen in Belgien und Frankreich die haben.
Ich glaub, ich leih mir den Chademostecker vom Peter, dann komme ich hin,

Aber ich habe Freunde längs der Küste...Wozu gibt es schließlich Bananenstecker?

Ansonsten, alles erreichbar in Deutschland.

Die deutschen Strompreise sind zu hoch, das passt nicht zu denen in den Niederlanden und Frankreich, wenn die jetzt abrechnen (e-laad.nl).

Sonstiges Ausland: geht meist noch nicht, außer deutschsprachig , aber außer Südtirol. Skandinavien , ein paar von vielen möglichen Stationen sind schon verzeichnet.

Beim Anklicken der Stationenanzahlmarkierungen ganz am Anfang verheddert sich das Programm häufig, man muss dann sehr viel Zeit lassen und nicht zu oft anklicken, sonst stürzt der Rechner ab.
Sonst prima. Open map ist eine gute Wahl.

Ergänzung:

Mit meinem ubuntu-linux komme ich nicht zurecht. Insbesondere, wenn ich die verkleinerte Europakarte verschieben will oder die "Stationen" auspacken will, stürzt das Programm ab bzw. wartet auf Dauer auf ein script, das hängt und nicht antwortet.
Nach jedem Klicken 5 Minuten warten, dann geht es vielleicht. Ist die Karte dann vergrößert arbeitet das Programm ausgesprochen angenehm und schnell. Dann lässt sich auch die Karte per Maus verschieben.

von Bernd Schlueter - am 28.11.2013 16:42
Hallo Ralf,

weil du das Thema neue Ziele setzen und gleichzeitig Zeitprobleme ansprichst, möchte ich gern darauf zurück kommen. Ich bin mir sicher, dass ihr fleißig seid, gar keine Frage. Aber manchmal muss man vielleicht auch wissen, wo die eigenen Grenzen liegen, um das was man eigentlich sein will, nicht aus den Augen zu verlieren. Ich denke jeder von uns kennt solche Situationen, in denen man sich in alle Richtungen ausbreiten möchte, und dabei der Kern verloren geht.

Was ich damit meine ist, dass ich vor einer Woche vier öffentliche Ladepunkte gemeldet habe, von denen ihr bisher zwei eingetragen habt. Und obwohl es eine Bildfunktion gibt, habt ihr das zugeschickte Bild nicht mit integriert? Bei dem zweiten eingetragenen RWE Anschluss fehlt die Live-Abfrage, die ich echt gelungen finde und mit der ihr ein Alleinstellungsmerkmal habt. Nun ist es auch so, dass sich schon wieder vier neue Ladepunkte angesammelt haben und ich nebenbei noch eine Tabelle mit etwa 30 Ladepunkten erstellt habe, die aktualisiert werden müssen.

Versteh mich nicht falsch, ich freu mich echt, dass ihr euch so reinhängt. Ich hab nur Bedenken, dass ihr mit dem zu erwartenden exponentiellen Anstieg der Ladepunkte überfordert seid. Vielleicht - und ich hoffe es ist so - liege ich auch völlig daneben. Bei anderen Verzeichnissen ist es teilweise so, dass die Ladepunkte keine 24 Stunden nach Einweihung schon drin stehen. Gibt es eine Möglichkeit, euch da irgendwie zu unterstützen?

Gruß
Micha

von PowerTower - am 28.11.2013 22:30
Noch herrscht ein furchtbares Durcheinander in Europa. Was nutzt mir mein Ladepunkt aus dem Lemnet in Nordfrankreich, wenn der Stecker nicht passt oder hier niemand weiß, wie man an die französische Ladekarte kommt. Deswegen ist es ganz sinnvoll, erstmal die leichter überprüfbaren Ladepunkte einzutragen, über die nähere Informationen vorliegen.
Jetzt hat das Lemnet im neuen design erst vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt, da sollten wir uns erst einmal freuen , wie gut die Routenplanung funktioniert und es sind nicht wenige Ladestationen, die an der Route ordentlich angezeigt werden.

Vor allem im Ausland waren schon sehr viel mehr Ladestationen angezeigt, ea hat keinen Sinn, die Karte mit evtl. falschen Informationen zuzupflastern. Deswegen, übt da erst einmal Geduld!
Es macht sehr viel mehr Arbeit, falsche Angaben zu revidieren. Deshalb, Ruhe bewahren.
Meine geänderte Telefonnummer war schon wenige Stunden nach dem mail eingetragen.

Ich staune nur, wie detaillreich open street geworden ist.

Kleine Meldung: Fehlerhafte Rufnummer bei 2473. Werde versuchen, zu kontaktieren.

Gesetzte Wegpunkte weiß ich nicht zu entfernen. Ist aber wichtig.
Add2route funktioniert aber prima, auch das Entfernen, toll gemacht.
Nur mein Linux kommt anfangs nicht zurecht. Hängt sich wohl an den vielen Ladepunkten auf.
XP läuft richtig gut.

von Bernd Schlueter - am 29.11.2013 17:53
Gerade gesehen, dass einer der Punkte eingetragen wurde mit vielen Zusatzdetails. Ich ziehe meinen Antrag hiermit zurück. :)

Gruß
Micha

von PowerTower - am 29.11.2013 18:42
Kennt Lemnet nur noch Kevelaer und Krusenau bei Damendorf?
Reset ändert das nicht, zweimal "X" auch nicht. Ich will nicht zu den Damen ins Dorf!
Naja, ich denke, Ihr bastelt gerade....

von Bernd Schlueter - am 30.11.2013 15:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.