Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Peter Dambier, Bernd Schlueter, i-MiEV, R.M, Martin Heinrich, Solarstrom, J. Affeldt, Kloes

Steckdosenschwemme dank i3

Startbeitrag von Peter Dambier am 17.11.2013 20:40

Mit BMW kommt ein neues Ladenetzerk auf uns zu:

[www.chargenow.com]

Unser Heidelberger Nachbar ist noch nicht im Verzeichnis. Die nächste BMW Steckdose ist von mir aus gesehen, ziemlich weit weg.

Wenn ich das klein Gedruckte richtig verstanden habe, dann könnte der i3 20A an der Drehstromkiste nuckeln, falls er eine Wallbox im Kofferraum hätte. An 240V oder 400V?

Liebe Grüße von
Peter und Karin

Antworten:

Zitat
Peter Dambier
An 240V oder 400V?


Des paßt nur im Tesla Marketing zam, im realen Leben nicht:rolleyes: Wenn 400V dann nur 230V.

230V sinds auch noch offiziell, zieht einer richtig Strom auch mal weniger, letzte Woch gemessen
( ich mach aber den Strom Asynchron selba ) 236 V also, ja es gibt 240V und wird natürlich von
Tesla gern zum schönrechnen genommen so sans mehr Kilometer auf den Papier ( oder 17'' Falchbildschirm )
in da gleichen Zeit ;-)

von Manfred aus ObB - am 17.11.2013 23:21
Steckdosenschwemme? Inzwischen würde ich begrüßen, wenn die europäische Einigung auf den Mennekesstecker rückgängig gemacht würde und ein 30-Euro-Stecker, bitte mit Thermosicherung, den Markt erobern würde. Der halsabschneiderische Mennekespreis ist doch ein Witz.

Stecker sind Verbrauchsartikel, mehr nicht!

Kunststoff und Metallstifte, nicht einmal aus purem Gold.

von Bernd Schlueter - am 18.11.2013 07:19
Zwei Herangehensweisen:

Einen kaufen und zerlegen und mit 3D Scanner verarbeiten. Dann drucken.

Die exacten Maße finden, Programm schreiben und drucken.

Ein 1000V verträglicher Isolator wäre gut, notfalls Teflon.

Als Kontakt sowas auss dem Museum verwenden?

"[commons.wikimedia.org];

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 18.11.2013 08:40
Solange sich CEE-Stecker unter Spannung trennen lassen...geht im EV-Bereich gar nicht. Daher kein Zurück vom Typ2. Wird von allen Seiten konsequent aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Ein Elektriker ist mir neulich bald an die Gurgel gegangen, als ich vom CEE anfing...

von J. Affeldt - am 18.11.2013 14:10
Zitat
J. Affeldt
Solange sich CEE-Stecker unter Spannung trennen lassen...



Tja gibts nur eins

CEE von VEB Elektroschaltgeräte Grimma noch Orginal DDR Ware ( Mobiler Gefechtsstand der NVA mit Schaltzentralle Strom
( inklusive blauverdunkelter Geländebeleuchtung )) kannst ohne die Verriegelung zu lösen
nicht öffnen, löst Du die Verriegelung trennt selbiges den Stecker vom Netz.

Tja eventuell von der Sowjetunion lernen .... ;-)

von Manfred aus ObB - am 18.11.2013 15:12
In Ostfriesland nehmen die jetzt immer eine Schere, hängt an jeder Säule. Mit dem Hammer geht es nicht mehr, haben die jetzt auch bemerkt. Die haben ordentlich dazugelernt, seit der Horst da immer aufkreuzt.

von Bernd Schlueter - am 18.11.2013 19:38
Zitat
Peter Dambier
Mit BMW kommt ein neues Ladenetzerk auf uns zu:

[www.chargenow.com]


Fast ausnahmslos Ladestationen, wo ich mit der Ladekarte auch kostenlos laden kann.

von Solarstrom - am 18.11.2013 20:09
Ich versteh die Deutschen nicht. Wollen immer das billigste, aber selber doch anständig im Job bezahlt werden. Wie soll das denn gehen?

Menekes als deutsche Firma hat doch sicher viele Mitarbeiter, die ein gutes Gehalt haben wollen. Das bezahlen die Kunden, oder sie motzen und kaufen in China :eek:

Kommt doch mal runter von eurer "Geiz ist geil"-Mentalität. Ihr macht ja das eigene Land kaputt.

Wir Kunden geben ja für jeden Blödsinn unsinnig Geld aus, nur merken wir es nicht. Warum dann bei Elektroteilen derart kleinlich rechnen :confused:

von i-MiEV - am 18.11.2013 20:41
Zitat
i-MiEV

Kommt doch mal runter von eurer "Geiz ist geil"-Mentalität. Ihr macht ja das eigene Land kaputt.


[26373.foren.mysnip.de]

Zitat
i-MiEV
Wer später malt, der kauft direkt in Japan. Da ist alles zu haben ;-)


Versteh ich das Richtig

In China ist es billig, in Deutschland * Made in Germany * und was in der Schweiz nicht zu
haben gibt's später mal in Japan :drink:

von Manfred aus ObB - am 18.11.2013 20:55
Du bist offenbar schwer von Begriff.

Was man in D (zum i-MiEV) nicht kaufen kann, das kauft man in Japan, nicht in China ;)

Und alles, was man in D oder CH kaufen kann, kauft man hier (Ausnahme Oberbayern: da kauft man nix, weil die Leut da wenig weltoffen sind, hihihi.)

von i-MiEV - am 18.11.2013 21:14
Zitat
i-MiEV
(Ausnahme Oberbayern: da kauft man nix, weil die Leut da wenig weltoffen sind, hihihi.)


Nein ein Richtiger oida Oberlandler macht des selba, ja man klopft sogar alte Nägel wieder grad
und niemts wieder her, obwohl einen ein moderner Weltbürger vorrechnet das bekomm ich durch mein I-Phon
billiger, muß Er ja auch, weil grad klopfen kann man auf einen I-Phone einen oiden Nagel nicht :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 18.11.2013 22:24
Das ist ein wichtiger Punkt, dass diese Hochstromstecker nicht mechanisch unter Last herausgezogen werden können.Doppelte Sicherung: kürzere Stifte für den Steuereingang und mechanische Verriegelung unter Last. Ein Hochstromschalter mit Lichtbogenausblasung oder ein entspechender Halbleiterschalter sitzt in der Säule.
Trotzdem, Induktion wäre keine schlechte Lösung. Dann kann man von außen den Ladestrom regeln.
Langsam wird das etwas mit meinem Konzept.
Ladesäulen sind teuer, in der Straßendecke eingelassene Induktionspulen nicht.
Auch, um das PFC besonders einfach, verlustfrei und billig zu machen, würde ich die Induktionsspulen nur einphasig betreiben. 400 Volt 128 Ampere sollten genügen.Schmelzsicherung bei Kurzschlüssen reicht. Straßen sind auch so abgesichert. Also, je Säule ganzzahlige Vielfache von drei bunter Induktionsspulenmarkierungen in der Fahrbahndecke. Alle 2,5 Meter eine zum senkrechten Einparken.Die Sekundärspulenposition richtet sich nach dem Reifendurchmesser und der genormten Höhe des Bordsteins, gegen den das Fahrzeug rollen muss.
BMW kann dann seine Fallstricke wieder einrollen.

Ich sehe schon, wie es kommt: das Einzige was dann in den Städten summt, sind die Bienen und der Horst, der mal wieder eine Pommesbude gleich hinter der Induktionspule entdeckt hat.

von Bernd Schlueter - am 19.11.2013 08:45
Vermutlich wieder ein Marketing Gag!

Habe eben mal die Standorte von ChargeNow mit denen vom Ladenetz.de verglichen. In Trier stimmen diese Standorte überein. Falls an dieser Adresse nicht zwei Ldesäulen nebeneinander stehen sollte somit auch die Karte von Ladenetz.de an den "BMW" Säulen funktionieren. Leider komme ich derzeit nicht elektisch bis Trier. Citystromer zu wenig Recihweite, Think Lenkung defekt.
Bitte prüft doch mal in Eurer Umgebung ob es weitere Übereinstimmungen gibt, und ob die Ladenetz.de Karte tatsächlich funktioniert.

Gruß

Kloes

von Kloes - am 26.11.2013 11:27
Wenn es nach dem Ladenetz geht, dann ist bei uns steckdosenfreie Zone mit mehr als 100 km Umkreis. Stuttgart, Würzburg und Trier wären die nächsten und sind kaum für mich erreichbar - nicht bei diesem Winterwetter.

Es fehlt:

Autohaus Krauth GmbH & Co. KG,M zertifizierter Händler, In der Gabel 12, 69123 Heidelberg, Tel. : 06221 7366-0

Die liegen ganz in meiner Nähe, aber scheinbar nur über die Autobahn zu erreichen. Uns gings dreimal daneben. Beim dritten Versuch waren wir schneller auf der Autobahn, als uns lieb war.

46 herausgesuchte BMW Händler bekommen einen i3 samt Wallbox als Dauerleihgabe, zum Verkauf. die 46 sollten allesamt im BMW Ladenetz auftauchen.

Kraut Heidelberg liegt mitten in der 100 km steckdosenfreien Zone.

Die Wallbox scheint übrigens nicht mit dem gleichnamigen Schnelllader für den Mini E verwandt. Es scheint eine einfache 32A Mennekes zu sein, an der auch der Tesla sich laben könnte.

Wie auch immer, ein i3 der sich dorthin verirrt scheint in der Falle. Ohne REX oder Drehstromkiste kommt der nur auf einem Tieflader wieder raus.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 26.11.2013 15:25
Hallo

Solltest überlegen ob du beim Drehstromnetz mitmachst dann gibts in deiner Gegend genug Lademöglichkeiten.


Gruß

Roman

von R.M - am 26.11.2013 18:27
Schon Gut Roman,

die nächste Feier kommt bestimmt und dann brauchen die Buddhas die Drehstromdose für den Kühlcontainer. Spätestens dann krieg ich meine Drehstromkiste dort unter.

Karin und ich wohnen in Miete. Es geht also nur als Pate.

Schon mal vorab wo sie hinkommt:

[www.buddhasweg.eu]

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 26.11.2013 19:02
Hallo,

genau in dem Ort bräuchten wir nicht unbedingt (noch) eine...


Gruß Marrtin

von Martin Heinrich - am 27.11.2013 10:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.