EWE Ladesäule Tossens

Startbeitrag von Horst Hobbie am 21.09.2014 04:49

Eine Frage in die Runde bevor ich bei denen meine Frage und Meinung präsentiere.
Kurze Erklärung davor:
bisher habe ich immer eine 400 Volt rote Steckdose und ein Typ2 Dose an den Säulen vor gefunden.
Gestern ne Tour gemacht und in Tossens eine EWE Säule angesteuert.
Die wurde wohl umgebaut denn ich fand keine 400 Volt rote Dose sondern rechts und links je ein Typ2.
Da stand ich wieder mal mit dem Stecker in der Hand und einem Frage-Zeichen überm Kopp.
wird der 400 Volt Mennekens Stecker jetzt gekillt für die Zukunft ?
eure Meinung und Gedanken dazu sind ?
ich habe keinen teuren typ 2 Stecker und das Cityel wird so allmählich teurer als ein kleiner Verbrenner und ich werde wohl gezwungen in absehbarer Zeit umzusteigen auf Stinker um überhaupt mobil bleiben zu können.:(
der Frust Horst

Antworten:

Ich hab gerade mal geguckt. Bei EWE und GoingElectric stehen veraltete Daten,
das LemNet ist aktuell. Zumindestens was Tossens betrift. Hab mal im
LenNet rumgeguckt. Es gibt noch mehr Säulen die nur noch Typ 2 haben :(
Muß ich wohl so einen Typ2 dingends auf die todo-liste setzen.

Ich bin bei den Kosten inzwischen deutlich unterhalb eines Kleinwagens.

bis denne
Jan

PS @Horst: Hab heute leider keine Zeit.

von Jan-EL - am 21.09.2014 07:45
Hier steht was dazu:
[www.goingelectric.de]

Typ2 ist nunmal die Zukunft der E-Mobilität. Und wenn man mit seinen Elektroflitzer regelmäßig öffentlich lädt, dann sollte man das entsprechend berücksichtigen. Ein guter Stecker (z.B. von Bals) kostet 130 Euro. Mit Ersatzbeschaltung, Kabel und CEE Stecker kommt man auf um die 160 Euro. Das ist eine Investition, die abseits von DSN und P&C durchaus sinnvoll ist.

Weil mich der Kauf dieser Spezialanfertigungen gestört hat, geht es jetzt noch einen Schritt weiter, denn das Auto bekommt einen Typ2 Anschluss. Damit können günstige und gut verfügbare Standardkabel verwendet werden, z.B. das vom BMW i3 für 180 Euro inkl. Tasche. Hat auch den Vorteil, dass man an Lademöglichkeiten mit fest installiertem Kabel, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen, überhaupt Strom bekommt.

Eine günstige Lösung wäre ein Adapterkabel mit Dostar Stecker. Sowas kannst du dir für 120 Euro selber basteln.

Gruß
Micha

von PowerTower - am 22.09.2014 13:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.