Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
48
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Ralf Wagner, Alfons Heck, Solarstrom, p.hase, Thomas Pernau (Ion), el3331, Bernd Schlueter, uwe81543, Andi aus Bad Essen, Emil, ... und 8 weitere

Tripel Ladesäulen bei ALDI

Startbeitrag von Solarstrom am 08.05.2015 16:34

:hot::hot::cheers::hot::hot:

Bis Mitte 2015 soll es schon 50 ALDI Standorte mit Tripel Ladesäulen CCS, CHAdeMO und Typ2 geben:
[www.aldi-sued.de]

Nutzungsbedingungen:
[www.aldi-sued.de]

Antworten:

Ein Artikel über ALDI und die Ladesäulen: [www.handelsblatt.com]

von Solarstrom - am 09.05.2015 15:05
... na hoffentlich findet das Nachahmer.
Unser EDEKA, dessen Chef selbst ein ZOE fährt, will das demnächst auch anbieten.

von Andi aus Bad Essen - am 11.05.2015 06:26
In Filderstadt Bernhausen gibt es Aktivitäten...


Eine Säule in FFM ist fertig, habt ihr sonst noch wo Aktivitäten gesichtet?

Ralf

von Ralf Wagner - am 06.06.2015 07:58
Hallo,

in Köln-Lövenich sieht es annähernd so wie auf dem Bild aus.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 06.06.2015 21:17
Zitat
Ralf Wagner
In Filderstadt Bernhausen gibt es Aktivitäten...
Eine Säule in FFM ist fertig, habt ihr sonst noch wo Aktivitäten gesichtet?
Ralf


In Rommelstadt-Meiringen sind das Schild und die e-bike Fahrradständer schon fertig, Kabel ist drin also könnte diese Woche noch ein Kasten wachsen. Ich schau am Fr mal vorbei.

von Thomas Pernau (Ion) - am 07.06.2015 08:22
Zitat
Ralf Wagner
Eine Säule in FFM ist fertig

mindestens. Dort habe ich gestern geladen [www.goingelectric.de]
Nach [www.goingelectric.de] sind in Neu-Isenburg und Bad Soden die Säulen auch fertig. Sowie 6 Stück im Ruhrpott.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 07.06.2015 15:20
In Stuttgart freiberg ist die erste eröffnet
[mvi.baden-wuerttemberg.de]

rw

von Ralf Wagner - am 11.06.2015 11:01
In Aichtal und in Stuttgart-Vaihingen sind schon zwei weitere Ladesäulen in Betrieb.
Und voraussichtlich am Dienstag (16.6.) geht Waiblingen ans Netz und Fellbach ist auch in Arbeit.


Gruß
Heinz-Peter

von Heinz-Peter - am 11.06.2015 20:01
Die Säule im Dürrlewang hatte am Freitag noch gewisse Befindlichkeitsstörungen. Die RWE Hotline hatte mehrfache Fehlermeldungen. Der Hotliner war so freundlich während meiner Anwesenheit einen Neustart auszulösen. Es bootete ein embedded Linux. Hat aber nicht geholfen, schon bei der Schutzleiterprüfung ist die Software ausgestiegen. Status LEDs gingen auf rot und das Display sagte man dürfe nur während der Öffnungszeiten laden. Darauf entgegnete der Hotliner: "die Säulen sind im Messemodus, die gehen immer".
Heute ging es dann. Zuerst war ein Smart dran, dann ich. Ladeleistung ist laut Aufkleber beschränkt auf 20 kW, wird aber nicht angezeigt. Dafür aber Ladezeit, geladene kWh und SoC in %.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 13.06.2015 20:57
Dürrlewang? Ist das der Aldi in der Galileistrasse 7?

Da war ich heute (Samstag) auch. Typ2 hat problemlos funktioniert, bei CHAdeMO brauchte ich zahlreiche Anläufe und hatte 2 Abbrüche, wonach das Spiel wieder neu begonnen hat. Zu welchem Zeitpunkt bist du dort gewesen? Ich war ganz grob um 14:00 - 14:30 Uhr dort.

von Solarstrom - am 13.06.2015 22:38
Ja, Dürrlewang ist Galileistr.
Ich war am Sa kurz vor dem Mittagessen da, Chademo Ladung 1,6 kWh ging problemlos.
Mangels Anleitung habe ich einfach den Chademo-Stecker eingesteckt. Daraufhin wechselte das Display die Anzeige: "Zum Start der Ladung einen der vier Bedienknöpfe drücken". Dann kam die Auswahlmöglichkeit Chademo / CCS / Typ2. Chademo gewählt, Start gedrückt, geht.
Als die Säule am Fr. abend rote Statusbalken anzeigte ging wirklich gar nichts. Nach dem Neustart waren die Statusbalken auf grün, Auswahl des Lademodus und Chademo Start waren möglich. Dann kam unmittelbar der Abbruch. Das gleiche Verhalten war bei Typ2, somit bin ich davon ausgegangen dass bei beiden Systemen die Schutzleiterprüfung gescheitert war. Als Folge ging der Statusbalken auf rot und das Display sagte man könne nur zu Geschäftszeiten laden.
Jetzt habe ich hier auf Seite 4 gefunden dass beim Chademo Ladestart zuerst eine Kompatibilitätsprüfung dann erst die Schutzleiterprüfung erfolgt.
Wie schon gesagt der Mitarbeiter der RWE Hotline sagte die Säulen seien im Messemodus also müsste die Ladung jederzeit gehen. Falls das nicht so ist und die Dürllewangsäule fühlt sich zeitmäßig in Taiwan wäre um 14 Uhr Geschäftsschluss. Dafür wäre Mo morgen ab 2 geöffnet.
Vielleicht könnte mal jemand in Aichtal testen ob es heute geht und was auf dem Display steht, incl. Farbe des Statusbalkens. Bei der Gelegenheit: ging es Fr. Abend in Aichtal???

von Thomas Pernau (Ion) - am 14.06.2015 08:10
Die Abbrüche waren bei mir nachdem ich die CHAdeMO Taste gedrückt hatte und kurz nachdem die Ladesäule den Akku Ladestand (%SOC) meines Drillings korrekt ermittelt hatte. Es kam immer die Fehlermeldung 'Fehler in der Ladesäule' oder so ähnlich.

An einer falschen Uhrzeit kann es in meinem Fall nicht liegen, weil es ja nach zahlreichen Versuchen immer wieder geklappt hat.

Vielleicht waren für einen Abbruch deine geladenen 1,6 kWh auch zu wenig. Bei mir hat er einmal 18% SOC bis zum Abbruch geladen, das andere mal 12% und bis zum korrekten Ende bei 82%SOC waren es 22%.

In Aichtal und Freiberg konnte ich gestern problemlos laden. Wie bei den ABB Säulen wird die Ladung bei 82% beendet. Durch einen erneuten Ladestart geht es aber weiter bis 100%.

von Solarstrom - am 14.06.2015 11:39
Heut war ich in Filderstadt-Flugzeuglanden. Der Parkplatz ist schon blau, ein Kabel ist gewachsen und ein Schild aber noch keine Säule.
Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 20.06.2015 20:42
In S- Möhringen habe ich heute das erste mal beim Aldi geladen...

Leinfelden ist noch nicht fertig...

Ralf

von Ralf Wagner - am 20.06.2015 23:14
Leinfelden ist auch aktiv...
Jetzt fehlt noch Bernhausen ....

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 26.06.2015 21:20
Die erste Säule in Böblingen (Rudolf-Diesel-Str.) funktioniert auch.
Als ich heute morgen vorbeikam, war der erste Chademo-Lader schon erfolgreich dran. War großteils aber Netzstrom, da die PV zeitgleich nur 8kW lieferte....

Mein Saxo geht leer aus, da an den Säulen ja kein Schuko möglich ist und die Pedelec-Plätze sind so platziert, dass ein Parken in der Nähe nicht möglich ist. Aber diese Dosen dürften ohnehin nicht hoch genug abgesichert sein. Und für eine halbe Stunde lohnt 16A auch nicht wirklich.....

Wie es in der Filiale BB-Hulb aussieht weiß ich nicht, da war vor einer Woche noch Baustelle.

Grüße, Helmut
[attachment 1451 aldi_bb1.jpg]

von BB-Saxo - am 27.06.2015 08:35
Bernhausen ist auch offen. > Die Schuko ist offenbar mit 16A abgesichert, versuche es mal...

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 27.06.2015 22:18
Also im Raum Stuttgart

Dammstraße 5 73728 Esslingen
Rudolf-Diesel-Straße 10 71034 Böblingen > offen
Riedstraße 6 72631 Aichtal > offen
Galileistraße 7 70565 Stuttgart-Möhringen > offen
Schweizer Mühle 9 71229 Leonberg
Otto-Lilienthal-Straße 3 71034 Böblingen
Maybachstraße 1 70771 Leinfelden-Echterdingen > offen
Karlstraße 42-48 70794 Filderstadt-Bernhausen > offen
Düsseldorfer Straße 3 71332 Waiblingen
Heimsheimer Straße 34 70499 Stuttgart-Weilimdorf
Martin-Luther-Straße 82 71636 Ludwigsburg
Stuttgarter Straße 70 70736 Fellbach
Neckaraue 8 71686 Remseck-Hochberg
Adalbert-Stifter-Straße 101 70437 Stuttgart-Freiberg
----------------


[www.aldi-sued.de]



bitte kopieren und ergänzen
Ralf

von Ralf Wagner - am 27.06.2015 22:20
Hallo,

sind die Stationen jetzt nur während der Öffnungszeiten in Betrieb?

Ich bin am So in Steinenbronn. Die Ladestation in Leinfelden wäre nur 6 km entfernt. Falls ich laden könnte, müßte in den Schönbuch nicht mit meinem Diesel verpesten ;-)

von Andreas106 - am 01.07.2015 09:12
Nach [www.goingelectric.de] sind aktuell
10 Ruhrgebiet
8 Rhein-Main-Gebiet
13 Stuttgart
8 München
in Betrieb.

von Alfons Heck - am 03.07.2015 09:53
Hallo,

hat schon jemand mit dem TYP2-Adapter Strom aus einer ALDI-Säule erhalten.
Ich hatte es gestern versucht und nur eine rote Status-LED erhalten:confused: (mit 20A und 32A codiertem Kabel). Bei einem nach mir ladenden Renault ZOE halt alles funktioniert==> Säule wohl i.O.
Ich schalte direkt den Wiederstand für Ladeanforderung (880 Ohm) im CP-PE.
Braucht die Säule vieleicht doch erst ein "Vehicle detected (2700 Ohm)" und dann die Ladeanforderung vom Fahrzeug ?
Oder was könnte es sonst sein ???

Grüße

Uwe

von uwe81543 - am 05.07.2015 09:18

Re: Tripel Ladesäulen bei ALDI Die Zeit dazu

[www.zeit.de]

von R - am 05.07.2015 10:17
Hallo,
Köln-Lövenich ist seit einigen Tagen auch offen.
Da mein AX ebenfalls durchs Raster fällt, habe ich mal nachgefragt, wie hoch die Schuko-Dosen abgesichert sind. Trotz Einschaltung von zwei Geschäftsleitern - zu zwei verschiedenen Zeiten, zugegebenermaßen außerhalb der üblichen Bürostunden - bisher kein Ergebnis. Ich werde aber noch informiert.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist übrigens die Ladung an den Schuko-Dosen im Gegensatz zu den anderen ohne zeitliche Beschränkung.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 05.07.2015 19:42
Hallo,

inzwischen hatte ich Kontakt mit einem Kundigen von Aldi. Er hat mir bestätigt: 16A.

Grüße

Lothar

von el3331 - am 06.07.2015 14:58
Hallo Uwe und Emobilisten,


die Aldisäule funktioniert mit einem Typ2 Adapter, wenn man den 880 Ohm Widerstand CP-PE. mit zwei Widerstände ersetzt. Mein Adapter ist so gebaut, dass man
einen 2740 Ohm und einen 1300 Ohm Widerstand parallel schaltet mit Hilfe eines Reedkontakts (Öffner).

Die RG Wert beträgt 881 Ohm.

Der Reedkontakt ist bei mir standardmäßig geschlossen,... so funktioniert es mit den meisten Säulen.

Die Säulen von Aldi bei Typ2 verlangen das Mod 3 Signal....also 2740 Ohm (Spannungsabfall von +12 V auf +9 V) -- bei mir geöffnete Reedkontakt, wenn man den schlisst (also parallel mit 1300 Ohm) simuliert man das Antwort/Bereitschaftssignal (mit 880 Ohm Spannungsabfall auf +6 V) des Fahrzeuges und "ouala" es gibt Strom...:xcool:

Ich verwende ein 32A Adapterstecker PE und PP sind mit einem Widerstand von 220 Ohm verbunden/kodiert...

[attachment 1462 adapter_typ2.jpg]

Also mit geöffnetem Reedkontakt den Stecker einstecken an der Säule Typ2 wählen, dann Ladevorgang wählen, Reedkontakt schließen - die Säule gibt den Strom frei.

Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist - an der Säule Ladevorgang abbrechen wählen, mit dem zweiten Reedkontakt die Verbindung zwischen PE und CP trennen und kurz warten bis die Säule den Stecker entriegelt, frei gibt und dann kann der Stecker gezogen werden.

Viel Spaß bei Laden....:cheers:


Gruß

Laslo


--- Ohne Gewähr. Nutzung auf eigene Gefahr! ---
[attachment 1461 aldi_lb_low.jpg]

von donclar - am 06.07.2015 22:15
Danke Laslo für die ausführliche Bau- und Betriebsanleitung.
Ich muß dann mal zum Conrad .... :):):)
damit es beim nächsten Versuch auf Anhieb klapt!

Grüße

Uwe

von uwe81543 - am 07.07.2015 16:01
Nach [www.goingelectric.de] sind aktuell
12 Ruhrgebiet
11 Rhein-Main-Gebiet
14 Stuttgart
9 München
in Betrieb.

Fehlt noch
1 Ruhrgebiet
2 München
dann hat Aldi seine knapp 50; also 49Ladesäulen in Betrieb gesetzt. Respekt.

Mal sehen ob ich heute abend die Ladesäule in Nieder Eschbach testen kann.
Die anderen im RM-Gebiet sind schon alle genutzt worden.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 14.07.2015 09:11
Hallo

Das blöde an den Säulen ist daß sie nur einen Anschluß zur gleichen Zeit bedienen können.

Laut dem Typenschild ist die Anschlußleistung der Säule nämlich 22kw,


Also wird bei DC Ladung wohl kaum mehr als 20kw Ladeleistung, die Anzahl der Lüfter spricht jedenfalls nicht für guten Wirkungsgrad und gutes Temperaturmanagement.


Gruß

Roman

von R.M - am 14.07.2015 18:36
Zitat
R.M
Das blöde an den Säulen ist daß sie nur einen Anschluß zur gleichen Zeit bedienen können.

Laut dem Typenschild ist die Anschlußleistung der Säule nämlich 22kw,


Also wird bei DC Ladung wohl kaum mehr als 20kw Ladeleistung, die Anzahl der Lüfter spricht jedenfalls nicht für guten Wirkungsgrad und gutes Temperaturmanagement.

Die Säulen die ich bisher gesehen habe sind so platziert das eh nur ein Auto Zugang hat. Da darf der Fahrer dann 1aus3 wählen und kostenfrei laden. Ist doch was. In Nieder Eschbach war heute 19Uhr der Parkplatz noch gesperrt aber das Display in Betrieb. AC-Ladung hat nicht funktioniert.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 14.07.2015 19:28

Tripel Ladesäule bei ALDI A5/A661

Zitat
Alfons Heck
In Nieder Eschbach war heute 19Uhr der Parkplatz noch gesperrt aber das Display in Betrieb. AC-Ladung hat nicht funktioniert.

Die Säule ist in Betrieb und liegt für Autobahnfahrer auf der A5 recht gut. Auf die 661 Richtung FFM abbiegen und gleich wieder die erste Ausfahrt runter und schon ist man da :spos:


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 27.07.2015 17:25

Tripel Ladesäulen bei ALDI - Wo Ladekabel erforderlich?

Zitat
Solarstrom
:Nutzungsbedingungen:
[www.aldi-sued.de]


Dort steht ua:
Zitat
Die Ladestation darf nur gemäß der dort angebrachten Bedienungsanleitung genutzt werden. Für die Ladung per Gleichstrom (DC) sind die an die Ladestation fixierten Ladekabel (CCS, CHAdeMO) zu verwenden. Für die Ladung per Wechselstrom (AC) hat der Kunde sein eigenes Ladekabel zu verwenden, welches für die Nutzung der Ladestation über einen Typ2-Stecker (IEC 62196) verfügen muss.


Allerdings haben in FFM alle Säulen die ich bisher gesehen habe für alle 3 Arten Ladekabel nur hier [www.goingelectric.de] ist es wie in Nutzungsbedingungen erläutert.
Wie schaut es in den anderen Regionen aus?


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 03.08.2015 12:30

Re: Tripel Ladesäulen bei ALDI - Wo Ladekabel erforderlich?

Aldi verwendet verschiedene Typern von Ladestationen. Die bei uns in der gegend haben nur für DC Mode 4 Ladung feste Leitungen. Es gibt auch Triple Charger mit drei Leitungen.

Sonnige Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 05.08.2015 18:38
heute bin ich mit dem e-nv200 mit 10% ladestand bei ALDI in leinfelden angekommen.

ein weisser Tesla ES-MS85xx lud schon 48 minuten und 18kWh. ich zückte eine visitenkarte und schrieb nett auf die rückseite, daß ich ihn leider nach 48 minuten (statt 60) ausstecken musste, damit ich überhaupt noch nachhause komme.

dann bin ich mit sohnemann umsatz machen gegangen im 750m entfernten schwabengarten.

teslafahrer kam offensichtlich zur säule, ich hatte +8% chademo geladen, zu wenig zum sterben und er hatte meinen ladevorgang abgebrochen damit er sein kabel entnehmen konnte.

und dabei blieb es - bei meinem leeren akku. ich musste dann 1,5km laufen um den ladevorgang nochmals zu starten und bin eine stunde zu spät dran gewesen.

danke dem teslafahrer dem es offensichtlich zuviel war den startknopf zu drücken! :-(

von p.hase - am 27.08.2015 16:28
Hat der Tesla Chademo geladen? Wohl schon, das heißt er hat keinen Doppellader. Hätte Dich anrufen können, allerdings andere ausstecken ist auch nicht nett. 12 Minuten später wäre es ja ok gewesen...

Ralf

von Ralf Wagner - am 30.08.2015 21:09
nein, tesla-mann hat meine ladung abgeschalten (um an sein kabel zu kommen) und nicht mehr aktiviert. :-(

von p.hase - am 30.08.2015 21:36
Wenn der Tesla mit Typ 2 lädt, hat gereicht, dass er sein Fahrzeug öffnet und seine Typ2 Leitung am Fahrzeug absteckt, dann stoppt auch der Triple Charger. Er braucht dazu keinen Knopf drücken. Es kann sein, er hat das gar nicht gemerkt. Der Triple Charger kann nur einen versorgen.

Ralf

von Ralf Wagner - am 31.08.2015 14:28
alles möglich. aber deswegen hab ich ihm einen netten kleinen zettel hinterlassen, daß ich auf ladung angewiesen bin... egal, man sieht sich immer zweimal im leben. für die 1,5km mehrweg bei 34°C darf er mir ein bier zahlen.

von p.hase - am 31.08.2015 16:19
... das er dann bei Aldi kaufen wird und dann wieder 48 Stunden dafür laden muss und... :rp:

von Andi aus Bad Essen - am 05.09.2015 09:13
Der Lebensmitteldiscounter Aldi Süd will mehr Schnellladestationen aufbauen und die Zahl der Solaranlagen erhöhen, die den Strom dafür liefern. Rund 50 Schnelllader werden aktuell mit Energie aus der Sonne betrieben.

Doch ein besonderer Blick gilt der Zahl der Ladevorgänge: Nicht weniger als 40.000 Mal wurden die kostenlosen Schnellladestationen im vergangenen Jahr genutzt. Mit Blick auf die Zahlen plane Aldi Süd, „bis Ende 2018 weitere Ladestationen zu installieren“, teilte eine Sprecherin mit.


[www.electrive.net]

von Solarstrom - am 09.09.2017 06:35
Zitat
p.hase
danke dem teslafahrer dem es offensichtlich zuviel war den startknopf zu drücken! :-(


Vielleicht war ja auch einfach darüber verärgert dass jemand einfach so seinen Ladevorgang unterbricht. :rolleyes:

Jeder Elektrofahrer hat innerhalb der Nutzungbedingungen ein Recht an der Säule zu laden. Und wenn die Säule nicht frei ist dann musst Du halt so lange warten bis sie frei wird.

Die Unsitte einfach andere Leute an Ladesäulen abzustecken, weil man meint man hat mehr Recht sollte man diese Wildwestmethoden gar nicht einreißen lassen.

von Emil - am 09.09.2017 09:53
Zitat
Emil


Vielleicht war ja auch einfach darüber verärgert dass jemand einfach so seinen Ladevorgang unterbricht. :rolleyes:


Das bedeutet ein Eauto bräuchte ein von außen Sichtbare Anzeige über den Ladezustand
des Akkus bei der Anfahrt

Rotes Licht, der Akku war fast Leer beim Anstöpßeln der Fahrer war drauf angewiesen

Gelbes Licht, der Akku hat einer Ladung bedürft, ist das Nummernschol aus dem Ort der Ladestation :rolleyes:

Grünes Licht, der Akku ist nicht der Grund warum ich einen Parkplatz nahes des Eingangs Suche :mad:

von Manfred aus ObB - am 09.09.2017 11:23
Ich bin hier zwischen Essen und Köln mit dreizehn Aldi-Tripels plus noch viel mehr Aldi- Schukos gesegnet, alle an idealen Orten mit der bekannt hervorragenden Beschilderung, mittels der man die Rettungsstation sofort findet. Normal lade ich zuhause und in Düsseldorf an den ca 50 noch freien Ladestationen, von denen gut die Hälfte hinter teuren Parkschranken steckt.
Bei Aldi musste ich bisher nur in Duisburg einmal kurz warten. Ich bin ja auch nicht so anspruchsvoll mit meiner Schukosteckdose.
Auch, wenn es in der elektroautofahrerunfreundlichen Stadt Krefeld kein Aldi mit Tankstelle gibt, kaufe ich meine Lebensmittel wegen der vorbildlichen Elektroatankstellen am anderen Ort bei Aldi.
Die Märkte liegen meist nahe den Städten mit genügend Parkraum und Hinweisschildern und man bringt genug Zeit zu Nachladen dort zu. Ich halte das Aldi-Konzept einfach für ideal- Einige andere Unternehmen bieten bereits ebenfalls freies Tanken an. Wir sollten versuchen, dieses weiter zu fördern. Natürlich sollte die Ladeleistung beschränkt werden.

von Bernd Schlueter - am 09.09.2017 17:07
Zitat
Emil
Zitat
p.hase
danke dem teslafahrer dem es offensichtlich zuviel war den startknopf zu drücken! :-(


Vielleicht war ja auch einfach darüber verärgert dass jemand einfach so seinen Ladevorgang unterbricht. :rolleyes:

Jeder Elektrofahrer hat innerhalb der Nutzungbedingungen ein Recht an der Säule zu laden. Und wenn die Säule nicht frei ist dann musst Du halt so lange warten bis sie frei wird.

Die Unsitte einfach andere Leute an Ladesäulen abzustecken, weil man meint man hat mehr Recht sollte man diese Wildwestmethoden gar nicht einreißen lassen.


hättest du dir die mühe gemacht..... tesla war voll und ich hab eine karte hinterlassen, daß ich ihn abgesteckt habe... danke.

von p.hase - am 09.09.2017 23:16
aldi baut jetzt ersteinmal BENZIN-tankstellen. der erste bauantrag in bayern läuft.

von p.hase - am 09.09.2017 23:17
Danke, Laslo, für den Schaltplan.
Bisher tanke ich bei Aldi ausschließlich per Schuko, das könnte sich nächste Woche, dank Laslo, ändern.
Ich habe in vier Aldi-Filialen nachgeschaut: die Elektrofahrrad-Steckdosen sind blockweise mit 16 Ampere abgesichert. Also, bitte Vorsicht bezüglich Überlastung! Bisher hat nicht ein einziges Elektrofahrrad parallel zu mir getankt. Offensichtlich sind die zuhause ausreichend mit Schukosteckern versorgt.

von Bernd Schlueter - am 10.09.2017 06:00
Zitat
Bernd Schlueter
Ich habe in vier Aldi-Filialen nachgeschaut: die Elektrofahrrad-Steckdosen sind blockweise mit 16 Ampere abgesichert. Also, bitte Vorsicht....


Was genau ist ein Block bei den Aldi-Schukodosen? 2, 4 oder 6 Steckplätze?
Die Aldi-Veröffentlichungen sagen dies: Elektrofahrräder können an einer separaten Ladestation aufgeladen werden – hier stehen drei Ladepunkte pro Filiale zur Verfügung. Also pro Station drei Steckdosen an einer 16A Sicherung? So jedenfalls interpretiere ich die Aldi-Veröffentlichung.

Dein Saxo nimmt bestenfalls 3,2 kW. Da ist noch Raum für 2, 3 oder 4 Ladegeräte parallel für Fahrräder. Die nehmen höchstens 100 oder 200 Watt. Technisch sollte es also gehen, denn selbst bei 10 oder 20 % Überlast dauert es schon eine Weile, bis die üblichen 16A Automatensicherungen abschalten. Sicher mehr als die 1 Stunde, die man eigentlich nur laden darf. Zusatzfrage: Werden die Schukodosen auch nach 1 Stunde abgeschaltet, oder läßt man die immer an und schreibt die 1 Stunde nur in die Nutzungsbedingungen?

Was mir neu ist: Es scheint ja auch parkplatzmäßig zu gehen. Ich dachte immer, die Plätze an den Schukos sind für Fahrräder reserviert. Oder hast Du einfach ein Verlängerungskabel vom nächsten Autoparkplatz rübergezogen? Das sollte wohl immer gehen. Hoffentlich mit 2,5 qmm H07 Kabel, für Außenbereich zugelassen.

Ich freu mich schon auf die ALDI Ladesäulen, die nach meinem Kenntnisstand bald auch in Nürnberg kommen sollen. Ideal für mich: Nach rund 50 km in Nürnberg unkompliziert laden können. Sozusagen ALDI Laden doppelt +++ (einmal +++ für Triple-Lader und einmal +++ für Schuko dreifach).

von Berlingo-98 - am 10.09.2017 13:06
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren sechs Steckdosen in einer Metallschiene, aber auf keinen Fall alle einzeln abgesichert. An sehr unterschiedlichen Orten. Natürlich habe ich gefragt und es wurde mir immer erlaubt, nicht ohne dass ich darauf aufmerksam machte, dass nicht mehrere PKW gleichzeitig laden dürfen.
Irgendwann in den nächsten Wochen ist es mit meinem Typ2-Lader so weit und dann wird auch gedrehstromkistet, allerdings nur mit 16 Ampere. Ein dickeres Kabel passt nicht durch das Loch in der Wand.

von Bernd Schlueter - am 10.09.2017 20:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.