Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Technik & Turbulenzen
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kalli, P.Amadeus

Frage

Startbeitrag von Kalli am 10.12.2006 21:35

hallo, mein Flug war prima mit hlx . bin so froh, geflogen zu sein, trotz den panischen ängsten davor.jetzt hab ich aber doch noch mal ne Frage. wenn das Flugzeug rüttelt und wackelt, auch nur minimal... woran liegt das ? kann nichts passieren, wenn das vorkommt ?
was genau sind "turbulenzen" und wie schlimm sind die tatsächlich ?

kann es auch vorkommen, dass bei starkem Wind das Flugzeug nicht landen kann, weil es immer einen Auftrieb bekommt, auch wenn er nur minimal ist ? die Landung war nämlich etwas "hart". ich glaube es lag am starkem wind... danke schon mal im vorraus für die Antworten. Kalli

Antworten:

Hallo Kalli,

nun eine Frage, wenn du mit 180 km/h über die Autobahn saust, rüttelt und wackelt da das Auto auch nicht ein wenig?

Ähnlich ist es bei einem Flugzeug, die Turbulenzen kannst Du vergleichen mit Schlaglöchern auf der Straße, eine Turbulenz ist nichts anderes als bewegte Luft. Das Flugzeug wird in dieser Bewegung mitgeführt und somit kommt es zum wackeln. Dem Flugzeug macht das nichts aus, es ist dafür gebaut und glaub mir Du möchtest da nicht drinn sitzen wenn es auch nur annähernd an die Belastungsgrenzen geführt wird die es trotzdem mühelos ertragen würde, das macht man auch mit Passagieren nicht sondern nur zu Testzwecken.

Um deine Frage also zu beantworten, Turbulenzen sind überhaupt nicht schlimm sondern lediglich besonders für Flugängstliche unangenehm, aber doch so normal wie Wellen auf dem Meer und keinesfalls ungewöhnlich.

Egal wie stark der Wind ist, ein Flugzeug spürt ihn gar nicht... wirklich das Flugzeug weiß gar nicht das starker Wind ist, hört sich komisch an ist aber leicht zu erklären. Hier hole ich mal wieder mein altes Goldfischbeispiel aus der Schublade... Stell dir einen Goldfisch vor der in der Mitte seines Glases schwimmt, Du nimmst nun das Glas und trägst es durch die Wohnung. Der Goldfisch hat deshalb keine Gegenströmung und wird an den Rand seines Glases gepresst, der schwimmt munter weiter in der Mitte des Glases.

Hebt nun ein Flugzeug ab hat es eine bestimmte Fahrt (Geschwindigkeit in der Luft) sagen wir mal 100 km/h, hat es einen Gegenwind von 50 km/h ist die Fahrt des Flugzeuges aber immer noch 100 km/h, die Geschwindigkeit über Boden ist auf 50 km/h gesunken, der Pilot braucht also länger für seine Strecke. Das Spiel lässt sich sogar so weit treiben daß, das Flugzeug für einen Beobachter auf dem Boden rückwärtz fliegt, seine Fahrt in der Luft ist aber immer noch 100 km/h. Das Flugzeug kann also auch bei Wind landen und muß nicht oben bleiben.

Ich vermute die harte Landung war kein versehen sondern die volle Absicht des Piloten, er wollte damit erreichen daß, das Flugzeug sicher auf der Landebahn sitzt und dort nicht mehr vom Wind versetzt wird... Nicht alles was sicherer ist ist auch für Passagiere angenehm, trotzdem geht aber die Sicherheit immer vor.

Grüße

Amadeus





von P.Amadeus - am 10.12.2006 22:53
Herzlichen Dank für die lange und ausführliche Erklärung. ich finde, das hier ist echt ein super Forum, in dem man immer etwas nützliches herausliest.

ich finde es auch toll, dass man immer so schnelle antworten bekommt. Vielen Dank

von Kalli - am 11.12.2006 07:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.