Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Praxis-Forum für Kuren + langfristige Umstellungen
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ralphus, Angelika Allesroh, Birgit Engelhart, Markus, Entwanderer

*t* Ralphus' Rohkosttagebuch 2013 (I)

Startbeitrag von Ralphus am 23.03.2013 12:19

Hallo Leute,

mit Beginn des Jahres 2013 ist es vielleicht an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen ...

In der Liebe, die ich bin,
Ralph

PS: "Es ist nicht Ihre Aufgabe, mich zu mögen - das ist meine Aufgabe." (Byron Katie)
Mehr Kati-ismen gibt es hier: KATIE-ISMEN

Wer mehr über The Work wissen möchte, dem hilft vielleicht diese Aufzeichnung von Robert Betz:



Mir hat The Work von Byron Katie sehr geholfen!

Antworten:

Masse: 65.9 kg (morgens)

Mahlzeit 1: 12:00 – 14:00
  • Kräutermix:

    • Korbblütenartige: Löwenzahn, Currykraut
    • Kreuzblütler: Gartenkresse, Rucola
    • Spargelartige: Frühlingszwiebel
    • Doldenblütenartige: Petersilie, Fenchel
    • Lippenblütenartige: Oregano, Minze, Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran
    • Süßgrasartige: Gras

  • Schlehen (20g, 24 Stk.)
  • Heidelbeeren, aufgetaute Frostware (333g)
  • Himbeeren, aufgetaute Frostware (368g) – beide aufgetauten Beeren haben nur noch bedingt etwas mit ihren frischen Pendants gemein, sie schwimmen in ihrem eigenen Fruchtsaft, und eine Sperre ist auch nicht mehr auszumachen … dieses Experiment werde ich wohl nicht wiederholen
  • Granatapfel (von ebl:108g + von Rewe:124g) – die Beeren des Granatapfels von Rewe schmecken deutlich fruchtiger, die von ebl schmecken strohig – mal sehen, ob wir die beiden da gekauften reklamieren können
  • Physalis (91g) – nach einer Packung wird es im Mund immer saurer und es kratzt im Hals
  • Papaya Solo (313g essbarer Anteil von 495g) – ein Hochgenuss, sollte demnächst wieder mehr Papaya einkaufen
  • Kiwi gold (131g, 1.5 Stk.) – schön reif, aber im Vergleich zur Papaya einfach viel zu wässrig
  • Bienenbrot (120g) – damit ist diese Packung Bienenbrot auch leer, mehr hätte auch nicht reingepasst (habe eher das letzte Bisschen trotz zunehmender Sperre noch aus der Verpackung gekratzt)


Mahlzeit 2: 19:10 – 20:00
  • Chia-Samen, eingeweicht (57g)
  • Kelp-Alge, getrocknet (7g) – knackt beim Abbeißen lauter als jeder Keks
  • Putenleber (208g) – boah, hätte nicht gedacht, dass ich den ganzen Rest Leber aufesse; mein Bedarf ist damit aber auch gedeckt
  • Feldsalat (48g)
  • Hühnchen-Schenkel (174g) – das war ein Schenkel, danach bin ich zufrieden; der zweite wandert wieder in den Kühlschrank


Stuhlgang:
  • 10:55 – mittlere Menge, passable Konsistenz
  • irgendwann nachmittags nochmal eine mittlere Menge
  • 19:00 eine kleine Menge, recht fest, unmittelbar vor der zweiten Mahlzeit
  • 22:15 eine kleine Menge, recht fest, muss ganz schön drücken …


Trinken: Wasser vor bzw. zwischen den Mahlzeiten

von Ralphus - am 23.03.2013 12:30
Blutdruck und Puls: 112 zu 66, 49 (morgens)

Mahlzeit 1: 11:50 – 14:00
  • Kräutermix:

    • Doldenblütenartige: Petersilie
    • Lippenblütenartige: Minze, Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran
    • Süßgrasartige: Gras
    • Raublattgewächse: Vergissmeinnicht

  • Schlehen (41g, 36 Stk.)
  • Physalis (95g, 24 Stk.) – putze mir erst mal die Zunge, da hat sich jede Menge brauner Belag gebildet
  • weiße Grapefruit (720g, 4 Stk.) – wird dann zu sauer im Mund
  • Orangen (524g, 3 Stk.) – die dritte schmeckt strohig
  • Litschi (405g, 33Stk.) – irgendwann lässt der himmlische Geschmack nach
  • Apfel-Banane (526g, 9 Stk.) – immer wieder klasse, jetzt sind sie aufgegessen
  • Schokolade & Schoko-Keks (31g) - selbstgemacht, in Rohkost-Qualität (bei den Keksen beinahe, die Masse ist mir im Vitamix etwas zu warm geworden); der Keks wird im Mund immer mehr und saugt dabei die ganze Feuchtigkeit auf


Mahlzeit 2: 20:00 – 21:00
  • Kopfsalat (116g) – es wird wieder pelzig im Mund, und ich putze mir die Zunge, bevor ich weiter esse
  • Flohsamen, eingeweicht (1/2 Tasse)
  • Stangen-Sellerie (10g) – roch gut, war im Mund aber zu intensiv
  • Landgurke (108g) – dann war sie alle
  • Kiwano (105g, 1 Stk.) – schmeckt nicht schlecht, aber irgendwie flach; die anderen beiden müssten auch weg, wandern jetzt aber erst mal in den Kühlschrank
  • Paprika, rot (551g) – da bin ich heute wohl mal wieder voll auf Paprika abgefahren, riecht gut, schmeckt lecker – irgendwann lässt der gute Geschmack auf und ich höre auf
  • Tomaten-Salat (51g) – eine Kostprobe von meiner Frau
  • Avocado Bacon (127g) – die hat heute mal wieder gut geschmeckt, viel mehr wäre aber vermutlich nicht gegangen
  • Drups der Ölpalme (20g, 5 Stk.) – mal was anderes, bin schon gespannt, wie mein Körper das nächste Mal darauf reagiert, nachdem er jetzt das Geruchs- und Geschmacksmuster kennt


Betthupferl (23:40 – 23:50): Bio-Montello (143g, ähnlich Parmesan) – boah, noch eine himmlische Phase spät am Abend; und grad, wo ich ihn aufgegessen habe, erzählt mir meine Frau (die ihn einkaufte), dass sie bei diesem Käse gar nicht sicher ist, ob er aus Rohmilch hergestellt wurde – na toll; warum wähle ich dann grad den aus (die anderen vier Sorten sind definitiv aus roher Milch)?

Stuhlgang:

  • 20:00 mittlere Menge, Bröckchenform
  • 21:30 eine größere Menge, wieder mehr in Wurstform, tendenziell weicher


Trinken: Wasser vor bzw. zwischen den Mahlzeiten

von Ralphus - am 23.03.2013 15:19
Masse: 66 kg (morgens)

Befinden:
  • morgens eher schlapp und energie- / antriebslos.
  • während das Frühstücks habe ich wieder mit kalten Fingern zu kämpfen – heute sind es Daumen der linken Hand und beide Mittelfinger


Mahlzeit 1: 10:55 – 11:55

  • Chicoree (148g)
  • Birne “die Köstliche” (233g, 1 Stk.) – die schmeckt gut
  • Apfel (107g, verschiedene Sorten) – Geschmack variiert mit der Sorte, insgesamt aber eher mittelmäßig
  • zwei Tage eingeweichter Hafer (139g) – der passt, ich esse die Tasse leer
  • Mango Tommy Atkins (55g) – schmeckt irgendwie nicht (viell. doch noch nicht reif, hatte sie schon über Nacht im Trockner)
  • Maulbeeren (50g) – irgendwie esse ich nur, um den Magen zu füllen, ohne großen Hochgenuss … also höre ich auf, und spüre jetzt auch die übermäßige Süße im Mund
  • Banane Cavendish (107g, 1 Stk.) – auch die Cavendish schmeckt mir nicht; richtig zufrieden bin ich nicht, aber ich höre jetzt auf, bevor ich vor Verzweiflung noch mehr durcheinander esse
  • Sapote Amarillo (189g) – eben (12:15) ist eine Lieferung von p4f eingetroffen, die unter anderem auch eine vollreife Sapaote Amarillo enthielt, die mich irgendwie anlachte; also habe ich mich kurzerhand entschlossen, diese noch zu essen – dadurch hat sich der Zufriedenheitslevel deutlich erhöht :-)


Mahlzeit 2: 16:00 – 17:15 (Die Schwiegereltern sind zu Besuch, und ich habe keine Waage mit am Kaffeetisch):
  • Beli (1 Stk.) – wieder eine neue Frucht, erst mal dem Körper eine Probe geben
  • Grenadille (5 Stk.) – mit dem das Fruchtfleisch umgebenden Weißen ist hier schneller die Grenze erreiche, aber der es im Mund pappt und man die Lust am Weiteressen verliert
  • Litschi (19 Stk.) – nun sind sie wieder alle
  • Datteln, gemixt (23 Stk.) – aus dem Orkos-Probierset; da ging heut auch ganz gut was
  • Kakaobohnen (~10 Stk.) – der Rest aus einer Schote, die ich vor Weihnachten geöffnet habe; die Bohnen haben einschließlich Fruchtfleisch super lang gehalten (hab noch eine zweite, kleinere Schote vorrätig, aber zur Zeit nur einen geringen Bedarf)
  • Kokosnuss Malediva, Fruchtfleisch (1/2 Stk.)
  • Kokosnuss, reif, Fruchtfleisch (reichlich 1/2 Stk.) – nachdem ich mit den Kokosnüssen die letzten Tage etwas kürzer getreten bin, war da heute offensichtlich ein gewisser Bedarf vorhanden (die Nuss hatte eine stattliche Größe und reichlich Fruchtfleisch)
  • selbst hergestellten Schoko-Keks (3/4 Keks) & Schokolade (ein größeres Förmchen) – der Keks hat die Eigenschaft, jegliche Flüssigkeit im Mund aufzusagen und dabei zu quellen, man kann nur sehr wenig davon essen; die Schokolade hat ein gewisses Suchtpotential (und ist deutlich preiswerter als die käuflich zu erwerbende von lifefood)


Mahlzeit 3: 20:30 – 22:00
  • Kräutermix:

    • Korbblütenartige: Currykraut
    • Kreuzblütler: Gartenkresse, Rucola
    • Doldenblütenartige: Petersilie
    • Lippenblütenartige: Oregano, Minze, Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran


  • Salatherzen (195 g, 1 Stk.) – etwas mit rohköstlichem Bärlauch-Tomaten-Pesto (Vita Verde) verfeinert
  • getrocknete Alge Kombu Royal (3g)
  • Rehschulter, gereift (200g) – das Reh habe ich am 17. Dezember vom Jäger gekauft und es reifte / trocknete seither im Kühlschrank bei ~2°C; die Qualität ist noch 1A, außen ist es natürlich durch die Trocknung etwas zäh, aber innen immer noch super saftig


Stuhlgang:

  • 10:15 – eine mittlere Menge, immer noch vorwiegend in Bröckchenform
  • 12:35 – eine große Menge in Wurstform (unmittelbar nach der Sapote Amarillo): Könnte durchaus sein, dass mir zur ersten Mahlzeit kalt war und nichts geschmeckt hat, weil mein Körper noch mit Entgiftung / Ausscheidung beschäftigt war
  • 17:30 – eine größere Menge, wieder in Wurstform; es freut mich, dass meine Verdauung jetzt wieder in Schwung kommt
  • 19:50 – wieder eine kleinere Menge, eher in Bröckchenform
  • 22:15 – nochmals eine kleinere Menge, wieder eher in Bröckchenform


Trinken:
  • Wasser vor bzw. zwischen den Mahlzeiten,
  • vor der zweiten Mahlzeit das Wasser einer reifen Kokosnuss und einer jungen Kokosnuss Malediva


von Ralphus - am 25.03.2013 20:40
Masse: 66.5 kg (morgens)

Befindlichkeit:
  • vormittags frösteln, kalte Hände (heute mehr die rechte)


Mahlzeit 1: 13:00 – 14:20
    Kräutermix:

    • Korbblütenartige: Currykraut
    • Kreuzblütler: Gartenkresse, Rucola
    • Doldenblütenartige: Petersilie
    • Lippenblütenartige: Oregano, Minze, Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran
    • Süßgrasartige: Gras

  • Postelein (58 g)
  • Ananas Mauritius (795 g, 1 Stk.)
  • Granatapfel (435 g, ~1.5 Stk.)
  • Corossol (340g, ½ Stk) – wieder ein neuer Geschmack, nach einer halben reicht es mir aber erst mal
  • Banane Ambul (795 g, 19 Stk.)


Mahlzeit 2: 20:40 – 22:15
  • Chiasamen, eingeweicht (1/2 Tasse)
  • Salatherzen (266 g) – wieder mit etwas Bärlauch-Pesto
  • Tomaten-Gurken-Salat (~300g) – mit Rucola, Paprika, Kresse, Basilikum, Olivenöl, Salz und ein wenig Schafskäse (nicht roh), von meiner Frau zubereitet
  • Landgurke (180g) – ist dann alle
  • Tomate (152g) – wird dann scharf auf der Zunge
  • Topinambur (130g) – ist dann alle, mehr hätte ich davon dann aber auch nicht gegessen
  • Süßkartoffel (145g) – zwei kleine Knollen, die große schneide ich heute nicht mehr an
  • Rohkostbrot & Rohmilchbutter (zwei kleine Scheibchen)
  • Rohmilch-Käse
    • Ziegenkäse (69g) – dann ist er alle
    • Parmesan (49g) – dann wird er mir zuwider
    • Fonduekäse (17g) – roch am intensivsten, schmeckt aber nicht
    • Boxhornkleekäse (13g) – ein Rest, der roch und schmeckt gut


Stuhlgang:

  • vormittags zweimal kleinere Mengen
  • 14:30 eine große Menge unmittelbar am Ende der ersten Mahlzeit, erst Bröckchen-, dann Wurstform
  • 22:30 eine größere Menge im Anschluss an die zweite Mahlzeit, ein Mittelding zwischen größeren Bröckchen und Wurstsegmenten
  • über den Nachmittag bis in den Abend hinein etwas verstärkter Windabgang


Trinken: Wasser vor bzw. zwischen den Mahlzeiten

von Ralphus - am 25.03.2013 20:43
Masse: 65.5 kg (morgens)

Befindlichkeiten: Das Problem mit den kalten Fingern und abgestorbenen Fingerkuppen dauert an. Brauche dann warmes Wasser, um die Durchblutung wieder in Gang zu setzen.

War gestern Kräuter einkaufen:
  • Society Garlic - Knoblauchlilie - Wilder Knoblauch - Tulbaghia violacea
  • Heiße Lippen Salbei
  • Stevia
  • Schnittsellerie
  • Estragon
  • Brunnenkresse
  • Beifuß
  • Melisse

Daher dauert die heutige Kräuterrunde (inklusive Sichtung und Dokumentation) etwas länger – und ich war auch mal wieder auf der Wiese (Gundermann, Brennnessel, Quecke, Löwenzahn, Gras).

Kräutermix (11:30 – 12:30):

  • Korbblütenartige: Löwenzahn, Eberraute, Stevia, Beifuß, Estragon
  • Kreuzblütler: Brunnenkresse, Gartenkresse, Radieschen
  • Spargelartige: Knoblauchlilie
  • Doldenblütenartige: Petersilie, Schnittsellerie
  • Lippenblütenartige: Gundermann, Oregano, Basilikum, Minze, Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran, Melisse
  • Süßgrasartige: Gras, Wicke, Quecke


Mahlzeit 1: 13:20 – 14:30

  • Sharon (420g, 3 Stk.) – mehr hatte ich leider nicht eingekauft
  • Kaki (385g, 1.5 Stk.) – sperrt durch zunehmendes Adstringieren im Mund
  • Stachelannone (356g, ½ Stk.) – die zweite Hälfte von gestern
  • Nackthafer, eingeweicht (155g) – war nur einen Tag eingeweicht, hat aber doch ganz gut geschmeckt


Mahlzeit 2: 20:40 – 21:30
  • Postelein (82g)
  • Alge Wakame, getrocknet (2g) – da brauche ich demnächst mal wieder neue
  • Hühnerei, verrührt und angewärmt auf 32°C (214g, 3 Stk.)
  • Hühnchenschenkel (152g) – nun ist das Hühnchen aufgegessen :-)


Stuhlgang:

  • vormittags dreimal, kleinere bis mittlere Mengen, Bröckchenform und kurze Wurstsegmente
  • 14:10 mittlere bis große Menge, angenehm weich, in Wurstform
  • 21:40 große Menge, Wurstform, gegen Ende schon fast zu weich, Toilettenpapier ist zwingend erforderlich


Trinken: Wasser vor bzw. zwischen den Mahlzeiten

von Ralphus - am 25.03.2013 20:46
Hallo Ralph,

da Du Deine "Masse" in kg angibst - magst Du auch Deine Körpergröße in cm erwähnen?
Ich kann mit einer reinen Gewichtsangabe, bis auf die Möglichkeit, stärkere Gewichtsschwankungen zu registrieren, sonst nicht viel anfangen.

von Entwanderer - am 26.03.2013 06:10

Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Hallo Matthäus,

vielen Dank der Nachfrage. Es freut mich, dass Du hier kommentierst - Kommentare zu allem, was ich schreibe, sind jederzeit gern willkommen. Mir scheint das selbstverständlich, aber ich möchte es hier nochmal explizit erwähnen, nachdem mir Angelika über ihren Glaube berichtete:

Zitat
Angelika
Ich glaube, dass die anderen Schreiber es nicht so gerne haben, wenn dauernd jemand immer wieder direkt in ihrem Tagebuchthema reinschreibt und fragt.


Bei mir entspricht ihr Glaube also eher nicht den Tatsachen.

Meine Körpergröße ist gleich am Anfang meiner Vorstellung erwähnt. Ich spiele hinsichtlich Größe und Gewicht also in etwa der gleichen Liga wie ROHJan. :-)

Hast Du Deine diesbezüglichen Koordinanten auch schon irgendwo veröffentlicht?

Liebe Grüße,
Ralph

von Ralphus - am 26.03.2013 17:45

Re: Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Ich bin gerade unterwegs, aber sollte es zutreffen dass du eine pn zitierst ist dies nicht in Ordnung (und wird das letzte Mal sein falls es wieder vorkommt).
Ich schrieb dir weil ich dich dazu animieren wollte (dieser Ausdruck) mehr eigene Themen zu eroeffenen insb weil du in Tagebuechern gerne weiterschweifende eigentlich eigene Themen beginnst. Die ein eigenes Thema wert sind. Ausserdem dass du, so wie frueher schon geschrieben doch auch in deinem Tagebuch wieder schreiben koenntest wenn du magst weil es im Gegenzug auch hoeflich ist. weil dir dann auch andere bei dir schreiben koennen.

Ich merke an Reaktionen im Forum was produktiv und kommunikativ ist und was evtl eher aufdringlich oder im Extremfall abschreckend ist. Einzelne Personen haben in der Vergangenheit schon Foren zum Stillstand gebracht.

Deswegen achte ich sehr auf Wertschaetzung und Hoeflichkeit und sehe das als Selbstverstaendlichkeit.

Ich kannte einen Rohkoestler der sogar seine Familie vertrieb.
Alles gibt es.

Und als das ist kein Glaube sondern Beobachtung und Achtsamkeit.
Soweit moeglich.

von Angelika Allesroh - am 26.03.2013 18:16

Re: Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Hallo Angelika,

vielen Dank für Deine Antwort.

Wie geht es Dir mit all den Bewertungen wie


  • nicht in Ordnung
  • produktiv
  • kommunikativ
  • aufdringlich
  • abschreckend
  • wertschätzend
  • höflich


Natürlich gibt es dafür in der Gesellschaft einen "common sense" - der aber je nach Gesellschaft durchaus auch variieren kann. Aber in letzter Instanz ist das doch immer eine individuelle Bewertung - und im Extremfall werden Gerichte angerufen, um darüber zu entscheiden, ob irgendetwas XYZ ist oder nicht.

In jedem Fall kann ich bei jeder Bewertung die Frage stellen: Ist das wahr? Kann ich absolut sicher sein, dass das wahr ist?

Und wenn ich tief genug in mich gehe, und mein Herz befrage, dann werde ich in keinem Fall absolut sicher sein können, dass irgendeine Aussage wahr ist - jedenfalls nicht wahrer als ihr Gegenteil.

Wie reagierst Du, wenn Du diese Gedanken denkst? Wie gehst Du mit mir um, wenn Du z.B. denkst: "Ralphs PN-Zitat ist nicht in Ordnung." Ich lese, dass Du Bedingungen stellst: "Wenn abc, dann xyz."

Und abschließend: Wer wärst Du ohne all diese (bewertenden) Gedanken? Stelle Dir mal vor, Du würdest keine dieser Gedanken denken ... Du würdest statt dessen einfach nur sein ...

Es passiert übrigens auch mir immer mal wieder, dass ich mich selbst (in dem Fall das sogenannte kleine Selbst / kleine Ich) zu ernst nehme mit seinen Bewertungen ... aber es dauert meist nicht mehr lang, dann kann ich über mich selbst und meinen kleinkarrierten Bewertungswahn herzlich lachen.



Die Dinge sind einfach so, wie sie sind - ganz ohne meine Bewertungen ... und in der Erkenntnis dessen bin ich im Frieden, in der Liebe ... und eins mit mir, mit Dir - mit allem, was ist.

Alles Liebe,
Ralph

von Ralphus - am 26.03.2013 20:42

Re: Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Zum letzten Mal: Ich habe keine Zeit fuer solche Kommunikation.
Falls du wieder einen Beitrag an mich richtest werde ich ihn loeschen.
Falls das auch nichts nuetzt werde ich dich bitten das Forum zu wechseln da ich dann annehme dass es dir hier nicht gefaellt.

von Angelika Allesroh - am 26.03.2013 20:46

Überprüfung von Gedanken / Selbstreflexion

Hallo Angelika,

wenn ich mich mit all diesen Bewertungen belasten würde, hätte ich auch keine Zeit - letztlich ist "ich habe keine Zeit" auch nur ein (bewertender) Gedanke ...

Da Du gegenwärtig für eine Selbstreflexion nicht offen zu sein scheinst, verzichte ich auf weitere Fragerunden - Du hast jetzt vermutlich genügend Stoff zur Verfügung. Bei auftauchenden Fragen darfst Du Dich gern wieder an mich wenden - ich helfe gern und bedingungslos.

*dankeschild* für Dein Sein!

In Liebe,
Ralph

von Ralphus - am 26.03.2013 20:58

Re: Überprüfung von Gedanken / Selbstreflexion

Zitate von PNs sind nicht in Ordnung.
Fertig.
Da gibt es keinen Roman mit Selbstreflektion dazu.
Uebe dich selbst darin.
Eben habe ich noch eine weitete Rueckinfo wegen SOLCHER Beitraege bekommen.
Noch einer und es ist Pause.

von Angelika Allesroh - am 26.03.2013 21:03

Re: Überprüfung von Gedanken / Selbstreflexion

Zitat
Angelika Allesroh
Zitate von PNs sind nicht in Ordnung.
Fertig.
Da gibt es keinen Roman mit Selbstreflektion dazu.
Uebe dich selbst darin.


Sehe ich auch so.

Ralf, ich glaube, es hat dich auch keiner darum gebeten, mit deinem aufdringlichen - ich nenne es mal "Möchtegern-Coachingversuch mit abwertenden bis hin zu diffamierenden Komponenten" zum Selbstzweck auf Kosten von Angelika hier loszulegen.

Ich hätte dich schon lange hier raus geschmissen, jedoch mache ich nicht Moderator in einem Forum, in dem anonym geschrieben werden kann... da finde ich Facebook besser.

Hier ist jedoch langsam eine Grenze erreicht.

Geh' mal in dich und frag dich selbst, ob es ok ist, was du hier veranstaltest!

von Markus - am 26.03.2013 21:25

Re: Überprüfung von Gedanken / Selbstreflexion

Grüß dich!

Ja naja, dass Facebook nicht anonym wäre ist aber auch nicht gerade so :-)
Gerade im Facebook gibt es auch noch die ärgsten Finten etc.

Hier tauschen Rohköstler weitestgehend über omnivore Rohkost aus.
Leider habe ich in der letzten Zeit - zum Teil nur aus Entfernung wegen meiner mangelnden Zeit - gemerkt, dass manchen Schreibern die Lust am schreiben verging. Manche schrieben mir das auch.

Ralph hat mir wieder gleich per PN und dann per Mail geantwortet.
Ich will ihm nicht Fake unterstellen weil ich es nicht garantiert weiß.
Aber ich denke mindest eine längere Pause ist nun richtig.
Vielleicht paßt es wo anders besser für ihn: Philosophie, was auch immer ..

von Angelika Allesroh - am 27.03.2013 20:22

Re: Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Habe beim Lesen von 'nicht in Ordnung' eine große Ladung bemerkt.
Danke fürs bewusstmachen und LG Birgit

von Birgit Engelhart - am 21.04.2013 09:24

Re: Kommentare in Ralphus' Tagebuch - hier: Körpergröße

Zitat
Birgit Engelhart
Habe beim Lesen von 'nicht in Ordnung' eine große Ladung bemerkt.
Danke fürs bewusstmachen und LG Birgit


Ja, ein "nicht in Ordnung" mag niemand. Ein extrahiertes zitieren privater Kommunikation (PN) auch nicht.
Ralph ist nun Admin im neuen Forenteil "Spiritualität / Weiterentwicklung / Psyche": http://rohkost-forum.at/forumdisplay.php?15-Spiritualit%E4t-Weiterentwicklung-Psyche
Es gibt auch weitere Möglichkeiten für Admins dort.

Dieses Forum hier werde ich in wenigen Tagen auf "lesen" als Archiv setzen.

von Angelika Allesroh - am 21.04.2013 10:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.