Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
obermuchel, s-lin, asr_m62, AAW, Staedtebahner, brejlovec750

Ab 01.07 wieder Züge nach Lupkow

Startbeitrag von obermuchel am 21.05.2011 16:28

Kaum zu glauben sind die aktuellen Neuigkeiten bei PR, man bietet mit dem Beginn der Ferien wieder 1Zugpaar nach Lupkow an. :eek:


Zitat

Na turystów, którzy zapragną przemierzać bieszczadzkie połoniny, również czeka miła niespodzianka. Od 1 lipca w każdy piątek o godz. 7:00 z Rzeszowa będzie wyjeżdżał bezpośredni pociąg REGIO do Zagórza i Łupkowa (skomunikowany z nocnym pociągiem z Wrocławia). Dogodny powrót do Rzeszowa z weekendowego wypoczynku w Bieszczadach będzie możliwy w niedzielę wieczorem (o godz. 16:30 z Łupkowa i 18:10 z Zagórza), gdzie podróżni będą mogli przesiąść się na nocny pociąg w kierunku Krakowa, Katowic i Wrocławia. Inne codzienne połączenie Rzeszowa z Zagórzem zagwarantuje pociąg REGIO wyjeżdżający o godz. 12:28 skomunikowany w Zagórzu z pociągiem do Łupkowa.


Für das Personal ist der Dienst ne Katastrophe, bleibt noch die Überraschung, was da als Garnitur läuft. (meine Vermutung, SP42 und ein Hänger)


MfG

Der Obermuchel

Antworten:

Hallo,

Kannst Du erklären, wo die SP42 herkommen soll? Geradewegs aus dem Lokhimmel? Oder doch aus dem Wunschtraumland?
PR hatte nie SP42 im Bestand und bei PKP Cargo sind auch nur noch 2 Lokomotiven dieser Baureihe in den Listen des CM Poznan zu finden.
Dabei handelt es sich um SP42-114 (vermutlich Karteileiche, da seit mindestens 7 Jahren abgestellt) sowie als einzige betriebsfähige Lok dieser Baureihe SP42-260 (ohne einsatzfähigen Heizkessel).
Die Lupkow Züge werden sicherlich durch eine SU42.5 von PR Rzeszow gefahren.

Gruß Alex

von asr_m62 - am 22.05.2011 07:10

Wir sprechen aber schon vom selben Loktyp,

wobei mir erstmal egal ist, ob da jetzt ne elektrische oder ne Dampfheizung eingebaut ist.
Ich glaube äußerliche Unterschiede zwischen SU und SP42 halten sich in engen Grenzen.
Kann es sein, daß die SU42 früher mal SP42 waren, und später nur rekonstruiert wurden.


Da Du ja scheinbar extrem gut im Bild bist mit den letzten paar Loks die PR noch so besitzen dürfte, welche Lackierung können wir dort vsl. erwarten.

Nur mal so nebenbei, der Begriff "Brille" bezeichnet zig Baureihen, die alle Unterschiede im Innenleben, weniger im Äußeren (vom Lack abgesehen) aufweisen.
Ich glaube, die meisten konnten mit meiner Aussage was anfangen, auch wenn diese technisch nicht ganz korrekt war. ;-)


MfG

Der Obermuchel

von obermuchel - am 22.05.2011 15:47
Prima, und ganz ohne lästigen Anschluß in die Slowakei, da man dort ja die Züge nach Lupkow gestrichen hat.

Meinst Du, Zug- und Personal bleiben da ganztägig am Zug? Ich sehe schon den PR-Dienstkleinbus quer durch die Bieszczady scherbeln, um das Personal zu wechseln. Kann man doch gleich noch die wenigen Beförderungsfälle mitnehmen, dann brauchen wir uns hier nicht mehr über SP42 vs. SU42 austauschen.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 22.05.2011 16:17

Völlig richtig erkannt,

vielleicht fährt dann noch ein weiterer für das Personal von PLK, aber das kann ja dann am Sonntag wenigstens noch die Zuschläge abgreifen.

Um das mal ganz realistisch darzustellen, die Büchsen nach Lupkow haben sich nie gerechnet, im Höchstfall sind da mal 10Leute rübergefahren.
Aber man sollte eben auch die Bedeutung für den Tourismus nicht außer Acht lassen.
Mal sehen, wie lange die Geschichte überhaupt läuft, denn die Nachfrage wird sich sicher in Grenzen halten. Der Fahrzeit nach hält die Fuhre ja dann auch noch an jeder Milchkanne. Geschätzte 7Stunden für die Gesamtstrecke, da muß man Bahnfahren wirklich lieben, aber!!! man kann mit Sicherheit den Kopf aus dem Fenster strecken.

Nicht für ungut, das macht aber alles den Eindruck einer ABM.


MfG



von obermuchel - am 22.05.2011 16:36

So war es 2010...





Ein sehr schönes Motiv bietet die Kurve hinter dem Hp. Morochow. R-33723 passiert am 22.08.2010 mit SU42-538 diese Fotokurve.

von s-lin - am 22.05.2011 18:11

Re: So war es 2010...

genau 2 Tage habe mich an dieser, wohl besten Stelle im unteren Abschnitt aufgestellt, das Ergebnis war eine Lz.:mad:

Wobei hier noch nicht die verpassten Fuhren auf slowak. Seite berücksichtigt sind, soviel zur möglichen fotografischen Ausbeute in Polen.

Im Oktober gabs leider keine Os mehr, und bei den Güterzügen war echt der Wurm drin. Darüberhinaus war auch immer noch die vorherrschende Lastrichtung Süd-Nord.

Erheblicher Nachteil dieses Motivs, geht nur nachmittags. Beste Zeit 15Uhr - SU

MfG




von obermuchel - am 22.05.2011 19:29

Re: Wir sprechen aber schon vom selben Loktyp,

Hallo,

Bei PR Rzeszow sind nur noch drei SU42.5 in alter Lackierung (gelb/blau) vorhanden (SU42-511, 533 und 538), alle weiteren sind rot/silber, teilweise ganz schön ausgewaschen.

Ich würde mir aber keine Hoffnung auf den Einsatz einer gelb/blauen Maschine machen, da diese Maschinen nicht mehr einsatzfähig sind.
SU42-511 und 533 mit Kilometergrenzwert sowie 538 nach Brandschaden abgestellt.

Übrigends die SU42.5 sind aus SP42 mit der verbesserten Rahmenvariante um die Jahrtausendwende in Nowy Sacz rekonstruiert worden. Es handelt sich dabei um einen anderen Loktyp, da das charakteristische Merkmal der SP42, die Dampfheizung, ersetzt wurde.

Gruß Alex

PS: Ich kann mich über meine Ausbeute in der Region im Juli nicht beschweren. Immerhin 7 verschiede Kuddors an effektiv 2,5 Tagen, dazu noch 4 verschiedene SU42.5 - was will man mehr?

von asr_m62 - am 22.05.2011 20:14

Es gibt noch paar mehr Züge im Bieszczadygebirge:

Hallo,

dem Fahrplan sind noch ein paar mehr Fahrten zu entlocken (die genannten sind nur die Zu-/Abbringer der Zuggarnitur).

Demnach sieht das Betriebsprogramm in den Sommerferien so aus:
Fr.:  Rzeszów 7.00 - 12.21 Łupków 14.30 - 16.05 Zagórz 16.40 - 18.16 Łupków 18.26 - 20.03 Zagórz
Sa.: Zagórz 8.54 - 10.30 Łupków 10.45 - 12.22 Zagórz 16.40 - 18.16 Łupków 18.26 - 20.03 Zagórz
So.: Zagórz 8.54 - 10.30 Łupków 10.45 - 12.22 Zagórz 12.40 - 14.15 Łupków 16.30 - 21.52 Rzeszów

So bekommt man mit 6 ZP die Woche 4 Züge je Richtung in die Fahrplantabelle 134. Die 5' Standzeit der Zu- und Abbringer in Zagórz könnten dem Personalwechsel dienen.


Grüße,
André

von AAW - am 22.05.2011 21:42

Re: Es gibt noch paar mehr Züge im Bieszczadygebirge:

Moin,

also im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist da mal ein richtig fähiger Fahrplan rausgekommen, der Erfolg versprechen könnte. Zum einen passen die Anschlüsse in Zagórz aus Richtung Jaslo/Rzeszów (8:48 auf 8:54 und 16:11 auf 16:20 bzw. in der Gegenrichtung 12:22 auf 12:28). Zum anderen gibt es für die Hauptnutzung der Züge (Touristen) deutlich bessere Fahrplanlagen. In den letzten Jahren freitags 2:30 von Rzeszów und dann Fr-So 6:52 von Zagórz weiter... da muss man sich über die Bezeichnung "eingeschriebene Leerfahrt" nicht wundern. 8:54 bzw. 10:43 von Zagórz ist doch deutlich angenehmer. Zumal der Freitagszug nun auch erst rund um 6:30 von Rzeszów fährt.
Die fehlenden Anschlüsse in Lupków würde ich auch noch nicht unterschreiben, denn in der Fahrplantabelle von PR sind Anschlusszüge vermerkt (da die Züge auf der 134 neue Zeiten haben, wurden die auch nicht nur aus dem alten Kursbuch abgepinselt... da muss mehr dran sein). Über den Sinn eines 2-Stunden-Aufenthaltes morgens in Lupków kann man sich allerdings streiten.

Lohnen werden sich die Züge sicher nicht. Vor allem nicht, wenn SU42.5 mit einem Bh fährt. Aber die Nutzung auf dem polnischen Abschnitt war bei allen meiner Besuche deutlich besser als bei den grenzüberschreitenden Zügen (manche werden sich an die Flüche wegen der Schülergruppe in Rzepedz erinnern - Gruß nach B und DD;) ).
Und da die Fahrplanlagen in meinen Augen deutlich verbessert sind und auch innerpolnisch Anschlüsse existieren, dürfte da auf jeden Fall eine Zunahme der Fahrgastzahlen erzielt werden.

Gruß aus Erfurt,
Peter

von Staedtebahner - am 28.05.2011 18:35

Re: Es gibt noch paar mehr Züge im Bieszczadygebirge:

Zitat
Staedtebahner
Die fehlenden Anschlüsse in Lupków würde ich auch noch nicht unterschreiben, denn in der Fahrplantabelle von PR sind Anschlusszüge vermerkt (da die Züge auf der 134 neue Zeiten haben, wurden die auch nicht nur aus dem alten Kursbuch abgepinselt... da muss mehr dran sein). Über den Sinn eines 2-Stunden-Aufenthaltes morgens in Lupków kann man sich allerdings streiten.

Das die Anschlußzüge auftauchen hat wohl wenig zu sagen. Wahrscheinlich hatte sich das slowak. Streichprogramm nicht bis zur Fahrplanstelle von PR herumgesprochen.

Und die 2h-Wenden in Łupków existieren nur nach/vor den Langläufen v./n. Rzeszów vmtl. als Pause für die Lok nach/vor immerhin 5 ½ h Fahrt.


Grüße,
André

von AAW - am 29.05.2011 12:25

Frage zum Bf. Lupkow

Hallo, ich hätte da noch eine Frage in die Runde.

Ist der Bf. Lupkow noch durchgehend besetzt?

Auf die Frage komme ich aus folgenden Erwägungen:

* die Dieseltour 2011 konnte im Mai aus Humenné kommend nach Lupkow fahren, obwohl dort im Mai kein Personenverkehr stattfindet; gibt es innerpolnischen Güterverkehr nach Lupkow?

* Medzilaborce besitzt Ausfahrsignale, Lupkow auch, was für das Vorhandensein von Streckenblock spricht. Medzilaborce mesto ist durchgeschalten. Muss also der Fdl. in Lupkow seine Zustimmung erteilen, wenn die Triebfixe vom Medzilaborce Bahnhof nach Medzilaborce mesto fahren?

SG
ste



von s-lin - am 01.06.2011 08:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.