Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
MichaelH., 217 055, nix mehr, JLW

BRILLante Lokhilfe für PKP ICC

Startbeitrag von MichaelH. am 13.09.2013 15:53

Hallo,

schon seit Wochen wird darüber gemunkelt, nun gibt es auch von polnischer Seite die ersten Bestätigungen:
[www.kurierkolejowy.eu]
(Quelle: k-report)

Brille bis nach Litauen, ich geh kaputt ... :--P

Abendgruß, Michael.

Antworten:

Nein,

wir habens doch erlebt im Rauhbein-Forum: Andere gehen kaputt.

Deine mahnenden Worte zur Mäßigung waren angemessen, manche vergessen ihre "gute Kinderstube".

Aber noch wird von einem Leihlok-Einsatz gesprochen.

Falls die doch umlackiert werden sollten: Mein Farbvorschlag ist DIESER...:hot:

von JLW - am 13.09.2013 16:27
Nun Jörg, die werden genauso wenig umlackiert wie die 163er die in Pl laufen - also Trapez, damit kann ich aber gut leben :)

Das ist aber alles nicht entscheidend, wem was gefällt u.s.w.u.s.f. ...,
Interessant ist lediglich die Info an sich / der aktuelle Stand der Dinge
und da sollten wir versuchen auf dem aktuellen Sachlichkeitsstand zu bleiben - im Interesse derjeniger, die sich dafür begeistern können.

Abendgruß nach Wbl

von MichaelH. - am 13.09.2013 16:40

Re: Brillen in Polen und Litauen

Guten Abend,

ich sehe das Thema mit ganz großen Fragezeichen. Zwar spielt es keine Rolle, ob man dem positiv gegenüber steht oder nicht, aber...

Ohne Werkstatt und ausgebildetes Personal wird auch eine 754 nicht zuverlässiger sein als eine SU45. Und in der ganzen gedachten Einsatzregion hat PKP ICCC keine Werkstatt. Das sind dort Einsätze ohne technische Basis und nebenbei noch weitest möglich weg vom Vermieter und seinen Werkstätten. Ich ahne, daß diejenigen, die dort 754-Fotos machen wollen, nach dem Beginn ganz schnell sein müssen, bevor "die Zigarette abgebrannt" ist.
Diesbezüglich sind alle Argumente von Seiten der kritisierten Person aus dem anderen Forum berechtigt, nur die Aussagen zur Qualität der BR 754 sind Unsinn - und natürlich der Versuch zur Meinungskontrolle.

Grüße
217 055

von 217 055 - am 13.09.2013 18:13

Re: Brillen in Polen und Litauen

Servus,

das sind in der Tat berechtigte Überlegungen, die du da anspielst und somit bleibt das ob und wie eine spannende Frage.

Sicherlich wird man das Werkstattpersonal vor Ort (insofern es da in der masurischen Weite überhaupt noch welches gibt) entsprechend einweisen, aber ob das reichen wird die Maschinen für den alltäglichen Einsatz fit zu halten.

Lassen wir uns überraschen, es ist auf alle Fälle eine äußerst interessante Abwechslung im Bahnalltag,
Grüße.

Und ja, wir werden schnell sein, ganz schnell sogar ... ;)

von MichaelH. - am 13.09.2013 18:30

Re: Brillen in Polen und Litauen

Hallo,

Werkstatt dort? PKP Cargo in Bialystok. Sonst? Nichts! PKP ICCC hat die nächste Werkstatt in Warschau! Oder Gdynia! Beides nicht für planmäßige Unterhaltung in Betriebspausen gelegen. Dazu kommt natürlich die besonders hohe Mängelquote bei sich auf "neuen" Fahrzeugen eingewöhnendem Personal.

Insofern seid meinetwegen schnell oder auch ganz schnell.
Ich nicht, so lange die Loks so aussehen, wie sie aktuell aussehen. Dafür ist´s im Böhmerwald wieder schön geworden! Na gut, die 058 stört noch!

Gruß
217 055

von 217 055 - am 13.09.2013 19:03

Was ihr nur habt

Servus,

wohl gibt es in CZ und SK mehr Brillenfans, als in Polen für SU45. Und garantiert ist auch die Zahl der dt. Brillenfans zig mal höher als die von dt. SU45-Fans.

Wurscht, das Najbrt-Trapetz ist wirklich nicht schön. Najbrt II dagegen sieht gut aus.


malo

von nix mehr - am 14.09.2013 15:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.