Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
svoigt69, SU45-115, JFHf, Der Falke

Am 16.10.2014 in Kujawien und Antritt der Rückreise (m6B)

Startbeitrag von svoigt69 am 26.04.2015 08:47

Guten Morgen, Ihr fröhlichen Mitstreiter,

hier kommt nun der vorletzte Beitrag zu unserer Herbstreise vergangenen Jahres. Wir fuhren unmittelbar vom Hotelik zur Firma Depol und stellten uns dort vor. Ohne größere Anstrengungen gab es sofort ein freundlich-fröhliches Miteinander und viele Telefonate, denn schließlich musste uns einer der deutschsprechenden Inhaber persönlich interviewen, was denn zwei Deutsche auf einem Schrottplatz wollen. Nach dem alles erläutert war, bekamen wir freies Geleit (sprich freie Hand). Wenig später gesellte sich der ebenfalls deutschsprechende Betriebsingenieur zu uns, ein älterer sehr zugänglicher Bulgare. Er wurde wohl mit den BZD 07ern gleich mit importiert, also das eigentliche Kronjuwel am Ort.

Unsere Aufmerksamkeit galt klar den Sechsachsern, welche Depol seit Frühjahr letzten Jahres im Bestand hat.



Hier sehen wir zunächst ex BZD 07.016 und .046 sowie Nikocek und unseren bulgarischen Begleiter. Wenig später entstand dieses Bild in unnachahmlicher Umgebung des Betriebsmittelpunktes.



BR232-781 hatte so eine Art Hofdienst und randalierte Wagen hin und her. Bezüglich dieser Lok kann ja bis heute niemand zweifelsfrei sagen, ob es nun die ehemalige 232 050 oder die 073 ist. Die Hersteller-Nummer Lugansk 0781 war jedenfalls keine 232. Und obgleich unser Begleiter fehlerfrei "elektropneumatische Ventile" sagen konnte, hat er sich bei unseren Fragen zur Identität dieser Lok nur schmunzelnd verdreht und ein anderes Thema eingeleitet (Mist, die Deutschen wissen etwas, was das UTK nicht weiss). Alle Strömungen der deutschen "Matroschkalokexpertenkommission" neigen gleichfalls nicht zu eindeutigen Aussagen. Der Verweis auf polnische Lokdatenbanken ist nicht belastbar ...



Auch die ehemalige DBSRP BR231-063 gehört Depol. Sie hatte am Tag unserer Anwesenheit erhebliche Leerlaufprobleme und ging ständig aus. Gegend Abend sollte BR232-781 noch ausrücken.

Wir verzogen uns nochmals zum Hauptbahnhof in Bydgoszcz und konnten dort folgendes sichten und teilweise fotografieren:

PR EN57-1944rb von Torun, Bydgoszcz Gl.
bei PESA sichtbar: Depol SM48-310, LHS ST44-2043 und eine unerkannte Kotlarnia-TEM2
PR EN57-1783ra eingef. von Poznan, Bydgoszcz Gl.
PR EN57-1386rb PR nach Torun, Bydgoszcz Gl.
PKPIC EP07-1011 mit TLK 65100 "Miesko" nach Gdynia Glowna, Bydgoszcz Gl.

Wir fuhren ab nach Brzoza Bydgoszczka, weil wir den Kibel nach Poznan aufnehmen wollten. Das gelang unter erheblicher Mitwirkung des PR EN57-758ra. In Nowa Wies Wielka sahen / fotografierten wir dann PKPC ET22-1041 ri. Inowroclaw. PKPC ET22-2011 Ri. Bydgoszcz konnten wir im Bf. Jaksice festhalten. Später gab es in Inowroclaw Tow. noch ein Gruppenportrait mit PKPC SM42-1251 und ST44-1233. Zweitgenannte hatte einen leeren Eaos(s)-Zug am Haken und wartete auf Ausfahrt nach Wapienno.

Aufgrund anstehender Zugfahrten verlegten wir nochmals zum Personenbahnhof Inowroclaw. Dort gelangen einige Aufnahmen mit PR EN57-1104rb, PKPC ET41-058 und PKPC ST44-1099. Unmittelbar danach guckten wir nochmals am Güterbahnhof, aber der Gagarin war bereits weg. Also hinterher, nochmals nach Wapienno.



An der Einfahrt in Wapienno haben wir den Gagarin dann erneut fotografiert. Mit etwas mehr Beleuchtung käme das Herbstlaub schön zur Geltung. Aber man kann es eben nicht erzwingen. So fuhren wir wenig später bei gewünschten Beleuchtungsverhältnissen in Ri. Gniezno.



PR EN57-1820rb legte im Bahnhof Trzemeszno einen schönen Betriebshalt ein.

Weiter ging es Richtung Gniezno. Im Bhf. Wrzesnia tuckerte ТГМ40-0509 / SKPL vor einem schweren Kohlezug der Schenkerei herum. Der hübsche blaue Traktor hatte seine liebe Not, die Peitsche überhaupt von der Stelle zu bekommen. Für uns sprangen dabei ein paar Nachtaufnahmen heraus. Irgendwann mitten in der Nacht trafen wir in Zielona Gora ein, wo wir ein Quartier vorgebucht hatten. Doch vor dem "dobranocka" sollten noch ein paar Aufnahmen auf den Film kommen.



PKPC ST43-325 mit ST43-355 ... daneben SU46-047. Man plaudert.

Unser Quartier war das "Hotel Senator". Markus hatte die Bleibe neulich genutzt. Eine Empfehlung, dort zu übernachten, können wir nicht aussprechen. Klar, die Zimmer waren gut und vor allem sauber, das war schon okay. Aber hinsichtlich Preis-Leistungs-Kurve ein totaler Reinfall. Parken extra, Frühstück extra, Frühstück total mager und irgendwie völlig unpolnisch, dazu der Preis, den wir hier einfach mal weglassen. Danke, Tschüss!

Das war es dann auch schon. Der zweite Teil der Heimreise war ein Sonntag, der hinsichtlich Eisenbahnfotografieren in Polen mal so und mal so ausfallen kann. Den Bericht dazu gibt es hoffentlich bei Gelegenheit hier in dieser Runde.

Schöne Grüße,
Sven

Antworten:

07.016

Hallo!
Vielen Dank für den Bericht.

Anbei ein Bild von 07.016 aus Plovdiv, 2007.



Gruß Jörg

von JFHf - am 26.04.2015 09:15
Hallo Sven,
sehr schöner Bericht, danke. Freitag war ich in Bydgoszcz bei Depol, aber nur kurz hinterm blauen Tor. 2x BDZ 07 vorhanden eine blaue 232 heulte vor sich hin und als Ranglok war SM42-2494 eingeteilt.

LG Steffen

von Der Falke - am 26.04.2015 12:21
Hallo allerseits,

231 063 stand etwas gelangweilt am Nachmittag des 20.04.2015 mit ein paar Eaos am Haken in Dzierzoniów, hatte dabei natürlich auf der sonnenbestrahlten Fotoseite ein rosafarbenes Graffiti.


MfG SU45-115

von SU45-115 - am 27.04.2015 07:24

Hej Steffen, ...

... das liest sich für mich, als sei unser Aufenthalt dort erst vorgestern gewesen. Danke für Deine Wasserstandsmeldung!

Schöne Grüße,
Sven

von svoigt69 - am 28.04.2015 18:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.