Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sven (SRB), svoigt69, ST44-700, Ragulin, SU45-115

Mit dem Eselchen durchs Wartheland.

Startbeitrag von SU45-115 am 21.07.2015 16:30

Hallo allerseits,

Jetzt weiß ich zwar nicht, ob Dampfsonderfahrten hier auf reges Interesse stoßen, aber ich probiere es einmal.
Dieser Beitrag ist nun schon gut drei Jahre alt.

Heute nun von mir ein paar ausgewählte Bilder, von der Tkt48 Sonderfahrt, am 29.04.2012 durch´s Wartheland. Die Messlatte lag sehr hoch, die SU45 Sonderfahrt
im Septmber 2011, war nun als Vergleich gut zum bewerten geeignet. Ob an die gualitativ hochwertig und perfekt durchgeführte Septemberfahrt auch diese SoFa
heranreichen würde, wir werden es ja sehen. Erste Abstriche gab´s bereits beim Wetter, auch wenn dieses vom Veranstalter nun überhaupt nicht beeinflusst werden
können, ist es doch trotzdem mitentscheident, ob ein Bild gut aussieht, oder eben nicht. So sorgten die kompakten Schleierwolkenfelder dafür, das blauer Himmel
auf den meisten Bildern Mangelware wurde, und alles in einen weißlich grauen Schleier tauchte, auch war bei einigen Motiven, das Licht fast ganz weg. Bei der
Ankunft des Zuges in Miedzyrzecz, wurden beim Veranstalter die Fahrplandaten besorgt, und nun stand dem fotografieren nichts mehr im Wege.

Ankunft des Zuges im Bahnhof Miedzyrzecz.

Hier gab´s nun aber schon den ersten Minuspunkt, die Lok kam Tender voraus, was für die meisten Lichtechnisch befahrenen Streckenabschnitte bedeutete, das die Lok
immer Rückwerts fahren wird.

Erstes Streckenfoto wurde dann in Popowo aufgenommen, den der Zug ohne Halt durchfuhr. So waren die Autoverfolger, hier noch unter sich geblieben.
Nicht wenige zogen es dabei vor, auf die Erdhügel der Autobahnbaustelle zu klettern, um den Zug von der Seite aufzunehmen, ich entschloß mich, hier
mal etwas anderes auszuprobieren.


In Skwierzyna, mußte die Lok dann umlaufen, da hier die Fahrtrichtung gewechselt wurde.


Hinter Skwierzyna.


Bei Chelmsko, wurde der Zug dann erneut aufgenommen.


Rokitno.


In Przytocna hatten dann die Autoverfolger, das Feld bei der Ankunft des Zuges für sich allein. Somit hatten dann auch die Mitfahrer anschließend den Platz zum
fotografieren, den sie benötigten. So groß war das Fleckchen Erde nämlich nicht, als das alle hätten hingepasst.


In Wierzbno hieß es dann erneut, Fahrtrichtungswechsel.


Dann die Ausfahrt.


Bei Zielomysl, wurde dann erneut auf den Auslöser gedrückt.


Ebenso in Pszczew.


Das nächste Fotomotiv sollte dann das einsam im Wald gelegene EG vom ehem. Bahnhof Gorzyka sein. Per Bahn ja recht einfach zu erreichen, aber mit dem Auto ? Straßen
führen da nämlich keine hin, nur verschlungene Waldwege. Frei nach Schnauze, immmer der Nase nach, wie ein Hund, suchte ich mir einen Weg zum Motiv, und fand ihn auch.
Somit könnt ihr euch auch dieses Bild anschauen.


In Kursko dann die nächste Aufnahme vom Zug.


Ankunft Trzemeszno Lubuskie.


Zur Einfahrt gehöhrt natürlich auch die Ausfahrt.


In Sulecin war dann der westlichste Punkt der Fahrt erreicht.
Hier die Tkt48 191 wieder beim umlaufen. Nach Jahrzehnten, wurde das Gleis links im Bild, wieder befahren, ein Wunder, das man noch die Weichenschlüssel für den
Bahnhof Sulecin wiedergefunden hat. :-))) Fast Volkfestähnliche Stimmung herschte im Bahnhof und dessen nahen Umfeld, somit waren hier kaum vernünftige Fotos
möglich. Da von nun an alle Bilder nur mit starken Gegenlicht umsetzbar wären, beendete ich hier die Verfolfung, und machte mich wieder auf den Heimweg. Vier lange
Fototage, gingen nun zu Ende.




Die Rückfahrt dann in Richtung Miedzyrzecz.


Mit diesem Bild, endet nun auch der Bericht, von dem viertägigem Fotoausflug nach Polen. Es wäre schön gewesen, wenn nicht während fast der gesamten Fahrt, alle Türen
geöffnet waren, und zum Teil Warnwestenträger, in den geöffneten Türen saßen/standen. Dadurch war es auch kaum möglich vernünftige Seitenbilder vom Zug zu machen.
Besonders für die Analog Fotografen, ist dies ärgerlich, da hier nicht mit Photoshop nachgearbeitet werden kann.
Fazit : eine seltene Chance nicht genutzt, um qualitativ hochwertige Fotos von diesen Strecken mit diesen Fahrzeugen(die wirklich in sauberen und gepflegten Zustand waren) anfertigen zu können. Ob sich in der Zukunft noch einmal solch Gelegenheit bieten wird, auf diesen Strecken authentische Züge hochwertig ablichten zu können,
steht leider in den Sternen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

Die Freischneidungsaktionen der Sonderfahrt mit SU45 164 im letzten Herbst, waren auch heute noch gut auszumachen. Dies viel aber nur sehr wenigen am Streckenrand auf.

Hoffe, die Bilder gefallen.


MfG Reinhold

Antworten:

Man muß es probieren :

Ob die Fotos hier im Forum ankommen muß man probieren , da hier im Prinzip alle Diesellokfans sind und dafür auch große Härten
( stundenlanges Warten und aufwändiges Suchen ) und sehr weite Wege auf sich nehmen und sich die Loknummern notieren .
Wenn Resonanz gut , folgen weitere Dampflokfotos .
In Miedzyrrzecz waren dafür mehrere Tkt 48 beheimatet .

von Ragulin - am 21.07.2015 20:32
Reinhold,

mir fehlen die Worte!

Hammer!!!!!!!!!!!!!!!


Gruß
Sylvio

von ST44-700 - am 22.07.2015 17:37
Servus Reinhold,

nun ja, das Forum hier trägt den Arbeitstitel "Sichtungen, Neuigkeiten und Wissenswertes bei der polnischen Eisenbahn"und nimmt schon eher Bezug auf das aktuelle Betriebsgeschehen und deren Hintergründe. Aus diesem Grund sehe ich eigene Beiträge hier teilweise als deplaziert an, weil sie vielleicht besser in den Bereich Fotogalerie / Reiseberichte passen könnten. "Kunstdampf" von vor vier Jahren schätze ich persönlich zumindest für hier als fragwürdig ein. U.U. ist ein anderes Unterforum besser dafür geeignet.

Wie sagst Du selbst?

Zitat
SU45-115
Es wäre schön gewesen, wenn nicht während fast der gesamten Fahrt, alle Türen
geöffnet waren, und zum Teil Warnwestenträger, in den geöffneten Türen saßen/standen. Dadurch war es auch kaum möglich vernünftige Seitenbilder vom Zug zu machen.
Besonders für die Analog Fotografen, ist dies ärgerlich, da hier nicht mit Photoshop nachgearbeitet werden kann.
Fazit : eine seltene Chance nicht genutzt, um qualitativ hochwertige Fotos von diesen Strecken mit diesen Fahrzeugen (die wirklich in sauberen und gepflegten Zustand waren) anfertigen zu können. Ob sich in der Zukunft noch einmal solch Gelegenheit bieten wird, auf diesen Strecken authentische Züge hochwertig ablichten zu können,
steht leider in den Sternen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.


Ja, die polnischen Sonderfahrten! Mich persönlich wiederum sprechen arg wenige Aufnahmen aus diesem Segment an. Klar, mit der Zeit verändert man seine Sichtweise auf die Dinge. Früher sprachen mich solche Fahrten überhaupt mehr an als heute. Auf der Hand liegt aber, dass es vorbei ist. Punkt. Die blaue Heizerkappe, offene Türen und Fenster, Warnwesten am Zug und natürlich die elenden Makel an Umgebung und Infrastruktur holen die Dampflokzeit nicht ansatzweise zurück. Auf beinahe jedem Bild findet sich irgendetwas, weshalb man den Finger heben möchte. Billig ist auf jeden Fall, das Fette mit dem Mageren zusammen zu nehmen. Aber rechtfertigt das den Aufwand und Gedanken wie Deine im Nachhinein? Jeder weiß es letztlich für sich.

Entscheide selbst, wie Du mit solchen Aufnahmen verfahren möchtest.

Schöne Grüße,
Sven

von svoigt69 - am 22.07.2015 20:42
Ach ja die Eselchen-Tour :xcool:

wenn es auch einige störnde Umstände (Warnwestenträger in den offenen Türen) bei der Tour gab, so war es doch eine schöne Fahrt. Müsste ich auch mal meine Bilder raussuchen.
Danke für die Erinnerung.

Viele Grüße aus Strausberg.

von Sven (SRB) - am 16.08.2015 10:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.