Woodstock 2015, 29.Juli, der Kampf mit dem täglichen Wolkenlotto.

Startbeitrag von SU45-115 am 23.08.2015 08:17

Hallo allerseits,

Nach etwas Schlesien nun wieder ein wenig Ostbahn. Beim aufstehen verhieß der Blick aus dem Fenster nichts Gutes, vor allem Richtung Osten war es zunächst sehr zugezogen. So ist es auch nicht verwunderlich, das SU45 115 am frühen Morgen unter Wolken den Bahnhof von Strelcze Kraj. verlässt.


An dieser Situation sollte sich die nächsten zwei Stunden auch nichts weiter viel ändern. Da in richtung Norden der Himmel freundlicher aussah, bin ich dann hoch an die Strippenbahn nach Stettin gefahren und hab die Züge auf der Ostbahn im Schatten sein gelassen. In Rebusz gab es als Appetithappen für den nachfolgenden IR MEWA erst mal ET22 020 mit einem Güterzug zu sehen.


Es folgte planmäßig EU07 078 mit dem IR MEWA nach Warschau. So muß Eisenbahn aussehen.:)


Da nun auch langsam über der Ostbahn die Sonne zurück gekehrt war, wurde zurück nach Stare Kurowo gewechselt. SU45 115 kam mit der Bhp Einheit zurück und wurde von ein paar wenigen Fotografen dabei schon erwartet.


Mit Normalbrennweite sieht das Ganze dann so aus.


Nächster Zug nach Krzyz wurde dann in Goki Noteckie aufgelauert, SU45 079 hatte Dienst für die Fotografen. Und das Wollkenlotto begann, Roter Oktober noch gerade so mit Sonne.


Für die 115 zurück nach Kostrzyn schlug dann aber die Verdunkelungsmaschienerie punktgenau zu.


Nun ging es rüber nach Krzyz. Hier stand dann erst mal der IR Bosman auf dem Programm, welcher ca 2km vor dem Bahnhof abgepasst wurde. Schokomausi 133 erfreute die kleine Fotografenschaar.


Nun wecheslten wir kurz hinüber an die östliche Ostbahn(Krzyz-Pila), denn die Informationskette vermeldete Sm42 523(Spitzname Pikostonka) im Anflug aus Pila(Danke dafür). Aufnahme auch hier ca 2km vor dem Bahnhof, von Krzyz. Herrlich bunte Eisenbahn.


Auf der nahen Strippenbahn gab es dann noch EP07 1018 vor einem TLK zu sehen.


Dann folgten erstmal Schattenaufnahmen, eine davon zeigt SU45 115 bei Czechów.


In die Gegenrichtung SU45 089.


Nun wurde an den Silbersee nach Gorki gewechselt. Während man gemeinsam Stunden unter der Sonne verbrachte, verdunkelte sich pünktlich zum Zug das Firmament, wie hätte es auch anders sein können..........


Den Grund für die Verdunkelung kann man auf dem nun folgendem Bild recht gut erkennen.


Somit endete der Tag auch wie er begonnen hatte. Auch dieser Beitrag endet nun hier, ich hoffe, das Euch auch dieser Beitrag wieder gefällt.


MfG Reinhold

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.