Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
ST44-700, SU45-115

Stonkafestival in Schlesien Vol.2 Es geht in die Verlängerung.

Startbeitrag von SU45-115 am 07.03.2016 12:40

Hallo allerseits,

Es standen mal wieder drei freie Tage auf dem Programm, die genutzt werden wollten. Auch wenn das Wetter zum ausschlafen war, wurde trotzdem früh um sechse auf gestanden, denn SU42 518 war wieder zurück gekehrt in den Planeinsatz. Da es nun morgens auch schon wieder etwas früher hell wird, konnte nun erstmals der frühe Ostfahrer von Nysa nach Opole ins Programm genommen werden, in Sowin war es dann mit ISO 1000 hell genug geworden, um auf den Auslöser zu drücken.


Bei Tulowice sah es dann schon etwas heller aus, aber ohne dem Dreh an der ISO-Schraube wäre auch hier nur schweigen im "Walde". Bei Sonne wäre der Standpunkt innenkurvig gewesen, da heute aber schönes Allseitenlicht herschte, wurde experimental auf die Außenseite gewechselt. So kommen die Telemasten auch gut rüber.


In Szydlów mußten dann die drei ASig der Westausfahrt herhalten, um dem Stonka das passende Ambiente zu geben.


Gleich hinterm Bahnhof das nächste Motiv, das bei Sonne eines der Highlights gewesen wäre. Nun eben mit Novemberfeeling.


Weiter in aller Ruhe an die Strippenbahn nach Kedzierzyn-Kozle. Nun hat es auch noch zu regnen angefangen, was solls, das Trauerspiel geht weiter, wenn man schon mal da ist. In Jasonia, mitten im dunklen Walde(darauf kam es nun eh nicht mehr drauf an), stellte ich den Stonka für den Vormittagsteil nun zum letzten mal.


Nun tingelte ich ein wenig in der Gegend rum, immer auf der Suche nach roten Loks. In Slawiencice wurde ich dabei fündig, DB-Schenkers T448p-120 posierte dafür vor der Kamera.


Da ich heute noch nicht gefrühstückt hatte, machte sich mein Magen mittlerweile deutlich hörbar bemerkbar, diesem Zustand wurde zur Mittagszeit bei Mc.Donalds in Kedzierzyn-Kozle ein Ende bereitet. Anschließend ging es weiter zum Bahnhof, um zu schauen, was PR-Opole denn für den Nachmittag aus dem Bw ins Rennen schickt. Und siehe da, SU42 518 kam wieder an den Bahnsteig gefahren.


Anschließend wurde nach Gorazdze vor gefahren, fast hätte mir noch ein langer Güterzug den Stonka zugefahren, eine Minute später, und der Gau wäre geschehen. Aber ist ja noch mal gut gegangen. Ist halt der Nachteil zweigleisiger Strecken beim fotografieren, das just in dem Moment wenn das Objekt der Begierde kommt, auch etwas von hinten sich nähert.


Weiter nach Szydlów. Der Bahnhof hat ja so viele Möglichkeiten, und nun oh Wunder, plötzlich wurde es im Hintergrund hell, ein erschrockener Blick nach hinten und siehe da, erste Wolkenlücken, das ich das noch erleben würde.........


Tulowice war eigentlich nicht geplant, da hier aber nun die Sonnenstrahlen den Weg durch eine Wolkenlücke fanden, wurde kurzerhand umdisponiert. Problematischer Weise war die Sonne nun aber schon auf die Nordseite der Gleise gewandert, wenn auch nur schwach.


Nächster Anlaufpunkt war Sowin, hier wieder die abgedunkelte Variante.


In Lambinowice war dann wieder Licht. Wettrennen Stonka vs. Fahrgäste.


Die nächste Wolkenlücke dann klein aber pass genau über Mankowice.




Bei Kubice dann wieder bekanntes Allseitenlicht, aber immerhin recht hell dabei.


Die Rückfahrt kann man nun auf dem westlichsten Abschnitt ebenfalls schon angehen, ohne die schattenspenndenden Wolken natürlich besser(das ergäbe wunderbare Gegenlichmotive). Wieder am Bahnhof oder dem, was davon noch übrig ist. Ein Betonpfahl dient als erhöhter Standpunkt.


In Budziszowice dann das letzte Bild bei Tageslicht. PKP-PLK spendiert schon mal eine Blende dank Bahnsteigbeleuchtung.


Für das letzte Bild des Tages, geht es dann nach Lambinowice. Um 19:58 ist es da zwar schon stockdunkel, aber dafür gibt es ja Stative, Bahnsteiglampen und so weiter. Nur lief hier nun alles gegen den Plan. Gerade als ich mich auf dem Weg zum Fotostandpunkt auf machte, staunte ich nicht schlecht, als ich von Nysa kommend drei weiße in der Dunkelheit langsam näher kommend sah. Wird wohl der Nahgüter sein, dachte ich, aber denkste, Frightliner PL mit dem Hässlichsten was Designer so entwickeln können, trat auf die Bildfläche und fuhr zur Kreuzung an die Seite, das hier nun mehr als ein paar Wägelchen wie beim Nahgüter hängen würden, war mir schon klar, und so stand die Wagenschlange nun im Motiv. Zudem verräucherten die Schornsteine der Umgebung die Luft mit Rauch.:mad: Und zu allem Überfluss, schaltete der Stonkadompteur bei Einfahrt in den Bahnhof auch noch das Fernlicht ein. Ein Bild für die Tonne.


Das war dann der Freitag.


MfG Reinhold

Antworten:

HI Reinhold!

Totale Spitze was man hier sieht uns ließt!

Mir gefällt's sehr gut :-)

Gruß
Sylvio

von ST44-700 - am 07.03.2016 18:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.