Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
SU45-115, Sven (SRB)

Grand mit Dreien an der Ostbahn, oder wieder den Ostbahnjoker gezogen.

Startbeitrag von SU45-115 am 27.05.2016 08:02

Hallo allerseits,


Am 25. Mai hatte ich Frei, und so wurde schon einige Tage vorher die Planung für diesen Tag aufgenommen. Auf Grund der Tatsache, das bei meiner letzten Anwesenheit mal wieder alles Lok bespannt fuhr, was Krzyz umlaufmäßig zu bieten hat, klinkte Jens sich rechtzeitig mit ein, um von meinem Glück etwas mit ab zu sahnen. :-) So ging die Fahrt dann kurz nach zwei Uhr in Berlin los, denn das erste Tagesziel hieß Sarbiewo mit dem Nacht-TLK 88203, welcher dort um 05:09 zu erwarten gewesen wäre, wenn, ja wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Da das wetter dort nicht zum fotografieren geeignet war, grauer dunkler Hochnebel überlagerte die Szenerie, warteten wir erstmal etwas ungelaunt auf das was kommen sollte, aber dennoch nicht kam. Um nicht so viel Zeit zu verlieren, fuhren wir weiter ostwärts nach Krzyz, um dort kurz nach dem Rechten zu sehen, und just in dem Moment machte sich SU160 008 mit ihren zwei Wägelchen auf dem Weg nach Gorzów, 05:40 zeigte da das Zeiteisen, macht satte 70 Minuten Verspätung für den TLK. Als zu sehen war, was für den 88006 an die Bahnsteigkante rangiert werden wird, machten wir uns weiter auf nach Wielen, wo SU45 079 aus Lipka mit dem 88421 zu erwarten war, das wußten wir schon am Abend zuvor. Aufgrund der Hochnebelsuppe entschieden wir uns für ein Motiv, welches bei Sonne so nicht möglich gewesen wäre. Nun also Vorhang auf für Roter Oktober.


Für den 88006 fuhren wir weiter nach Osten, bei Siedlisko bekam die Hochnebelsuppe erste Löcher. Blubbi(SU42 502) kam aber noch ohne Maximalausleuchtung durchs Set gebraust.


Den Plan, den TLK 83100 sowie den 628 nach Berlin in Nowe Drezdenko zu fotografiren, verwarfen wir kurzer Hand, noch mehr Suppenbilder wollten wir nicht haben und so fuhren wir für Roter Oktober weiter nach Osten, und direkt über Trzcianka war es dann soweit, die Sonne brach sich Bahn und über Biala Pilska war endlich blaue Platte. Kein Wunder also, das wir dann hier auf den letzten sechsachsigen Mohikaner von PR warteten. 88422 hing am Haken.




Hiernach ging es zurück nach Trzcianka, denn SU160 008 sollte hier mit dem TLK 81108 erlegt werden. Aufgrund der morgendlichen Verspätung nach Gorzów, kam der Zug auch dieses Mal mit leichter Verspätung, es waren aber nur noch zehn Minuten.


Auch die Ausfahrt wurde mitgenommen.


In Kaczory gelang dann eine Aufnahme mit EP07 1014 vor dem Zug.


Bis zum Mittags TLK war noch viel Zeit, so ging es über Pila(gähnende Leere) weiter nach Walcz, wo neben uns beiden schon unzählige Fahrgäste auf SA139 002 warteten.




Wieder zurück an die Ostbahn in den Wald bei Stobno, hier gibt es einen Schrankenposten der besonderen Art. Nur für Waldarbeiter kommt Oma mit ihren gut 80 Lenzen aus ihrem kleinen Häuschen, um die gefahrlose Querung der Gleise zu ermöglichen, Informationen wann was fährt hat sie zwar nicht mehr, aber ihre Erfahrung als lebenslang bei de Bahn gearbeitet, kann sie nun auch im Ehrenamt für PLK mit einfließen lassen. Die zwei Deutschen zogen natürlich auch ihre Aufmerksamkeit auf sie, so das es erst mal Smaltalk gab. Und nun war Zeit für den R 88008, das müßte eigentlich Triebwagen sein, eigentlich, denn ich hatte ja mal wieder den Ostbahnjoker gezogen. So verwunderte es dann auch nicht wirklich, das SP32 206 mit einem Wagen um die Ecke kam. Welche Kausalität da mit meiner Anwesenheit in diesem Sektor besteht weiß ich nicht, aber unsere Gesichter sprachen Bände, und so hüpfte ich im Anschluß eine Runde im Quadrat. Das hatte ich im Vorfeld schon so angekündigt, wenn............. .


Der TLK in die Gegenrichtung kam dann pünktlich um die Ecke, SU160 008 hieß das Traktionsgerät, welches auch sonst.


Der Nachfolgende R 88425 mit Roter Peter, na ihr könnt Euch schon denken mit was, wurde dann am westlichen Stellwerk von Stobno aufgenommen.


Nun war eine Stunde Zeit bis zum nächsten Zug, die wurde genutzt, um die Vorräte im Auto wieder auf zu füllen. Für SP32 206 mit dem R 88427 wurde vor Biala Pilska wieder Position bezogen.


Jetzt hatten die Quellwolken das Regiment am Himmel übernommen, kein Wunder also, das SU45 079 mit dem R 85724 nach Chojnice nun im Schatten daher kam, wieder in den Wäldern um Stobno herum aufgenommen.


Die Wartezeit bis zur Ankunft von SU42 502 mit dem 88429 war dann wieder bei brütender Sonne, aber kurz vor Zugfahrt war natürlich wieder duster.


SP32 206 machte in Krzyz derweil Kurzwende und begab sich sogleich wieder zurück auf dem Weg nach Chojnice. Auch diesen Zug erwarteten wir wieder in Stobno.


Nun ist auf der Ostbahn erst mal Ruhe, SA103 011 aus Chojnice interessierte uns nicht wirklich, wir zogen es daher vor, nach Dolaszewo umzusetzen, das liegt an der Strecke Pila-Walcz und ist von Stobno nur nen Katzensprung. Hier war nun Zeit für den TLK Lubomirski(58153), dieser verkehrt nur an wenigen Tagen im Mai, heute war so ein Tag. Sm42 462 hieß das Traktionsmittel, und auch Klärchen war der Meinung, genug Schattenbilder gemacht, und zog Sekunden vor Auslösung den Wolkenvorhang zur Seite. Hektisches drehen am Blendenrädchen war die Folge.


Von hier aus fuhren wir nach Krajenka, rotem Oktober entgegen. Mit knapp halber Stunde Verspätung, konnte der Lümmel dann am westlichen ASig dingfest gemacht werden.


Von hier aus fuhren wir nach Bialosliwie an der Strippenbahn Pila-Bydgoszcz, das ist auch die Ostbahn, dieser Ast war sogar noch vor der Strecke nach Chojnice in Betieb gegangen. EP07 480 hatte hier die zwei Wagen aus Gorzów am Haken. Auch hier wieder Bruchteile von Sekunden vor Auslösung, Änderung der Belichtungssituation.


Auf dem Weg über Pila nach Siedlisko, wo der Abend TLK nach Stettin aufgenommen werden sollte, wanderte diese schöne Gewitterwolke auf die Speicherkarte.


Der TLK 18109 kam pünktlich um die Ecke, SU160 009 hing vorne dran, ups, hat da jemand etwa im Laufe des Tages die Lok gewechselt? Leider hat Petrus wieder am Dimmer gedreht.


In Biernatowo kam dann SA108 005 auf dem Weg nach Lipka durch, der Form halber, als Beweis so zu sagen, das hier auch noch was anderes als immer nur SU/SP und Co ihre Runden drehen, und damit kein falscher Eindruck entsteht, nun also das Beweisbild!


Da in Wielen die Wolke wieder den Blick zur immer müder werdenden Glühmurmel frei gab, wurde demokratisch entschieden, SP32 206 doch noch zu fotografiren. Am selben Standpunkt wie am Morgen das erste Bild des Tages entstand, wanderte nun SP32 206 samt 58329 mit dem letzten Bild des Tages auf die Speichermedien. Der Kreis hat sich geschlossen, als das Zeiteisen 20:26 zeigte.


Zufrieden ging es nun zurück nach Berlin, kaum hinter Krzyz, zog erneut der Hochnebel wieder auf, also festgestellt, wir haben eigentlich alles richtig gemacht. Gegen Mitternacht fielen wir totmüde wieder heil zu Hause angekommen, in die Kojen.


MfG Reinhold

Antworten:

Hallo Reinhold,

da ist man arbeitsbedingt mal einige Tage nicht Online und dann sowas. :)
Tolle Ausbeute und schöne Motive. :spos:
Macht glatt Lust, auch mal wieder etwas weiter zu fahren.

Vielen Dank für das Zeigen und viele Grüße
von Sven aus Strausberg.

von Sven (SRB) - am 30.05.2016 08:38
Hallo Sven,

Gerne doch, und Grüße zurück. Nun ist aber erst mal Schluß mit Ostbahnbildern, der nächste Ausflug geht dann wieder in weiter südlichere Gefilde, ein sehr hoher runder Geburtstag steht an.


MfG Reinhold.

von SU45-115 - am 30.05.2016 21:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.