Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
SU45-115, svoigt69, Strojmistr

Die ersten Brillenbilder von der Ostbahn.

Startbeitrag von SU45-115 am 16.12.2016 09:26

Hallo allerseits,

Heute gibt es die ersten Bilder vom Einsatz der CD754 auf der Ostbahn in einem Deutschen Internetforum nach dem Fahrplanwechsel(Ich hoffe mal, das woanders noch niemand schneller war). Und die gibt es exqlusiv nur hier zu sehen und nicht im Forum mit den drei Buchstaben. Dort will man das ja nicht mehr.

Los geht es in Trzcianka mit 754 025. Eigentlich war das Bild so noch gar nicht geplant, da der Zug aber mit entsprechender Verspätung unterwegs war(ein kurzer Blick auf Infopasazer kann niemals schaden), wurde der Zug dann doch noch mit genommen, immerhin war ich zwei Minuten vor dem Zug am Bahnhof eingetroffen. Eigentlich wollte ich Trzcianka ohne Halt in Richtung Walcz durchfahren, und dort den Moniuszko erlegen, aber das Zeitfenster war noch groß genug, den verspäteten Kociewie nun doch noch mit zu nehmen. Die Beleuchtung war nicht Fisch(Nacht) noch Fleisch(Tag), auch für blaue Stunde war es bereits zu hell, auf High-ISO Freihand Aufnahme hatte ich aber auch keine Lust, also mußte nun in Rekordzeit, das Stativ in Stellung gebracht werden, der Zug war ja schon zu sehen, als ich über den BÜ gefahren bin. Ganz optimal ist das Bild nicht geworden, der Brillenbändiger hätte gern noch ein paar Meter weiter vor kommen dürfen. Immerhin nutzen zwei Fahrgäste das Angebot, nach Gdynia fahren zu können. Obwohl nur zweitklassig tarifiert, bekommt man von ICCC den gesamten Zug erstklassig angeboten, wenn das kein Service ist.:joke:


Weiter ging es an die KBS365 nach Szydlowo. Dort wurde dann die 754 026 mit dem Moniuszko gezähmt. Mittlerweile ist dieser Zug wieder auf vier Wagen geschrumpft.


Wieder zurück in Trzcianka, wurde am Bahnhof erneut Halt gemacht, ein seltener Gast aus Chojnice, wollte doch auch noch verpixelt werden. Stammfahrzeug für diesen Umlauf ist ja SA103 011, der wollte oder konnte heute aber nicht, und so wurde SA109 006 auf die weite Reise nach Krzyz geschickt, hier nun wieder auf dem Rückweg in heimatliche Gefilde.


Nachdem sich der Hintern wieder platt gesessen wurde, ging es rechtzeitig an die frische Luft. Auf der Suche für ein Motiv für den TLK Notec, überraschte mich PR mit dem R 88048 auf dem etwas falschen Fuße, statt Triebfix hing doch mal glatt das beste Pferd am Wagen, was PR Poznan noch zu bieten hat(ja hätte man mal vorher noch schnell auf Infopasazer geschaut...). Somit war zumindest schnell klar, wie der weitere Tagesablauf sich entwickeln wird.


Nach dem das durch war, und die Wolkenlücke sich auch verkrümelt hatte, fuhr ich hoch nach Stobno. Dort sollte nun die 754 026 mit dem Notec abgelichtet werden. Mit zehn Minuten Verspätung, wurde der Zug dann digitalisiert.




Für die Statistik, folgte im Anschluß SA108 005 des Weges, somit war klar, das sich der SA108 004 heute eine Auszeit genehmigt hatte. In Pila standen derweil SU45 079 und SP32 206 andächtig nebeneinander. Für den R 88425 begab ich mich dann nach Siedlisko, wo dann SU45 079 für große Freude beim Fotografen sorgte.


Nun ging es gemütlich nach Wielen, wo erneut auf SU45 079 gewartet wurde, 14:51 zeigte das Zeiteisen an, als der Auslöser erneut aktiv wurde, und der R 85726 digitalsiert wurde.


Für den TLK Notec(81100) ging es dann nach Nowe Drezdenko, allerdings war um 15:30 bei der Bewölkung das Licht zum fotografieren schon unbrauchbar. Für Video ist das allerdings nicht ganz so problematisch, so dass ich den Zug dann in einem drei Minuten Filmchen festhielt. Das war es dann erst mal wieder von der Ostbahn.


MfG Reinhold.

Antworten:

Brillenbilder von der Ostbahn.

Hallo,

die 026 sieht aber schon ranzig aus. Hat warscheinlich keiner mehr geputzt, seit sie in Polen ist. Hauptsache es rollt ... :rolleyes:

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 16.12.2016 16:31

owT

.

von svoigt69 - am 16.12.2016 21:31

Blechhütten und anderes.

Hallo Sven,

Zitat
svoigt69
Servus Reinhold,

wo sitzt man sich denn um diese Jahreszeit in Trzcianka den Hintern platt, um anschließend wieder rechtzeitig an die frische Luft zu kommen? Zu schnell gefahren und dann im muffigen Polizeirevier abgammeln müssen?

Gleich auf Deinem ersten Bild und vielen weiteren im Web grüßt ein hübsches Wartehäuschen. Die Dinger werden wahrscheinlich in Großserie gefertigt und von PKP PLK unter Verwendung von "Mitteln für überregionale Infrastrukturprojekte" bezogen und verbaut. Auf der polnischen Bautafel passt das zusammengesetzte Hauptwort gerade so in eine Zeile, aber sei´s drum. Klodzko und Bienow, um nur zwei Beispiele zu nennen, wurden bereits um diese Hochlichter weltlicher Architektur bereichert und verkehrspolitisch aufgewertet. Höchste Zeit also, so ein Ding auf dem Hausbahnsteig in Walcz zu installieren! Und auch in Strzegom muss etwas passieren, so geht das nicht weiter. Die altehrwürdig beengte Gesamtsituation auf und an den Bahnsteigen muss doch irgendwie bedarfsgerecht anzupassen sein ...

Und so freut man sich plötzlich aus einem ganz neuen Grund, die eine oder andere Aufnahme gemacht zu haben und weiß ziemlich genau, wohin man kein Spritgeld mehr verfährt.

Grüße!
Sven


Naja, in einem muffigen Polizeirevier mußte ich meine Zeit nun nicht absitzen, aber die Richtung stimmt schon. Hatte doch letztes Jahr mal einen Unfall gehabt, und nun wird die Sache erst langsam aufgearbeitet.

Die ollen Blechhütten sind wahrlich keine Augenweide, scheint wohl als Ausstattungsmerkmal zur Epoche VI langsam dazu zu gehören. Kann man nur hoffen, das die Dinger sich nicht all zu rasant ausbreiten.


MfG Reinhold.

von SU45-115 - am 19.12.2016 10:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.