Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Polen
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
svoigt69, SU45-115

In oberschlesischen Wäldern auf erfolgreichem Beutefang gegangen. (20. B.)

Startbeitrag von SU45-115 am 07.10.2017 12:26

Hallo allerseits,

Heute ging es in die oberschlesischen Wälder zwischen Rybnik,Raciborz und Kedzierzyn-Kozle, doch nicht die Sandbahnen waren heute das Ziel, sondern ganz normale PKP-Strecken, ganz genau zwischen Sumina und Nędza. Das Wetter war eh nicht wirklich brauchbar, da kommt Allseitenlicht im ansonsten schattigen Walde nicht so ungelegen. Ich mußte nicht lange warten, und der erste Zug tauchte im dunklen Walde auf. Der Vorteil hier, auf dem schlechten Oberbau, wird nicht so schnell gefahren, zumindest nicht auf dem Gleis in Richtung Sumina. In Richtung Nędza wird trotz übelster Gleislage trotzdem mit gefühlten 80km/h gefahren, auch wenn nicht jeder Güterzug diese Geschwindigkeit ausfuhr, die Kibel aber schon. Da konnte einem beim Anblick schon von draußen Seekrank werden. ;-)

ET22 975 mit Eaos am Haken macht den Auftakt, PKP Standartware also.


Die Ruhe währte nicht lange, und der nächste Zug tauchte in der Ferne auf, nun ist es CTL182 072 mit einem Firmeneigenem Stonka hintendran, ist wohl etwas Fußlahm der Kleine.


Als nächstes ist Zeit für den Personennahverkehr, EN57 737 in Diensten für KS, kommt in unschönem Farbzustand des Weges daher, es ist schwierig, noch einen sauberen Kibel zu erwischen, fast alle PR-Kibel(in KS Diensten) in Slaskie sind derart und noch schlimmer beschmiert, komischer Weise aber keines der Neubau ETs.


Die Erholungspause währte nicht lang, und ET22 1152 sorgt dafür, dass mein Puls erneut in Fahrt kommt.


Und es rollt weiter im Blockabstand, komischer Weise alles immer nur in einer Richtung. Nun folgt ET41 016 mit Anhang.


Nun kommt Pikos H0-Modellbahnlok ums Eck, TEM2-282 in Diensten von DB-Schenker, immerhin der erste auffallende Farbklecks auf Gleisen heute.


Nachschuß.


Damit war das Pulver aus Richtung Sumina wohl erstmal verschossen, und ich durfte mich knapp Zwanzig Minuten erholen, bevor endlich aus der Gegenrichtung der erste Zug auftaucht. EP07 1064 mit einem TLK rumpelte gemächlich über Feldbahn ähnliche Gleise durch den Wald.


Wieder aus Richtung Sumina, kommt EN57 909 ums Eck gefahren, das Auf- und Ab der Wagen ein Erlebnis, muß sich da drin wie auf hoher See anfühlen.


Nun ist auch der erste Bummelzug aus Raciborz im anrollen, doch auch aus Sumina poltert es erneut im Wald, nur ist für einen Güterzug aus der Richtung gerade kein geeigneter Standpunkt in der Nähe. So muß ein Notschuß durchs Unterholz genügen, um M62 1754 noch irgendwie mit zu nehmen.


Sekunden später EN57 1563ra, ein KS eigener Kibel.


Für eine Dreiviertelstunde kehrte Ruhe im Walde ein, dann war es erneut PKP-Cargo, welche mit ET41 067 die Bildfläche betrat.


Nun folgt eines der Highlights des Tages, DB-Schenker mit 66227 und einem langen Zug am Haken.


Knapp eine Stunde war nun Zeit zur Erholung angesagt, bevor EN57 909 zurück kommt.


Nun wechselte ich ein wenig die Position, und begab mich ein kleines Stück in Richtung Sumina. Erneut war es DB-Schenker, welche mit einem Lokzug, bestehend aus TEM2-261, 104 und 144 am Schluß.


Der nächste Hammer lässt nicht lange auf sich warten, und Challenger M62 007 von RailPolska donnert tief wummernt mit lautem Signal an mir vorbei, das Gesicht des Fotografen mehr als Kreisrund.


Es folgt, EN57 063.


Nachschuß auf die Grüne Wand, da brauchts kein Gärtner mehr.


Für die Rückkehr des TLK mit EP07 1064, postierte ich mich nun am Haltepunkt Górki Slaskie, das liegt nur wenige Meter westlich vom Bahnhof Sumina. Durch die Gravitation der EP07, werden die Masten förmlich angezogen.:joke:


Für das letzte Bild an diesem Tag, wechselte ich ins knapp drei Kilometer entfernte Szymocice. ET22 1034 donnerte hier mit ihrem Zug durch den Haltepunkt. Der Dreck aus den Schlammlöchern(hier im Bild nicht sichtbar, da direkt neben mir und außerhalb des Bildbereiches) unterm Gleis spritze nur so heraus, das arme Gleis versank vollständig im Boden, das hier noch kein Zug im Dreck gelandet ist, ist eigentlich schon unvorstellbar und nur eine Frage der Zeit. Unter der Brücke(unscheinbar nur durch das Geländer links zu erkennen) fuhr früher mal eine Schmarlspurbahn hindurch, doch die Zeiten sind lange vorbei.


Danke fürs mitkommen und Eurer Aufmerksamkeit.


MfG Reinhold.

Antworten:

TEM2-104 hatte ein Etikett im Fenster, ...

... was stand drauf?

Sven

von svoigt69 - am 07.10.2017 19:48

Es steht folgendes drauf.....

Hallo Sven,

Auf dem Blatt Papier im Füherstandsfenster steht : IDLE 2
War leicht zu entziffern in der Vergrößerung der Orginaldateil. Mehr steht nicht auf dem Etikett im Fenster.


MfG Reinhold.

von SU45-115 - am 08.10.2017 12:00

Danke! (owT)

.

von svoigt69 - am 19.10.2017 17:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.