Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
TT-Bezirk Esslingen
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michael Busse, Andreas

Was ist ein Schneider?

Startbeitrag von Andreas am 21.09.2001 09:59

Hi Leute,

war es nicht in allen ehemaligen "legendären Erzählungen" aus der Tischtenniswelt immer so, dass man von einem Schneider gesprochen hat: "Da hab ich den 3. Satz im Schneider gewonnen!"

Was machen wir eigentlich jetzt zu einem Schneider? Wenn ich heute einen Satz zu 9 gewinne, dann hatte ich schon ganz schön Glück :D

Gebt mal ein paar Vorschläge. Ich würde < 5 als Schneider vorschlagen.


Andi

Antworten:

Ich finde, der "Schneider" sollte der 21 vorbehalten bleiben. Mein Vorschlag: Wenn man 11:5 oder noch deutlicher gesiegt hat, so hat man im "Kernchen" gewonnen!
Ne, Spaß beiseite: Per Definition war es immer so, dass der Schneider ab der Hälfte angesetzt wird. Daher müsste man konsequenterweise die 5 nehmen. Allerdings zeigt es sich, dass bei 3 Gewinnsätzen bis 11 sehr oft ein oder gar zwei Sätze dabei sind, die unter 5 gewonnen werden, selbst wenn die Gegner gleich stark sind. Daher müsste man die Zahl nach unten setzen, so dass es noch etwas Besonderes ist, im "Schneider" gewonnen zu haben. Mein Vorschlag wäre daher die 3.
Meine private Homepage


von Michael Busse - am 22.09.2001 07:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.