Blauer Himmel und blaue Loks in Wilka [m. 3 B.]

Startbeitrag von Strojmistr am 08.03.2011 18:14

Der voraussichtlich letzte Tag der gegenwärtigen Schönwetterperiode wurde heute zu einem Ausflug nach Polen genutzt. Dabei entstanden u.a. am Abzweig Wilka zwischen Sulików und Zawidów bzw. Krzewina Zgorzelecka einige Aufnahmen. Ob man in Anbetracht des strahlend blauen Himmels die grünen Lokomotiven in Weglinięc im Depot gelassen hat?



SU46-043 mit eigentlich für Sulików bestimmten Fa-Wagen, die aber bis Zawidów gefahren und dort abgestellt wurden. Passend zu Lok ist der Wagen des Stellwerkers, ein "Polski Fiat 126" am Bahnübergang abgestellt. Apropos Stellwerk: Ich glaube, auf dieser Welt gibt es kaum ein schäbigeres in Betrieb befindliches Stellwerksgebäude.



STK M62-1242 rollt als Leerfahrt von Sulików kommend nach Turoszów.



Schließlich kam die SU46-043 nochmals zusammen mit der SU46-013 und dem Kalkzug 47214 vorbei.

Antworten:

Man lebt gefährlich an polnischen Gleisen [m. B.]



Eigentlich sollte das Bild - als Probeschuss entstanden - im Abfall landen. Aber beim Herausvergrößern, daher bitte ich auch die Bildqualität zu entschuldigen, ist die doch eher bedenkliche Gleislage an der Abzweigstelle Wilka deutlich zu sehen. Und wenn man bedenkt, dass dort täglich einige Tonnen Güter drauf transportiert werden … Ein Wunder, dass es nicht öfter zu Entgleisungen kommt.

Das Reparieren beschränkte sich an diesem Tag auf einen (immerhin) elektrischen Weichenantrieb. Allerdings ist das Gleis ein Sandgleis (heute eher Unkrautgleis), dass ohnehin nicht mehr genutzt wird, da das Gleisdreieck in Wilka nicht mehr funktionstüchtig ist.

von Strojmistr - am 11.03.2011 09:28

Re: Man lebt gefährlich an polnischen Gleisen - Wirklich?

Erstens sollte man wohl die Gleislage im Verhältnis zur gefahrenen Geschwindigkeit sehen. Und zweitens kann man mit einer entsprechenden "Telelinse" sicherlich auch einige deutsche (und andere) Gleise zur Berg- und Talbahn umformen.

Insgesamt gesehen ist das doch aber ein gutes Zeichen für das Rad-Schiene-System!

Danke Dir auch für die Aufnahmen im Usprungsbeitrag, die ein wenig Abwechslung in die derzeit vorherrschenden "Portraitaufnahmen" brachten.

von Niels K. - am 11.03.2011 10:24

Re: Man lebt gefährlich an polnischen Gleisen - Wirklich nicht?

Die letzte Entgleisung ist ja erst unlängst passiert, so dass die Sorge nicht ganz unbegründet ist. Und wenn man man neben sich bei Vorbeifahrt des Zuges die Gleisschrauben aus den Kleineisen hüpfen sieht - da ist wohl doch etwas am Oberbau im Argen - da macht die Optik nur das für den Betrachter sichtbar, was auf einem stehenden Bild sonst nicht zu sehen ist.

Apropos Portraitaufnahmen: Mir ist ein mit solchen Aufnahmen versehener Situationsbericht auf jeden Fall lieber, als wenn man gar nix schreibt, was zu sehen war - und so für Andere vielleicht wichtige Informationen vorenthält. Wir wollen ja hier kein Elite-Forum sein. Solange gewisse fotografische Grundregeln wie eine ordentliche Belichtung und horizontale Ausrichtung gegeben sind, sind bebilderte Beiträge ausgesprochen willkommen.

von Strojmistr - am 11.03.2011 11:14
Hallo Michael,

sehr schöne Bilder von Natur und Eisenbahn.
Der frei stehende Baum gibt ein tolles Motiv ab.

Danke fürs zeigen.
Viele Grüße Ronny


von PKP-ST44 - am 11.03.2011 16:35
Zitat

Ich glaube, auf dieser Welt gibt es kaum ein schäbigeres in Betrieb befindliches Stellwerksgebäude.


Meuselwitz?

von KBS 260 - am 15.03.2011 19:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.