Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Polen
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
T47 007, Strojmistr

Himmelfahrtskommando 2013

Startbeitrag von T47 007 am 26.05.2013 15:08

Eigentlich sollte unser Himmelfahrtsausflug ganz woanders hin gehen, recht spontan war dann der Entschluss nach Wolsztyn zu fahren. Der Wetterbericht versprach zumindest für den Donnerstag vormittag Sonnenschein, danach aufziehende Gewitter und Regen bis zum Wochenende. Vielleicht haben wir mit letzterem aber Glück und werden verschont...?
Los geht's früh mit dem ersten Dampfzug ab Wolsztyn. Wie letztes Jahr entstanden auch diesmal die ersten Bilder des Ausfluges bereits kurz vor 6 Uhr (bei Rostarzewo, Ol49-59 am 77325).


Ein paar Kilometer weiter kreuzt die Bahnstrecke die parallel verlaufende Straße 32, und genau dort befindet sich der letzte (?) handbediente Bahnübergang der Strecke. (Posten 58 bei Rakoniewice)


Die nächste Möglichkeit den Zug zu überholen ergibt sich durch die lange Schleife der Bahnstrecke durch Grodzisk Wlkp. Ab dort ist die Strecke Richtung Poznań unlängst komplett saniert worden, Telegrafenleitungen und Formsignale (sogar ebenfalls renoviert!) gibt es aber immer noch. Warum aber ein kleines Nest wie Ptaszkowo sogar Lautsprecher zur Zugansage erhalten hat, ist wohl blos durch reichlich Fördermittel erklärbar. Im Bild verlässt der Zug gerade den Haltepunkt.


Nach einem weiteren Haltepunkt folgt der Bahnhof Granowo Nowotomyskie. An der geplanten Stelle östlich des Ortes waren leider die Büsche schon zu hoch gewachsen, so dass der Zug recht spitz aufgenommen werden musste.


Noch ein Fotohalt bei Szreniawa und ein Abstecher an die Strecke Poznań - Leszno, dann stand die Rückleistung nach Wolsztyn an. Lichttechnisch ist diese Fahrt eher ungünstig, aber irgendwas Fotogenes findet man schon. Bei Strykowo zum Beispiel dieses Rapsfeld...


... und einen blühenden Baum/Busch:


Perfekt im Licht liegt bei dieser Fahrt die Ausfahrt Grodzisk, rechts mündete die Strecke von Kościan ein.


Und einer ging noch (wenn auch gerade so): zwischen Tłoki und Wolsztyn.


Dann war Mittagspause, Zeit zum Bahnhof Wolsztyn erkunden. Zunehmend zogen von Westen her Wolken auf, zunächst aber noch ohne negativen Auswirkungen für uns:


Kleinere Reparaturen vor dem Start zur Nachmittagsrunde...


Und Abfahrt - passend zur Fotowolke


Beim Halt in Granowo ist in der Ferne schon Donnergrollen zu hören. Interessant sind die renovierten Bahnhöfe mit den neuen Bahnsteigen und alten-neuen Formsignalen.


Passend zum letzten Dampfzug des Tages - der im richtigen Licht fährt - ist auch die Sonne wieder da. In Stęszew passiert der Zug den Lipno-Stausee (der dem wesentlich bekannteren tschechischen Pendant in der Größe sehr hinterherhängt ;-) ).


Strykowo hatten wir früh schon, auf der anderen Seite des Bahndamms gibt's aber auch noch ein Rapsfeld - und Stromleitungen.




Den letzten Hauch Sonnenschein fingen wir zwischen Ptaszkowo und Grodzisk ein:


Den Halt in Ruchocice gibt's nicht mehr, genau wie Sonnenschein an diesem Abend. Trotzdem warteten wir am Bahnübergang am früheren Bahnhof Ruchocice auf den Zug.


Das nächste Mal fuhr uns der Dampfzug am Posten 58 vor die Linse:


Die westliche Einfahrt von Rakoniewice hatten wir schon früh als Motiv ausgewählt, allerdings aus einem etwas anderen Winkel. So sieht's aber auch ganz brauchbar aus:


In Wolsztyn selbst ist dann nichts wirklich Zeigenswertes mehr entstanden, aber die Ausbeute war ja auch so besser als gedacht.

Antworten:

Himmelfahrtskommando 2013 - Was sonst noch fuhr...

Die Zugpausen (also die Pausen, in denen der Dampfzug in Poznań stand) verbrachten wir an der Strecke nach Leszno. Früh waren wir beim Bahnhof Mosina, wir wollten einfach mal abwarten, was so kommt. Eine für Polen völlig neue Erfahrung waren die vielen Personenzüge, die kamen.
EN57-634 mit zwei weiteren EN57 machte den Anfang...


... gefolgt vom Fernverkehr (EP07-1039, TLK 65100/1 Wrocław - Ostsee)


Es kam zwar noch mehr, aber diese kleine Auswahl muss hier mal reichen. Weiter nach Wolsztyn: So viel wie in Mosina war hier nicht los, immerhin fuhr ein Spritz"zug" auf der eigentlich so gut wie toten Strecke Richtung Nowa Sól, ...


... später kam noch SA108-010 Richtung Leszno an der gleichen Stelle vorbei - und natürlich die Fotowolke. Angesichts dessen, dass wir an der Südausfahrt eigentlich die ganze Zeit in der Sonne standen, ist es recht frustrierend, dass alle vier Züge die während unserer Anwesenheit dort fuhren, von einer Fotowolke begleitet wurden!


Was haben wir sonst noch? Granowo mit SA132-012 zum Beispiel (man beachte die Schwalbe rechts im Bild - tief fliegend bringt sie schlechtes Wetter):


Und wieder an Sprung an die Hauptstrecke, jetzt zum Haltepunkt Puszczykowo (nicht verwechseln mit dem Nachbarbahnhof Puszczykówko!). Zuerst kommt TLK 65103/2 mit EP07-1009 voran nach Gdynia, noch regnet es nicht...


Sechs Minuten später: Es schüttet aus Kannen, gut, dass wir uns in der Unterführung unterstellen können. Die Fahrgäste aus dem Personenzug von Poznań werden es uns gleich nachmachen ;-)


Das Gewitter ist noch nicht ganz abgezogen, da kommt der "Quotengüterzug": ET22-985 mit einer weiteren abgebügelten ET22 vorn an einem ewig langen Holzzug, hinten schiebt noch eine ET22-2...


Dann kam die Sonne - und mit ihr die Schoko-EU07-076. Könnte das Bild des Tages sein :-)


Die Heimfahrt am nächsten Tag führte uns entlang der Strecke Czerwiensk - Guben. "Dank" dem schlechten Wetter und der miesen Zugdichte spare ich mir einen extra Beitrag und hänge hier noch zwei Bilder dran.
Es ist morgens, 5.53 Uhr bei Laski, die Mückenschwärme lassen sich vom Regenwetter nicht abschrecken. Blos gut, dass sie nicht gierig auf Menschenblut sind, wir hätten sonst ausgesehen, als hätten wir Masern ;-) Aber zurück zum Thema: Aus dem Morgennebel über dem Odertal taucht ST43-195 mit dem Blackbox-Zug auf.


Keine Stunde später - der Nebel hat sich inzwischen aufgelöst, der Regen nicht - da kommt 285 123 Lz ebenfalls aus Richtung Guben.


Bei Krosno Od. begegnete uns schließlich noch ST44-1237 mit einem Ziltendorf-Zug auf der Boberbrücke:


von T47 007 - am 26.05.2013 15:55

Himmelfahrtskommando 1990 [m. 3 B.]

Hallo Felix,

der Haltepunkt Puszczykowo sieht ja herrlich aus! Und an den offenbar wartungsintensiven Luftpumpen wurde auch schon vor 23 Jahren herumgewerkelt, sobald der Zug im Bahnhof stand, siehe folgende Bilder:



Ol 49-70 ist am 13.4.1990 mit Zug 33042 aus Zbaszyn(ek)? angekommen, reger Fahrgastwechsel folgt, ehe die Fahrt weiter in Richtung Leszno ging.



Irgendwann um die Mittagszeit kam dann die auch heute noch aktive Ol 49-59 leider mTv mit Personenzug 4433 aus Sulechow in Wolsztyn an.



Wesentlich interessanter war für mich damals die Züge nach Nowa Sol, die aufgrund von Bauarbeiten östlich von Konotop allerdings in diesem Bahnhof endeten. Ty 42-40 wartet mit 55024 in Konotop auf die Rückfahrt nach Wolsztyn.

Einem sprichwörtlichen Himmelfahrtkommando glich damals auch die Tagestour nach Wolsztyn mit dem Motorrad: erstens musste man sich bei vielen Dorfdurchfahrt nebenher laufender, laut kläffender Hunde erwehren, zweitens war - wenn ich mich recht entsinne - Benzin in Polen damals exorbitant teuer - zumindest für noch-DDR-Bürger, so dass zwei Reservekanister mitgeführt wurden.

von Strojmistr - am 26.05.2013 17:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.