Winterurlaub bei der Bahn 1992 .

Startbeitrag von Ragulin am 13.03.2016 22:26

Richtiger Winterurlaub bei der Bahn !
Angereist wurde mit der PKP und übernachtet bei der PKP - also Auto und Hotel gab es nicht .
Der Erlebniswert ist einfach höher - die Fotomenge allerdings nicht ...

3 Uhr klingelte der Wecker .
Nach 10 Stunden Zugfahrt war ich endlich am Ziel und erwischte noch den Zug am späten Nachmittag .

Personenzug nach Nowa Sol fährt in Konotop los .
Das linke Gleis ist die Ende 80er-Jahre stillgelegte Bahnlinie nach Sulechow .



Nun war nichts mehr los .
Es würde bald dunkel werden und so blieb es am ersten Tag bei diesem Foto .

Übernachtet wurde gleich hier im im Bahnhof Konotop und wieder klingelte bereits 4 Uhr der Wecker .
Es ging raus auf den gefrorenen Bahnsteig .
Der Schnee glitzerte .
Der erste Zug am Tag fährt bereits 5 Uhr los .



Da ich die Strecke nach Nowa Sol schon mehrmals abgelaufen war und kannte , ging es an die anderen .
Beim Umsteigen in Wolsztyn entstand das Foto vom Personenzug .
Nach Leszno und Zbazynek fuhren schon viele Züge mit Dieselloks .



Ín Ruchosice stieg ich aus .
Der Personenzug nach Poznan war mit SP45 093 bespannt .
Diese Type hat die PKP ab 1970 beschafft .
Die Lok verfügte über eine Dampfheizung und war für Personen-und Schnellzüge vorgesehen .
So bewältigte sie ua . den gesamten Reiseverkehr auf der Strecke Poznan-Berlin .
Bis 1999 waren alle Maschinen ausgemustert .




Der Gegenzug dann endlich mit Dampflok .



Nun war wieder lange nichts .
Der Abendzug wieder mit Dampf .



.
Am nächsten Tag gings an die Strecke nach Sulechow .
Der Personenzug hat Okunin verlassen und wird nun bald Smolno Wielkie erreichen .
Zum Glück war ich noch einmal da , denn wenig später wurde auch diese Strecke stillgelegt .
Die Züge sahen früher unauffällig grau-braun aus .



Nun war wieder lange nichts los .
Sonne und Schnee , aber nichts passierte .

Der Nachmittagszug dann nach Sulechow in milder untergehenden Sonne .
In Bahnhof Zodyn erwarten einige Reisende den gut geheizten Zug .




Am nächsten Tag brachte ich, trotz guten Wetters , tagsüber nichts auf die Reihe .
Warum , weiß ich nicht mehr .
Der Abendzug nach Grodzisk sollte nocheinmal drankommen .
Zum großen Pech hatte er Verspätung .
Ob man auf dem Anschlußzug aus Zbazynek gewartet hatte ?
Mit 1/30 sec ging es gerade noch .
Dann fuhr ich heim .
Im Zug trocknete ich meine Füße und schlief rasch ein .

.

Antworten:

Hallo,

Danke für den tollen Bilderbogen aus einer Zeit, in der ich mich leider noch über haupt nicht für die Eisenbahn in Polen interessiert hatte.
Wenn ich daran denke, könnte ich heute noch heulen. :angry:

Viele Grüße und schöne Ostertage von Sven aus Strausberg.

von Sven (SRB) - am 20.03.2016 12:09
Hallo,

danke für den schönen Rückblick zur PKP.
Die Dampfentwicklung bei der Ausfahrt von Konotop ist Spitze.
Die Bilder wecken Erinnerungen an eigene Touren zu den Dampflokeinsätzen rund um Wolsztyn.


Viele Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 20.03.2016 16:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.