Die weite Fahrt nach Rzepin.--1

Startbeitrag von Ragulin am 17.07.2016 13:08

Spärliche Infos berichteten von Dampfloks bei Rzepin .
Also machte ich mich eines Tages auf dem weiten Weg dorthin .
Immer weiter ging es nach Norden .
Nun war ich schon 11 Stunden unterwegs - dazu viele Male umsteigen .
Was gab es nun hier ?
Tatsächlich eine Dampflok ! Sehr fein angestrichen , sicherlich wurde sie gerade erst hier aufgestellt .
Der Dampflokeinsatz mit dieser Type nach Frankfurt/Oder endete ja erst kurz zuvor .
Im Hintergrund ein sogen . "Russenzug ".
Zu der Zeit waren sowjetische Soldaten in Erfurt, Magdeburg , Großenhain, Königsbrück, Wünsdorf...usw stationiert .
Alle fuhren ohne Ausnahme über Rzepin .


.
Wie nun weiter ? Hinter Güterwagen sah ich Dampfwolken .-> Aha ! Aber wie sollte man da hinkommen ?
Gleich über die Gleise ?
Nein , denn dann lande ich garantiert wieder auf dem Revier zur Aussprache .
Ich beschloss zu warten , da sich die Dampfwolke bewegte . Vielleicht kommt sie zu mir ....
.


Ja , eine Rangierlok kam angedampft und blieb direkt am Bahnsteig stehen .
Die zweite Rangier-Dampflok blieb weiter hinten beschäftigt und kam nicht soweit ran .
.

.
Nun stand am Abend ein Personenzug aus Miedzychod im Fahrplan .
Er könnte mit Dampflok kommen .
Alle anderen Bahnstrecken um Rzepin sind schon elektrifiziert .
Ich lief nach Norden durch die Stadt und suchte die eine Strecke ohne Fahrdraht .
Als ich sie hatte , ging es das Gleis entlang .
Da kam der Personenzug auch schon angefahren .

.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.