Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Balkanländer
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
810, Joachim Piephans, JisBjoern

[SLO] Kurztripp nach Slowenien

Startbeitrag von JisBjoern am 01.08.2009 08:27

Einer plötzlichen Eingebung folgend sattelte ich mein Fotomobil und machte mich auf den Weg nach Slowenien. Lange schon wollte ich wieder mal in diese Gegend fahren um den alten E-Loks, sprich der 362, und diversen Dieselloks aufzuspüren. War vorher immer keine Zeit oder was anderes wichtiger, nutze ich jetzt kurzentschlossen die Möglichkeit wenigstens einen 2-Tage Kurztripp zu realisieren. Für das Aufstöbern der 362 kam diese Tour zwar zu spät, aber ansonsten kann sich die Ausbeute denke ich durchaus sehen lassen.

Los gings in Spielfeld-Straß, dem Grenz- und Systemwechselbahnhof zwischen Österreich und Slowenien. Zwar hat er nach dem Umbruch in den 90-zigern seine etwas spezielle Aura, nämlich die Möglichkeit damals noch jugoslawische Loks zu fotografieren ohne gleich verhaftet zu werden, verloren. Der Charme mit viel Gußeisen, viel Blumen, wenig Gleisen und interessanten Betriebsablauf aber erhalten.




Zwar fuhr mit ein EC Richtung Maribor glatt vor der Nase weg, SZ 342-036 und ÖBB 1142 630-1 liessen sich aber bereitwillig ablichten.







Nachdem ich mir, in Ermangelung eines Kursbuchs, am Aushang die aktuellen Fahrzeiten besorgt hatte, machte ich mich auf den Weg über die Grenze. Schon bei früheren dienstlichen Fahrten hatte mir der Abschnitt zwischen Sentilj und Maribor immer gut gefallen. Nun sollte er einmal fototechnisch verewigt werden.

In der Gegend um Cirkunica, an einem der vielen unbeschrankten Bahnübergänge auf diesem Abschnitt erwartete ich den nächsten EC aus Richtung Maribor. Planmäßig kam dieser mit 342-022 daher.




Ich muss sagen, die Kombination 342 in neuem Lack mit ÖBB-Wagen hat etwas.

Da für den Gegenzug die Sonne an dieser Stelle nicht günstig stand wechselte ich einige 100 m weiter hinter eine Biegung. Dort kamen erst 363-006 mit einem Güterzug aus Richtung Maribor




und dann die bereits bekannte 342-036 in Altlack aus Richtung Österreich.




Nach diesem Bild war klar, der Sonnenstand würde auch an dieser Stelle nicht für den EC aus Richtung Österreich passen. Also schnell in die Karte geschaut und wieder den Standort etwas verschoben. Kurz hinter Sentilj passte das Licht und so wurde 342-022 mit ihrer Garnitur auf den Chip verewigt.




Als nächstes sollte wieder der EC aus Richtung Maribor abgelichtet werden. Also wieder etwas zurück bis ans Ende der Kurve. Und nun hieß es warten. Lange Zeit tat sich nichts bis dann, aus der falschen Richtung, eine Rollende Landstraße mit 363-006 an der Spitze kam. Ich konnte nicht wiederstehen und nutze die Gelegenheit für eine "Porträtaufnahme" in der Abendsonne.




So langsam sank die Sonne über den Hügeln und die Schatten wurden immer länger. Ich wurde langsam etwas nervös, ob es sich noch ausgehen würde, und hoffte, dass der EC keine Verspätung hatte.
Nur wenig nach Plan kam den Altlack 342-007 mit ihrer bunten Garnitur daher.




Ich beschloss damit den Fototag und machte mich auf Herbergssuche. In Leibnitz fand ich ein schmuckes Hotel mit zivilen Preisen und gutem Essen, freute mich über die Tagesausbeute, plante den darauffolgenden Tag und bettete mich zur Ruhe.

Am nächsten Morgen gings zu allererst wieder nach Spielfeld-Straß. Da der Bahnhof in seiner Mitte eine Systemtrennstelle aufweißt, ist das Umspannen und dessen Ablauf eine, wie ich finde, interessante Angelegenheit, die ich bildlich festhalten wollte. Aufgrund des kleinen Bahnhofs läßt sich in Spielfeld-Straß dieser Vorgang besonders gut beobachten.

Als ich ankam wartete bereits die 342-022 auf den EC aus Richtung Graz, während daneben 363-019 sich bereits vor einen Güterzug gesetzt hatte:




Kurz darauf lief 1044 066-9, bereits abgebügelt, mit ihrem Zug im Bahnhof ein und passierte die Systemtrennstelle hinter mir. Daneben 1142 647-5, die einen Regionalzug gebracht hatte.




Dann setzte sich 342-022 vor die österreichische Maschine und zog sie vom Zug ab.







Es ging raus in den Bahnhofskopf, um die 1044 mit Schwung wieder in den Wechselstromteil des Bahnhofs zurüczustossen.




Anschliessend fuhr 342-022 an den EC um in weiter Richtung Slowenien zu ziehen.




Nachdem ich noch 363-019 in ihrer vollen Schönheit abgelichtet hatte




machte ich mich auf den Weg in die Gegend von Ptuj. Dort wollte ich mich in Sachen Diesel austoben.

Am ersten Fotostandpunkt etwas ausserhalb von Ptuj hatte ich gleich Glück, denn es kam 711-004 auf dem Weg Richtung Maribor.




Ich fuhr weiter nach Podvinci und lichtete dort 664-107 mit einem Personenzug




und 664-101 als Leerfahrt Richtung Ptuj ab.




In der Hoffnung, dass nun bald der erste Güterzug auftauchen würde, verlegte ich meinen Standort wieder Richtung Ptuj. Dort war das freiere Schussfeld für lange Züge. Kaum dort angekommen kam aber statt eines Güterzugs 813-020/814-020.




Eine Alternative, über die ich nicht wirklich böse war. Danach tat sich allerdings eine Stunde lang nichts, außer dass die Sonne langsam aber sicher im rechten Winkel zu den Gleisen stand. Höchste Zeit um die Karte zu befragen und den Standort zu wechseln. Nachdem ich meinem fahrbaren Untersatz etwas zum Trinken spendiert hatte und nach einiger Sucherei, fand ich eine neue Fotostelle bei Zg.-Hajdina.

Zwar ließ sich dort auch kein Güterzug sehen, der in rot daherkommende 813-128/814-128




und der graffitieverschmierte Altlack 814-118/813-118 sorgten für Baureihen und Motivabwechslung.




Ich war grade am Zusammenpacken und Rüsten für die Heimfahrt, da kündigte sich noch einmal ein Zug an. 642-197 kam aus Richtung Pragersko mit einer sehenswerten Übergabe, bestehend aus Güter- und Personenwagen daher. Leider kam sie damit auch aus der falschen Richtung und so gabs zum Abschluss nur noch einen Nachschuss auf die Zuglok.




Schön wars, bunt und abwechslungsreich. Und dass alles in einer wunderschönen Landschaft. Ich hab mir fest vorgenommen bald mal wieder dort hin zu fahren. Mal schaun, ob diesmal auch 8 Jahre vergehen, bis ich dass dann realisieren.

Antworten:

Sehr schöne Bilder, danke Christof! Auch nach Einsatzende der 362 bleibt die Mariborer Schiene interessant, vor allem auch deshalb, weil die 541 (Taurus) nicht weiter ostwärts als Zidani Most darf (Achsfahrmassenbeschränkung zwischen Zidani Most und Maribor / Spielfeld-Straß) und sich deshalb hier 342 und 363 konzentrieren. Das Moped macht sich in rot doch gar nicht schlecht!

Meld' dich bitte mal per e-mail bei mir (kannst Dir eh denken, was ich will ...).

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 01.08.2009 09:37
Wunderschöne Bilder!

von 810 - am 01.08.2009 21:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.