Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Balkanländer
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
s-lin, derquinho, LVT 771, img893

[RO][MD][UA] Heißer August im Osten, Teil 1

Startbeitrag von s-lin am 09.11.2014 19:44

Hallo Hobbykollegen,

bereits Ende 2013 entstand der Wunsch, Moldawien und die Ukraine zu bereisen. Die politischen Entwicklungen seit Februar 2014 säten zunächst Zweifel an der Realisierung dieses Wunsches, konnten uns aber im Ergebnis nicht aufhalten.

So fuhren Klaus und ich Anfang August 2014 Richtung Osten. Unseren ersten Eisenbahnstopp legten wir an der Ungarisch-Rumänischen Grenze ein. Der Grenzübergang zwischen Nyrabrany und Valea lui Mihai sieht täglich drei Personenzugpaare und rund zwei Güterzugpaare und verbindet das ungarische Debrecen wahlweise mit Oradea oder Satu Mare in Rumänien. Der Betrieb ist also recht beschaulich, aber mitnichten langweilig. Beiderseits der Grenze existieren auch noch Formsignale, was dem fahrdrahtfreien Ambiente noch einen Schuss mehr Charme verleiht.

Wer zu den Bildern noch Sound genießen möchte, kann das Video starten:
HD Qualität: [www.youtube.com]



SG
ste



Bild 1:
Beginnen wir am westlichen Einfahrsignal des Grenzbahnhofs Nyrabrany. Mit ihrem R 6822 von Debrecen nach Satu Mare passiert 418.172 (M41) am 03.08.2014 das mit Hp1 gezogene Einfahrsignal.



Bild 2:
Der Güterzug mit einer modernisierten M62 ließ nicht lange auf sich warten. Für den Güterzug ging sich nur ein Hp2 aus. Die M62 heißen jetzt 628, hier im Bild die 628.323.



Bild 3:
Hast und Stress sind bei den CFR eher Fremdworte. So konnten wir nach der (zugegebenermaßen sehr unkomplizierten Grenzabfertigung am Straßenübergang) sowie dem Erwerb der Rovigneta den R 6822 in der Ausfahrt von Valea lui Mihai Richtung Satu Mare noch einmal erwischen.



Bild 4:
Am frühen Nachmittag kommt der R 6814 von Debrecen nach Oradea in Valea lui Mihai durch.
Hier sehen wir das Züglein mit der ungarischen 418.322, die in Kürze Valea lui Mihai erreichen wird. Landschaftliche Höhepunkte sind in der Gegend rar gesät.



Bild 5:
Und natürlich stehen wir zur Ausfahrt des Zuges wieder bereit. Die formschöne 62.0741 hat den gestürzten Zug gerade übernommen und zieht ihn mit der gebotenen Vorsicht durch die südliche Ausfahrgruppe.



Bild 6:
Zwischenzeitlich war aus Ungarn die 628.163 mit einem Güterzug angekommen. Die ebenfalls anwesenden Hobbykollegen aus den Niederlanden hatten diesen mitbekommen und fotografisch umgesetzt, wir hatten ihn leider verpasst. Die CFR hatte leider nichts nach Ungarn zu transportieren, so dass die schöne unmodernisierte Wumme als Wagen dem R 6813 Satu Mare - Debrecen beigegeben wurde. Es führt 418.322.



Bild 7:
Als nächstes begegnete uns ein umgebauter ex-DB-614er. Der nun 76.1576 gerufene Triebwagen verlässt Valea lui Mihai in Richtung Oradea.



Bild 8:
Hochwertigster Zug in der Gegend ist freilich der IR 1934 von Satu Mare nach Bukarest. Gegen Abend kommt dieser in Valea lui Mihai durch und lässt sich sehr schön mit dem südlichen Stellwerk in Szene setzen. Es führt mit kernigem Bass-Sound die „GM“ 65.0962.



Seit dem Nachmittag stand im Bahnhof auch noch eine schöne Sulzer der TFG herum. Die Vorfreude war groß, als sich diese vor einen langen Güterzug setzte. Nach dem IR ging es dann auch mit schöner Blubberakustik auf den langen Weg nach Dej (über Cluj). Die Planunterlagen legen die Zugnummer 48485 nahe.


Antworten:

auf dem 3 Foto K&K und Deutsche Signale auf einen Bild, so noch nie geshen

von LVT 771 - am 18.11.2014 07:21

Formsignale

Servus LVT 771,

diese Kombination dürfte auch ziemlich selten sein in Rumänien. Dies liegt schlicht daran, dass in Rumänien die Einheitsformsignale sehr verbreitet sind. Mir fällt momentan gar kein funktionierendes österreichisches Formsignal in Rumänien mehr ein. Auf der Strecke Berzovia - Oravita stehen noch welche, aber total verrostet.

Kennt jemand weitere österreichische Formsignale in Rumänien?

SG
ste

von s-lin - am 19.11.2014 20:30

Re: Formsignale

Hallo!

In Sacalaz/Sackelhausen an der Strecke Temeschwar-Jimbolia/Hatzfeld steht diese interessante Kombination. Die Signale sehen durchaus funktionsfähig aus, obwohl sie offensichtlich nicht in Verwendung stehen.

Bei dieser Gelegenheit: Sehr feiner Reisebericht, danke, weiter so :-) !
Beste Grüße aus Wien,
Martin



von img893 - am 20.11.2014 10:03
Hallo ste,

Wir haben uns in Valea begegnet!
Das war ein schöner Tag dort!

Gruss,

Derk (NL)
[www.flickr.com]
[www.thetrainpicturearchive.nl]

von derquinho - am 23.11.2014 21:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.