Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Balkanländer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
moki, kmw

[SI] Kurztrip nach Slowenien - Neues vom Dieselnotbetrieb (m 7 B)

Startbeitrag von kmw am 22.06.2015 09:48

Hallo zusammen!

Vergangene Woche hatte ich vier zusammenhängende Tage frei, was lag also näher, "mal wieder" nach Slowenien
zu düsen, um zu schauen, was es Neues vom nun schon bald Anderthalb Jahre andauernden Dieselnotbetrieb auf
der Strecke Ljubljana - Divaca gibt. Nun, es hat sich einiges getan.
Mit Ankunft am Dienstagabend war noch alles beim Alten, die GM's röhrten noch fleißig zwischen Borovnica und
Rakek, tatkräftig unterstützt von den Flüsterdiesel des Typ ER20. Auch am Mittwoch änderte sich nichts, tags-
über war der Abschnitt zwischen Verd und Logatec nur eingleisig befahrbar, die Strippenzieher waren am werkeln.
Am Abend konnte in Borovnica "Albert Einstein" in Form eines TAURUS III auf die nächste Rückleistung Richtung
Ljubljana angetroffen werden.

17.06.2015., Borovnica , 541-016 in Wartestellung


Auch am Donnerstag das gleiche Spiel, die Strippenzieher an mehreren Stellen zwischen Verd und Logatec am
werkeln, es waren aber wohl schon Restarbeiten unter Spannung der Oberleitung, welche dazu geerdet wurde.
Ich hatte mich am Vormittag an einem Bahnübergang im nördlichen Bahnhofsbereich von Logatec postiert für ein
Motiv, welches ich bis dato noch nicht im Kasten hatte und wartete auf einen Nordfahrer. Die Schranken waren
geschlossen, durch den Lärm der Baumaschine war nicht sofort auszumachen, von welcher Seite der Zug kam, als
urplötzlich ein mutiger Traktorist des Weges kam und ohne anzuhalten drüberbretterte. Dem Bautrupp war das egal,
kein Tröten, kein Herumgeschrei, als wenn nichts wäre. Drei Minuten später kam ein Südfahrer ...

18.06.2015, Logatec , 9916 101 , Fahrleitungsmontage und übermütiger Trekkerfahrer

Der Bahnhof Verd war im Vergleich zum letzten Besuch nicht mehr wiederzuerkennen. Wie in Logatec waren auch
hier neue Quertragwerke aufgestellt worden. Im Bild eine 664 mit einem Südfahrer.

18.06.2015, Verd , 664.107 mit Güterzug südwärts

Am Abend verzog ich mich an den südlichen Wendepunkt der Dieselloks in Rakek, nichtsahnend, was mich noch bei
der Motivsuche erwarten würde. Es war 19:10 Uhr, als mit viel Getröte eine 541 den Bahnhof Rakek in nördliche
Richtung verließ. Es war die Probefahrt zur Wiederinbetriebnahme des elektrischen Betriebs. Sie fuhr als Leerfahrt
nach Borovnica, um dort einen Güterzug zu holen. Auf youtube findet sich von der Rückleistung mit dem Güterzug
auch ein Videoschnipsel: [youtu.be] , Aufnahmeort ist der Viadukt in Borovnica (das Videofilmchen
war in "ALCO"s "Borovnica-update"-Posting in DREHSCHEIBE-online schon mal verlinkt).

18.06.2015, Rakek , 541.005 als Probe-Leerfahrt nach Borovnica

Über Nacht blieb ich nahe der Strecke. Meine Lauschlappen waren ständig auf "Wachsam", um zu hören, ob eine Diesel-
oder E-Lok dran war. Es wurde im Mischbetrieb gefahren. Der gesamte Abschnitt zwischen Borovnica und Rakek
(knapp 35 km) ist ohne Ausweichmöglichkeit für den elektrischen Betrieb nur eingleisig befahrbar. Am Freitag-
morgen konnte ich alsbald auch einen ersten E-Lokbespannten Güterzug ablichten, dazu postierte ich mich in Logatec.

19.06.2015, Logatec , 363.002 mit Güterzug südwärts

Gegen 08 Uhr wurde die Strecke wegen weiterer Bauarbeiten für den elektrischen Betrieb gesperrt, so daß nun
wieder durchweg Dieselloks vorgespannt wurden. Die E-Loks blieben nun allerdings immer am Zug, die knapp 17
Monate zuvor gingen sie an den jeweiligen Endpunkten i.d.R. vom Zug und wendeten auf die Gegenrichtung. Nur
bei Überführungen bzw. bei den wenigen Schnellzügen wurde die E-Lok mitgeschleppt.

19.06.2015, Logatec , 2016.081 + 541.008 (k) mit Güterzug nordwärts

Die Güterzugdichte war an diesem Freitagvormittag jedoch ungewöhnlich schwach, so daß 3 Dieselloks ausreichten.
Die GM's hatte man (jeweils eine in Borovnica und Rakek) auf den Rand gestellt, nur die beiden
ÖBB-2016 und die gelb/graue Dispolok-253 waren im Einsatz.

19.06.2015, Borovnica , 2016.081 + 2016.083 + 541.001 (k) mit Güterzug südwärts

Mit der Herrlichkeit des Dieselnotbetriebs geht es nun also langsam aber sicher dem Ende entgegen. Die
(lärmgeplagten) Anwohner wirds freuen. Daß der Betrieb wie in einem Antwortposting von "ALCO"s Beitrag in DREHSCHEIBE-online
geschrieben am 01.09.2015 komplett elektrisch aufgenommen werden kann, wage ich jedoch zu bezweifeln.
Viel eher werden die Einschränkungen noch bis zum Fahrplanwechsel andauern.

Antworten:

Aber Herr Kollege,

eine unter Spannung stehenden Oberleitung sollte weder geerdet noch an ihr gearbeitet werden! Es sind zwar nur 3000 V, die reichen aber aus um einen schönen Knall auszulösen. Sicher etwas unglücklich ausgedrückt, sie war bestimmt spannungslos und damit abgeschaltet. War nur ein gut gemeinter Hinweis mit Augenzwinker, bitte nicht auf die Goldwaage legen. ;-) Ansonsten ein interessanter Bericht. Es geht also voran, aber nicht so schnell wie man es denkt.

Danke für's Zeigen
Moki

von moki - am 23.06.2015 19:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.