Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gesellschaft, Kinder, Beziehungen, Kultur
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angelika Allesroh, Chaja

Bitte um Spenden: Henner Ritter

Startbeitrag von Angelika Allesroh am 08.01.2012 16:00

Grüß euch!

Ich habe ein bißchen überlegt, wo ich diese Bitte um Spende von Mandy, der Partnerin von Henner Ritter einfüge - ich hoffe sie wird hier auch gelesen:




Namasté Freunde und Weggefährten!

Gestern las ich “Im Reich des Goldenen Drachen” von Isabel Allende:
"Das ist so traurig, Meister. Sie sterben!" sagte der Prinz.
Die Antwort des Meisters: "Das Leben ist voller Leid. Unsere Aufgabe ist es, das Leid zu mindern."

Ich seh mich in der Beziehung zu Henner etwas an des Prinzen Stelle.

"Das ist so traurig. Es wurde vieles versucht und es wird doch nicht besser.
Aber da gibt es eine Therapie, doch die ist teuer. Was kann ich tun?”
Dazu brauche ich Hilfe, und eine Möglichkeit ist der folgende Hilferuf:

Nun - Henner liegt noch nicht im Sterben. Er ist ja “erst” 70.

Aber vor einem Jahr wurde bei ihm mit MRT (Magnetresonanztomographie) eine Kleinhirnatrophie (– recht selten -) festgestellt.
Das ist ein Schwund von einem Teil des Gehirns, der für die Feinmotorik zuständig ist (z.B. Sprechen, Schreiben, Balancieren usw.).
Er und wir (- ich, Freunde, Bekannte, Klienten -) bemerkten schon Monate davor Symptome.
Nach Ausschluss aller möglichen Ursachen (Alkohol, Entzündungen, Erbkrankheiten) in der neurologischen Uni-Klinik Tübingen blieb dann nur noch die Bezeichnung “idiopathisch”, d.h. “unerklärlich”. Er hat verschiedene Methoden probiert, auch alternativ, was aber seine private Krankenkasse nicht bezahlte.

Eine gute ganzheitliche und finanzielle Unterstützung bekam er von seiner Artabana-Gruppe, die ihn immer wieder ermutigte, an eine Verbesserung, ja sogar Heilung zu glauben und alles zu tun, was ihm möglich ist.

Doch bisher gab es keine Besserung. Im Gegenteil: die Atrophie nimmt weiter ihren Lauf. Und alle konsultierten Neurologen sagen übereinstimmend, dass man da nichts machen könne. Diese Mitteilungen trafen Henner hart, wie auch seine fortschreitende Behinderung.

Henner musste nun das, was er so vielen lehrte, bei sich selber anwenden: den Umgang mit Schicksalsschlägen “Alles ist vergänglich - alles, was ist, annehmen - Wege finden, damit umzugehen - das Beste daraus machen”.

Vor einigen Tagen hörten wir aber von einer erfolgreichen Therapie der Kleinhirnatrophie mit Stammzellen http://stammzellenwelt.de/. Ein Hoffnungsschimmer begann zu keimen. Doch es gibt zwei Hindernisse: diese Therapie ist – bis jetzt - nur in China möglich und sie ist sehr teuer. Die Behandlung dauert bis zu 30 Tagen und kostet dann ca. $30.000 mit Unterkunft in der Klinik, ohne Flugkosten und Verpflegung. Das übersteigt bei weitem unser Budget und das seiner Artabana-Gruppe.

Nun was kann ich tun. Ich erinnerte mich:
Vor 4 Jahren wollte Henner für mich ein Spendenkonto einrichten und euch um Unterstützung für mich bitten, um mit mir zu einem Heiler nach Brasilien reisen zu können (10.000 €). Doch ich bat ihn, dies nicht zu tun, da die Aus- und Nebenwirkungen meiner erblichen Erkrankung (HSMN) nicht zu beeinflussen sind.

Doch bei Henner sieht das anders aus: seine Einschränkungen könnten durch solch eine Stammzellen-Therapie gestoppt, womöglich sogar verbessert, wenn nicht sogar geheilt werden.

Deshalb jetzt mein Hilferuf an euch.
Bitte fühlt euch frei, ob ihr finanziell etwas beitragen wollt/könnt und – wenn ja – wieviel: der Wert einer Spende bemisst sich ja nicht nach ihrer Höhe.... ;) Mit eurer Unterstützung können wir Henner ermöglichen, dass er die Stammzellen Therapie und andere alternative Behandlungen bei sich anwenden kann.

Ich kann Henner nur dieses Geschenk machen und ihn bitten, euch meine Zeilen zu senden.

Bei der GLS-Bank (BLZ 430 609 67) haben wir das Sonderkonto “Herz und Hirn” 7022175700 eingerichtet.
oder IBAN DE89 4306 0967 7022 1757 00 und BIC: GENODEM1GLS

Ich wünsche euch alles Gute und danke euch für eure Unterstützung – in welcher Form auch immer.

Mandy


Antworten:

Wer ist Henner Ritter??

LG Chaja

von Chaja - am 08.01.2012 16:48
Henner Ritter ist vielen Rohköstlern bekannt als Psychotherapeut für Familien-, Sexualtherapie und isst selbst relativ viel Rohkost (wieviel genau weiß ich nicht). Er hat neben Seminaren auch viele Rohkost-Treffen in Stuttgart durchgeführt (oder organisieren lassen, so genau weiß ich auch das nicht ;) )

Seine Homepage: http://www.henner-ritter.eu/
(Achtung, seine angegebene E-Mailadresse dort ist nicht korrekt).

von Angelika Allesroh - am 08.01.2012 17:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.