Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
1. Kreisklasse
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
zuschauer0123, Gespielt, Presse01, Willi-Winter, Gast212652

FC Erckenschwick - PSV

Startbeitrag von Gast212652 am 13.10.2013 00:03

Überraschung in Erckenschwick!!! Woran lag es? FCE so schwach, PSV so stark oder die Schiris schuld?

Antworten:

fce einfach zu schwach mit vielen technischen fehlern und in der ersten halbzeit mit einem unterirdischen torwart

von zuschauer0123 - am 13.10.2013 11:39
Ich fand die PSV gar nicht so schlecht!

von Willi-Winter - am 14.10.2013 14:33
das stimmt wohl, die spielen besser als die tabelle vermuten lässt. dennoch, hätte erkenschwick sich nicht so dumm angestellt, wäre die psv im normalfall kein gegner.

von zuschauer0123 - am 15.10.2013 09:05
Misslungenes Experiment
15.10.2013 | 10:24 Uhr

Oer-erkenschwick. Als eine unglückliche Niederlage, bewertete Heinrich Hansonis, Co-Trainer der Kreisklassen-Handballer des FC 26 Erkenschwick, die 22:23 (8:12)-Pleite gegen die PSV Recklinghausen III.

"Wir haben viel experimentiert. Speziell die jüngeren Spieler haben ihre Einsatzzeiten bekommen", schildert Hansonis. Mit durchwachsenem Erfolg. Zur Pause lagen die Gastgeber mit 8:12 im Hintertreffen. Zur zweiten Halbzeit stellte Trainer Peter Kleibrink um. Die Stimbergstädter kämpften sich Tor um Tor heran, führten in der Endphase des Spiels mit 21:20 (50.).

Zum dritten Sieg in Folge reichte es dennoch nicht. "Wir sind in die alten Muster aus der ersten Halbzeit zurückgefallen", ärgerte sich Hansonis. Die Gäste aus Recklinghausen nutzten das und bogen die Partie noch in einen 23:22-Auswärtssieg.
"Wenn man kurz vor Schluss führt und dann noch verliert, ist das immer ärgerlich. Einen Punkt hätten wir schon verdient gehabt", bilanziert Hansonis, der besonders Uwe Wyink hervorhob. "Er hat vor allem in der zweiten Halbzeit stark gespielt und die Mannschaft förmlich getragen." Wyink war mit zehn Treffern (davon sechs verwandelte Siebenmeter) bester FC-Schütze und damit maßgeblich an der Erkenschwicker Aufholjagd beteiligt.

Von Kevin Korte

von Presse01 - am 15.10.2013 11:33
Also man muss den Schiri auch mal loben! Er war alleine, hätte die Partie aber soweit im Griff! Ein bis zwei Situationen waren strittig aber es war ein gut geleitetes Spiel.

von Gespielt - am 15.10.2013 17:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.