Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
1. Kreisklasse
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
wettbüro, Kenner & Nenner, Anwesend, Schiedsrichterversteher, Tipperich, #ichhassehashtags, VfL´er, uraltermann

Ergebnisse 12. Spieltag

Startbeitrag von wettbüro am 11.01.2015 13:12

Hey Bochum. Was war los? RE mit Hilfe von oben? Acht Tore Unterschied ist ja doch einiges ...

Antworten:

Bochum verliert etwas zu hoch gegen überraschend(e) (starke) Mannschaft aus Recklinghausen. Nach einer 4:8 Führung reißt jeweils einmal pro Halbzeit der Faden für 5-10 min mit einem 6:0 Lauf des Gegners. So konnte man halt nicht gewinnen.
Ob hier eine verstärkte Mannschaft gegen uns angetreten ist? Keine Ahnung, es war nur eine andere Mannschaft als wir sie vorher gesehen hatten.

von VfL´er - am 11.01.2015 17:27
Dank Herne 3 bleibt Olfen Tabellenführer. Danke dafür.
Wir haben aufgrund einer schlechten zweiten HZ verdient in Erkenschwick 28:24 verloren.
Die Jungs vom Stimberg, mit ordentlich Unterstützung aus der Bezirksliga, haben geduldig ihre Chancen raus gespielt und verwertet.
Eigentlich hasse ich es, wenn man sich im öffentlichen Form über die Schiedsrichter auslässt. Nur bei dem heutigen Spiel habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich am WE so gerne in die Halle gehe ... :confused:
Kleines Beispiel: ein Olfener foult seinen Gegenspieler. Dafür geht aber sein Nebenmann für zwei Minuten. Der zweite Mann in schwarz schickt den eigentlichen Übeltäter auch noch runter. Macht zusammen zwei Spieler für ein Foul. Schön, wenn Schiedsrichter sich untereinander nicht mal auf einen Spieler einigen können.
Und so weiter, und so weiter. Mann, Mann, Mann ...

von wettbüro - am 11.01.2015 17:28
Soll übrigens nicht heißen, dass die Schiedsrichter schuld an unserer Niederlage sind!

von wettbüro - am 11.01.2015 17:40
.....wie schon gesagt, Olfen hat verdient verloren !

nochmal zum unparteiischen Gespann: was ich mir dort heute angucken durfte, entspricht keinem Niveu in jeder Form. Es hagelte 2-Minuten Strafen, viele wilde Entscheidungen ohne Bergündung, keine Absprachen der Beiden über Entscheidungen und das Spiel wurde oft eiinfach nur kaputt gepfiffen. Bei der Spiel-Paarung, so ein Gespann einzusetzen, ist meiner Meinung daher äusserst fraglich.....

von Kenner & Nenner - am 11.01.2015 18:54
An alle "Freunde" des Schiedsrichtergespanns:
Die beiden sind nichtmal dem Niveau der 4.kreisklasse gerecht. Haben so in dieser Saison mit Entscheidungen wo man sich an den Kopf fassen muss in entscheidenden Situationen Punkte gekostet (obwohl ich auch kein Fan davon bin Schiedsrichter verantwortlich zu machen). Das sollte mal über die beiden gesagt sein. Wenn die pfeifen weiß man nicht mehr wie man spielen soll, weil sie sowieso entscheiden wie sie gerade Spaß dran haben.

PSV übrigens gegen Bochum ohne jede Unterstützung von oben ;) sondern in den schwächephasen der Bochumer konsequent im Anschluss

von #ichhassehashtags - am 11.01.2015 19:58
Hallo Leute,

ich durfte dem Spiel Erkenschwick vs. Olfen auch beiwohnen und möchte meinen Vorrednern Rechte geben, dass die Schiedsrichterleistung nicht direkt Einfluss auf das Ergebniss hatte. Bin auch kein Freund von Verfluchung der Herren in Schwarz, aber das was sich Konopka/Schäfer nicht nur in diesem Spiel geleistet haben, ist unter aller Würde und geht gar nicht. Zeitspiel und Schrittzahl sind genauso unbekannt, wie richtige Auslegung von Stürmerfoul und ähnlichem.

Selbst unterhalb der Schiedsrichter ist deren Inkompetenz bekannt und wurde wohl sogar auf Fortbildungen/Schulungen schon angesprochen. Der Verband scheint da aber definitiv beratungsresistent zu sein und setzt sie weitherhin an.

Können wir da als Vereine nicht vielleicht versuchen dem Verband da gegenüber einzuwirken? Es widerstrebt mir wirklich, dass die beiden für ihre grundsätzlich immer schlechten Leistungen auch noch Geld bekommen!!!!

Wenn der Verband das nicht auf Reihe bekommt, warum tun wir Vereine uns da mal nicht zusammen und lassen die beiden kommen, lehnen sie ab und stellen jeweils einen eigenen Schiedsrichter, die dann als Gespann pfeiffen. Die beiden kommen vergebens und schlimmer kann das Spiel dann mit Sicherheit nicht laufen. Würde von den Satzungen her was dagegensprechen ?

Kann sich ja mal jemand schlau machen........

von uraltermann - am 11.01.2015 20:45
Selbstverständlich können die Vereine etwas tun: mehr Spieler, Exspieler etc. dazu bewegen, selbst die Pfeife in die Hand zu nehmen! Alles andere bringt -wenn überhaupt- nur kurzfristig was. Solange nicht ausreichend Handballer bereit sind den Job zu machen, werden wir Leute wie die beiden ertragen müssen.
Und noch etwas können wir alle tun: so fair mit den Schiris umgehen, dass mehr Leute Bock darauf haben, es zu machen.

von Tipperich - am 11.01.2015 20:58
@uraltermann :spos: :cheers:

von Kenner & Nenner - am 11.01.2015 20:59
Mir ist was eingefallen, was die beiden ganz gut machen ...
Sie sind nicht kleinlich, wenn Kreisläufer und Abwehrspieler sich gegenseitig am Trikot ziehen ( was ich persönlch wirklich gut finde ).
Nichts desto trotz bin ich nicht traurig, dass ich sie nicht am nächsten Samstag ( wie es eigentlich geplant war ) wieder sehe.

Und dem Kollegen Tipperich muß ich auch recht geben. Es kommen zwar einige junge Schiris nach; nur diese brauchen auch erst Erfahrung. Diese dürfen sie in den Jugendspielen sammeln. Dauert also bis wir sie zu sehen bekommen.

Evtl. wäre es eine Lösung, wenn jeder Verein mind. ein Gespann stellen muß, für jede Mannschaft, die sie im Ligabetrieb haben, in dem Schiedsrichter angesetzt werden. Das dürfte innerhalb der Vereine am Anfang für Spannung sorgen, erst recht bei den Großen. Nur wir brauchen Schiedsrichter für den Spielbetrieb ... Und keiner von uns möchte sich vor den Spielen mit dem Gegner auf Schiedsrichter einigen müssen, weil keine mehr angesetzt werden können.

Ja, die Vereine haben eindeutig Handlungsbedarf. Es bedarf nur viel mehr freiwilliger Helfer und viel Überzeugungsarbeit. Und beides ist nicht einfach. Handball spielen erfordert ( egal in welcher Spielklasse ) zeitlichen Aufwand. Das Pfeifen ebenso.
Eine spontane Lösung habe ich leider auch nicht. Kurzfristig wird keine Besserung in Sicht sein. Um langfristig eine Besserung zu bekommen sind wir alle gefragt.

von wettbüro - am 12.01.2015 08:59
Das es zu wenig Schiedsrichter gibt ist unstrittig. Hier geht es aber um ein Gespann, welches völlig überfordert ist.

von Anwesend - am 12.01.2015 10:42
Richtig.Ich habe die Diskussion ja angefangen ... Und dann ist die Frage gekommen, wie das zu verhindern ist.
Heute sind es die beiden. Nächstes WE ein anderes Gespann. Wir haben so manchen, der aufgrund verschiedener Gründe sehr oft nicht auf der Höhe ist.

von wettbüro - am 12.01.2015 10:52
Liebe Sportsfreunde,

klar ist doch eines ihr und wir spielen in der 1. Kreisklasse!
Warum? Mangels Talent? Wahrscheinlich größten Teils.
Mannschaften wie PSV oder Westfalia Herne nehme ich mal raus, da die alten Hasen alle höher gespielt haben und nur noch aus Spass an der Freud auf dem Platz stehen.
Dann darf man sich nicht wundern wenn auch nur 1. Kreisklasse Schiedsrichter
auf dem Platz stehen!
Also entweder den Verein oder die Mannschaft wechseln, oder kleinere Brötchen backen.
Jedes WE ist irgendein Gespann in der Kritik! Wenn die Schiris und wir alles richtig machen würden, dann würden wir Bundesliga spielen oder?:rp:
Also, sich mal an die eigene Nase fassen, ein wenig entspannter sein und einen Schiedsrichterschein machen mit dem Trikotsponsor " Rache für alle Fehlpfiffe"
Also Freunde, trinkt eurer verdientes Bierchen nach dem Spiel und seit ein wenig relaxter.
Achtung, dieser Text enthält eine große Portion Ironie.:xcool:

von Schiedsrichterversteher - am 12.01.2015 11:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.