Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
1. Kreisklasse
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Hackbraten, Zum Kotzen, Eversbursche, Tipico, GranatenGünther, Untherapierbar, :-)), Tipperich, Rumpeline

Schiedsrichter

Startbeitrag von Zum Kotzen am 24.01.2016 22:18

Hallo Leute ich muss Leider mal wieder das leidige Thema Schiedsrichter auf machen.
Aber Leider mussten wir uns mit einer einzelnen Person diese Saison schon öfter rum ärgern.
Habe den Hern Wasita nicht nur selbst als Schiedsrichter bei unserem Spiel gehabt sondern auf Spiele unter seiner Leitung beobachtet und kurz gesagt es war eine Frechheit für den Sport.

Wie ist eure Meinung

Antworten:

Man wird ihn nicht mehr ändern! Das gleiche trifft auf Konopka und Schäfer zu. Meldet eure Vorfälle doch mal beim Handballkreis, vielleicht bringt es ja was.

Ich persönlich habe große Hoffnung in die neuen Jungschiedsrichter, sie sollten sich ab der 1. Kreisklasse etablieren und die alten und ausgedienten in die vierte bis zweite Kreisklasse schicken und nur noch dort zum Einsatz kommen. Nichts desto Trotz haben wir als Aktuere auch eine große Pflicht solchen Jungschiedsrichtern es so einfach wie möglich zu machen, damit sie dabei bleiben und nicht ansatzweise darüber nachdenken müssen, ob dies der richte Sport ist, als Schiedsrichter Wochenende für Wochende zu opfern. Leider gabe es auch diese Saison schon Negativbeispiele, wo Jungschiedsrichter massivst von Erwachsenen! auf eine abscheuliche Art angegangen worden sind.

Aber wie in fast jedem Sport gibt es zu wenig Schiedsrichter, daher bleibt es wahrscheinlich nur bei einem Wunsch ausgediente Gespanne aus dem Sport zu bekommen.

von Tipico - am 25.01.2016 07:18
Ein sehr hilfreicher Beitrag von Tipico, dem ich mich anschließen möchte. Dazu noch folgendes:
Die Vereine sind über den Umgang mit JSR informiert und geschult. Leider habe ich schon erleben müssen, das sich ein Zuschauer, der sehr offen und feindselig an den Entscheidungen des JSR (zugegebenermaßen oft gerechtfertigt) rumkritisiert hat später als der JSR-Betreuer herausstellte. So gehts nicht und so werden wir keine jungen Leute motivieren können, diesen Job zu machen.
Ebenso werden wir die Leute nicht motivieren, indem wir es zulassen, dass auch ältere Schiris ständig angegangen werden. Eine Entscheidung zu kritisieren oder einfach mal "Schritte" o. ä. zu rufen ist ja das Eine. Aber die Leute persönlich anzugreifen oder gar zu bedrohen ist etwas anderes und das geht einfach nicht.
Vielleicht sollten wir uns alle mal darauf besinnen, dass es selbst bei den allerschlechten Schiris oft immer noch so ist, dass sie in der Gesamtbilanz doch noch weniger Fehler machen als wier Mannschaften.

von Tipperich - am 25.01.2016 09:34
Kann ich euch in beiden Punkten nur vollkommen recht geben nur das war gar nicht der Auslöser. Mir geht es nur um diese Person und wie eure Erfahrungen sind in dieser Saison. Gerne auch zu den genannten anderen Experten.
Zu den Jugend Schiedsrichtern kann ich durch weg nur positives sagen habt ihr aber auch schon.
Auch bei den älteren Gespannen ist es wie ihr gesagt habt wenn unsicher dann konsequent und gleichmäßig.
Hier soll es wirklich nur um die schwarzen Schafe gehen und Mangel an alternative hin oder her so was macht keinen Spaß.

von Zum Kotzen - am 25.01.2016 11:02
Wasita pfeift wie ein Haufen Schrauben. Ich kann ihn von seiner Art nicht leiden, echt schlimm der Mann. Haben uns schon 2x diese Saison über den Herren beschwert, 1x sogar Einspruch eingelegt gegen das von ihm geleitete Spiel da in der entscheidenden Phase gegen uns entschieden wurde was weder regelkonform noch in irgendeiner Art & Weise nachvollziehbar war. Dieser Einspruch ist bisher einige Wochen her, vom Staffelleiter (oder wer auch immer dafür verantwortlich ist) keinerlei Rückmeldung.

Habe gerade im SIS gesehen dass für das Rückspiel die beiden Herren Wasita & Delbeck wieder angesetzt sind. Die kriegen also erneut die Chance uns das Spiel zu klauen. Ich melde mich heute Abend mal schriftlich beim Staffelleiter bezüglich des Einspruchs & dem Herren.

von Hackbraten - am 25.01.2016 16:40
Sehr sehr arm,anonym im Netz über eine Person zu richten.

Vielleicht sollte mal jeder darüber nachdenken ob die eigene Leistung so tadellos ist. Erste kk ist nicht das gelbe vom Ei... Auf beiden Seiten.

Und anonym ist wirklich ganz stark

von Eversbursche - am 26.01.2016 06:04
@Eversbursche

Aber du schreibst mit deinem richtigen Namen. :-)

von :-)) - am 26.01.2016 07:55
Ich wollte es grade sagen! Schön andere anonym anprangern.

Tz, tz, tz!

von Tipico - am 26.01.2016 09:12
Anonym über jemanden zu richten? Jeder der öfter als 1x pro Halbjahr hier ist kann mitlerweile den Großteil der Namen zumindest einem Verein zuordnen. & wenn die Beschwerden sich gegen eine Person immer wieder Häufen gehe ich nicht davon aus dass der Großteil der 1. KK nicht in der Lage ist mit dem Herren auszukommen.

von Hackbraten - am 26.01.2016 18:28
Eversbursche = Witten

von Rumpeline - am 26.01.2016 20:59
Wenn es nicht selbst einer der oben genannten Schiedsrichter ist :rolleyes:

von Hackbraten - am 26.01.2016 23:35
Rumpeline... Korrekt.
Ich gehe niemanden mit Namen an hier. Aber passt schon. Sorry

von Eversbursche - am 27.01.2016 19:28
Da heute wir (TV Datteln & DJK Märk.Hattingen) die leidtragenden waren muß ich das leidige Thema wieder aufgreifen. Und ich nenne bewußt beide Mannschaften, denn ich möchte nicht anprangern, dass wer bevorteilt wurde. Denn das Spiel wäre in jedem Fall so deutlich ausgegangen und dass es so friedlich und fair blieb ist nur den beiden Mannschaften zu verdanken.Es ist teilweise eine Unverschämtheit was sich manche Schiedsrichter rausnehmen.

Ich gebe meinen Vorrednern durchaus recht, man muß natürlich auch Rücksicht nehmen. Jeder Schiedsrichter wird, wie auch jeder Spieler Fehler machen. Jeder hat gute und schlechte Tage. Sonst wären wir alle in der Bundesliga. Aber ich unterscheide schon zwischen neuen jungen Schiedsrichtern, die auch erstmal ein Gefühl im Laufe der Zeit bekommen müssen und alteingesessenen die man seit Jahren beobachtet und wenn man dann noch den Eindruck bekommt, dass vorsätzlich oder aus Desintresse/Faulheit manche Fehlentscheidungen getroffen werden, dann muß sich ein Schiedsrichter auch den Schuh anziehen.
Diese Herren bekommen eine Aufwandsentschädigung, was nicht heißen soll dass sie hochbezahlt sind... im Gegenteil ich bin für jeden dankbar der den Job macht und sich bemüht. Aber genau da ist der Knackpunkt: BEMÜHEN. Und das sollte man verlangen können, denn umsonst wirft man das Geld auch nicht raus.
Aber wenn einer der zweien sogar fragt ob wir denn den Kreis sehen können und wir verwundert bejahen, dann als Antwort bekommen: Das muss daran liegen weil ihr so lang seid, wir als kleine Leute können aus dem Winkel den Kreis ja gar nicht sehen und müssen daher auf Verdacht pfeifen... da fehlen einem die Worte.
Vielleicht sollte man sich dann veilleicht auch bis in die aktive Hälfte bewegen, dann würde man den Kreis auch wieder sehen und wenn es gesundheitlich oder altersbedingt nicht mehr geht, dann tut es mir leid aber dann muss man irgendwo einen Schlussstrich ziehen. Ist bei uns Spielern ja nicht anders.
Und um es in dem Spiel deutlich zu machen, hab ich mir den "Spaß" erlaubt und habe nach einem Tor der Hattinger (Spiel war bereits gelaufen), denn Ball als Torwart einige Sekunden in den Händen gehalten und nur die Schiedsrichter angeschaut. Als nichts geschah bin ich in seelenruhe mit dem Ball zum Mittelpunkt marschiert und hab da den Ball zum Anwurf übergeben. Hätte mit dieser durchaus provokativen Aktion theoretisch in einer entscheidenden Phase gut und gerne 30-40 Sekunden rausholen können. Denn nicht nur, dass es kein Zeitspiel gab, ich wurde nicht mal dazu aufgefordert oder ermahnt den Ball rauszugeben.
Ich kann mich auch an ein anderes Spiel mit ihnen erinnern, wo wir EINE Sekunde vor Schluss einen Freiwurf bekamen und noch 4 Pässe inkl. Torabschluss durchführen konnten und das Tor zählte. Trotz Hinweis der Zeitnehmer haben wir damals ca. 4-5 Sekunden nach Schluss den Ausgleich erzielt. Sicherlich waren wir die Nutzniesser, aber peinlich war es schon.

Ein Komliment muss ich im Gegenzug dem Herrn Helwig geben. Er hat das Spiel alleine bestritten. Und dort hätte wohl jeder Verständniss gehabt, wenn mal das ein oder andere übersehen worden wäre. Aber mitnichten, es gab keinen Anlass dafür. Denn absolvierte ein tadelloses Spiel.

Und genau darum geht es, wir prangern hier keine einmal Aktion oder einen einzelnen schlechten Tag an, sondern eine Entwicklung die sich über Jahre schon so trägt. Und ich bin ganz ehrlich, ich für meinen Teil habe dann auch keine Lust zu spielen. Mal verliert man, mal gewinnt man, aber es sollte auf sportlicher Ebene sein, ansonsten kann ich den Abend auch anders verplanen.

von Untherapierbar - am 13.02.2016 21:10
Wie JSR teilweise behandelt werden ist lächerlich. ICh bin selber letze Saison als JSR im Einsatz gewesen und die Respektlosigkeit war teilweise echt unglaublich. Vor allem Beckhausen und Erkenschwick sollten sich mal hinterfragen. Ein deratig respektloses Verhalten gehört nirgendwo hin. Ich hoffe, dass sich die gewissen Leute mittlerweile für ihr Verhalten schämen und sich selbst mal zu hinterfragen, anstatt immer die Schiedsrichter für alles verantwortlich zu machen

von GranatenGünther - am 12.06.2016 10:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.