Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diablo666 Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Diablo666, The Laird

Gruß von der Insel

Startbeitrag von The Laird am 22.07.2001 09:09

"Ich sage Euch, Ihr werdet alle umkommen, wenn Ihr nicht umkehrt...." (I.N.R.I.)



Greetings & Salutations !

Ja, my dear, Du hast in vielen Punkten recht - vieles läuft aus dem Ruder in dieser unserer Welt... Und Du bist nicht der einzige, dem das so dramatisch auffällt. Vielleicht siehst Du es etwas zu sehr nur aus D e i n e r Sicht , was eine schlechte humanoide Eigenschaft ist ("Ich denke nur an mich, da es ja sonst keiner tut...!").
Vielleicht sollte man stattdessen mal unsere selbstgewählte Insel mit dem Beobachtungsposten auf dem Elfenbein-Thurm verlassen, und g e m e i n s a m mit anderen überlegen, was man selbst verändern kann. Wir leben nun einmal hier, jetzt, heute und haben zur Zeit nicht die Möglichkeit, auf eine andere Welt zu wechseln, weil wir in dieser nicht zufriedengestellt ("befriedigt") werden.

"Behold I Tell You a Mystery:
We Shall All Be Changed
In A Moment..." (G.F.Haendel, The Messiah)

Seit vielen Jahren verfolge Ich die Entwicklung - bisher hat sich jede Hoffnung auf Besserung, wenn ein neuer Lichtschein am Horizont auftauchte, zerschlagen durch die Ignoranz der vielen. Der Lichtschein im Tunnel war wirklich (für die Welt) eher der reibungserhitzte Kopf eines Atomtorpedos...

Ich habe feststellen können, dass es manchmal etwas nützt, in kleinsten Bereichen ("face-to-face") Einfluss zu nehmen, sei es mit Finanzen, sei es mit Trost und Zuspruch, sei es mit kleinen Tips. Gewiss, bei manchen ist "Hopfen und Malz verloren", aber du weisst, DUM SPIRO SPERO - solange wie ich atme, hoffe ich noch ! Und natürlich gibt es für alles Grenzen...

Du bist nach wie vor herzlich eingeladen, in unseren abendlichen Runden und jederzeit mitzuwirken. Überwinde -bitte- endlich Deine eigene Trägheit. Und lerne -bitte-, die negativen Gefühle besser zu kontrollieren... Überwinde -bitte- die berühmten negativen Punkte (Stolz, Trägheit, Zorn, Unmäßigkeit, Neid, Geiz, Gier, Habsucht, ...) und lass uns p o s i t i v an die Dinge heran gehen. ("Wenn ich den gesehen hätte, hätte ich ihn erschlagen"- ist sicher nicht ein guter Auftakt...)

Auch wenn es manchmal so erscheint, als ob es nicht stimmt: Die Humanoiden sind es wert, für sie zu streiten... zumindest die meisten. Und in ihnen liegt viel mehr von der ursprünglichen Kraft (Genesis 1,27), als die meisten sich selbst zutrauen. Das muss in Ihnen geweckt werden ! Wie ? Das weisst Du doch selbst, auch wenn Du es verneinst (Joh. 13, 34-35) !

Du, Mein lieber Fisch, bist ein besonderer Mensch, und das weisst Du auch.
Was Ich von Dir halte, ist schon vor Jahrhunderten gesagt worden (1.Sam.18,1 und 1.Sam. 20, 41-42), und dem füge Ich nichts zu. Pass auf Dich auf, denn Ich werde kein Bogenlied schreiben (2.Sam. 1, 26).

HDL

The Laird
aka
"Ich bin, der Ich sein werde !"

Antworten:

Na Jungfrau
Natürlich sehe ich die Dinge aus meiner sicht es handelt sich hier um meine Private Homepage mein lieber Klausi:-)
wegen deiner bemerkung:
die berühmten negativen Punkte (Stolz, Trägheit, Zorn, Unmäßigkeit, Neid, Geiz, Gier, Habsucht, ...
das meinst du ja nicht ernst das ich diese punkte habe??

Du hats vergessen das ich ihn nur erchlagen hätte unter bestimmten vorausetzungen. Du weist ich bin ein Mann des Friedens aber wenn mich der Zorn packt habe ich einen guten grund. Außerdem bion ich ein Mensch auch negative eigenschaften gehören zu mir ich aktzeptiere sie und denke ich kontroliere sie sehr gut.
Natürlich ist es wert für die Humanoide Rasse zu streiten sagte ich was anderes in lezter Zeit?
Ich habe jetzt keine Lust in der Bibel zu wühlen ich sage dazu nur:

Die Bibel mag immer die richtige Quelle sein, um ein Zitat zu finden, mit dem literarisch oder rhetorisch Staat zu machen ist. In ihrer Gesamtheit jedoch wird sie auch von Gläubigen inzwischen als der Versuch kritisiert, Erwachsenen mit Kinderbüchern beizukommen.
(Klaus Brandstetter)

Was du von mir hälst ist nicht immer das was du sagst aber keine sorge ich weiß es trotzdem:-)
Merk: Wer sich so mit dem Nebel des Mysteriums umgibt, wie alle diese, die es mehr oder weniger begabt der katholischen Kirche nachmachen, der zeigt, daß seine Position bei voller Klarheit viel zu fürchten hat.
(Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

Dein Lieblingsfischlein
Dave
Dave´s Homepage


von Diablo666 - am 01.08.2001 01:52

Gruß von der Insel (II)

"DIE WAHRHEIT GLEICHT DEM HIMMEL
UND DIE MEINUNG DEN WOLKEN."
(Joseph Joubert, 1754-1824)


Greetings & Salutations !
Ich grüße Dich herzlichst, my most beloved little fishy, mit dem es zu 25% gut gehen kann !


Nein, Du hast nicht alle diese berühmten Punkte - Du musst sie nur in ihrer Gänze überwinden lernen, finde Ich für Meinen Teil....

Dass Du ungern in Märchenbüchern liest, ist Mir nicht unentdeckt geblieben, aber Du wirst feststellen, dass Dir da einiges entgehen kann.

Und dass Du ein Mensch bist, finde Ich absolut passend und nicht störend, im Gegenteil ! Deine menschlichen Seiten machen Dich ja manchmal gerade so liebenswert !

Trotzdem denke Ich, dass Wir gewisse Dinge einmal ernsthaft gemeinsam für die Humanoiden angehen sollten. Die sehr angenehme Woche mit Dir hat für vieles Unangenehme entschädigt, was falsch zwischen uns gelaufen ist. Und es hat Mich erfreut, zu sehen, wie es Dir step by step etwas besser gegangen ist.

In diesem Sinne: You are invited...

Deine Lieblings-Jungfrau
-mit den herzlichsten Grüssen einer Mini-Jungfrau (Pat) und
Grüssen von dem Jungfrauen-Harem (RD, Markus)-

Ach ja:
"UNANFECHTBARE WAHRHEITEN GIBT ES ÜBERHAUPT NICHT,
UND WENN ES WELCHE GÄBE, WÄREN SIE LANGWEILIG."
(Theodor Fonatne, 1819-98)

von The Laird - am 04.08.2001 13:40

Re: Gruß von der Insel (II)

Der Religion ist nur das Heilige wahr,
der Philosophie nur das Wahre heilig.
(Ludwig Feuerbach, dt. Philosoph, 1804-1872)

Da hast du ein Märchen:
Sie sang vom irdischen Jammertal,
von Freuden, die bald zerronnen,
vom Jenseits, wo die Seele schwelgt,
verklärt in ewigen Wonnen.

Sie sang das alte Entsagungslied,
das Eiapopeia vom Himmel,
womit man einlullt, wenn es greint,
das Volk, den großen Lümmel.

Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
ich kenn' auch die Herren Verfasser;
ich weiß, sie tranken heimlich Wein
und predigten öffentlich Wasser.
Heinrich Heine, ein WinterMÄRCHEN

Hallo meine Lieblingsjungfrau mit dem HeiligenSCHEIN *g*
Was sollen wir den gemeinsam für die Humanoiden angehen? Die Apokalypse einleiten?
Ja die Woche mit dir und meinem kleinen süßen lieblings knuddel Patrick
war super*g*

greetzs an deine Mutter, RD, den geilen süßen Sebastian *höhö*, Die mini Jungfrau grüß ich dann schon selbst:-)

noch etwas zur WAHRHEIT:
Was nicht der Wahrheit oder Sittennorm entspricht, hat kein Recht auf Existenz.
(Papst Pius XII, 1876-1958 im Jahr 1954)

Es ist erstaunlich, daß zwei Pfaffen einander ansehen können ohne zu grinsen.

machs gut dein lieblingsfisch mit Asz. Skorpion:-)
Dave
Dave´s Homepage


von Diablo666 - am 05.08.2001 03:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.