Harz, Kaugummies, xylitol etc

Startbeitrag von bumblebee am 08.10.2011 11:56

Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit Weihrauch bestellt auf Angelikas empfehlung. Am Anfang fand ich es viel zu bitter aber jetzt liebe ich es und ich habe das Gefühl das es meiner Verdauung hilft und mich beruhigt. Allerdings bin ich jetzt Kaugummisuüchtig, auch weil meine Tochter mir ständig etwas vorkaut (xylitol Kaugummi)
Die will ich jetzt auch essen weil die so gut riechen und ich gerne Abwechselung hätte.
Habe gestern im Internet Bachblüten Kaugummies gefunden mit 100 % xylitol und fruchtkaugummies mit 100%. Und dann gibt es auch noch die Lärchen und Zedernkaugummies von der Bioinsel die ich nicht probiert habe. Was haltet ihr davon?

Antworten:

Zitat
bumblebee
Hallo, ich habe mir vor einiger Zeit Weihrauch bestellt auf Angelikas empfehlung.


Das habe ich vor einigen Wochen ebenfalls gemacht, bei der Firma, welche Maracuya in einem link angegeben hat, es handelte sich um indischen Weihrauch.

Ich wollte den Weihrauch mal antesten, da Angelika und andere diesen immer als sehr heilkräftig in nahezu jeder Beziehung schilderten (ein wahres Wundermittel fast :D), und ich ja unter schlimmen Nahrungsmittelunverträglichkeiten leide, welche sich vor allem in einer Entzündung der Eichel äußern, einer sog."Balanitis": http://www.dermis.net/dermisroot/de/1225168/image.htm

Bei mir sieht das so ähnlich wie auf dem Foto aus, und das bekomme ich immer, wenn ich z.B. Wildkräuter, saures Tropenobst oder auch Birnen oder Beeren esse.

Das Ergebnis meines Weihrauchexperiments war absolut katastrophal. Die Balanitis wurde nach Einahme von ca. 3 Gramm Weihrauchs (an zwei aufeinander folgenden Tagen) dermaßen schlimm, daß diese Entzündung anfing leicht zu bluten, und ich es ernsthaft in Erwägung gezogen habe, in die Notaufnahme eines Krankenhauses zu fahren (war am Wochenende).

Es ist klar, daß ich in den in diesem Forum angestimmten allgemeinen "Lobgesang" auf Weihrauch nicht einsteigen kann, und möchte verständlicherweise eher vor der kritiklosen Einnahme von Weihrauch warnen, gerade auch bei Leuten, die an Magen-Darmproblemen leiden.



von Dattelkern - am 08.10.2011 14:43
Hallo Dattelkern,

nur weil ich Weintrauben mag, musst du sie nicht auch mögen, so ist es bei allem.
Danke für die Mitteilung deiner Erfahrung, schreibe aber bei sowas auch hin, das du generell mit fast allem Probleme hast - außer mit Fleisch?
Keine Ahnung - also mach es mal komplett, bitte.

Und da du den Hintergrund von Weihrauch nicht kennst, ist es auch schwer zu beurteilen, ob und warum andere ihn mögen oder nicht so.

Hier gibt es keine "allgemeinen" Empfehlungen und jeder stellt selbst fest ob es ihm gut tut oder nicht. Auch kommt es auf die Quelle an und ob es überhaupt geeignet ist.
Schließlich weiß ich nicht, ob es ein anderes Harz ist, was du da genommen hast und welches ich habe.

Sekundäre Wirkstoffe, die wirken können IMMER auch Nebenwirkungen haben, wenn man ohnehin schlummernde Entzündungen in sich trägt, die von jenen Wirkstoffen nicht positiv beeinflusst werden.

Etwas ohne Wirkung hat natürlich auch keine Nebenwirkung.

Vermutlich solltest du nur Makronährstoffe einnehmen, doch die Frage die ein Arzt wohl beantworten wird müssen ist, welche Wirkstoffe du brauchst um dir selbst mal zu helfen, und welche weiteren um dessen Nebenwirkungen zu mildern - hier ist keine ärztliche Beratung möglich. Die strikte Meinung von sekundären Stoffen kann neue Probleme aufwerfen - hier kann dir diesbezüglich NIEMAND helfen.
Suche also bitte einen Arzt auf.

Servus Bumblebee,

ich kaufe nur bestimmtes Weihrauchharz (es gibt verschiedene Arten, auch bei dem Händler bei dem ich es nehme) und riechte mich da auch stark nach Geruch und Geschmack.
Auch teste ich es extra, wenn ich eine neue Charge nehme.
Echtes Weihrauchharz ist nicht ganz billig - und es darf keine Zusätze für Räucherung enthalten oder gar Farbstoffe, Aromen o.ä.

Davon abgesehen gibt es fertige "Kaugummis" zu kaufen, die aber meist nicht roh sind.
Vielleicht ist es dir ja egal.
Manche Harze zum Beispiel werden gar nicht fest bzw müßte man es stark erhitzen und dann sind die ganzen guten wirksamen Stoffe (ätherischen Öle) auch weg - häufig müssen sie ohnehin erhitzt werden, weil diese flüssigeren Harze gefiltert werden müssen.

Jede solcher Quellen ist daher zu hinterfragen. Eine der von dir genannten Quellen habe ich angeschrieben, doch keinerlei Antwort bekommen. Ein Hersteller aus Österreich klärte mich allerdings über seine Versuche und Erkenntnisse her (er stellt es in Apothekenqualität her).

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit bestimmten Harzen gemacht, eines auch wie ein Pflaster (ist und bleibt flüssig - esse ich aber nicht oder kaum).
Auch Harz von den Bäumen hier finde ich immer wieder gut:
http://www.youtube.com/user/ArtemisPunica#p/u/3/2Z9LLVU2hkw
Die Safus am Ende sind nicht zufällig dargestellt.

Weihrauchharz der Qualität wie ich es mag verwende ich, um unangenehe Situationen zu überbrücken. Das war z.B. auch letzten Winter als ich noch mein 18 Jahre altes Auto fuhr, das erst nach 15 Kilometer Autofahrt innen warm wurde - mir machte die Kälte weniger aus.

Auch als ich mal reden mußte (auch in der Firma) und mich irgendwas im Hals kratzte, milderte es sofort.

Weihrauch hat auch eine Wirkung auf das Gedächtnis (da gibt es Studien dazu) und ich habe auch bei mir beobachtet, dass es mich klarer denken läßt - also bezüglich Erinnerungen. Außerdem hilft es Studien nach bei Asthma, Darmentzündungen, Diabetes, Crohn, Krebs - hat also einige regulierende Funktionen. Einheimische nehmen es auch gegen Parasiten (ich vermute, vorbeugend).

Mir tut es gut und auch am Rohkost-Treffen mochten einige Teilnehmer den Weihrauch sehr (die Schüssel war fast leer am Ende).
Dabei hatte ich es gar nicht so beworben, sondern einfach hingestellt. Ich glaube, es half manchen auch bei Kopfschmerzen.

Ein verwandtes Harz des Weihrauchharzes wirkt sogar gegen (stärkere) Schmerzen.

Ich bevorzuge eindeutig die Roh-Materialien und nehme ggf Kräuter wie Minze, Beifuss o.ä. dazu.

von Angelika Allesroh - am 09.10.2011 10:26
Zitat
Angelika Allesroh
Keine Ahnung - also mach es mal komplett, bitte.


Kennst du den Inhalt deines eigenen Forums nicht ? *w* (runterscrollen) :

http://forum.mysnip.de/read.php?28569,97515,100708#msg-100708

von Dattelkern - am 09.10.2011 11:14
Servus Dattelkern,

ich schon (und mehr noch), doch jemand der nur dieses Thema liest, nicht.
Deine Warnung ist nämlich dann gut, wenn du dazuschreibst, dass du generell mit ätherischen Ölen und diversen sekundären Wirkstoffen Schwierigkeiten hast. Abgesehen davon, dass Mutter Natur keinen Beipackzettel mitliefert und deswegen (ohnehin jedenfalls) jeder individuell alles Neue testen muss (oder eben nichts Neues probiert). Und es von Sorten und Böden abhängt (bei allem, das kein standardisiertes Produkt ist).
Und jemand der chronische oder andere Krankheiten hat - und das steht auch im Haftungsausschluss, muss jedenfalls mit seinem Arzt sprechen.
Wenn du nicht weißt, welche Inhaltsstoffe etwas hat, hilft eine Tarierung darauf sehr gut. Nämlich es vorher auszuspucken, wenn man ätherische Öle oder bestimmte Terpene, Säuren etc herausschmeckt - wenn man schon weiß, dass man sie möglicherweise nicht verträgt, weil sie die angegriffene Haut zu sehr reizen.

von Angelika Allesroh - am 09.10.2011 13:47
Grüß dich Dattelkern,

kleine Frage am Rande, da du deine Liste oben verlinkt hattest. Hast du eigentlich inzwischen das einmal von dir erwähnte Sunwarrior-Pulver probiert und festgestellt, ob du es verträgst?

von Angelika Allesroh - am 09.10.2011 18:43
Dattelkern,

schlimm was Du da an leidest...:-(

Warum kannst Du eigentlich nicht jeden Tag Fleisch essen? Ich esse jeden Tag bis zu ein kilo Fleisch - schon ein paar Jahre. Ich habe noch nichts Negatives feststellen können. Und ich bin eine Frau mit 52 kg.

Isst Du viel Nusse? Ich wuerde viel eher Fleisch oder Fisch essen als Nusse.
Kannst Du auch kein Honigbrot von Orkos essen? Weil es könnte ein grosse unterschied sein an die qualität/deine Reaktionen.
Was ist mit wilde Beeren / Hagebutten etc.?

Magst Du aufschreiben was Du so am Tag isst etwa?

Wie kann nur Eiweisspulver besser als Fleisch sein?:confused:
Dabei verlierst Du doch all die wertvolle Mineralien und Vitamine etc. die in Fleisch enthalten sind.:-(
Ich finde das ueberhaupt nicht langweilig fast immer das selbe zu essen, weil es mich so toll befriedigt.:)
Isst Du auch Organe?

Ich habe Angelikas Harz probiert und es tat mir sehr gut.:)

Liebe Gruesse von Inger

von ingerliese - am 09.10.2011 19:56
Zitat
Angelika Allesroh
Grüß dich Dattelkern, kleine Frage am Rande, da du deine Liste oben verlinkt hattest. Hast du eigentlich inzwischen das einmal von dir erwähnte Sunwarrior-Pulver probiert und festgestellt, ob du es verträgst?



Ich esse das Sunwarrier mitlerweile (fast) täglich, so ca. 40 Gramm, mische ich noch mit Dinkelgraspulver, gemahlenen Süßlupinen, L-Glutamin und L-Lysin. Schmeckt und tut mir sehr gut, möchte es nicht mehr missen.

In Bezug auf meine Balanitis vertrage ich diese Mischung bestens, sind ja alles nicht erhitzte Zutaten, L-Glutamn und L-Lysin werden im Fermentationsprozess hergestellt und sind ebenfall nicht erhitzt.


Keine Ahnung, warum ich ein normales, also erhitztes Reisproteinpräparat nicht vertrage, beim Sunwarrior ist das aber definitiv nicht so *c*

von Dattelkern - am 10.10.2011 15:27
Servus Dattelkern,

ah, danke für die Information!

von Angelika Allesroh - am 10.10.2011 16:47
Hallo Inger,

Zitat
Ingerliese
Warum kannst Du eigentlich nicht jeden Tag Fleisch essen?


Also ich kann (leider) nicht jeden Tag Fleisch essen, und wenn ich mich so ernähren würde wie du, wäre ich wohl in 3 Wochen tot *k* (Nix für ungut ;) )

Wenn ich mehr als ca. 500 Gramm Fleisch "am Stück" esse, wofür ich so 2 bis 3 Tage brauche, leide ich vermehrt an neurotoxischen Symptomen (leichte Lähmungserscheinungen, Krämpfe in Arm und Bein, Lidzuckungen, verstärkte oder grundlose Aggressionen), welche ich mir wie folgt erkläre, da ich einen gesunden Menschen ja auch für einen "Allesfresser" halte, der nicht in dieser Art auf Fleischverzehr reagieren dürfte :

Ich gehe mittlerweile eigentlich davon aus, daß ich, auf Grund einer Besiedlung meines Verdauungstrakts mit Helicobacter Pylori, nur schlecht dazu in der Lage bin, Fleisch "ordnungsgemäss" zu verdauen (vor allem im Magen), und das deshalb grössere Teile des von mir gegessenen Fleisches in meinem Dünndarm (leicht) vor sich hin "modern". Durch diesen Fäulnissprozess (den ich in keinster Weise als den Normalzustand ansehe, du selbst bist ja das beste Beispiel dafür, daß da nichts "modern" muss ;)) entstehen dann diverse Giftstoffe (z.B. verstärkt auch Amoniak) mit deren Entgiftung meine Leber nicht mehr klarkommt, und diese Giftstoffe entfachen dann bei mir o.g. Symptome.

Ich bin mittlerweile auch überzeugt davon (oder hoffe es zumindest, auch wenn sich das für manchen reichlich dumm anhören sollte :) ), daß meine Leber ebenfalls von Helicobacter befallen ist, und daß das mit ein Grund für meine mangelhafte "Entgiftungsleistung" ist.

Im Grunde glaube ich, auch meine Balanitis auf den Helicobacter (oder einen anderen Parasiten) zurück führen zu können, und zwar nach folgender Kausalkette :

Die meisten Lebensmittel, auf die ich eine Balanitis entwickele, wirken mehr oder weniger antibakteriell. Und deshalb stelle ich mir das so vor, daß diese antibakteriellen Lebensmittel (allen voran z.B. Knoblauch) in meinem Magen einen Teil der Helicobacterbakterien absterben lassen, die dadurch freigesetzten Bakterientoxine werden dann in meinem Darm von der Lymphe aufgenommen , von welcher sie u.a. zu meiner Penisschleimhaut transportiert werden.

Dort angekommen werden diese Toxine dann vom angeborenen Immunsystem (vor allem von den Lymphozyten, IgE vermittelte Reaktion scheidet aus) als "fremd" erkannt ( eventuell auch von den sog. "Gedächtniszellen", hatte an der selben Stelle schon 2 mal einen geschlechtsverkehrinduzierten Candida :rolleyes: ) und bekämpft, mit dem Ergebnis einer heftigen Hautentzündung.

Ich hoffe, daß ich mit dieser Theorie richtig liege, da sie meine letzte Hoffnung ist, die Balanitis doch noch mal los zu werden.

Ich hatte zwar vor 12 Jahren schon mal eine Helicobacterinfektion, welche mir eine heftige Refluxösophagitis und eine Urtikaria (ähnliches Krankheitsbild wie eine Balanitis) eingebracht hat, diese wurde dann nach dem italienischen Tripleschema behandelt (also mit Metronidazol), allerdings wurde danach nicht überprüft, ob der Helicobacter wirklich ausgerottet war.

Ich habe die Balanitis nun seit vielen Jahren, und den Verdacht, daß es sich dabei quasi um eine Art Herxheimer-Reaktion (z.B. von absterbenden Bakterien) handeln könnte, trage ich auch schon lange mit mir herum. Allerdings hatte ich lange Zeit Candida im Visier

Ich habe allerdings keinen Candida, wurde in letzter Zeit 3 mal getestet. Und so ist mir vor ein paar Wochen der Verdacht gekommen, daß der Helicobacter vor 12 Jahren ja eventuell resistent gewesen ist, und daß ich ihn also doch die ganzen Jahre mit mir rumgeschleppt habe, ohne an ihn zu denken. Mein Arzt damals sagte ja, daß er weg sei.

Ich habe dann auf eigene Kosten einen Stuhltest auf Helicobacter machen lassen, und siehe da, er ist (noch/wieder) da :eek:


Allerdings will ich nicht wieder einfach irgendwelche gängigen Antibiotika schlucken, deshalb habe ich vor 3 Wochen eine Gastroskopie (ohne jede Betäubung, bei meiner Rohköstlerehre:joke:) machen lassen, und ausdrücklich darauf bestanden, aus der Magenschleimhautbiopsie eine Helicobacter-Kultur anzulegen, und diese auf Resistenzen bezüglich der gängigen Antibiotika zu prüfen.

Der behandelnde Arzt hat das dann auch genauso gemacht, nachdem ich ihn mir gefügig gemacht habe ;-)

Und siehe da : "Mein" Helicobacter ist tatsächlich gegen Metronidazol resistent, und das passt bestens zu meiner Theorie, nach der mein Helicobacter noch aktiv sein könnte, da er ja damals auf Grund der Metronidazolreistenz dann nur 7 Tage lang allein mit Amoxicillin behandelt wurde.

Ich werde jetzt folgendes machen, wenn ab Freitag wieder auf Mallorca bin (wenn diese Hurensöhne von Fluglotsen nicht streiken :mad:) :

Ich werde die (französische) Triple Therapie (ohne Metronidazol) in eigener Verantwortung auf 14 Tage verlängern, in Spanien bekommt man die Antibiotika Gott sei Dank ohne Rezept. Da ich damit rechne, daß während der Antibiotikaeinnahme meine Balanitis eskalieren wird (Herxheimer), werde ich mir vorher einen Arzt suchen, welcher mir für diesen Fall Kortisoninfusionen (Stoßtherapie) geben soll, damit ich die Antibiotikatherapie auf keinen Fall abbrechen muss. Ein Abruch würde die vorhanden Resistenzen nur verstärken, und der Helicobcater wäre dann quasi unangreifbar.


Zitat
Ingerliese
Isst Du viel Nusse?


Was heißt "viel" ? 100 Gramm am Tag werden es schon sein


Zitat
Ingerliese
Kannst Du auch kein Honigbrot von Orkos essen? Weil es könnte ein grosse unterschied sein an die qualität/deine Reaktionen.


Nein...das funktioniert bei mir nicht. Ich reagiere z.B. auch auf die Benzoesäure (ebenfalls antibakteriell wirksam) im Honig. Egal ob von Orkos oder von Edeka :D .


Zitat
Ingerliese
Was ist mit wilde Beeren / Hagebutten etc.?


Alles Fehlanzeige...allein schon auf Grund des hohen Vitamin C Gehaltes. Vitamin C wirkt ebenfalls antibakteriell, vor allem im Magen...

Zitat
Ingerliese
Magst Du aufschreiben was Du so am Tag isst etwa?


Okay...nochmal :rp: http://forum.mysnip.de/read.php?28569,97515,100708#msg-100708 (runterscrollen)





von Dattelkern - am 10.10.2011 20:09
Hallo Schatzi *gg*

Zitat
Angelika
Suche also bitte einen Arzt auf.


Also...du willst es ja nicht anders ;) :

Wegen der Balanitis war ich bei folgenden Ärzten :

Mai 2010 : Allgemeinmedizinerin (orthemolekular) in Paguerra / Mallorca. Die gute Frau meinte, daß es ich bei meiner Balanits um "Entgiftung" (vorzugsweise von Amalgam) handeln würde, und hat mir diverse DMPS Infusionen gemacht. Ohne Erfolg.

Juli bis Dezember 2010 : Allgemeinmedizinerin in Llucmajor/ Mallorca (konventionell) : An Diagnose hat sie mir fast alles gestellt, nur nicht das Zutreffende : Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Neurodermitis...

Mai 2011 : Urologe in Palma de Mallorca/ Mallorca : "Gehen sie zu einem Hautarzt, ich weiß nicht was das sein soll..."

Juli 2011 : Hautärztin in Eisenach /Thüringen : " Gehen Sie zu einem Urologen, ich weiß nicht, was das sein soll..."

August 2011: Allgemeinmediziner in Altena / NRW : " Ich weiß nicht was das sein soll...aber wir machen am Besten mal ein EKG...:joke:

August 2011 : "Borreliosespezialist" in Alheim/ Hessen : " Ich weiß nicht was das ist, ich kann ihnen aber mal eine 3 Monatsdosis Doxyciclin (gegen Borrelien) aufschreiben...:eek:

September 2011 : Gastrologe/ Internist in Eisenach/ Thüringen: "Kommt nicht von der Leber, Zucker haben sie auch nicht, Nieren sind okay...gehen sie am Besten mal zu einem Urologen oder zu einem Hautarzt...:D

Alles klar ? *k*

So, und jetzt muss ich weiter Reisevorbereitungen treffen. Also bitte weine nicht, wenn ich in den nächsten Tage nicht antworten sollte...*gg*





von Dattelkern - am 10.10.2011 20:37
Zitat
Dattelkern
Hallo Schatzi *gg*

Zitat
Angelika
Suche also bitte einen Arzt auf.


Also...du willst es ja nicht anders ;) :

Wegen der Balanitis war ich bei folgenden Ärzten :

Mai 2010 : Allgemeinmedizinerin (orthemolekular) in Paguerra / Mallorca. Die gute Frau meinte, daß es ich bei meiner Balanits um "Entgiftung" (vorzugsweise von Amalgam) handeln würde, und hat mir diverse DMPS Infusionen gemacht. Ohne Erfolg.

Juli bis Dezember 2010 : Allgemeinmedizinerin in Llucmajor/ Mallorca (konventionell) : An Diagnose hat sie mir fast alles gestellt, nur nicht das Zutreffende : Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Neurodermitis...

Mai 2011 : Urologe in Palma de Mallorca/ Mallorca : "Gehen sie zu einem Hautarzt, ich weiß nicht was das sein soll..."

Juli 2011 : Hautärztin in Eisenach /Thüringen : " Gehen Sie zu einem Urologen, ich weiß nicht, was das sein soll..."

August 2011: Allgemeinmediziner in Altena / NRW : " Ich weiß nicht was das sein soll...aber wir machen am Besten mal ein EKG...:joke:

August 2011 : "Borreliosespezialist" in Alheim/ Hessen : " Ich weiß nicht was das ist, ich kann ihnen aber mal eine 3 Monatsdosis Doxyciclin (gegen Borrelien) aufschreiben...:eek:

September 2011 : Gastrologe/ Internist in Eisenach/ Thüringen: "Kommt nicht von der Leber, Zucker haben sie auch nicht, Nieren sind okay...gehen sie am Besten mal zu einem Urologen oder zu einem Hautarzt...:D

Alles klar ? *k*

So, und jetzt muss ich weiter Reisevorbereitungen treffen. Also bitte weine nicht, wenn ich in den nächsten Tage nicht antworten sollte...*gg*


Scherzkeks. Schön dass du deinen Humor hast ..

Die Antwort, die du an Inger geschrieben hast, erübrigt eine Überlegung von mir. Ich bin ja kein Arzt, aber ich denke deine Vermutung könnte richtig sein. Ob etwas, das resistent ist, mit AB bekämpft werden kann, liegt wohl an den AB-Stamm. Weil wenn er resistent ist, bleibt es wohl dabei.

Mir fällt noch etwas anderes ein, das vielleicht dazu paßt. Ich vertrug natürlich auch keine Terpene, Terpenole etc., als in meinem Körper starke Entzündungen schlummerten. In unreiferen Früchten (gerade auch unreife Zitrusfrüchte) besonders, das kann mir heute noch sehr unangenehm werden. Was andere eher schlucken oder ihnen nicht auffällt - jedenfalls unreifes kommt mir nicht mehr in den Mund, soweit ich das vorher irgendwie abschätzen kann.

Allerdings half ich mir ebenso wie du es wohl vor hast, übergangsweise mit Cortison. Die Schrittweise Reduzierung hat mir am besten geholfen, immer befreiter essen zu können.
So ein Vorgehen ist auch der Hauptgrund, warum eine ärztliche Begleitung häufig (und nicht nur von mir) empfohlen wird, nämlich um die davor notwendigen Medikamente langsam unnötig zu machen.
Es ist nunmal so, dass man bei einer Umstellung erst lernt, den Körper kennenlernt.
Nüsse wie Paranüsse, Haselnüsse oder Samen wie Sonnenblumensamen, Kürbiskern etc schwächten mich immer sehr. Das liegt auch daran, weil sie Entzündungen zwar nicht unbedingt gleich auslösen, die Entzündungsbereitschaft (ich drücke es einmal so aus) ungebührlich heben.
Außerdem können manche Praktiken zusätzlich schwächen. Ich versuche durch meine Ernährung die guten Kulturen in meinem Verdauungssystem (und so im ganzen Körper) zu fördern und andere niedrig zu halten - am besten, dass sie keine Chance mehr haben. Das ging aber bei mir schrittweise, wie oben beschrieben. Und ich werde wohl immer jenes meiden, das mich schwächen könnte.
Soweit ich kann.

Na jedenfalls alles Gute und berichte halt mal wieder, Scherzkekschen. Den Luxus den du hast, hätte ich in gewisser Weise auch gerne ..

von Angelika Allesroh - am 11.10.2011 10:03
Liebe Angelika,

wo kaufst du denn deinen Weihrauch. Ich habe mir den indischen Weihrauch bestellt, den man auch intern einnehmen kann. Den Link habe ich hier im Forum gefunden. Ich habe jetzt auch auf einem Arabermarkt hier Weihrauch in Sackchen gesehen, das war recht günstig und die Kristalle wesentlich größer. Kann ich so etwas auch kauen oder wie weiß ich ob ich es essen kann?
Wo bekommst du denn frisches Harz her außer aus dem Wald?
Das youtube mit den Bäumen ist wunderschön*p*vielen Dank.
Angelika, ich würde auch gerne mal in den anderen Foren etwas zu den inhalten schreiben weil es mich teilweise sehr berührt. Könntest du mich dafür freischalten.

Liebe Inger


Deine Ernährung finde ich nach wie vor Superinteressant, aber mir macht Fleisch solche Schwierigkeiten . Werde gleich einen Thread darüber machen, das passt ja nicht so gut hier rein

von bumblebee - am 11.10.2011 13:47
Liebe Blumlebee,

bezüglich freischalten: besteht die Möglichkeit, dass wir kurz per Skype miteinander telefonieren? Mein Skype-Name ist anamcara1974.
Falls jetzt nicht gerade möglich, dann mit Termin, weil ich bin nur auf Anfrage online.

Weihrauch kaufe ich nur direkt am Markt.

von Angelika Allesroh - am 11.10.2011 14:08
Hallo Dattelkern!
Zitat

Ich gehe mittlerweile eigentlich davon aus, daß ich, auf Grund einer Besiedlung meines Verdauungstrakts mit Helicobacter Pylori, nur schlecht dazu in der Lage bin, Fleisch "ordnungsgemäss" zu verdauen (vor allem im Magen), und das deshalb grössere Teile des von mir gegessenen Fleisches in meinem Dünndarm (leicht) vor sich hin "modern". Durch diesen Fäulnissprozess (den ich in keinster Weise als den Normalzustand ansehe, du selbst bist ja das beste Beispiel dafür, daß da nichts "modern" muss ;)) entstehen dann diverse Giftstoffe (z.B. verstärkt auch Amoniak) mit deren Entgiftung meine Leber nicht mehr klarkommt, und diese Giftstoffe entfachen dann bei mir o.g. Symptome.

Ich bin mittlerweile auch überzeugt davon (oder hoffe es zumindest, auch wenn sich das für manchen reichlich dumm anhören sollte :) ), daß meine Leber ebenfalls von Helicobacter befallen ist, und daß das mit ein Grund für meine mangelhafte "Entgiftungsleistung" ist.

Im Grunde glaube ich, auch meine Balanitis auf den Helicobacter (oder einen anderen Parasiten) zurück führen zu können..


Im Finnland sind mind. 50% der bevölkerung ueber 50 jahre mit Helicobakter Pylori infektiert, die meisten haben aber keinerlei symptome. Einge entwickeln Magengeschwuere oä, oder man nimmt an das der Helicobacter Pylori da mitveranwortlich/auslöser ist.
Im Entwicklungsländer sind praktisch 100% der Bevölkerung mit den selben Bakterie infektiert. Meist ohne symptome.
Die ist eigentlich nicht als schlimme Bakterie eingestuft..

Wie kommt es bloss das Du so starke symptome davon hast:confused:. Ich dachte eben, wen man Roh ist, kann man eben mehr ab.*x* Ich merke zumbeispiel sehr gut an meinen Herpes-simplex-virus die ich immer in mir trage -seit meine Kindheit-, ob ich optimal gegessen habe oder nicht. Stress bewirkt auch eine menge.
Aber vielleicht hast Du viel Antibiotika oder andres ähnliches gegessen in deine Leben?
Wie war deine Vorgeschichte bevor Du zu Rohkost kam?
Bekamst Du die Symptome erst danach?
Was fuer einen Rohkost Praktiziertest Du am anfang?
Hast Du...*x*.. irgendwie besonders viel Stress?

Entschuldige meine Fragen, aber es intressierst mich wirklich wie so es zum sowas kommen kannst. Ich hoffe wirklich Du bist bald deine Leiden los.

Liebe Gruesse von Inger

von ingerliese - am 12.10.2011 08:02
Hallo Inger,

Zitat
Ingerliese
Im Finnland sind mind. 50% der bevölkerung ueber 50 jahre mit Helicobakter Pylori infektiert, die meisten haben aber keinerlei symptome.
Einge entwickeln Magengeschwuere oä, oder man nimmt an das der Helicobacter Pylori da mitveranwortlich/auslöser ist.

Im Entwicklungsländer sind praktisch 100% der Bevölkerung mit den selben Bakterie infektiert. Meist ohne symptome.
Die ist eigentlich nicht als schlimme Bakterie eingestuft...


Vielleicht haben diese Leute andere Symptome, die z.B. mit Helicobacter oder anderen chronischen Infektionen zusammen hängen, die sie aber nicht mit ihm in Zusammenhang sehen :confused:

Die "Schulmedizin" geht ja auch davon aus, daß Helicobacter nur Magenbeschwerden auslösen kann. Es gibt aber auch einige Ärzte, die zumindest chronische Urtikaria auf den Helicobacter und seine Toxine zurück führen. Und das kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen, daß es da einen Zusammenhang gibt.


Zitat
Inger
Wie kommt es bloss das Du so starke symptome davon hast:confused:
.

Noch ist ja nicht bewiesen, daß meine Symptome von diesen Bazillen kommen. Wenn diese Symptome allerdings verschwinden sollten, nachdem ich die Antibiotikakur gemacht habe, gehe ich mal davon aus, daß sie vom Helicobacter erzeugt wurden.

Zitat
inger
Ich merke zumbeispiel sehr gut an meinen Herpes-simplex-virus die ich immer in mir trage -seit meine Kindheit-, ob ich optimal gegessen habe oder nicht.


Herpesviren (Zoster) habe ich auch noch in mir, von Windpocken, hatte auch schon mal ´ne Gürtelrose vor ein paar Jahren (schon als Rohköstler), da helfen bei mir immer hochdosierte B Vitamine, wenn so was mal wieder "im Anflug" ist. Merken tue ich das an Neuralgien im Hüftbereich.

Zitat
Inger
Aber vielleicht hast Du viel Antibiotika oder andres ähnliches gegessen in deine Leben?


Also was heißt "viel" ? Insgesamt komme ich da wohl so auf ca. 12 bis 15 AB-Anwendungen.


Zitat
Ingerliese
Wie war deine Vorgeschichte bevor Du zu Rohkost kam?


"Suffe, Poppe, Daanze"...wie man in Köln so sagt...*j* *k*


Zitat
Inger
Bekamst Du die Symptome erst danach?


Teilweise hatte ich die Symptome schon zu Kochkostzeiten, damals bekam ich von den "Auslösern" nur ein perianales Ekzem, nach 3 Jahren Rohkost hat sich das aber ausgeweitet auf meinen Schniedelwutz :rolleyes:

Zitat
Inger
Was fuer einen Rohkost Praktiziertest Du am anfang?


Genau dieselbe wie heute, allerdings vegan.









von Dattelkern - am 12.10.2011 10:50
Liebe Angelika,

wir können gerne skypen wenn du mir sagst wann es dir recht ist, z.b heute abend ab 20.30 Uhr, ich kann dich aber auch anrufen wenn du möchtest.

von bumblebee - am 12.10.2011 13:38
Hallo Dattelkern, Danke fuer deine Antwort!

Zitat
Dattelkern

Also was heißt "viel" ? Insgesamt komme ich da wohl so auf ca. 12 bis 15 AB-Anwendungen.


Das finde ich ist ziemlich viel. *v*

Zitat

"Suffe, Poppe, Daanze"...wie man in Köln so sagt...*j* *k*


Heisst das ein wildes, zerstörerisches Leben? So das wenn Du zum Veganen Rohkost kamst, schon im ziemlich schlechte Verfassung warst?


Wie lange hast Du Veganen Rohkost praktisiert?

Hast Du danach Instincto gemacht? Auch mit viel Obst?

Wann war es das es schlimmer geworden ist mit deine Symptome, noch als Rohkostveganer.. oder später?
Wie hast Du an diesen Zeit gelebt?


Liebe Gruesse von Inger (die ein bisschen viel fragst *b*)









von ingerliese - am 12.10.2011 16:06
Hallo Inger,


Zitat
Inger
Das finde ich ist ziemlich viel. *v*


Alles ist relativ ;)

Zitat
Inger
Heisst das ein wildes, zerstörerisches Leben?


Hier mal die hochdeutsche Übersetzung : "Saufen, Ficken, Tanzen." Ist das "zerstörerisch" ? :rolleyes:

Zitat
Inger
So das wenn Du zum Veganen Rohkost kamst, schon im ziemlich schlechte Verfassung warst?


Ich gehöre tatsächlich zu denjenigen Leuten, die aus gesundheitlichen Gründen mit Rohkost angefangen haben. Habe auch einige Kranheitssymptome damit heilen können.

Zitat
Inger
Wie lange hast Du Veganen Rohkost praktisiert?


Habe ich dir doch früher schon mal alles geschrieben :D ;) (Insgesamt ca. 2 Jahre). Außerdem könntest du mich doch noch aus"rohkostszene.de" kennen ;-)

Zitat
Inger
Hast Du danach Instincto gemacht? Auch mit viel Obst?


Instincto habe ich nie gemacht, habe einfach nur ein wenig Fleisch/ Fisch hinzu genommen. Obst habe ich nie viel gegessen, wegen meiner Unverträglichkeiten.

Zitat
Inger
Wann war es das es schlimmer geworden ist mit deine Symptome, noch als Rohkostveganer.. oder später?


Nein, später, da habe ich schon Fleisch gegessen.

Zitat
Inger
Wie hast Du an diesen Zeit gelebt?


Jedenfalls nicht mehr "Suffe, Poppe , Daanze" :D , sondern ganz bescheiden und "vernünftig".

Zitat
Inger
Liebe Gruesse von Inger (die ein bisschen viel fragst *b*)


Ist ja süß, daß du soviel fragst :-) , aber ich glaube kaum, daß meine Krankheit durch einen "Ernährungsfehler" entstanden ist, und ich glaube auch nicht mehr, daß sie durch die (wie auch immer geartete) "richtige" Rohkosternährung zu heilen ist.

Im Übrigen bin ich ja momentan sowieso dabei, das (Rohkost-)Dogma "Antibiotika sind per se schlecht" über Bord zu schmeißen. Mal seh´n wie es mir nach meiner "Kur" geht *x* . Rohkost (egal welche Richtung) ist auf jeden Fall nicht dazu in der Lage meine Krankheit zu heilen.









von Dattelkern - am 12.10.2011 19:54
Liebe Bumblebee,

ich habe dich eben freigeschalten - ich hoffe es paßt, denn es gibt mehrere mit dem Namen als Anmeldung oder Sichtbar etc .. schreib mir dann mal kurz, ob du oben schreiben kannst. *aa*

von Angelika Allesroh - am 12.10.2011 21:17
Hallo Dattelkern,
Zitat

Hier mal die hochdeutsche Übersetzung : "Saufen, Ficken, Tanzen." Ist das "zerstörerisch" ? :rolleyes:


Das Saufen, wuerde ich meinen, ja. Ficken.. kommt darauf an..;) Tanzen denke ich ist toll.:)

Zitat

Wie lange hast Du Veganen Rohkost praktisiert?

Zitat

Habe ich dir doch früher schon mal alles geschrieben :D ;) (Insgesamt ca. 2 Jahre). Außerdem könntest du mich doch noch aus"rohkostszene.de" kennen ;-)



Sorry Dattelkern.:xcool: Ich gehe ganz durch einander mit all diese nicknamen. Es wäre so viel einfacher wen man immer die selbe Name benuetzen wuerdest.;) Wer warst Du dann da?*x*

Zitat

Instincto habe ich nie gemacht, habe einfach nur ein wenig Fleisch/ Fisch hinzu genommen. Obst habe ich nie viel gegessen, wegen meiner Unverträglichkeiten.


Wenig Tierisches, Wenig Obst.. Was waren deine Grundnahrungsmittel? Gemuese? Und was hattest Du als Fettquelle, dann?
Warst Du aufmerksam auf die qualität? Insbesonderes beim Tierisches?

Sorry das ich wieder so viel frage, eh..*b*

Zitat


ich glaube kaum, daß meine Krankheit durch einen "Ernährungsfehler" entstanden ist, und ich glaube auch nicht mehr, daß sie durch die (wie auch immer geartete) "richtige" Rohkosternährung zu heilen ist.


Ich denke schon da sind viele faktoren im Spiel. Denkst Du bestimmt auch.

Zitat

Im Übrigen bin ich ja momentan sowieso dabei, das (Rohkost-)Dogma "Antibiotika sind per se schlecht" über Bord zu schmeißen. Mal seh´n wie es mir nach meiner "Kur" geht *x* .


Ja, Antibiotika kann in der tat sogar Leben retten. Man darf die bloss nicht missbrauchen, dann hat es gerade die gegenteiligen effekt. Ich denke, man ist meist besser bedient, sie nicht zu nehmen.. sondern zu andren massnahmen greifen.
Klar, wen es nicht anders geht ist das ein tolle hilfe, nun dann hat man oft schon sehr lange sein Körper ignoriert, auf den eine oder andre weise. Ich spreche hier von eigenen Erfahrung.
Habe ich schon gesagt das ich Dogmen hasse?;)
Ich glaube auch daran, dass wen wir ganz tief in uns hineinhören, werden wir Heilung finden. Warscheinlich bist Du gerade dabei.*gg*

Liebe Gruesse von Inger

von ingerliese - am 13.10.2011 06:58
Dattelkern,
ich weisst jetzt wer Du bist.*b*
Du hast doch auch mal so einen Analfistel gehabt oder nicht? Und ganz viele jahre geraucht? Rauchst Du noch?

Ich habe dich gefunden weil ich in meine Tagebuch ein eintrag von dir fand und dann konnte ich es einordnen. Du schreibst da, das Du die perfekte Nahrung fuer dich gefunden hast und nie tauschen werdest. Hm. Ich denke, man sollte vielleicht immer offen sein fuer neues? Ich denke auch, wen ich irgendwelche probleme mit meinen Gesundheit bekommen wuerdest, werde ich nicht mehr essen so wie jetzt, auch wen es jetzt Optimal fuer mich erscheinst. Oft wissen wir nur nicht gerade jetzt, das da was noch optimaleres gibst, irgendwann, fuer uns.:)
Nun kann es ja auch sein, das es von was ganz andres kommt als Ernährung, da hast Du auch wieder recht. Es ist aber klug, keine Tuere zu schliessen.;)

Ich meine mich zu erinnern, das deine beiträge oft etwas Kämpferisch wirkten.. (kampf gegen Vegane etc.) vielleicht bisschen Negativ? Vielleicht gibt es da auch ganz andre Bereiche in deinen Leben wo Du Antworten findest kannst, wegen Heilung?
Ich bin ganz sicher, Du werdest die lösung finden - wer Sucht, der Findet auch! *ddd*

Liebe Gruesse von Inger

von ingerliese - am 14.10.2011 07:00
Hallo Inger *g*

Zitat
Ingerliese
ich weisst jetzt wer Du bist.
Du hast doch auch mal so einen Analfistel gehabt oder nicht? Und ganz viele jahre geraucht? Rauchst Du noch?


Schön, daß du dich an mich erinnerst :) . Bin jetzt seit 1 Jahr Nichtraucher :D .

Zitat
Inger
Es ist aber klug, keine Tuere zu schliessen.;)


Wohl wahr, wohl wahr...vor ein paar Tagen (noch in Deutschland) hatte ich richtig Lust auf ein Eisbein mit Sauerkraut :eek:. Habe ich mir dann aber doch "verkniffen", kann ja sein, daß das nur der "Abschiedsschmerz" und das beginnende Herbstwetter war *x* Außerdem bin ich doch viel zu gerne Rohköstler *w*

Zitat
Ingerliese
Ich meine mich zu erinnern, das deine beiträge oft etwas Kämpferisch wirkten.. (kampf gegen Vegane etc.) vielleicht bisschen Negativ?


Wieso negativ ? Veganer sind Idioten, habe vorgestern in Deutschland am Bahnhof noch einen kennengelernt...oh Mann, was für eine Matschbirne *d*. (A propos Bahnhof...der Zug, mit dem ich zum Flughafen gefahren bin, fing unterwegs fast an zu brennen, weil die Bremsen nicht in Ordnung waren, wollte schon die Notbremse ziehen. Und nach diesem Erlebnis musste ich dann in diese "Todeszigarre", die zu Anfang höllisch nach Kerosin gestunken hat [ IN der Kabine :eek: ] , doch die Stewardess meinte es sei alles in Ordnung :rolleyes: ).

Ansonsten sage ich zu "kämpferisch" nur so viel : Mein Ascendent liegt im Widder in engem Quadrat zum Mars in Haus 10 im Steinbock...;-)

Ansonsten habe ich mir (jetzt wieder in Spanien) schon wieder ein neues Krankheitssymptom zugezogen, und zwar in Zusammenhang mit diesem hier *hh*

Als ich heute morgen auf dem Klo war (nachdem ich gestern erstmal die nach längerer Abwesenheit obligatorische Rattenplage im Wohnmobil beseitigt habe, das Muttertier konnte ich verjagen, die 3 gestern oder vorgestern geworfenen Miniratten habe ich getötet, Scheiß-Viecher sind das, gibt´s hier zu tausenden und sie machen wirklich alles kaputt..:mad: ) hatte ich doch glatt sowas hier am After : http://pictures.doccheck.com/de/photos/323/1774/analvenenthrombose/ (bei mir nicht ganz so schlimm)

Ich kann nur hoffen, daß es sich tatsächlich "nur" um eine Thrombose handelt, welche durch den ganzen Stress der letzten Tage (40 Stunden ohne Schlaf, Flugangst, fast in Brand geratener Zug, Rattenplage, Schuldner wollen nicht bezahlen, sind so frech mir auch noch zu drohen usw.) entstanden ist, und nicht um eine Hämorrhoide des 4. Grades, da so eine Analthrombose wohl von selbst wieder verwindet, eine Hämorrhoide des 4. Grades aber in jeden Fall operiert werden muss, was wochenlang äußerst schmerzhaft ist... Muss man halt abwarten, das zeigt sich dann spätestens in ein paar Wochen...Aua, mein armer Hintern :(

Zitat
Inger
Du hast doch auch mal so einen Analfistel gehabt oder nicht?


Das ist richtig, und die habe ich ja (nach erfolgloser Operation) auch mit Rohkost und Fasten geheilt *r* Ich scheine wohl irgendwie bei meinen ganzen Krankheitssymptomen eine Art " Fixierung" auf genital-anale Körperregionen zu haben :joke: . Vielleicht kommt das ja doch alles "von innen", z.B. von der Leber *x*




von Dattelkern - am 15.10.2011 19:14
Hallo Angelika,

Zitat
Angelika
bitte schreibe eine Warnung, wenn du Fotos solcher Art verlinkst...


Oha...meinst du tatsächlich, daß manche zarte Rohköstlerseele den schlichten Anblick der Realität nicht verkraften könnte, oder siehst auch du die ach so bunte und "reine" Rohkostideologie (nach der Rohköstler ja eigentlich überhaupt nicht mehr krank werden dürften und im Übrigen mindestens 150 Jahre alt werden) durch Tatsachenberichte in Gefahr ?

Zitat
Angelika
...bitte füge sie auch nachträglich ein (sonst mache ich das später, lieber ist mir aber du machst es selbst).


Wenn du meinen Beitrag in irgendeiner Weise verändern solltest, sehe ich das als Zensur an, und werde in Zukunft hier überhaupt nicht mehr schreiben.

Zitat
Angelika
Ganz interessant finde ich übrigens, dass du natürliche Antibiotika bzw Cortisonmöglichkeiten nicht geeignet siehst.
Weihrauch war bis zur Entwicklung der Antibiotika der Pharmaindustrie eines der wichtigsten Heilmittel.


Mir scheint, du hast nicht ganz verstanden, daß ich den Weihrauch (angeblich ein natürliches Kortikoid) nur hätte weiter nehmen können, wenn man mir gegen die durch ihn ausgelösten Blutungen ein anders (chemisches) Mittel gegeben hätte.

Hast du meine Beiträge nicht richtig gelesen ? Mir scheint es eher so, als wolltest du gar nicht verstehen, sonst würdest du hier nicht wieder die tollen Vorzüge deines geliebten Weihrauches anpreisen.




von Dattelkern - am 16.10.2011 08:54
Hallo Dattelkern!
Eine Warnung für solche Bilder fände ich auch nicht schlecht, nicht weil ich solche Bildern nicht "verkraften" könnte, sondern weil ich z.B. im Büro oder bei meinen Eltern am PC nicht unbedingt solche Bilder auf meinem Bildschirm haben möchte.

Liebe Grüße,
beere *p*

von beere - am 16.10.2011 09:15
Zitat
Dattelkern
Zitat
Angelika
bitte schreibe eine Warnung, wenn du Fotos solcher Art verlinkst...


Oha...meinst du tatsächlich, daß manche zarte Rohköstlerseele den schlichten Anblick der Realität nicht verkraften könnte, oder siehst auch du die ach so bunte und "reine" Rohkostideologie (nach der Rohköstler ja eigentlich überhaupt nicht mehr krank werden dürften und im Übrigen mindestens 150 Jahre alt werden) durch Tatsachenberichte in Gefahr ?


Ja also ohne dass mich Personen darauf angesprochen hätten oder mir geschrieben hätten, würde ich das hier wohl nicht geschrieben haben.
Was du in deine Rohkost hineininterpretierst ist außerdem deine Sache, insbesondere jene, die bei Workshops bei mir waren (nicht alle), wissen wie ich dazu stehe und davon scheinst du noch nichts mitbekommen zu haben. Das ist auch ok, doch willst du eher absichtlich provozieren, sonst würdest du es aus dem guten Anstand heraus gut finden, davor zu schreiben: "Achtung, Krankheitsbild aus dem Genitalbereich" oder etwas ähnliches in der Art.

Zitat
Dattelkern
Zitat
Angelika
...bitte füge sie auch nachträglich ein (sonst mache ich das später, lieber ist mir aber du machst es selbst).


Wenn du meinen Beitrag in irgendeiner Weise verändern solltest, sehe ich das als Zensur an, und werde in Zukunft hier überhaupt nicht mehr schreiben.


Das ist mir eigentlich relativ egal, denn hier gilt:
Das Wohl der Gemeinschaft geht über das Wohl des Einzelnen.

Zitat
Dattelkern
Zitat
Angelika
Ganz interessant finde ich übrigens, dass du natürliche Antibiotika bzw Cortisonmöglichkeiten nicht geeignet siehst.
Weihrauch war bis zur Entwicklung der Antibiotika der Pharmaindustrie eines der wichtigsten Heilmittel.


Mir scheint, du hast nicht ganz verstanden, daß ich den Weihrauch (angeblich ein natürliches Kortikoid) nur hätte weiter nehmen können, wenn man mir gegen die durch ihn ausgelösten Blutungen ein anders (chemisches) Mittel gegeben hätte.

Hast du meine Beiträge nicht richtig gelesen ? Mir scheint es eher so, als wolltest du gar nicht verstehen, sonst würdest du hier nicht wieder die tollen Vorzüge deines geliebten Weihrauches anpreisen.


Nee, eher hast du nicht gelesen. Da schreibst du selbst wie Antibiotika im Wesentlichen wirken können und dass du es nun dann mit einer Blockierung durch Cortison versuchst, ja da mußte ich das Wochenende nun doch wieder darüber lachen, weil ich das Problem ja selbst kannte (wenn auch nicht an intimen Stellen, aber doch auch empfindlich bin und war). Also mach mal, ich bin ja gespannt und hoffe für dich, dass es klappt (insb in Bezug auf resistent und dennoch weiternehmen bzw Anlegen einer brauchbaren Darmkultur)! Wie ich schon schrieb, ist eine standardisierte Dosis ja anders zu bewerten als Natur, die natürlichen Schwankungen unterliegt und außerdem worin du vermutlich keine Erfahrung hast. UND wo du tatsächlich eher den Hammer brauchst als Streicheleinheiten *lol*

Ich denke mir öfter, du würdest besser in ein andere Forum passen .. vielleicht eines, das deinen Vorstellungen von Rohkost eher entspricht, denn hier passen auch deine Vorwürfe absolut nicht.


von Angelika Allesroh - am 16.10.2011 13:43
Zitat
beere
...sondern weil ich z.B. im Büro oder bei meinen Eltern am PC nicht unbedingt solche Bilder auf meinem Bildschirm haben möchte.


Im Büro ? Sollte da nicht eigentlich gearbeitet werden ? :D



von Dattelkern - am 16.10.2011 15:19
Zitat
Dattelkern
Zitat
beere
...sondern weil ich z.B. im Büro oder bei meinen Eltern am PC nicht unbedingt solche Bilder auf meinem Bildschirm haben möchte.


Im Büro ? Sollte da nicht eigentlich gearbeitet werden ? :D

Ja, aber man hat ja auch mal Pause.

von beere - am 16.10.2011 15:31
Zitat
Angelika, die fromme :-)
Das ist auch ok, doch willst du eher absichtlich provozieren, sonst würdest du es aus dem guten Anstand heraus gut finden, davor zu schreiben: "Achtung, Krankheitsbild aus dem Genitalbereich" oder etwas ähnliches in der Art.


Wenn ich hier in Malle spazieren gehe, steht auch nicht an jeder Ecke ein Schild mit der Aufschrift "Vorsicht, hinter der nächsten Biegung liegt eine halbverweste Katze" *e*

Und ja...entschuldige bitte...mir war ganz entfallen, daß Krankheiten, Sterben und Tod in dieser Gesellschaft ja schon seit langem Tabuthemen sind. :rolleyes:

Zitat
Angelika, die rote
Das Wohl der Gemeinschaft geht über das Wohl des Einzelnen.


Au weiha...sozialistische Töne ? Nun gut, mach was du willst, ist mir wiederum auch egal *w* . Allerdings habe ich keine Lust in einem Forum zu schreiben, in dem meine Beiträge verstümmelt werden, dafür ist mir meine Zeit zu schade.


Zitat
Angelika, die blinde
Also mach mal, ich bin ja gespannt und hoffe für dich, dass es klappt (insb in Bezug auf resistent und dennoch weiternehmen bzw Anlegen einer brauchbaren Darmkultur)


Du scheinst nicht mitgekriegt zu haben, daß ich die Magenspiegelung einzig und allein zum Zweck einer Probenentnahme gemacht habe, und daß von dieser Gewebeprobe eine Helicobacterkultur angelegt wurde, welche dann auf Resistenzen überprüft wurde. Die AB´s, die
mir dann verschrieben wurden, sind eben genau diejenigen, gegen die der Helicobacter nicht resistent ist.

Zitat
Dattelkern hat auf Seite 1 geschrieben :
Und siehe da : "Mein" Helicobacter ist tatsächlich gegen Metronidazol resistent, und das passt bestens zu meiner Theorie, nach der mein Helicobacter noch aktiv sein könnte, da er ja damals auf Grund der Metronidazolreistenz dann nur 7 Tage lang allein mit Amoxicillin behandelt wurde.[...] Ich werde die (französische) Triple Therapie (ohne Metronidazol) in eigener Verantwortung auf 14 Tage verlängern, in Spanien bekommt man die Antibiotika Gott sei Dank ohne Rezept.


Bye bye *g*


von Dattelkern - am 16.10.2011 15:47
Zitat
Dattelkern
Au weiha...sozialistische Töne ? Nun gut, mach was du willst, ist mir wiederum auch egal *w* . Allerdings habe ich keine Lust in einem Forum zu schreiben, in dem meine Beiträge verstümmelt werden, dafür ist mir meine Zeit zu schade.


Ich schrieb ja auch, dass du es bitte selbst ergänzen sollst.
Schade, wenn du dir dafür zu schade bist.

Menschen wie du bewirken, dass ich keine Lust habe, ein Forum weiter zu betreiben. Ist das das Ziel, das du gesetzt hast, warum du hier mitgeschrieben hast?

von Angelika Allesroh - am 16.10.2011 16:51
Zitat
Angelika
Menschen wie du bewirken, dass ich keine Lust habe, ein Forum weiter zu betreiben.


Und Menschen wie du, die die freie Meinungsäußerung unterdrücken wollen, sind mir zutiefst suspekt. Da lobe ich mir doch AV, das einzig Forum was ich kenne, in dem so gut wie nicht zensiert wird *w*

von Dattelkern - am 16.10.2011 17:12
Dattelkern, hier wird doch auch nicht zensiert.:confused:

Du hast vielleicht gar nicht verstanden was Angelika meinte. Mir war es sofort klar. Rate mal was. Ich habe nichtmal auf das Link geklickt, eben weil ich schon wuesste das da was nicht schönes war (seit dem ich erkannte wer Du bist). Ich hatte einfach kein lust darauf. Jedesmal wen Du Bilder postets ist das irgenwas Krankhaftes am Genitalbereich. Ich habe mich echt ueberlegt, warcheinlich hast Du ein problem. Mit was, weisst ich nicht, etwas scheint aber nicht ganz im Harmonie zu sein.:confused: Es gibt auch Menschen, die mögen es andren zu erschrecken. Nicht gerade Höflig.
Schuldigung ich meine das nicht böse, das Du es weisst. Ich finde, Du beschuldest aber hier Angelika ganz ohne grund, erlich.*n*

Liebe Gruesse von Inger

von ingerliese - am 16.10.2011 17:45
Zitat
Dattelkern
Zitat
Angelika
Menschen wie du bewirken, dass ich keine Lust habe, ein Forum weiter zu betreiben.


Und Menschen wie du, die die freie Meinungsäußerung unterdrücken wollen, sind mir zutiefst suspekt. Da lobe ich mir doch AV, das einzig Forum was ich kenne, in dem so gut wie nicht zensiert wird *w*

Da muss ich aber lachen... auch im AV wird gebeten, eine Warnung für bestimmte Verlinkungen zu schreiben.
Ich finde auch das hat was mit Höflichkeit zu tun, und mir fiel auch auf, dass du wohl besonders gerne provozierst, mit gewissen Ausdrücken und Bildern, keine Ahnung... sind das unterdrückte Triebe die hier zum Ausdruck kommen? Klar dass du dich dann auf AV wohlfühlst, hier ist Fäkalsprache ja an der Tagesordnung :rolleyes: muss das sein?

von beere - am 16.10.2011 17:55
Zitat
beere
Da muss ich aber lachen... auch im AV wird gebeten, eine Warnung für bestimmte Verlinkungen zu schreiben.


Und jetzt muss ich aber mal herzlich lachen *k* . Die Verlinkungen, vor denen bei AV manchmal gewarnt werden, zeigen bei anclicken fast alle die berühmten (Fast-)-Nacktfotos von Frau Brigitte Rondholz...*q* *e*
Wenn du öfters auf AV lesen würdest, wüsstest du, daß diese "Warnungen" eher als Witz gemeint sind.

Zitat
beere
Ich finde auch das hat was mit Höflichkeit zu tun, und mir fiel auch auf, dass du wohl besonders gerne provozierst, mit gewissen Ausdrücken und Bildern, keine Ahnung... sind das unterdrückte Triebe die hier zum Ausdruck kommen? Klar dass du dich dann auf AV wohlfühlst, hier ist Fäkalsprache ja an der Tagesordnung :rolleyes: muss das sein?


Du hast recht, Angelikas "Schmusi-Busi-Forum" ist ja vor allem was für feine und zarte Damen, und deshalb lasse ich euch jetzt auch wieder allein...*g*


von Dattelkern - am 16.10.2011 18:28
Servus Dattelkern,

was für eine Mimose bist du, teilst aus und kannst nicht haben, dass deine hochheiligen Krankheits-Bilder eine Warnung bekommen sollen?
Nennst es sogar Zensur, wenn du DAZUSCHREIBST, dass es ein Bild ist, das evtl Schwierigkeiten auslösen kann?

Was für ein Ego du hast. Du teilst gerne aus und verdrehst dann auch noch was geschrieben wurde.
Ich habe dich höflich um etwas gebeten, das nichts mit Zensur zu tun hat, sondern eine Ergänzung ist. Wenn dir das nicht gefällt, dann geh bitte. Wenn es dir schwer fällt, das Schreiben zu lassen, kann ich es auch anders machen.

Wenn du konstruktive Beiträge schreiben möchtest - mach gerne mit. Ich nehme außerdem an, dass du anders schreiben würdest, wenn du an Rohkost tatsächlich interessiert wärst. Es wäre auch schön zu lesen, wenn du irgendwann einmal dann deinen Frieden damit - oder was auch immer - findest.

von Angelika Allesroh - am 16.10.2011 20:32
Zitat
Angelika
Ich nehme außerdem an, dass du anders schreiben würdest, wenn du an Rohkost tatsächlich interessiert wärst.


Sag mal, tickst du eigentlich noch richtig ??

Ich bin fast genau so lange Rohköstler wie du, nämlich seit 8 Jahren.

So, und das war´s jetzt endgültig hier für mich. Habe keine Lust mich weiter mit einer eingebildeten Rohkosttussi rumzuschlagen, die außerordentlich begriffsstutzig ist *w*


Hier noch mein Abschiedsgeschenk : http://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=19&t=3698



von Dattelkern - am 17.10.2011 09:53
Zitat
Dattelkern
Zitat
Angelika
Ich nehme außerdem an, dass du anders schreiben würdest, wenn du an Rohkost tatsächlich interessiert wärst.


Sag mal, tickst du eigentlich noch richtig ??

Ich bin fast genau so lange Rohköstler wie du, nämlich seit 8 Jahren.

So, und das war´s jetzt endgültig hier für mich. Habe keine Lust mich weiter mit einer eingebildeten Rohkosttussi rumzuschlagen, die außerordentlich begriffsstutzig ist *w*


Hier noch mein Abschiedsgeschenk : http://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=19&t=3698


*lol*

Also ich habe ja gar nichts dagegen, wenn es ein offenes Forum gibt - und gibt es ja auch. Immer wieder frage ich nach Rohköstlern (oder die es gut finden), ob sie moderieren. Ich muss zumindest das Gefühl haben, dass die Person halbwegs alle Tassen im Schrank hat.
Das ist in diesem Fall nicht ganz sicher *d* *q* .. doch dass du einen lustigen Geist hast ist ja auch ersichtlich. Wäre noch zu wünschen, dein luftiger Geist würde auch endlich einen entsprechenden Körper zur Verfügung bekommen (vielleicht klappts ja mit deiner Kur, wünschen würde ich es dir, wie schon geschrieben).

Du könntest einen eigenen Forumsbereich administrieren wenn du willst .. dann kannst du ja zulassen und dich herumschlagen mit wem du willst (und der sich darauf einlassen will). Vielleicht ein Rohkost-Satire-Forum zur Bewältigung der Übergangsphase und selbst herbei geführter Entgiftungskrisen? Selbsthilfe-Forum "Hilfe, ich verstehe die Welt nicht mehr". Oder: Das Rohkost-Männer-Forum für Männer-Themen. Für harte Männer, die zu fluchen verstehen und sich herumbalgen wollen.

Alles kein Problem .. von mir aus auch ganz ohne Anmeldung, nur dann musst du täglich den Spam auch rauslöschen, sonst wimmelt es dann von Sexangeboten in deinem Forum, die diesbezüglichen Maschinen sind recht effizient im Herausfinden von Lücken im Netz.

Hm, ich werde die letzten Beiträge hier in ein extra Thema abzwicken, weil das handelt ja alles nicht mehr um Harz, das es im Handel gibt.

von Angelika Allesroh - am 17.10.2011 10:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.