Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Kewet / Buddy
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren
Beteiligte Autoren:
Stefan Schmalbein, GDE, Markus L

Kewet 3 Umbau auf 84V

Startbeitrag von Stefan Schmalbein am 15.07.2007 16:59

Hallo Leute,

meinen Umbau auf 84V kann man jetzt ca 600km später, glaube ich als erfolgreich bezeichnen.
Der Umbau ist allerdings wesentlich Umfangreicher als erwartet geworden.
Es mußten umgebaut werden:

1. der Curtis, der serienmäßig nur bis 72V kann.

2. der DC-DC, der serienmäßig auch nur bis 72V verträgt wurde gegen 2 andere ersetzt. Der eine für die Bordversorgung 12V, die zur Sicherheit gegen Stromspitzen mit einer 7AH Batterie versehen wurde. (der erste Versuch zerstörte schon beim ersten einschalten vom Abblendlicht den Wandler)
Dieser ist von Gero, (wie auch der erste der auf Garantie von Gero ersetzt wurde) hat 350W und ist völlig ausreichend für alle Zwecke. Der andere ist ein kleiner Universeller, der nur 1,5A kann und dessen 9V Stufe auf 8V runtergeregelt wurde, für die Versorgung des Carcontrollers.

3. ein weiterer DC-DC Wandler 72-144V auf 54V, der jetzt die erhöhte Spannung vom Carcontroller fernhällt und die Spulen der Fahrrelais sowie die Steuerseite des Shuntdrivers mit Spannung versorgt, der normal ja auch nur bis 72V verträgt.

4.Umbau des Shuntdrivers Leistungsseitig, der einen 160V 100µF Elko und eine 100V 5Watt Zehnerdiode bekommt.

5.Die Heizungsregister sind jetzt hintereinandergeschaltet, und die Heizung hat nunmehr auch nur noch eine Stufe. (bei 72V hat die Heizung schon 32A gezogen!!! das sind immerhin 2300W)

6.Anpassung des Ladegeräts, das jetzt immerhin 100,8 Volt laden muss, in der Nachladephase auch schon über 103V.

7.Entsorgung der Bordbatterie und Einbau einer siebten Fahrbatterie im vorderen Batterieraum, wofür allerdings die vordere mittlere Strebe des Chassis eingebeult weden musste.

Die Höchstgeschwindigkeit hat sich nicht grossartig erhöht geht jetzt allerdings bis Tacho über 90.
Die Geschwindigkeit bei gemäßigter Dampfradeistellung ist jetzt allerdings ausreichend, sodaß die Spannung bei gleicher Geschwindigkeit stabiler bleibt. Ich versuche nicht unter 11.5V / Block zu kommen, da ich nur mit LKW Batterien fahre. Die Reichweite hat sich wie erwartet erhöht

An dieser Stelle möchte ich
Gero für den Umbau Carcontroller und für seine telefonische Hilfestellung / Telefonseelsorge-
Andreas Friesecke für die Hilfe beim Umbau des Shuntdrivers-
und Max Mausser für die Hilfe beim Umbau NG3 danken.

ohne euch wäre der Umbau nicht möglich gewesen.

Antworten:

Hi,

wie schwer war es hierfür TÜV zu bekommen, besonders für den (leistungssteigernden) Umbau am Curtis? Wie wurde die neue Leistung gemessen bzgl. Eintragung?

Danke, interessiert mich da ich was aehnliches vor habe.

Markus

von Markus L - am 16.07.2007 22:55
Hallo Markus

Ich war nicht beim Tüv, da ich ja weder einen neuen stärkeren Motor eingebaut habe, noch die Spannung im Brief vermerkt ist. Die Höchstgeschwindigkeit wird ja auch elektronisch abgeregelt, desshalb ist er auch kaum schneller geworden. Aber er erreicht seine Höchstgeschwindigkeit jetzt immer wenn du willst, da die Spannung höher ist. (vorher nur direkt nach dem Laden)

von Stefan Schmalbein - am 17.07.2007 04:00
Hallo Stefan,

wie hast Du denn die "Gangschaltung" des 3-er-Motors gemacht. Ich denke, daß bei diesem hohen Fahrstrom die SChaltung über das Relais nicht mehr funktioniert.

Danke
Gunther


von GDE - am 31.07.2007 06:16
Hallo Gunther

habe mich in der Überschrift verschrieben, es ist ein Kewet 4. Die Steuerung der Compoundwicklung funktioniert nach der Änderung des Shuntdrivers einwandfrei. Die Ströme sind ja auch nicht höher sondern niedriger als vorher. Jedenfalls bei mir, da ich das Dampfrad jetzt niedriger eingestellt lasse.
Allerdings hatte mir Andreas gemailt ich solle einen 300Watt Vorwiderstand der Compoundwicklung vorschalten. Den Widerstand habe ich zwar gekauft vorgeschaltet habe ich ihn allerdings nicht.

Gruß Stefan

von Stefan Schmalbein - am 31.07.2007 16:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.