Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Kewet / Buddy
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich Süfke, Georg Brendebach, R.M, Stefan Schmalbein, alklex, Georg Brendebach , Ralf Engelhardt, Stefan B., hk12, BerndR

Kewet5, da läuft zur Zeit nichts mehr

Startbeitrag von Georg Brendebach am 08.11.2011 17:36

Hallo an alle,

mein Kewet5, also mit 72 V und Saft - Akkus tuts nicht mehr. Nach 12.000 recht problemarmen Kilometern hab ich ihn abgestellt, als ich später wieder fahren wollte, zeigten die Instrumente nichts mehr an. Die Schütze schalten zwar, auch das Rückfahrschütz, die el. Heizung, Hupe etc. funktionieren, beim "Gas geben" tut sich aber weiter nichts.
Ich tipp ja nun mal auf den Controller. Bevor ich nun an der falschesten aller Ecken suche, hier nun meine Frage:

Kennt jemand das Problem und wenn es der Controller ist, kann den wer reparieren, bzw. gibt es dafür noch Ersatz?

Besten Dank,


Georg

Antworten:

Hallo Georg,

Du schreibst das die Instrumente nichts mehr anzeigen. Das hört sich für mich erstmal nicht nach Kontroller an. Ich kenne mich mit dem 5er leider nicht aus, aber Steuerplatine/Carcontroller etc fallen mir als Stichwort ein. Am Steller vieleicht mal messen ob er überhaupt Freigabe bekommt.

Ist es noch ein Curtis? Wegen Reparatur kannst Du Dich z.B. an Fleischmann wenden.

Gruß
Horst

von hk12 - am 09.11.2011 11:52
Wenn dein Instrument nichts mehr anzeigt kann es auch der 8V Stromkreis dafür sein. Wenn der nicht geht schaltet es die kleinen Relais nicht durch und ohne das die durschalten geht nämlich gar nichts mehr. Hatte ich nämlich auch mal das der DC-DC den Geist aufgegeben hat. Bei mir war es die Platine in dem hinteren Kasten. Die steuert auch den kleinen Ventilator und dient als DC-DC mit 12V und 8V.


Gruß
Stefan


von Stefan Schmalbein - am 09.11.2011 13:00
Hallo

Er meint den Car Controller ohne den geht im 4er und 5 er gar nichts, der hat ein digitales Instrumentenbrett und das wird über diesen Controller gesteuert, inklusive aller Freigaben und dem Compoundfeld.

Gruß

Roman



von R.M - am 09.11.2011 18:15
Hallo,

danke für die Tipps. 12V kommen aber noch irgentwie an, immerhin geht die Hupe noch, aber das kommt vielleicht aus der 12 Volt - Batterie.
Dann wird nun den 8 Volt nachgegangen.
Ein defekter DCDC - Wandler erscheint mir weniger unsympatisch als ein defekter Carcontroller.

In diesem Sinn

Georg

von Georg Brendebach - am 10.11.2011 17:25
Stimmt der 8V Kreis ist für den Controller. Danke Roman.



von Stefan Schmalbein - am 10.11.2011 19:22
Habe das gleiche Problem, weiß jemand ob der Fehler beim TE gefunden wurde ?

Bei mir zieht am Kewet 5 das Hauptschütz an ( Not Ausschütz ) aber keine Batterieanzeige usw.

12 V sind da, Scheinwerfer leuchten usw. aber es wird keine Fahrspannung angezeigt.

von Ulrich Süfke - am 09.01.2012 11:31
Hat dein Ladegerät einen Quittungskontakt? Schau mal da nach, ob da kein Wackler ist. Wäre die einfachste Lösung.
Stefan

von Stefan B. - am 09.01.2012 20:37
Nein, ich habe den Kontakt geöffnet, dann fällt auch das Hauptschütz ab und die Handbremsenkontrollleuchte geht auch aus.

Derzeitiger Zustand, wenn man den Zündschlüssel dreht geht die Handbremsenleuchte an, das Hauptschütz zieht an ( das grosse Relais links nach hinten in der Metallkiste im Kofferraum ) aber sonst passiert nichts.

Keine Anzeige des Ladezustandes. Ein weiteres Voltmeter zeigt 76 V an aber das ist direkt am Hauptstromkreis angeschlossen.

von Ulrich Süfke - am 10.01.2012 11:01
Hallo Ulrich!

Wenn der Tacho + Kapamesser nichts anzeigt würde ich folgendes überprüfen:
Liegen 8V vom DCDC an. Dazu am Carcontroller zwischen den Pinnen JP1.1 und JP1.3 messen. Dort müssen 8V anliegen.
Ist dies der Fall, so kann es sein, dass einer der 5V Wandler defekt ist. Dazu befinden sich auf dem Carcontroller 2 Spannungswandler, die aus den 8V 5V erzeugen. Wenn die 5V da sind, dann wird vermutlich der Prozessor ein Wakelkontakt haben. Dieser steckt in einem PLCC Sockel und mit den Jahren schleicht sich dort ein Wakelkontakt ein. Prozessor vorsichtig entfernen und alle Anschlüsse säubern - polieren.
Den Carcontroller kann man natürlich vollständig abklemmen:
- JP3.4 und JP3.5 vom Carcontroller entfernen und direkt das Poti des Gaspedals mit dem Curtis verbinden
- JP4.1 mit JP4.2 kurzschließen. Dadurch wird der Eingang S des Curtis dauerhaft mit 72V verbunden und der Carcontroller kann den Curtis aufgrund eines Sicherheitsmangels nicht mehr abklemmen.

Ich hoffe es hilft ein wenig.
Gruß
Bernd

von BerndR - am 10.01.2012 13:36
Danke schön !

Die 8 V sind da, ich habe nur ein 7805 SpannungsIC auf der Platine gefunden. Zwischen dem Mittleren und dem Ausgang waren 5 V, am Eingang und dem Mittleren vom 7805 waren 7,5 V.

Das grosse IC habe ich vorsichtig etwas rausgehebelt und wieder reingedrückt. Ganz rausnehmen traue ich mich nicht......
Das mit den Eingängen will ich mir morgen vornehmen.

Über noch mehr Tipps würde ich mich freuen !

von Ulrich Süfke - am 10.01.2012 17:07
Hallo Bernd, und all

Bernd schrieb:

Den Carcontroller kann man natürlich vollständig abklemmen:
- JP3.4 und JP3.5 vom Carcontroller entfernen und direkt das Poti des Gaspedals mit dem Curtis verbinden
- JP4.1 mit JP4.2 kurzschließen. Dadurch wird der Eingang S des Curtis dauerhaft mit 72V verbunden und der Carcontroller kann den Curtis aufgrund eines Sicherheitsmangels nicht mehr abklemmen.

Ich habe mir das jetzt angesehen, also kann man den Kewet danach ohne Carcontroller fahren ?

Das wäre eigendlich die Lösung.

von Ulrich Süfke - am 12.01.2012 21:49
Wenn ich nochmal nachfragen darf:

Die Anschlüsse JP 3 - 4 und 5 gehen die zum Poti oder zum Curtis ?

Wenn die zum Curtis gehen kann man einen 5 kOhm Poti zum Steuern dort anschließen ?

An welchen Anschlüssen kommt denn das Fahrpedal Poti an den Controller ?

Muß die Steuerung der Rückwärtsfahrt auch seperat geschaltet werden ?

Wäre nett wenn jemand Auskunft geben könnte !

von Ulrich Süfke - am 12.01.2012 21:59
Hallo

Schau dir doch einfach mal den Schaltplan unter www.kewet.de an, der Carcontroller hängt nur parallel dran für die Strombegrenzung.


Gruß

Roman

von R.M - am 12.01.2012 23:58
Hallo Ulrich,
JP3 - 4 und 5 hängen parallel zum Poti. Wenn du also die zwei Anschlüsse vom CarController trennst, hängt das Poti immer noch am Curtis.
Wenn du mal schreibst, welchen Curtis du eingabaut hast, kann ich dir auch sagen, an welchen Anschlüssen das Poti hängt.
Rückwärts fahren ist ein Problem. Der Rückwärtsschütz wird nämlich vom CarController angesteuert und zwar erst dann, wenn das Fahrzeug steht. Zum Schalten der Schütze ohne CarController müsstest du beide Schütze vom CarController trennen und dann zu einem Schalter neu verkabeln.
Nächstes Problem: Der CarController steuert auch den Shunt-Driver. D.h. ohne CarController fährt der Kewet zwar, die Beschleunigung ist aber ziemlich mau!
Noch'n Problem: Die Geschwindigkeitsanzeige geht auch nicht.

Vereinfacht gesagt:
Wenn du erstmal einfach nur fahren möchtest (rückwärts musst du halt schieben - habe ich auch schon eine Zeit lang gemacht):
1. Die Kabel von JP3 - 4 u. 5 vom CarController trennen.
2. JP4.1 mit JP4.2 kurzschließen (wie Bernd schon beschrieben hat)

Danach solltest du wenigstens vorwärts fahren können, mit recht schlechter Beschleunigung. Aber du hast wenigstens Zeit, den CarController weiter zu untersuchen.

Viele Grüße
Ralf

von Ralf Engelhardt - am 13.01.2012 07:30
Ich habe erst einmal alles versucht und nur ein kleinen Schaden auf der Carcontroller Platine gefunden.

Ich nehme an, dass es sich bei den Bauteilen um Kondensatoren handelt !?

Könnte das den Fehler verursachen ?

[kewet.europareisebericht.de]

von Ulrich Süfke - am 19.01.2012 18:27
Hallo Ulrich,

da ist kein Kondensator, sondern ein (Entstör)-Filter.
Er besteht aus einen Kobination von Ferriten (in Reihe) und einem Kondensator
gegen Masse.
Die Beschaltung ist typischer weise: Ein/Ausgang an den Enden, Masse in der Mitte.
Der Schaden sieht nach nach Brandspuren einer Überspannungsentladung aus.

Baue den Filter aus, und sieh dir die Platine an (oder poste mehr Bilder).
Es dürfen keine Leiterbahnen abgrbarnnt sein, oder duch den Überschlag Kurzschlüsse entstanden sein.

Testweise kannst Du den Filter überbrücken (Draht von Ein- nach Ausgang).

Weiterhin kannst Du einen Zweiten ausbauen, der gut aussicht und mit einem Multimeter (idealerweise mit Kapazitätsmessung) die zwei vergleichen.
Es wäre denkbar, das es einen Kurzschluss zwischen der Masse (mitte) und dem Signal gibt.


Gruß Alex

von alklex - am 19.01.2012 18:49
Zuerst einmal vielen lieben Dank für die Tipps .

Das IC haben wir ausgebaut, die Kontakte gereinigt ohne Erfolg. [kewet.europareisebericht.de]

Die Leistungssteuerung ( Curtis ) hat leider kein sichtbares Typenschild
[kewet.europareisebericht.de]

Hat jemand noch einen Tipp für mich ?
Hat jemand einen Kewet und kann mal meine Platine ( Carcontroller ) austesten ?
Komme auch gerne mit meinem Kewet auf dem Anhänger vorbei.

von Ulrich Süfke - am 23.01.2012 20:08
Konnte jetzt von einem Kewet Fahrer freundlicherweise leihweise eine andere CarController Platiene bekommen und habe diese versuchsweise eingebaut - ohne Erfolg d.h. genau die gleiche Funktion.
Nachdem ich bei eingebauter Platine JP4/1 mit /2 gebrückt habe und JP4 / 3 mit / 5 gebrückt habe fährt das Fahrzeug relativ langsam nach vorn. ( Rückwärts geht nicht )

Unter [kewet.europareisebericht.de] habe ich unter dem Menüpunkt "CarController" alle Stecker aufgeschrieben und meine gemessenen Werte dazugeschrieben.

Was mir aufgefallen ist, in einer .pdf hier im Portal ist die Steckerbezeichnung in einem Schaltplan nicht so wie von mir bezeichnet - und zwar hat man bei 6 oberhalb 6 mit 7 weiter gemacht. Meines Wissens ist das aber so wie ich gezeichnet habe.

Kann jemand helfen ?

von Ulrich Süfke - am 09.03.2012 19:53
So, nachdem die Temperaturen eine Operation am offenen Kewet wieder zulassen, habe ich nun folgendes gemacht:
Die Akkus (nicd) waren komplett entladen, die habe ich wieder aufgeladen und nun habe ich eine Spannung von ca. 75 V.
der 12 V Bordakku war hinüber und den habe ich nun provisorisch durch einen Starterakku ersetzt.

Nun habe ich mir den DCDC - Wandler vorgenommen, da kommen auch die 75 V an. Ich kann aber weder 12V noch 8 V feststellen.
Jetzt frage ich mich aber, was das für ein Schalter/Kontakt ist, der vom Carcontroller an den Kontakten JP3-8 und JP3-9 abgeht. Im Schaltplan steht 5 V ON/OFF.

Ein paar grundsätzliche Fragen hätte ich aber noch:

Ich habe die Akkus geladen, ohne das der Carcontroller mitzählt. Kann es jetzt sein, das es gar nicht "weiß", das die Akkus voll sind? Immerhin sehe ich im Schaltplan ein Relais, das den 12 V Akku vor Unterspannung schützt.
Arbeitet der DCDC - Wandler eigentlich dauernd oder nur wenn die Zündung EIN ist? Könnte es also sein, dass ich erst mal Relaiskontakte brücken muß, damit es weiter geht?

Danke schon mal, Georg

von Georg Brendebach - am 18.03.2012 15:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.