Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Kewet / Buddy
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
hallootto, Claus., GDE

Elektrik und noch ein paar Fragen

Startbeitrag von hallootto am 29.01.2013 08:46

Moin, Moin!

Ich brauche einmal eure Hilfe.

Ich habe da noch einige Punkte auf meiner Wunschliste, und für eine schnelle und effiziente Umsetzung benötige ich noch weitere Informationen.

1) Wie baut man das Strompedal aus, ohne das halbe Auto zu zerlegen?

2) Hat jemand Bilder dazu?

3) Ich möchte das Poti austauschen. Welches Poti ist da ggf. verbaut, kann man ein Standardpoti einbauen?

4) Kann mir jemand Bilder vom geöffneten Armaturenbrett senden, wenn möglich in hoher Auflösung. (mein Postfach ist groß genug :xcool:) Dabei sind besonders die Relais von Interesse.

5) Hat jemand einmal die Lüftung/Heizung auseinander genommen und davon Bilder gemacht? Mich interessiert in diesem Zusammenhang insbesondere ob man diese so ändern kann, dass man im Winter nicht komplett die Außenluft nimmt, sondern teilweise oder ganz (am besten stufenlos) auf Innenluft umstellen kann. Wo kann man da Änderungen vornehmen? Kann man an die Lüftung auch eine Standheizung anschließen, so dass die warme Luft der Standheizung auch an die Scheibe kommt. (Ich möchte die vorhandene Lüftung nicht gegen eine Standheizung ersetzen!)
Da ich den DC/DC im vorderen Akkuraum entfernt, und durch einen neuen unter dem Sitz ersetzt habe, steht mir dort genügend Raum für eine Standheizung zur Verfügung. Im schlimmsten Fall könnte ich an die beiden Luftschläuche, die an die Ausblaßdüsen der Frontscheibe gehen, anflanschen.

6) Ich habe festgestellt, dass der Spannungsabfall im 12V-Bordnetz bei mehreren eingeschalteten Verbrauchern doch recht beachtlich ist. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht. Wenn ich mir das Kabel anschaue, welches vom DC/DC zum Bordnetz verlegt ist, dann ist das auch kein Wunder (vemutlich 4 oder 6 mm². Mir scheint, die Verkabelung zumindest zu den Sicherungen ein wenig unterdimensioniert. Oder es geht am Hauptrelais verloren. An eine Neuverkabelung wollte ich mich noch nicht wagen.

Ich bitte schon mal vorsorglich um Entschuldigung, wenn ich hier ggf. Punkte anspreche, die schon vor langen Jahren einmal abgehandelt wurden. Ich bin mit nunmehr gut einem Jahr sicher noch einer von den "Neulingen".

Danke für die Bemühungen und elektrische Grüße
Peter

Antworten:

Hallo Peter,

ich habe einen Kewet 1.

zu Punkt 3: Bei mir geht vom Gaspedal ein Zug zu einer Mechanik, in der das Podi eingebaut ist. Das Podi sitzt neben dem Curtis vorne im Akkuraum. Dazu muß aber das Gaspedal nicht ausgebaut werden.

zu Punkt 4. Bei meinem Kewet sind die Relais hinter dem Radioschacht eingebaut. Wenn ich das Radio ausbaue, sehe ich die Relais. Das Armaturenbrett ist bei mir verklebt und kann nicht so einfach ausgebaut werden.

zu Punkt 5: Meines Wissens nach saugt der Lüfter nicht von außen an. Unter dem Lüfter ist noch eine Öffnung, die tatsächlich nach außen geht und dort kommt Fahrtwind herein. Kann man aber mit einem Schieber schließen. Eine Standheizung durch den Lüfter blasen zu lassen wird nicht lange gut gehen, da die Temperatur einer Standheizung doch wesentlich heißer ist, als der bisherige Lüfter schafft. Dann lieber nach dem Lüfter an die Schläuche anflanschen.

Zu Punkt 6: bei mir ist ein zusätzlicher 12-Volt-Akku für das Bordnetz eingebaut. Dieser wird vom DCDC mit geladen, sobal die Zündung an ist. Das fängt dann die Spannungsspitzen ab.

Gruß
Gunther

von GDE - am 29.01.2013 15:36
Hallo Peter,

habe Dir gerade 54MB Bilder zugesendet.

von Claus. - am 29.01.2013 17:45
@ Claus,

das sind genau die Bilder, die ich mir gewünscht habe. Ich muss die einmal in Ruhe studieren. Aber auf den ersten Blick ist mir bereits jetzt klar, dass die Spannung einbrechen muss, denn die Kabel sind einfach zu schwach, bzw. wurden immer weitergeschleift, ohne an einem starken Hauptstrang zu liegen. Wenn ich nur die stärksten Verbraucher jetzt im Winter rechne, dann komme ich locker auf mindestens 30 A auf der Hauptzuleitung. Es sind teilweise zwar nur kurze Wege von wenigen cm, aber in Summe addieren sich die Verluste halt. Ich muss mal nachdenken wie ich die größten Verbraucher, wie z.B. das Abblendlicht an die dicke Hauptleitung bekomme, die ich nach dem Umbau des DC/DC bis in den Akkuraum gelegt habe. Von da geht es dann mit der alten Leitung in das Armaturenbrett, vermutlich zu den Relais.
Ich habe nur keine Lust das alles so zu öffnen wie Du. Auch würde ich das z.Zt. noch nicht machen, da die Witterung nicht wirklich dazu anregt. Und im Carport ist es mir dann zu unangenehm. Eventuell sind die Kabel ja auch an einer Stelle nicht mehr ganz in Ordnung, Dann muss ich ja sowieso etwas unternehmen. Warten wir einmal das Frühjahr ab, und etwas mehr als ein langes Wochenende muss ich sicher auch dafür ansetzen.
Bis dahin sammel ich gerne noch weitere Informationen zusammen.

€ Gunther,

Bei meinem 2er sitzt das Poti im Armaturenbrett, auch über ein Gestänge angesteuert. Auf den Bildern von Claus ist das recht gut zu sehen. Ich werde da wohl einmal versuchen an die Schrauben von unten heranzukommen, ohne das Armaturenbrett zu zerlegen.
Hinter dem Radioschacht sind lediglich die Relais für die elektrische Heizung verbaut, die anderen Relais liegen links vom Lenkrad hinter der unteren Schalterreihe. Ist auf den Bildern von Claus zu sehen, und hatte ich auch bereits durch die Öffnung eines entnommenen Schalters, na ja mehr erahnt als gesehen.
Die zusätzliche Öffnung im Fußraum ist auch bei mir vorhanden, aber ich bin sicher, dass der Lüfter seine Luft von Außen ansaugt. Erstens weil diese, ohne eingeschaltete Heizung, immer kalt ist, auch wenn es im Fahrzeug bereits warm ist, und zweitens weil sonst wohl die Scheiben beschlagen würden. Ich habe einmal bei unserem Touran nach einem Tunnel vergessen von Umluft wieder zurückzuschalten. Du glaubst nicht wie schnell die Scheiben beschlagen können.
Das mit dem 12V-Akku habe ich schon gleich beim Umbau im Herbst letzten Jahres gemacht. Damals noch mit ausgedienten USV-Akkus. Diese habe ich mittlerweile durch einen 36Ah Bleiakku ersetzt. Der Akku sitzt unter dem Beifahrersitz und der neue DC/DC-Wandler in der Mulde dahinter, eingestellt auf genau 13 V. die liegen auch unter Vollast am Akku an. Alles mit 16mm² verkabelt, bis eben zu de alten Kabel kurz bevor es im Armaturenbrett verschwindet (auch dort 13V unter Last). Und dann verschwindet irgendwo die Spannung.

Danke noch einmal für die Antworten. Bitte weiter so. Auch scheinbar unwichtige Informationen können mir weiterhelfen.

elektrische Grüße
Peter

von hallootto - am 29.01.2013 19:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.