Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
i-MiEV, Konze, Herbert Hämmerle, Thomas Pernau (Ion), J. Affeldt, Anonymer Teilnehmer, Franko30

Laden beim klirrenden Frost

Startbeitrag von Anonymer Teilnehmer am 07.02.2012 06:04

ich habe mal eine Frage zum Laden bei den jetzigen eisigen Temperaturen. Mir war so, als wenn ich mal gelesen hätte, dass ab einer Temperatur von mehr als Minus ??? der Ladevorgang zum erliegen kommt. Ich dachte eigentlich das steht im Bedienungshandbuch, aber ich finde zu diesem Thema irgendwie nichts. Vielleicht habe ich es ja auch woanders gelesen. Wie ist Euer Wissenstand dazu? Ziemlich sicher bin ich mir, dass der Ladevorgang sich mit sinkenden Temperaturen verlängert, aber wo ist schluß?

Gruß Chris

Antworten:

sieht so aus: Temperaturverhalten YUASA Akku

Gruss Walter

von i-MiEV - am 07.02.2012 06:42
Hallo Chris,
im Handbuch stehen auf Seite 07 unter "Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen bei extremer Kälte" einige Infos. Ab -15GrdC wird die Motorleistung reduziert und der Ladevorgang verlangsamt. Ab -25GrdC wird es kritisch, dann wird die Motorleistung noch mehr reduziert und es gibt Probleme mit dem Laden.

von Herbert Hämmerle - am 07.02.2012 08:15
Ich gehe mal ganz fest davon aus, dass die Steuerung darauf achtet, den zulässigen Temp.-Bereich einzuhalten; eventl. Schäden würden auf Garantie gehen. Es kann nicht angehen, dass der Nutzer beim Laden selber auf die Einhaltung der Temperatur achten muss. Meine Meinung!

Laut meinem Bordbuch (iON) "kann (der Schnellladevorgang) bei einer Außentemp. unter Null Grad länger sein, unter -25 Grad ist eine Aufladung normalerweise nicht mehr möglich".

Für die Normalladung gilt laut Bordbuch: "...unter -25 Grad eventl. nicht mehr möglich"; das "eventl." wird sich sicher auf die Akkutemp. beziehen. Nach einer Fahrt und angewärmten Zellen wird es bei unter -25 Grad wohl noch gehen, nicht aber, wenn die Zellen selbst unter -25 Grad ausgekühlt sind.

Naja, ganz so kalt war es ja nicht...

von J. Affeldt - am 07.02.2012 19:01
Zitat
i-MiEV
Zitat
J. Affeldt
Ich gehe mal ganz fest davon aus, dass die Steuerung darauf achtet, den zulässigen Temp.-Bereich einzuhalten; eventl. Schäden würden auf Garantie gehen. Es kann nicht angehen, dass der Nutzer beim Laden selber auf die Einhaltung der Temperatur achten muss. Meine Meinung!



Völlig richtig. Das sieht auch der Akku Hersteller YUASA so.
Im Klartext: Dieser Akku nimmt keinen Schaden bei tiefen Temperaturen. Er arbeitet einfach nicht mehr, d.h. ist der Akku kälter als ca- 22°C lässt er sich zwar noch entladen (fahren bis -30°C), jedoch nicht mehr laden.
Schaden nimmt der Akku nur bei hohen Temperaturen >50°C. Dagegen hat er eine automatische Luftkühlung.

Gruss Walter


von i-MiEV - am 08.02.2012 07:49
Weil jetzt permenant Schnee liegt, fahre ich mit meinem 4x4-Kleinwagen.

Mit dem i-MiEV, der in der freistehenden, ungeheizten Grage steht, habe ich gestern folgendes Experiment gemacht: ich habe einen vollen Akku verheizt ;)

Startbedingungen:
- Akku voll
- Temperatur in der Garage -10°C, ausserhalb der Garage -14°C
- Heizung (oben) auf wärmste Stufe
- Lüfter (mittig) auf Automatik
- Luftverteilung (unten) auf Automatik

Ende der Heizphase:
- keine Heizwirkung mehr (BMS regelt ab)
- keine Segmente bzw. Tanksymbol blinkt
- Temperatur in der Garage 0°C, ausserhalb der Garage -9°C
- verflossene Zeit: 7h

Ladephase:
- ab 20 Uhr bei -11°C Aussentemperatur
- 8 Uhr morgens -5°C in der Garage, -11°C Aussentemperatur
- Lademenge über Nacht 15.75 kWh (ab Steckdose gemessen)

Diese 15.75 kWh haben mich etwas überrascht. Ich hätte mehr erwartet unter diesen kalten Bedingungen. Die Heizung hat somit ca. 2.25 kW pro Stunde "verbraten", ein vernünftiger Wert in Anbetracht der 5 kW Maximalleistung. Berücksichtigen muss man natürlich, dass das Auto mit geschlossenen Fenstern windgeschützt in der Garage stand.

Gruss Walter

PS Das Zeitlimit für das Ändern eines Beitrags finde ich zu kurz gesetzt.

von i-MiEV - am 08.02.2012 08:15
Hallo Walter,

wie warm war es im Auto ?

von Herbert Hämmerle - am 08.02.2012 08:23
Hallo Herbert

Das kann ich leider (noch) nicht sagen, weil mein Datenlogger dafür falsch aufgesetzt war. Ich muss das Experiment nochmals durchführen.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 08.02.2012 09:40
Hallo Herbert

Ich habe heute nochmals gemessen. Die Temperatur steigt auf Höhe meiner mittleren Armlehne (Zubehörteil) auf konstant 26.5°C, wenn man die wärmste Einstellung wählt. Das wäre mir beim Fahren viel zu warm ;)

Gruss Walter

von i-MiEV - am 08.02.2012 18:15
Zitat
i-MiEV
Ich habe heute nochmals gemessen. Die Temperatur steigt auf Höhe meiner mittleren Armlehne (Zubehörteil) auf konstant 26.5°C, wenn man die wärmste Einstellung wählt. Das wäre mir beim Fahren viel zu warm


Hmm, das würdest du während der Fahrt aber nicht erreichen:

Der Fahrtwind kühlt. Nicht nur die Karosserie, sondern ab ca. 75-80 km/h auch deutlich wahrnehmbar den Fußraum der Fahrerseite.

Irgendwo scheint da was nicht dicht gebaut zu sein.

Cheers

Frank

von Franko30 - am 09.02.2012 11:04
Da ich noch keinen Winter mit meinem Ion hinter mir habe mal eine frage an die erfahrenen:
Ich bauche jeden tag etwa 100km, 300hm, deshalb wirds wahrsch. Im winter etwas knapp wenn der Akku nicht vollädt.. Funktioniert die strategie direkt nach dem fahren zu laden, dann wird ja der fahrwarme Akku etwas über den innenwiederstand geheizt, bis zu welcher aussentemperatur reicht diese wärme um über den kritischen 12° akkutemperatur zu bleiben? Geht das eventuell besser mit schnelladen? Wie kalt darf dann draussen sein? Ist dann tägliches schnelladen schlecht für den Akku?
Grüße
Konrad

von Konze - am 30.06.2012 14:14
Hallo Konrad,

100 km und 300 Höhenmeter Bergauf könnte knapp werden, vor allem wenn es Situationen gibt in denen geheizt werden MUSS: beschlagene Scheiben, Auto kälter als Umgebung wenn man die Hochnebelgrenze durchbricht, ...
Allein schon um den Akku zu schonen sollte man ihn gleich nach dem Fahren wieder laden. Es kann auch nicht schaden einen Temperaturfühler in den Akkukasten zu legen bzw. die OBD Schnittstelle nach der Akkutemperatur zu befragen. Wie das geht weiß ich allerdings nicht.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 01.07.2012 07:35
Also nur mit Heizung würde es sich auch jetzt schon locker ausgehen mit meiner Strecke.
Die Frage ist für mich wirklich das Thema Ladeschwäche bei Kälte.
Hat jemand Erfahrung bis zu welchen Temperaturen die zwei Möglichkeiten (fahrwarmen Akku langsam bzw. schnell laden ) funktionieren um eine 100%Volladung zu erreichen?

von Konze - am 02.07.2012 08:36
Ich beobachte dass der Akku bei unter 0° Aussentemperatur beim Schnellladen nicht mehr mit vollem Strom geladen wird, nur mit 50A. So sieht die Formulierung des Bedienungshandbuches also in der Praxis aus. Die 80% (von 8%) dauern dann etwa 45min.

Ich vermute dass die Aussentemperatur zählt, mein Akku war definitiv deutlich wärmer als 0°, da ich vorher gefahren bin. Finde ich schade, da die Akkutemperatur ja massgeblich ist, und dann unnötig Zeit verloren geht. Ausserdem fehlt mir beim Chademo momentan eindeutig die oft erwähnte "Tasse Tee" (O cha demo ikaga desuka – was in etwa bedeutet „Wie wärs mit einer Tasse Tee?“), niemand hat sie mir bis jetzt serviert :-(

Erfreuliche Erfahrung mit langsamladen:
gestern habe ich bei -3° von einem fünftel Akkustand vollgeladen, hatte heute Angst beim in die Arbeit fahren, laut dem Diagramm das hier irgendwo im Forum herumgeistert sollte ich dann ja nur noch 50%Kapazität haben. Heute nach meinen 40km in die Arbeit, die auch 300 Höhenmeter beinhalten hatte ich noch genau den halben Akku, so wie immer. Ich bin allerdings auch so wie immer ohne Heizung gefahren, muss die Heizung und Fahrgastzelle jetzt demnächst isolieren.

Vorerst hege ich also die Hoffnung dass dieses Diagramm nicht mit der praktisch realisierten Batterie übereinstimmt, sondern eher Laborwerte zeigt.

Grüsse Konze

von Konze - am 29.10.2012 08:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.