Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Joe-Hotzi, Bluebird, me68, Konze

eBuggy - ernste Vision oder Windei ?

Startbeitrag von Joe-Hotzi am 09.01.2013 11:39

Schaut mal unter eBuggy ! Das sieht doch ganz nett aus! Dass man die Realität (kein Hängerbetrieb, unterschiedliche Traktionsspannungen der EV, ...) ein wenig vergisst, liegt evtl. an den Fördermitteln?

Ansonsten ist mir da sogar das Konzept anhängbarer Range-Extender praxisnäher. Denn wenn die Anhängemöglichkeit und eine Nachladung während der Fahrt glöst wäre, ließe sich dieses Konzept ziemlich einfach an verschiedenste EV anpassen.
Mit PÖL-Generator sogar einigermaßen umweltfreundlich. So häufig braucht es die Langstrecke ja meist nicht. Schon eine 3kW-Version würde bei Abfahrt mit vollem Akku die Reichweite deutlich erhöhen. :)

Antworten:

ebuggy hatten wir schon ein paar Mal: hier, hier und hier.

von Bluebird - am 09.01.2013 13:17
Für mich ist der Punkt "ebuggy - TECHNISCHER HINTERGRUND" sehr dürftig erklärt dort findet man nur:
Arbeitsmodus: ebuggy erkennt und klont die Traktionsbatterie des Elektrofahrzeugs. Die Traktionsbatterie ist im Stand-by Modus

wie funktioniert das??? Wie wird der Can Bus bzw. die Sensoren beschissen?

Grüsse Konrad

von Konze - am 09.01.2013 13:30
Zitat
2Lo4Zero
ebuggy hatten wir schon ein paar Mal: hier, hier und hier.


Ist ja gut. :rolleyes:

Zumindest deckt es sich mit meinem Eindruck, dass es um Fördermittel für ein unrealistisches Konzept geht. Also abgehakt - ich bringe es nie wieder. ;)

von Joe-Hotzi - am 10.01.2013 08:51
eBuggy hilft jetzt in der Schweiz, dass die Kühe beim Melken nicht mehr vom Dieselaggregat gestört werden: Klick

von Bluebird - am 27.07.2013 17:09
Eine aktuelle Version wurde bei goingelectric vorgestellt.

Die Technik ist nicht das Thema denke ich, da kann man auf den Ladestandard Chademo oder Combo setzen mit einem zweiten Stecker bei der Anhängekupplung.

Das Problem ist vermutlich eher ein wirtschaftliches für den Betreiber: wenn jemand so was anbietet, wie oft wird das genutzt und was darf es kosten?

Martin

von me68 - am 28.07.2013 07:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.