Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stromer71, R.M, Konze, J. Affeldt, alex222, Prensel

direkt von einer Solaranlage laden OHNE teuren Wechselrichter

Startbeitrag von Stromer71 am 17.02.2013 17:27

Hallo elweb!

Nach mehrern Monaten iOn-fahren arbeite ich gedanklich daran, noch umweltfreudlicher zu laden:

Meine 1. Vision: "Windstrom per Mobilfunkdose" (früher gab es mal Nachtstrom-Überschüsse) scheitet noch an den großen Energiekonzernen, die verschenken lieber Überkapazitäten an Nachbarstaaten:(

Meine 2. Vision: "Dort laden wo das Auto bei Sonnenschein steht - z.B. auf der Arbeit"
Also plane ich temp. mein Carport auf dem Firmengelände mit Solarmodulen zu bauen.
Mein neuer Arbeitgeber spielt mit! Ist keine neue Idee, gibt es div. bereits am Markt.
Aber alle am Markt erhältlichen Moldelle mit teurem Wechselrichter, und viel Technik die kostet und entweder kaput gehen kann, oder Langfinger anzieht...

HIER MEINE FRAGE AN DIE SPEZIALISTEN VON EUCH:
Kann man unser Auto nicht über die CHAdeMO-Seite direkt an eine darauf abgestimmte PV verbinden, OHNE einen teuren Wechselrichter oder ähnlichen Kram verbauen zu müssen?

In meiner Naivität schwebt mir ein Carport mit einer zu definierenden Anzahl von PV-Modulen vor,
welche an einen CHAdeMO-Stecker angeschlossen sind, und dazwischen ist noch ein Schlüsselschalter...

Ich denke dies könnte der Grundstein für ein gemeinsam entwickeltes und günstiges "SOLAR-Carport" für unsere Fahrzeuge sein!

Leider liegt meine Fachkompetens NICHT in der Elektrotechnik!
(die Signatur beruht auf dem hessischen Badesalz-Sketch;) )
[www.youtube.com]

Antworten:

Hallo,

Nutze mal ein richtiges ladestromregler. Zum beispiel der Morningstar Tristar MPPT 60.
Dan kan man gleich die batterien and der regler knupfen.
Ich werde das gleiche selbt auch machen.

Paul

von Prensel - am 17.02.2013 18:02
Hallo

Wenn du das Kommunikationsprotokoll kennst würde es gehen, das kennt aber bis jetzt keiner.


Gruß

Roman

von R.M - am 17.02.2013 18:17
Zitat
R.M
Hallo

Wenn du das Kommunikationsprotokoll kennst würde es gehen, das kennt aber bis jetzt keiner.


Gruß

Roman


Hallo Roman,
vielen Dank für Deine Antwort!
WARUM benötigt man dieses Kommunikationsprotokoll? und
WARUM kennt dies keiner? Oder kann uns die freundliche Peugeot- /Citroen- oder Mitsubishi-Werkstatt weiterhelfen?
(Naja, wir können auf den Mond fliegen, da muß doch was gehen... ;)

Gruß Stromer71

von Stromer71 - am 17.02.2013 18:58
Hallo, direktladen geht ganz gut, wenn: a) dein BMS beim überladen den Strom von der Solaranlage weg frisst, oder b) deine Ladeleistung dürch Solar am Tag weniger bringt als verfügbare Leerkapazität Deiner Batterie vorhanden ist, oder c) dein BMS bei Vollladung den Solarstrom mit einem Solid state relay unterbricht. Die Spannung der Solaranlage muss angepasst werden. z.B. Mein Clio braucht max 144v. Das erreiche ich durch 8 Module (je 36 einzelne Zellen, 22v leerlauf und ca. 17v bei max. Leistung). Die Module kommen aber auf den Gepäckträger, da mein Arbeitgeber nicht so großzügig wie Deiner ist. :)

von alex222 - am 17.02.2013 20:38
Hallo

Der Chademo Lader kommuniziert mit dem Fahrzeug auf 2 Ebenen sowohl analog als auch digital.

Nur wenn das Fahrzeug die richtige Antwort vom Lader bekommt gibt es das Relais für die Dc Seite frei.

Die Kodierung des Steckers ist auf der Chademo Seite beschrieben, das Protokoll leider nicht.

Die wollen halt Geld mit ihren Lader verdienen.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.02.2013 21:20
Mal abgesehen von der Ladegeschwindigkeit, sind doch die aktuellen Solarwechselrichter so verlustarm, dass man locker auch über den Umweg Wechselstrom am Solar-CarPort laden kann, z.B. dem von Solarworld. Und wenn man mal zufällig nicht am CarPort ist, wenn die Sonne scheint, dann schiebt der den Strom eben ins Haus bzw. ins Netz. Wenn ihr einen Zähler ohne Rücklaufsperre habt, ist das besonders fein... ;-) ... die direkte Einspeisung in die Steckdose wurde erst kürzlich von der Clearingstelle EEG als rechtens erklärt. Der erste konkrete Schritt zum legalen NetMetering in D. Viele machen das jetzt schon und erzielen damit 28 und mehr Cent (je nach Tarif) pro eingespeister kWh :-)

von J. Affeldt - am 18.02.2013 14:27
Habe das früher mal gefunden:
http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.php?f=26&t=8645
verweist auf das:
http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.php?f=26&t=7764

dort gibts informationen..

Ein offener Standard wäre gut!

von Konze - am 08.04.2013 15:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.