Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
BeGo, Thomas Pernau (Ion), p.hase, LOWRACER, weiss, Andreas C-Zero, Braus

Kein "Ready" - ION wurde abgeschleppt

Startbeitrag von BeGo am 27.04.2013 17:01

Hallo Leute,
ich verfolge das Forum seit knappe einem Jahr und seit September 2012 und über 9000km bin ich überwiegend glücklicher Besitzer eines ION. Vielen Dank zuerst an die tollen Tipps und Info's!

Nun zu meinem Problem: Nach einer innerörtlichen kurzen Fahrt (ca. 2km mit 5min. Stopp), machte ich nochmals Halt zuhause. Eine Minute später wollte ich zur Arbeit. Leider lief der ION nicht mehr an. Das "Ready" leuchtete nicht auf - auch nicht nach mehrmaligem Versuch mit abschließen und versuchtem Neustart. Der Hauptakku war bis auf die gefahrenen 2km voll. Ich probierte trotzdem das Auto zu laden - ohne Erfolg. Der Bleiakku hatte 12,5V im Leerlauf. Ich klemmte ab um den zu Laden. Nach ein paar Minuten angeklemmt und erneut versucht, weiter ohne Erfolg. Peugeot Service-Taste gedrückt mit guter Freisprech-Verbindung das Abschleppen für den Nachmittag vereinbart.
Meine Frau hat Stunden später nochmals versucht zu starten, wieder nichts. ADAC hat den Wagen geholt und beim Vertragshändler abgeliefert. Dort lief der Wagen wohl auf Anhieb, auch nach mehreren Versuchen. Fehlerspeicher angeblich leer. Mehr wurde wohl nicht unternommen. Nach ein paar Tagen habe ich den Wagen wieder abgeholt. Seither keine Probleme mehr. Wer hat eine Idee wo das Problem liegt?

Antworten:

FUD

von p.hase - am 27.04.2013 21:24
Das Leben wäre eine Paradies, wenn sich alles Negative und Unangenehme als schlechte Fantasie herausstellen würde...
Um die Diskussion nicht in die falsche Richtung laufen zu lassen und Zweifel auszuräumen lade ich mal ein Bild von meinem "Wägele". Tageskilometer A zeigt meine Fahrleistung seit September 2012.
[attachment 149 ION+km.jpg]

von BeGo - am 28.04.2013 06:58
aus RT?

von p.hase - am 28.04.2013 08:24
Ich hatte so etwas ähnliches auch schon mal. Jetzt, weiss ich warum.

Ich war damals schon mehrfach mit dem Firmen Miev gefahren und freute mich ein weiteres mal darauf. Stieg ein und das "Ready" wollte einfach nicht erscheinen. Aus AN, Aussteigen, ab-, Aufschliessen nochmal,.....
Letzt endlich mit hängenden Ohren zurück zum Kollegen. Der Steigt ein und braust einfach übern Parkplatz. ????:eek:
Ich steige ein und alles geht.
Ich glaube heute, dass ich vom Schaltwagen her gewohnt, unbewusst den Schaltknüppel aus der Parkstellung in eine neutrale Stellung gebracht habe. Dann geht nur die Batteriekontrolllampe an, was nichts mit dem eingentlichen Problem zu tun hat. (Das sitzt vor dem Lenkrad)
Ist mir beim Eigenen nun seither auch schon wieder paar mal passiert.

Nicht falsch verstehen, ich habe hier nur von mir berichtet.

Gruß
Rainer

PS:Heute geh'st auf große Fahrt, Premiere: Chademo in Frankreich testen.

von Braus - am 28.04.2013 08:25
Zitat
Braus
...
Ich glaube heute, dass ich vom Schaltwagen her gewohnt, unbewusst den Schaltknüppel aus der Parkstellung in eine neutrale Stellung gebracht habe. Dann geht nur die Batteriekontrolllampe an
...


das ist wahrscheinlich der Schlüssel zum Problem.
Die Stellung des Wählhebels wird nicht etwa durch Kontaktschalter am Wählhebel erfasst sondern durch einen Positionsgeber am Getriebe. Ca. 3m quer durchs Auto geht ein Bowdenzug vom Wählhebel nach hinten. Wenn es da mal hakt stimmt die Wählhebelposition vermeintlich nicht und die Karre streikt.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 28.04.2013 10:52
Mein C-Zero war schon mal "defekt".
Parke kurz um beim Bankomaten um Geld zu holen. Rolle wieder aus der Parklücke (es war leicht abschüssig) - gebe Gas - keine Leistung vorhanden. Rolle in die nächste freie Lücke. Denke mir was ist denn jetzt los. Nach kurzer Problemanalyse habe ich dann erkannt: Ah nich gestartet :rp:

von Andreas C-Zero - am 28.04.2013 15:35
Ganz ausschließen möchte ich meine Schusseligkeit nicht. Was jedoch dagegen spricht ist, dass meine Frau und der ADAC-Mann den Wagen ebenfalls nicht zum laufen bekommen haben.
Außerdem ist der Schlüssel nur in P-Position abziehbar und ich hatte den Wagen zum probieren ja abgeschlossen.
Warum lies sich der Wagen nicht laden?
Zum Thema laden: in ca. 1 von 20 Fällen beginnt kein Ladevorgang obwohl am Steuerkasten die LED an ist. Kurzes aus-stecken und sofort wieder rein - Laden beginnt.
Hat jemand Erfahrung mit OBD Analyse? Allzu viel Vertrauen habe ich nicht in meine Werkstatt und ich würde gerne nächstes mal wenigstens gerne wirklich Wissen, ob was im Fehlerspeicher geloggt ist.
Gruß Bernd

von BeGo - am 28.04.2013 16:10
Hallo Bernd,

hab grad ein wenig rumprobiert. Keine illegalen Sachen, kann jeder gefahrlos nachmachen.
Wählhebel und Zündschloss sind gegeneinander verriegelt, rein mechanisch. Ist der Schlüssel nicht mindestens in 'ACC' Position, ist der Wählhebel in P-Position verriegelt. Hat man den Wählhebel aus der P-Position rausgenommen, ist der Schlüssel in 'ACC' Position verriegelt und kann nicht entnommen werden.

Test 1:
Schlüssel auf ACC, Wählhebel auf R. Startversuch ==> geht nicht, Auto piept x-mal.

Test 2: Wählhebel auf P, Schlüssel auf ACC, Auto wird aufgeladen. Wählhebel auf R ==> Ladung stoppt.

Test 3:
Nach Test2 lädt das Auto nicht. Schlüssel ist auf ACC und Wählhebel auf R. Wählhebel zurück auf P ==> lädt immer noch nicht. Ladung kann nur durch Abziehen und Wiedereinstecken des fahrzeugseitigen Ladesteckers gestartet werden.

Folgerungen aus unserer beider Beobachtungen:
Bei Deinem Ion ist der Bowdenzug zwischen Wählhebel und Getriebe nicht richtig eingestellt. Dadurch kommt es vereinzelt zum Blockieren der Ladung oder des Starts. Verursacht wird das durch bestimmungsgemäßes Wirken der Verriegelungen, dadurch ist nichts im Fehlerspeicher. Für den Positionsgeber im Getriebe erscheint der Wählhebel vereinzelt in Position R obwohl er mechanisch in P ist.

Ob Simca Mayer oder dessen Nachfolger das finden wage ich zu bezweifeln. Probiers lieber bei Tanja Penker in Riederich. Bei der Gelegenheit könntet Ihr gleich mal die Schaltkulisse zerlegen um zu sehen ob der Ion auch B und C kann. Hab ich mich bisher nicht getraut, wegen der möglicherweise fummeligen Einstellung des Bowdenzugs.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 28.04.2013 18:30
Zitat
BeGo
... Der Bleiakku hatte 12,5V im Leerlauf. ...

hallo bernd :-)
mit dem wert ist die 12V-batterie auch nicht ganz so voll wie sie sein sollte

von weiss - am 28.04.2013 19:10
Hallo Werner,

das Auto war nicht auf 'ready' d.h. DC/DC Wandler war nicht an aber Nebenverbraucher wie Lüftung, Kühlwasser- und Servopumpen schon, von daher geht 12,5 V in Ordnung.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 28.04.2013 19:57
Zitat
Thomas Pernau (Ion)
Ob Simca Mayer oder dessen Nachfolger das finden wage ich zu bezweifeln. Probiers lieber bei Tanja Penker in Riederich. Bei der Gelegenheit könntet Ihr gleich mal die Schaltkulisse zerlegen um zu sehen ob der Ion auch B und C kann. Hab ich mich bisher nicht getraut, wegen der möglicherweise fummeligen Einstellung des Bowdenzugs.

Thomas


habe auch schon den 3-jährigen aufladen lassen, stecker rein, nix passiert. die wagenlenkerIN auch schon. stecker rein, nix passiert. alimentezahler kommt, steckt rein, lädt. neulich will ich losfahren, zündung an, kein READY. hey, whats up? aha, stecker noch rechts hinten drin. gelächter von hinten....

---> wenn er zu tanja penker geht und die schaltung zerlegen lässt und inspiziert ob B und C vorhanden ist uns das ein kasten BAISINGER wert!

von p.hase - am 28.04.2013 19:59
@Thomas,
Danke für die Tipps! Wenn es ein Problem ist mit den Bowdenzügen kann ich die Sache sicher nochmals nachvollziehen. Ich lass es euch wissen, wenn ich so weiter komme. Und Riederich ist auch keine Akku-Ladung weit weg!
Gruß
Bernd

von BeGo - am 28.04.2013 20:14
Hallo Bernd!

Schau mal unterm Lenkrad die Sicherungskiste durch. Da ist sehr wahrscheinlich eine 7.5A durch.
Die Plazierung ist auf dem Deckel, der Sicherungszieher ist im Deckel.
Dann schaust du ob insbesondere die Sicherungen 9,10,16 und 16 in Ordnung sind!

Der Fehler bei mir war ähnlich, es wurde ein Kabel beim Radioschacht eingequetscht was nach einiger Zeit einen Kurzschluß verursachte!



von LOWRACER - am 01.05.2013 21:49
Hallo Leute,
Sicherungen waren OK, aber ich habe den Fehler reproduzieren können!
Folgende Abfolge verhindert bei mir ein Start:
1. Unter Stellung R den Zündschlüssel nach links gedreht -> alles geht aus
2. (weiterhin Stellung R) eneuter Versuch zu starten -> geht natürlich nicht
3. jetzt, OHNE den Zündschlüssel zurück, langsam auf P -> in der Ganganzeige erscheint NICHTS
4. Jetzt die Zündung aus oder gar abschließen -> geht
5. Start geht nicht - Ladung ist nicht möglich!

Um diesen Zustand zu verlassen reicht es nicht mit dem Ganghebel zu in der Stellung P zu "wackeln", sondern ich muss mal "durchschalten" bis wieder P im Display erscheint, dann ist auch ein starten wieder möglich.
Wenn dies bei euch nicht möglich ist, denke ich, dass Thomas recht hat!
Gruß
Bernd

von BeGo - am 02.05.2013 19:51
Hallo Bernd,

ich habe das gestern Abend unfreiwillig getestet, es musste schnell gehen und ich habe das Auto in Stellung R ausgeschaltet. Dann gemerkt dass der Wählhebel noch in R steht und den Hebel nach P geschoben um den Schlüssel abzuziehen (sollte vergleichbar sein mit Deinem Test Punkt 3). Ich habe ein paar Sachen geholt und konnte 2 min später in Stellung P ganz normal starten. Ich bin mit dem Hebel noch nie besonders vorsichtig und gefühlvoll umgegangen weil ich das vom alten Microcar her schon so gewohnt bin.
Wenn ich es mir genauer überlege: ich schalte das Auto eigentlich recht oft nicht in P-Stellung aus und bin dann gezwungen auf P zu schalten um den Schlüssel zu bekommen. Beim alten Microcar gab es gar keine P Stellung und man konnte das Auto auch im Fahren ein- und ausschalten.

Will heißen: ganz egal wie unsanft der Hebel in Stellung P kommt, in Stellung P muss das Auto startfähig sein.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 06.05.2013 12:19
Hallo Thomas,
das trifft die Situation in der ich damals war ganz genau! Nur mit dem Unterschied, dass die Hebelstellung P nicht wirklich P in der Steuerung bei meinem ION sein muss. Ich werde die nächsten Tage einen Termin in Riederich machen - bin eh auf der Suche nach einer "Werkstatt meines Vertrauens". Wenn dabei noch erhoffte Schaltstufen entdeckt würden....:-)

Herzlichen Dank für deinen sehr hilfreichen Tipp! Seit die Ursache bekannt ist fahren wir doch wieder wesentlich entspannter und freudiger mit diesem ansonsten genialen "Wägele".

Gruß
Bernd

von BeGo - am 06.05.2013 18:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.