Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
dsl, me68, C-Zero-EV70, Cavaron, p.hase, Otto_Moeller, i-MiEV, Bernd Schlueter

C-Zero 25.000 km jährlich

Startbeitrag von dsl am 03.05.2013 19:34

Hallo,

ich frage mich gerade ob ein C-Zero geeignet ist für 25.000 km jährlich zufahren?
Was meint Ihr zu dem Akku, wie lange wird er halten bei dieser Fahrleistung?

Antworten:

Halten tut er eigentlich unbeschränkt ;-)
Bei 25'000km gibt das rund 200 Ladezyklen pro Jahr. Nach 5 Jahren also 1'000 Zyklen. Dann fährt er immer noch, nur weiss man nicht genau, wieviele Ah die Zelle noch hat.

Mitsubishi gibt in Europa 5 Jahre Garantie, in den USA 8 Jahre auf den Akku.
Ich würde mir daher keine Sorgen machen.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 04.05.2013 12:06
5 Jahre aber leider nur bis 50.000 km meinte der Händler!
Deswegen frage ich so direkt.

von dsl - am 04.05.2013 14:01
Also. hält der Akku gerantiert nur 400 Ladezyklen. Da kann man ja glatt noch Blei nehmen...
Bei gebraucht 13500 aus Frankreich, da würde ich trotzdem nicht lange überlegen. Wäre mein Nachfolgefahrzeug für den Saxo, wenn ich nicht einen Oldtimer umbaue...

von Bernd Schlueter - am 04.05.2013 18:07
Die Akku Garantie beträgt beim i-Miev 100.000 km und 5 Jahre. Mitsubishi garantiert nach den 100.000 km noch 80 % der Kapazität. Laut Datenblatt sollen die Akkus aber erst nach 2000 Ladezyklen auf die 80 % der Nennkapazität fallen. Ich fahre seit 2 Jahren und 30.000 km einen i-Miev und ich kann bis jetzt noch keinen Reichweitenrückgang feststellen. Das einzige was gerne verschwiegen wird ist das im Winter bei 0°C nur noch 80 % der Kapazität zu Verfügung stehen. Dadurch verringert sich die reale Reichweite auf etwa 90-100 km.

Gruß Otto

von Otto_Moeller - am 04.05.2013 18:40
Ist ja schade das der C-Zero nicht auch 100.000 km an Garantie hat.
Auf jeden fall vielen dank für die ganzen Antworten.

von dsl - am 04.05.2013 19:32
Hallo Andre!

Ich würde mir wegen der Garantie keine Sorgen machen. Der C-Zero läuft ja vom gleichen Band wie der i-MiEV. Ich gehe daher davon aus, dass die Fahrzeuge die gleiche Qualität haben.

In Amerika gibt Mitsubishi eine Garantie über 100.000 Meilen (160.000km) auf die Batterie. Kommt scheinbar auch viel auf den jeweiligen Markt an.

Bezüglich der 25.000km/Jahr:
Wir haben den C-Zero seit Anfang September 2012 und sind bisher 10.000km gefahren. Macht dann im Jahr 15.000km. Dabei fahre ich hauptsächlich täglich in die Arbeit (2x20km). Durchschnittliche Tageskilometerleistung sind ca. 50km. Und diese Tageskilometerleistung ist entscheidend und da wiederum wo Du laden kannst. Wir laden immer zu Hause über Nacht. Da würde ich bei max. 70km Tageskilometerleistung eine Grenze ziehen, wegen dem erhöhten Verbrauch im Winter. Wenn Du hingegen auch am Firmenparkplatz laden kannst, kann es auch die doppelte Tageskilometerleistung sein.


Martin

von me68 - am 05.05.2013 09:29
wir haben unseren C-Zero mit 12000km verkauft und ich hatte den eindruck, daß er bei 10000 erst richtig losgelegt hat mit der reichweite. auf alle fälle lohnt sich das software-update, der guessometer übertreibt nun nicht mehr so masslos.

von p.hase - am 05.05.2013 09:36
Ich habe ca. 50 km zur Arbeit, und das zurzeit mit unseren Twizy.
Da ich dort nicht laden darf stelle ich das Fahrzeug an einer Ladesäule ab, und fahre halt zwei Haltestellen mit dem Bus :xcool:

Auf dem weg zur Arbeit hätte ich eine CHAdeMO Ladesäule.
Kann der Akku das ab jeden Tag daran zuhängen?

sag mal hat das software-update was gekostet?
Und hast du es direkt bei Citroen machen lassen?

von dsl - am 05.05.2013 16:56
Hallo Andre!

50km in eine Richtung? Jeden Tag mit dem Twizzy? Auch im Winter? Puh - da bist Du aber ganz schön hart im nehmen.

Bezüglich tägliches Chademo-Laden:
Ich denke die Ladetechnik ist auf Nummer sicher ausgelegt - die schadet dem Akku nicht. Entscheidend dürfte - nach meinem Informationsstand - die Zellentemperatur sein und diese wird natürlich beim Laden überwacht. Wird den Zellen warm, schaltet sich die Lüftung und optional auch die Klimaanlage zu, um die Zellen zu kühlen. Reicht das nicht, gehe ich davon aus, dass die Ladeleistung entsprechend zurückgenommen wird.

Ich habe mal eine Chademo-Ladung an einem 50kW-Lader aufgezeichnet:
[www.facebook.com]

Martin

von me68 - am 05.05.2013 18:00
Hallo Martin,

genau in eine Richtung sind es 50 km.
Im Winter wäre ich mit denn km nicht zurecht gekommen, fahre also seit März wieder zur Arbeit mit dem Twizy.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen das es ein ganz schöner Stress für denn Akku ist mit 40 kWh geladen zu werden!

von dsl - am 05.05.2013 18:19
10 Jahre auf jeden Fall, danach kann man ja die kommenden 5 Jahre ins Auge fassen

Werner aus SLS

von C-Zero-EV70 - am 24.05.2013 21:22
Ich würde auch darauf tippen, das Akkus in 4 bis 5 Jahren deutlich weniger kosten bei deutlich größerer Reichweite. Ich würde darauf Wetten, das in 5 Jahren viele noch gute Akkus gegen neue mit besserer Leistung getauscht werden und auf dem Akku-Gebrauchtmarkt darum einiges geht. In den heutigen Zeiten von LiFeYPo gibt es die gebrauchten Säfte ja auch schon für 80 Euro das Stück - wer hätte das vor einigen Jahren gedacht (Neupreis war über 600 Euro).

von Cavaron - am 03.06.2013 10:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.