Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
dsl, Thomas Pernau (Ion), Gerald_, Peter Dambier, C-Zero-EV70, me68, i-MiEV, Mader, p.hase, LOWRACER

Ladezeit 6A, 10A und 16A

Startbeitrag von dsl am 22.05.2013 17:28

Hallo alle zusammen.

ich hätte gerne gewusst wie die Ladezeiten sind bei 6A, 10A und 16A.
Im Netz habe ich verschieden Angaben gefunden.

Antworten:

Hallo Andre,
meiner braucht mit dem 10A Ladegerät, je nach Außentemperatur, 7 - 8 Stunden.

Gruß

Roland

von Mader - am 22.05.2013 18:23
Danke dir Roland für die Info.
Jetzt hätte ich gerne noch gewusst wie es mit 6A und 16A aus sieht.

von dsl - am 22.05.2013 19:37
Hallo Andre,

bei einem fast leeren Akku dauert die 6A Ladung mehr als 12 Stunden. Nach etwas mehr als 10 Stunden gibt es einen timeout und die Ladung wird bei 80-90% unterbrochen. Um wirklich voll zu machen muss man zwischendrin die Ladung unterbrechen und nochmal neu starten.
Für die Erbsenzähler: bei 6A Soll-Ladestrom (10% PWM Signal) lädt meiner nur mit 5,4-5,9 A also nur 1200-1300 Watt.
Praktisch viel wichtiger ist dieser Wert: bei 16A lädt das Auto 3 Balken pro Stunde also 30 km Reichweite pro Stunde wenn man vernünftig fährt.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 23.05.2013 06:06
dann dauert es mit 16A ca. 5 - 6 Stunden?
Mir würden die 6A für zuhause reichen, vor allem im Winter passt es besser zu meiner Photovoltaik Anlage.

von dsl - am 23.05.2013 06:37
mit Ausgleichsladung sind es etwas mehr als 6 Stunden. (edit: bei 16 A Soll = 14,4 A Ist)

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 23.05.2013 16:37
Danke an euch für die Antworten :drink:

von dsl - am 24.05.2013 09:01
Bei der 16A Ladung dauert es bei komplett leerer Batterie 6h und 47min.
In den letzten 30min werden die Zellen balanciert, der Strom an der Steckdose(gemessen 232V~) geht von den gezogenen 14,3A auf ein paar Ampere zurück. Danach schaltet das Relais in der Ladebox und die Ladung ist fertig...

von LOWRACER - am 29.05.2013 20:48
Die angegebene Ladezeit ist doch für die meisten Nutzer nicht von großer Bedeutung. Wenn man mittags von der Arbeit nachhause kommt wird eingesteckt und nach dem essen z.B. wieder gefahren.

Bevor wir uns für ein E-Auto entschieden haben haben wir über jede Fahrt genau Buch geführt. Das wollten wir 1 Jahr machen, doch nach 9 Monaten war klar daß es bei uns absolut funktioniert. Wir haben bei einem Superguten Angebot zugeschlagen.
Den Mund wässrig hat uns übrigens eine Probefahrt mit dem Twizy gemacht. Der war uns nur viel zu teuer, für das was er bietet.

von C-Zero-EV70 - am 31.05.2013 18:58
Wir haben unseren Twizy jetzt genau 1 Jahr und sind über 17.000 km gefahren.
Ich muss sagen das wir mehr als zufrieden sind mit denn kleinen, aber leider reicht die Reichweite im Winter einfach nicht aus für uns.

Deswegen haben wir uns für ein C-Zero entschieden.
Denn können wir nächste Woche Abholen :rp:

Zu denn Ladezeiten gebe ich die vollkommen recht.
Haben wir auch nicht anders gemacht.

Mir geht es darum ob sich das ein 16A Ladegerät zukaufen.

von dsl - am 31.05.2013 19:58
Ich ging davon aus, daß immer 16A geladen wird, wenn es nicht anders eingestellt worden ist. Unser Fahrzeug haben wir in Frankreich gekauft und da ist das Ladekabel mit dem "Brikett" 16A dabei gewesen.

[www.fotos-hochladen.net]

[www.fotos-hochladen.net]

von C-Zero-EV70 - am 02.06.2013 16:11
Zitat
dsl
Ich muss sagen das wir mehr als zufrieden sind mit denn kleinen, aber leider reicht die Reichweite im Winter einfach nicht aus für uns.
.


Wie viel Reichweite hast Du mit dem Twizzy im Winter? Beim C-Zero musst Du ja im Winter auch mit einer starken Reduzierung beim Einsatz der Heizung rechnen (laut hier im Forum dann 70-80 km Reichweite).

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 03.06.2013 05:07
Also 45 km waren immer drin.
Wenn es draußen -12 Grad Celsius sind dann bricht die Leistung voll ein.

Und eine Heizung brauche ich gar nicht :rolleyes:
Habe ich beim Twizy doch auch nicht.
Mir reichen schon Handschuhe und eine Wolldecke.

von dsl - am 03.06.2013 06:16
Hallo Andre,

Zitat
dsl
Also 45 km waren immer drin.
Wenn es draußen -12 Grad Celsius sind dann bricht die Leistung voll ein.
Und eine Heizung brauche ich gar nicht :rolleyes:
Habe ich beim Twizy doch auch nicht.
Mir reichen schon Handschuhe und eine Wolldecke.


O.k, dann passt es ja! :spos:
Ich persönlich brauch bis 10km keine Heizung, aber dann wird es mir zu "hart".

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 03.06.2013 15:34
Wir werden trotzdem die Heizung Isolieren. :eek:

von dsl - am 03.06.2013 15:56
Zitat
dsl
Wir werden trotzdem die Heizung Isolieren. :eek:


Würde ich auch. Wie man im Forum lesen kann, bringt es richtig viel.

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 04.06.2013 09:48
Zitat
Gerald_
Zitat
dsl
Wir werden trotzdem die Heizung Isolieren. :eek:


Würde ich auch. Wie man im Forum lesen kann, bringt es richtig viel.

Viele Grüße
Gerald

aber nur wenn man auch türen und heckklappe macht.

von p.hase - am 04.06.2013 10:41
Immer mit der ruhe.

Heute haben wir denn Vertrag für unseren Zukünftigen C-Zero unterschrieben.
Lieferzeit ca. 1 Woche.

Laufe der Woche werde ich ARMAFLEX bestellen und dann schauen wir mal was noch so alles ansteht.

von dsl - am 04.06.2013 10:57
Noch mal Ladezeit;

Panasonic EVSE 16A (original) lädt 3 Balken pro Stunde und das sind ziemlich genau 3 Kilowattstunden (gemessen).

Opel Ampera EVSE 10A lädt 2 Balken pro Stunde und ziemlich genau 2 Kilowattstunden.

Ein "angefressener" Balken wird nicht als fehlend angezeigt, Wenn mir also auf der Anzeige 3 Balken von 16 fehlen, dann kann ich beinahe 4 Kilowattstunden laden.

Der letzte Balken dauert eine ganze Stunde.

Ich kann aus den Balken also sehr gut abschätzen, was ich in die Sparbüchse (Drehstromkiste) oder den Münzer (Caravanpark) werfen muß und wie lange es dauert.

16 kwh geladen heißt nicht, daß auch 16 kwh aus der Batterie herauskommen ...

Wenn ich auf Weltreise gehe, dann versuche ich die unteren 3 Balken, unser Goldstück mag das Ampera EVSE nicht, wenn er weniger als 3 Baken sieht - und die letzen 2 Balken, weil dann die Bremse besser greift und weil es mir zu lange dauert, zu meiden. So packe ich es immer in weniger als 4 Stunden (6 Stunden bei 10A) weiter zu kommen.

Zu 6A kann ich nur sagen, die mag unser i-MiEV nicht. Vielleicht liegt es am Baujahr 2010 oder der Pilot am Ampera EVSE ist zu knapp.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 24.07.2013 20:59
Jetzt mal schön langsam:

- reinladen musst Du auf jeden Fall mehr als was rauskommt, wegen den Ladeverlusten

- der Originalblock (Panasonic) lädt nicht konstant 3 Balken pro Stunde. Er lädt am Anfang mehr, dann immer weniger pro Zeiteinheit, am Schluss speziell wenig, weil er gegen Null geht.

Wie viel Du laden kannst pro Zeit zeigt Dir ein entsprechendes Messgerät besser als Ladeanzeigebalken. (noch besser: eine kW-Kurve am PC)

Und zum Schluss: Diskussionen über Ladeanzeigen müssen sich immer auf nur ein einziges Fahrzeugmodell beschränken.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 24.07.2013 21:38
Zitat
i-MiEV
- der Originalblock (Panasonic) lädt nicht konstant 3 Balken pro Stunde. Er lädt am Anfang mehr, dann immer weniger pro Zeiteinheit, am Schluss speziell wenig, weil er gegen Null geht.


Hallo Walter!

Nach meinem Verständnis gibt die ICCB nur ein Pilotsignal an das Auto mit welcher Stromstärke es laden darf. Wieviel Strom der Lader dann wann zieht, obliegt alleine der Steuerung im Auto.

Bei Chademo ist es m.M. nach genauso, nur dass eben schon die Gleichspannung von der Ladesäule (mehr oder weniger - vermutlich ist ein Schütz und/oder eine Sicherung dazwischen) direkt an die Antriebsbatterie angelegt wird.

Martin

von me68 - am 25.07.2013 05:51
Ja, so ist es, der iMIEV lädt immer etwas weniger als vom PWM-Pilotsignal signalisiert. Bei 6 A Soll sind es 5,4-5,9 A, bei 10 A Soll eher nur 9,5 A und bei 16A Soll nur 14,3 A Ist.
Der eingestellte Ladestrom ist ziemlich konstant bis auf seltene kurze Unterbrechungen, die immer so kurz waren dass sie schon vorbei waren bis ich das Messgerät herausgeholt hatte. Für unterwegs heißt das: man kann sich wirklich auf den Lader verlassen, der 16A Backstein lädt drei Balken pro Stunde bis auf den letzten Balken der dauert etwas länger.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 25.07.2013 06:53
Bei J1772 (dem eingebauten Lader) erzählt die BMU und das Pilotsignal dem Lader wieviel und ob er darf. Bei CHAdeMO ist der Lader aussenbord und die BMU erzählt ihm per CANBUS wieviel er darf.

Ich bin sicher beim eingebauten Lader geht es auch per CANBUS.

Mich reitzt der

[www.brusa.biz]

Vorrausgetzt die Software und die Kabel werden angepaßt, dann sollte der auch für Leaf und i-MiEV gehen.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 27.07.2013 14:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.