Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Solarstrom, p.hase, i-MiEV, C-Zero-EV70, BurgerMario, Stromer71

EG-Übereinstimmungserklärung (COC) für Peugeot iOn

Startbeitrag von Solarstrom am 11.06.2013 17:09

Hi, wenn man sich ein neues Fahrzeug in der EU kauft, wird dem Fahrzeug meines Wissens immer ein Certificate of Conformity (CoC) mitgeliefert, weil man es für die Zulassung benötigt. Selbst bei meinem mittlerweile 9jährigen Fahrzeug war das schon so.

Aber es wird vermutlich in der jeweiligen Landessprache sein, oder? Wenn ich jetzt ein Fahrzeug im Ausland kaufe, brauche ich dann zwingend ein deutschsprachiges CoC für die Zulassung in Deutschland?

Falls ja, kostet der Spass bei Peugeot schlappe 119€ unverbindliche Preisempfehlung für dieses schnöde DIN A4 Blatt: [www.peugeot.de] (die 5. Frage)

Hat mir hier ggf. jemand so ein CoC für einen iOn, meiner ist EZ Oktober 2012? Natürlich bin ich auch bereit einen angemessenen Obolus dafür zu zahlen.

Antworten:

Imho ist es wurscht..
Coc ist coc..
Das gibt doch nur vor, was in den eigentlichen Fahrzeugbrief übertragen wird.
Und die Sprache ist glaube ich egal.

GRuss
Mario

von BurgerMario - am 11.06.2013 18:51
Du hast vermutlich recht. Die Übernahme von einem anderen iOn geht vermutlich gar nicht, weil auch die Fahrzeug-ID-Nummer im CoC steht.

von Solarstrom - am 11.06.2013 19:25
Ich habe im vorigen Jahr einen C-Zero in Frankreich gekauft. Das dazugehörige COC Dokument war verloren gegangen und ich mußte bei Citroen France Ersatz beantragen und das hat mich 100€ und 21 Tage Wartezeit gekostet. Natürlich ist es in französicher Sprache und hat vor jeder Eintragung eine Nummer, so daß jede Zulassungsstelle in Europa Inländische Fahrzeugpapiere ausstellen kann, auch die Deutsche. Ein Dokument in Deutscher Sprache hätte ich nicht bekommen können, da das Fahrzeug für Frankreich bestimmt war und Citroen Deutschland für das Fahrzeug kein COC Dokument ausstellen kann.
Falls das Fahrzeug noch keine 3 Jahre alt ist braucht man auch nicht bei den TÜV, sondern bekommt die Restzeit geklebt.
Da du ein neues Fahrzeug kaufen möchtest ist das COC Papier in jedem Fall dabei, um sicher zu sein kannst du ja nachfragen.

Gruß Werner aus SLS

[www.fotos-hochladen.net]

von C-Zero-EV70 - am 11.06.2013 19:52
Hallo Solarstrom,

ich habe meinen iOn als Tageszulassung aus Frankreich. Mein Dealer war ein findiger Fuchs, wollte die Kosten für das versprochene COC-Papier sparen und hat mir dieses Dokument als COC mitgegeben, in dem er einfach die letzten Ziffern der Idennummer ganz offentsichtlich überschrieben hat.

Nicht ganz sauber, aber ich habe mich bei der Dame von der Zulassungsstelle hilflos-aber-hilfsbereit gezeigt, da gings auch damit. WEIL der Tüv mir beim Ausstellen der FIN (FahrzeugIdentifikationsNachweis) einen Ausdruck auf Deutsch mitgegeben hat.

Sonst wäre die Dame mit den fremdländischen Vokabeln durchaus überfordert gewesen...

Viel erfolg beim Zulassen

von Stromer71 - am 11.06.2013 20:38
@Stromer71: Meine Fahrzeugidentifikationsnummer ist die VF31NZKZZCU8050xx und damit um rund 250 höher als deine. Mein iOn wurde am 11.10.2012 das erste mal zugelassen. Deine CoC vom 10.10.2012 würde also sogar vom Datum sehr gut passen, wenn ich auch editiere :xcool:

Wäre ja schon interessant zu wissen, ob Peugeot beim iOn bei VF31NZKZZCU800000 angefangen hat zu zählen, ..... dann wären bis Oktober 2012 mindestens 5000 Stück von Mitsubishi an Peugeot geliefert worden.

von Solarstrom - am 12.06.2013 16:44
Hier ist der Aufbau der FID beschrieben: [de.wikipedia.org]

VF3 = Peugeot
1NZK = Fahrzeug beschreibender Teil
ZZ = Füllzeichen
C = Modelljahr 2012
U = Herstellerwerk
8050xx = Fortlaufende Nummer

Da stellt mir natürlich die Frage, welches Herstellerwerk sich bei Peugeot hinter dem U verbirgt?

Die FID vom Citroen C-Zero ist ja fast gleich, nur VF7 für Citroen und dann die gleiche 1NZK. Die fortlaufende Nummer dann wohl mit 9 beginnend.

Wäre interessant, wie das beim i-MiEV aussieht.

von Solarstrom - am 12.06.2013 17:06
VIN-Beispiel für den i-MiEV

VIN: JMBLDHA3WBU000100 (17-stellig)
Model-Code: HA3WLDDL6 (9-stellig)

Schlüssel:
HA = i-MiEV
3 = Y4F1-Motor
W = Station Wagon
L = 4-door with tailgate
D = Transmission without shifting funktion (F1E1A)
D = Trim leveli (Price class)
L = Steering Wheel Left hand drive
6 = Vehicles for Europe

von i-MiEV - am 12.06.2013 18:46
Zitat
i-MiEV
VIN: JMBLDHA3WBU000100 (17-stellig)


Also ein Modelljahr 2011. Und auch das U als Herstellerwerk, obwohl das ja wohl eine herstellerspezifische Angabe ist.

In welchem Mitsubishi Werk werden die C-ZiMiONs eigentlich gebaut?

von Solarstrom - am 12.06.2013 20:23
Alle auf dem i-MiEV basierenden Typen werden in der Mizushima (Hafenstadt) Fabrik in der Präfecture Okayama zusammengebaut:
Mizushima Plant, 1, Kaigan-dori 1-chome, Mizushima, Kurashiki, Okayama-pref.

von i-MiEV - am 13.06.2013 05:59
Zitat
Stromer71




Hilfeeeee, dringend!

Ich möchte das Fahrzeug morgen zulassen und habe natürlich keine CoC bekommen. Jetzt möchte ich es mit diesem Ausdruck versuchen. Jetzt fehlt mir aber die Nr. 40, also der Farbcode. Ich habe eine weiße Außenfarbe. So richtig kann ich die händisch eingetragene Farbe nicht lesen. Soll das blanc Ki4 sein? Also weiß???

Oder welchen Farbcode hat die Farbe weiß beim iOn?

von Solarstrom - am 17.06.2013 20:43
wenn die damen vom lra dir den wagen ohne original COC mit stempel vom hersteller oder als beglaubigte zweitschrift zulassen, würden sie sich strafbar machen.

von p.hase - am 17.06.2013 21:27
Zweitschrift im Oiginal besorgen und kein Betrug versuchen, das kann als Urkundenfälschung geahndet werden!

Gruß Werner aus SLS

von C-Zero-EV70 - am 17.06.2013 22:11
Ach was, eine gute Fälschung ist so gut wie das Original :xcool: Ich stelle mir jetzt die Frage, wie man am besten die Nummernschildhalter montiert. Die französischen Kennzeichen sind ja mit Popnieten festgenietet. Also den Kennzeichenhalter auch einfach an den vorhandenen Löchern festnieten? Vorne ist ja Kunstoff, aber hinten an der Heckklappe ist es Blech. Da habe ich schon etwas Bedenken mit Rost. Wie habt Ihr es gemacht?

von Solarstrom - am 18.06.2013 17:24
wo steht, daß man kennzeichenhalter verwenden muss? willst du ein wechselkennzeichen dranmachen?

von p.hase - am 18.06.2013 18:08
Nirgendwo steht das. Aber als ich die Nummernschilder habe prägen lassen, habe ich mir welche gekauft, weil ich sie praktisch finde und weil sie in D Standard sind. Meine anderen Autos hatten bereits Nummerschilderhalter und die Autos hatten vom Werk aus exakt dafür vorgesehene Befestigungen. Die Löcher beim iON sind IMHO nachträglich vom Nummernschildnieter gebohrt worden.

Wechselkennzeichen in Deutschland sind leider eine Todgeburt, weil es finanziell lediglich bei der Versicherung einen Rabatt von ca. 10% gibt.

von Solarstrom - am 18.06.2013 18:30
Du Lemming, Du. Machst du immer was alle machen? ;)

Eine Bekannte von mir fährt mit ihrem C-Zero + Lexus mit Wechselkennzeichen. Drangenietet. Nur die 1 und die 2 werden mit Klettband in Sekunden gewechselt. Spart um die 20% inkl. Vorlaufkosten.

von p.hase - am 18.06.2013 18:59
Für meinen Mittelklasse Diesel und 20.000 km/a Vertrag zahle ich für Haftpflicht plus Vollkasko zusammen 230 EUR/a bei der WGV Versicherung. Der iON als Zweitwagen hätte dort allein 260 EUR/a Haftpflicht gekostet und vermutlich ca. 230 EUR/a mit Wechselkennzeichen. Jetzt zahle ich 160 EUR/a Haftplicht bei EMC24 ohne Wechseldingens.

von Solarstrom - am 18.06.2013 19:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.