Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
i-MiEV, me68, priusfan, Herbert Hämmerle, Solarstrom

Zuordung Daten aus der caniOn App zu den Akkuzellen

Startbeitrag von Solarstrom am 25.07.2013 20:43

Hallo,
hat eigentlich jemand von euch Pläne vom Akku, damit man die angezeigten Spannungs- und Temperaturwerte der caniOn App den einzelnen Akkuzellen zuorden kann?.

Wie sind die 66 Temperaturfühler den 88 Zellen zugeordnet?

Ist ja jetzt nicht akut bei mir, aber falls mal die Garantie des Akkus abgelaufen ist und man ein Problem mit einer Akkuzelle hat, ist caniOn ein geniales Hilfmittel um einen etwaigen Fehler am Akku zu finden und zu beheben.

Btw, hier gibt es Videos vom Aufbau des Akkus: 300mpg.org

Antworten:

Es sind 22 Einheiten a 4 Zellen (10 8er + 2 4er). Eine CMU (Cell Management Unit ... entspricht dem BMS-Board, wie es Benjamin Nelson in seinem Video zeigt) hat 3 Temperaturfühler. Wir können zwar am Can-Bus alle Zellen eindeutig identifizieren, aber wie die Blöcke physikalisch angeordnet sind, wissen wir (noch) nicht. Ich hoffe ja noch immer auf unsere japanischen Verbindungen hier im Forum.

Martin

von me68 - am 26.07.2013 03:29
Ja, ich weiss, die physikalische Anordnung wollte ich schon 2011 mal sehen. Aber die Werkstatt hatte dazu keine Unterlagen, oder hat mindestens keine gekannt.

Ich mache mich heute mal auf die Suche, da ich ja jetzt viel mehr Werksunterlagen habe.

Die Nummerierung ist top-down strukturiert als: Akku (BMU) - Block (CMU) - Zelle. Die Zellbezeichnung lautet also: CMU IDxx - battery cell y (xx = 1 bis 12 Blöcke, y = A bis H Zellen)

Bei den 88-Zellen-Akkus (Zehn 8er- und zwei 4er-Blöcke) also CMU ID01 bis CMU ID12. CMU ID06 und CMU ID12 sind die 4er-Blöcke, alle anderen CMU ID sind 8er-Blöcke.

CMU ID6 und CMU ID12 fehlen bei den PSA-Modellen seit März 2012. Diese beiden Blöcke sind mittig im Akku-Träger montiert. Davor und dahinter befinden sich die 8er Blöcke.

Die CMU liefert alle relevanten Zellwerte pro Zelle (Spannung, Balancerfunktion usw.) und pro Modul (Temperatur): das 8er Modul hat 6 Fühler, die beiden 4er haben 3 Fühler. Die Bezeichnung lautet: CMU IDxx module temperature z (xx= 1 bis 12 Blöcke, z = 1 bis 6 Messfühler)

Mal sehen, ob ich heute die Angaben zur exakten Lage der einzelnen Blöcke finde ;-)
Nachher müsste man die Nummerierung in der App der exakten Zell- und Tempfühleradresse von Mitsubishi zuordnen.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 26.07.2013 06:34
Zitat
i-MiEV
Bei den 88-Zellen-Akkus (Zehn 8er- und zwei 4er-Blöcke) also CMU ID01 bis CMU ID12. CMU ID06 und CMU ID12 sind die 4er-Blöcke, alle anderen CMU ID sind 8er-Blöcke.

CMU ID6 und CMU ID12 fehlen bei den PSA-Modellen seit März 2012. Diese beiden Blöcke sind mittig im Akku-Träger montiert. Davor und dahinter befinden sich die 8er Blöcke.

Die CMU liefert alle relevanten Zellwerte pro Zelle (Spannung, Balancerfunktion usw.) und pro Modul (Temperatur): das 8er Modul hat 6 Fühler, die beiden 4er haben 3 Fühler. Die Bezeichnung lautet: CMU IDxx module temperature z (xx= 1 bis 12 Blöcke, z = 1 bis 6 Messfühler)


Hallo Walter!

Ja - das haben wir am Can-Bus genau so gesehen. Interessant ist in dem Zusammenhang, dass die 2 4er Blöcke in der Mitte beim 80-Zeller zwar fehlen, aber dennoch am Can-Bus Daten liefern - das sind Phantom-Zellen! Vermutlich irgendwas aus Kompatibilitätsgründen. Wir haben's aber dennoch durchschaut und behandeln diese Werte entsprechend ;-)


Martin

von me68 - am 26.07.2013 12:31
In den hier (in Europa) zur Verfügung stehenden Unterlagen (Technical Information, Workshop Manual, Periodic Maintenance) gibt es nirgends Aufschluss über die physische Nummerierung bzw. Platzierung der einzelnen Blöcke und Zellen.

In den Diagnose- und Reparaturanleitung (mit logischen Ablaufdiagrammen) steht jeweils am Schluss, wenn alle vorangegangenen Schritte (z.B. Wechsel der CMU- oder der BMU-Einheit) keine Lösung gebracht haben: Remove main battery.

Offensichtlich ist der letzte Schritt für die Werkstätten stets der Wechsel der ganzen Akkueinheit. Die Suche nach Fehlern in Zellen ist demnach keine Werkstattarbeit, sondern wird wohl nur bei Mitsubishi Europa in Holland gemacht - wenn überhaupt (?) Oder dann eben in Japan.

Ich mach jetzt noch zwei Dinge:

1. Ich frage noch in Japan nach, ob ich von dort die gesuchten Angaben bekomme.

2. Ich vergleiche die auffälligen (besonders hohe oder tiefe) Einzelmesswerte (Einzellzelle und Temperaturmessstellen) der caniON mit den Messwerten des MUT-3 Geräts. Falls die Werte im caniON systematisch aus dem CAN-Bus ausgelesen werden, kann ich vielleicht auf Grund abweichender Einzelwerte feststellen, welche Akkuzelle zu welcher Zellennummer in der App gehört.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 26.07.2013 15:47
Zitat
i-MiEV
Falls die Werte im caniON systematisch aus dem CAN-Bus ausgelesen werden ...


Hallo Walter!

Was glaubst Du denn? Ohne Systematik kommt nix Gescheites raus! ;-) Noch eine Bitte: Eventuell hast Du in Deinen Unterlagen auch etwas über den Can-Bus. Welche PIDs verwendet werden und wofür sie stehen. Wir würden noch gerne weitere Daten abfragen. Schön wäre z.B. dieser Betriebsstundenzähler oder wenn vorhanden eine Summe der kWh ge-/entladen. Dann natürlich die Daten vom Cockpit, Blinker, diverse Lamperl - dann könnte man wirklich das Cockpit nachbauen. Ein schönes Bild habe ich ja schon von Dir.

Martin

von me68 - am 27.07.2013 03:35
Hallo Martin

Vielleicht ein Missverständnis. In der App sind 66 Temperaturpunkte aufgeführt, im i-MiEV bzw. im MUT-3 Werkstattgerät sind diese Temperaturpunkte jedoch nicht nummerisch bezeichnet, sondern nach der Nomenklatur, die ich oben erklärt habe (CMU ID01 bis 12 und jeweils "Temperature Modul 1 bis 6 (bzw. 3 bei CMU ID06 und 12).

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welches Modul liefert die Temperaturwerte an welche Plätze der 66 Temperaturpunkte in der App. Frägt die App nach einer Systematik ab?

Bei der heutigen Vergleichsmessung hat jedenfalls nichts gepasst. Der Temperaturpunkt 23 in der App mit der höchsten Temperatur (31C) findet sich im MUT-3 ganz am Schluss im Modul 12 (das ist eines der beiden 4 Zellen Module) am Platz 1. Das würde man bei einem 1:1 Übertrag am Temperaturpunkt 64 in der App erwarten.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 28.07.2013 15:27
Zitat
i-MiEV
Hallo Martin

Vielleicht ein Missverständnis. In der App sind 66 Temperaturpunkte aufgeführt, im i-MiEV bzw. im MUT-3 Werkstattgerät sind diese Temperaturpunkte jedoch nicht nummerisch bezeichnet, sondern nach der Nomenklatur, die ich oben erklärt habe (CMU ID01 bis 12 und jeweils "Temperature Modul 1 bis 6 (bzw. 3 bei CMU ID06 und 12).

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welches Modul liefert die Temperaturwerte an welche Plätze der 66 Temperaturpunkte in der App. Frägt die App nach einer Systematik ab?

Bei der heutigen Vergleichsmessung hat jedenfalls nichts gepasst. Der Temperaturpunkt 23 in der App mit der höchsten Temperatur (31C) findet sich im MUT-3 ganz am Schluss im Modul 12 (das ist eines der beiden 4 Zellen Module) am Platz 1. Das würde man bei einem 1:1 Übertrag am Temperaturpunkt 64 in der App erwarten.

Gruss Walter


Hallo Walter!

Wir haben in der Release 100 da noch eine kleine Änderung vorgenommen, da wir nun die Zellspannungen und -temperaturen auch in die Datenbank schreiben - im Minutentakt.

Wir hatten bisher je ein Array mit 96 Werten für Zellspannung und -temperatur für die Anzeige, da am Can-Bus die Werte über 4 PIDs mit 2 Sequenznummern gesendet werden und in jeder PID zwei Werte einer CMU codiert sind. D.h. das macht 4 * 2 * 12 und von diesen 96 Werten werden bei der CMU _06 & CMU_12 nur 4 Werte bei der Zellspannung und drei Werte bei der Zelltemperatur geliefert.

Die Visualisierung bisher sah so aus, dass in einer Schleife die 96 Werte abgefragt wurden und wenn einer 0 war, wurde er nicht als Balken dargestellt. D.h. für die Visualisierung war egal welche Spalten leer blieben und welche gefüllt wurden.

Bei der Implementierung für das Speichern der Werte in der DB habe ich eine Matrix eingeführt mit der ich die Werte abgreife:


' 88 cells
' CMU_01 - CMU_05 : 8 cells, 6 temps
' CMU_06 : 4 cells, 3 temps
' CMU_07 - CMU_11 : 8 cells, 6 temps
' CMU_12 : 4 cells, 3 temps

' 80 cells
' CMU_01 - CMU_05 : 8 cells, 6 temps
' CMU_06 : 0 cells, 0 temps
' CMU_07 - CMU_11 : 8 cells, 6 temps
' CMU_12 : 0 cells, 0 temps

Dim aiCellsVolts(96) As Int
aiCellsVolts = Array As Int( _
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_01
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_02
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_03
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_04
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_05
1, 1, 1, 1, 0, 0, 0, 0, _ ' CMU_06
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_07
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_08
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_09
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_10
1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, _ ' CMU_11
1, 1, 1, 1, 0, 0, 0, 0) ' CMU_12

Dim aiCellsTemps(96) As Int
aiCellsTemps = Array As Int( _
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_01
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_02
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_03
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_04
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_05
1, 1, 1, 0, 0, 0, 0, 0, _ ' CMU_06
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_07
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_08
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_09
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_10
1, 1, 1, 1, 1, 1, 0, 0, _ ' CMU_11
1, 1, 1, 0, 0, 0, 0, 0) ' CMU_12


Dabei hat sicher herausgestellt, dass ich nicht alle Werte über diese Matrix treffe - in der Datenbank gab es Spalten mit 0-Werten. Xavier hat daher die Zuordnung bei der Verarbeitung der PIDs entsprechend angepasst - sieht so aus:


' correction 26/07/2013
i1 = (cmu - 1) * 8 + (seqn - 1) * 2 + 1
'i1 = (seqn - 1) * 24 + (cmu - 1) * 2 + 1
i2 = i1 + 1


Jetzt treffe ich die Werte.

Ich finde Deine Aussage dass bei Deiner Vergleichsmessung "nichts" gepasst hat etwas befremdlich. Du gehst von einer Logik aus, die Du nicht kennst und gibst ein "vernichtendes" Urteil ab.

Vielleicht passt es ja jetzt für Dich zusammen mit der Änderung am 26.7. Die Logik sollte jetzt bekannt sein.

Martin

von me68 - am 29.07.2013 06:07
Zitat
me68

Jetzt treffe ich die Werte.

Ich finde Deine Aussage dass bei Deiner Vergleichsmessung "nichts" gepasst hat etwas befremdlich. Du gehst von einer Logik aus, die Du nicht kennst und gibst ein "vernichtendes" Urteil ab.

Vielleicht passt es ja jetzt für Dich zusammen mit der Änderung am 26.7. Die Logik sollte jetzt bekannt sein.

Martin


Hallo Martin

Bitte akzeptiere meinen Beitrag nicht als "vernichtendes Urteil" sondern als Schilderung von gemessenen Werten in App und MUT-3. Das macht ja nicht Eure Arbeit schlecht (die ist ja eh eine tolle Sonderleistung, die bis jetzt noch kein Anderer gebracht hat), sondern soll helfen, die angezeigten Werte genauer zu machen bzw. wo sie genau auftreten.

Wenn die App die Werte der Temperaturmesspunkte von 1-66 zeigt, dann will man ja wissen, wo (in welchem Akkumodul) diese Messpunkte sind. Das erschliesst sich jedoch nicht, weil Mitsubishi die Messpunkte völlig anders bezeichnet.

Als Beispiel: die Nummer 23 in der App: Welche Bezeichnung hat dieser Messpunkt in der Mitsubishi Nomenklatur? ID?? module temperature ?

Was ich mir wünsche ist eine Zuordnungstabelle zwischen "App-Nummer" und "Mitsubishi-Bezeichnung". Erst dann würde eine Darstellung von Mitsubishi weiter helfen, wo jedes einzelne Modul und die Temperaturfühler physisch verbaut sind.

Dank und Gruss
Walter

von i-MiEV - am 29.07.2013 16:48
Bonsoir Walter
From now, (rel 100) , we changed the order of the cells, as explained by Martin to match the CMUs.
So it is not any more the 23 the hotter but the 63.
According my observations, it belongs to CMU12. (the one near the "Auspuff" ? )
Can you please compare with MUT3 and confirm .

Gruss Xavier

von priusfan - am 29.07.2013 20:37
Bonsoir Xavier

Merci pour la réponse. Je vais vérifier la nouvelle version et du donne les résultats.

Tu peu aussi m'écrire en français.*

Je te remercie pour ton travail.

Cordialement
Walter

* ce qui signifie que je peux lire le français, mais j'écris mieux en anglais

von i-MiEV - am 29.07.2013 21:13
Zitat
i-MiEV
Bonsoir Xavier

Merci pour la réponse. Je vais vérifier la nouvelle version et du donne les résultats.

Tu peu aussi m'écrire en français.*

Je te remercie pour ton travail.

Cordialement
Walter

* ce qui signifie que je peux lire le français, mais j'écris mieux en anglais


Google Translate sagt:

hallo Xavier

Danke für die Antwort. Ich überprüfe die neue Version und gibt die Ergebnisse an.

Sie können auch nur schreiben Sie mir auf Französisch. *

Vielen Dank für Ihre Arbeit.

Grüße
Walter

* Das bedeutet, dass ich lesen kann Französisch, aber ich schreibe besser auf Englisch

Martin ;-)

von me68 - am 30.07.2013 07:11
Zitat
priusfan
Bonsoir Walter
From now, (rel 100) , we changed the order of the cells, as explained by Martin to match the CMUs.
So it is not any more the 23 the hotter but the 63.
According my observations, it belongs to CMU12. (the one near the "Auspuff" ? )
Can you please compare with MUT3 and confirm .

Gruss Xavier


hello Xavier

Heute habe ich die Modultemperaturen gemessen : MUT-3 und caniOn100
Resultat: Total perfekt gleiche Werte für alle 66 Messpunkte :spos:

Somit können wir jetzt jeden Messpunkt dem entsprechenden Mitsubishi Modul zuordnen. Jetzt fehlen mir nur noch exakte Angaben, wo sich die Module im Fahrzeug befinden. Die beiden 4er sind ja bereits nahe an der Klärung, aber alle 8er-Module sind noch offen.

Interessant ist das ja vor allem deshalb, weil immer im gleichen Modul die höchste Temperatur erscheint, near the exhaust ;) or under the back of the Driverseat ;) Sorry, my mistake, RHD and LHD :rolleyes:, it must be the back of my girlfriend :D

Aber die genaue Lokalisierung der Module und Zellen ist offenbar sehr schwierig. Auch meine Japaner haben bisher nur Entschuldigungen geliefert, weil sie mir die Frage nicht beantworten können. Ich bohre jetzt noch etwas weiter ;)

Einfach super, was Du da in der App zusammengestellt hast :cheers:

Gruss Walter

von i-MiEV - am 31.07.2013 11:24
hello
ganz prima infos...
in fact, I made a mistake when writing 63 as the hottest, it is (in my car anyway) 64.
here is a screen picture from a galaxy note 2:


Gruss
Xavier

von priusfan - am 31.07.2013 14:22
Hallo,
ich möchte diesen Thread wieder ausgraben.
Auch bei mir ist die Messstelle 64 um ca. 2-3 Grad wärmer als die anderen.

Ich bin gestern ca. 50km auf der Autobahn gefahren mit ca. 90-95km/h, Ziel Maienfeld.
Dabei ging die 64 etwa 1 Grad höher.

Das Ziel erreichte ich mit ca. 22% SOC, auf den letzten 2 km checkte ich die Zellspannungen bei Strömen bis 100A, es gab keine Ausreißer.

Bei der anschließenden CHAdeMO-Ladung glich die Akkukühlung die verschiedenen Zellblocktemperaturen weitgehend aus!

Ich blieb noch länger in Maienfeld und startete eine Ladung mit dem Bordlader.
Dann wurde die 64 wieder wärmer, weil die Akkukühlung dann nicht läuft.

Für die Rückfahrt wählte ich absichtlich nicht mehr die Autobahn, sondern den Weg über Landstraßen und Ortsdurchfahrten, ohne forcierte Beschleunigungen. Gestern Abend dürfte die Außentemperatur bei etwa 15-17 GradC gelegen sein.
Die Temperaturen im Akku blieben ziemlich kostant, vielleicht in Summe max. ein Grad Zunahme bis zum Ziel.



Die Zellspannungen waren aber schön identisch.



Ich finde leider die Abhandlung über die Montageorte der Batteriemodule mit ihren Nummern gerade nicht, kann mir jemand weiterhelfen?
Kann es sein, daß Nr. 64 kühlungstechnisch ungünstig platziert ist und nur bei aktiver Kühlung gut gekühlt wird?

von Herbert Hämmerle - am 27.04.2015 09:36
Hallo Herbert

ich schicke (E-Mail) Dir die gesuchten Angaben aus meinen privaten Mitsubishi Unterlagen. Ich kann sie nicht hier publizieren, weil ich zu wenig Wissen und Zeit habe für die "Linkerei ins Forum".
Wenn Du willst, kannst Du die beiden Fotos hier ins Forum bringen.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 27.04.2015 19:05
Danke Walter!

Akkupack ohne Abdeckung



battery cells and temperature sensors


von Herbert Hämmerle - am 28.04.2015 07:59
Hinweis für die PSA-EV: Bei den aktuellen Modellen mit nur 80 Zellen fehlen die Zellen 41-44 und 85-88. Somit auch die Temperatursensoren 31-33 und 64-66.
Mir ist somit nicht bekannt, in welcher Reihenfolge PSA die 80 Zellen nummeriert hat.

von i-MiEV - am 28.04.2015 08:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.