Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
75
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
me68, Herbert Hämmerle, i-MiEV, priusfan, BurgerMario, tbergo, Cavaron, Derjoker75, Solarstrom

Vorstellung Android App caniOn - ab Release 100

Startbeitrag von me68 am 30.07.2013 06:35

Hallo Leute!

Nachdem die Release 100 sich optisch größer verändert hat und auch einige Screen dazugekommen sind, möchte ich einen neuen Thread starten, damit zum einen eventuelle Neueinsteiger sich nicht mit den alten ScreenShots befassen und zum anderen der alte Thread nicht noch länger wird.

Mittlerweile haben wir 11 Screens.

Screen 1 zeigt eine Zusammenfassung der interessanten Daten:



Screen 2 zeigt eine Trip History in Form eines gestapelten Balkendiagramms mit der verbrauchten Energie in holo_blue_light und der zurückgewonnenen Energie in holo_green_light auf km-Basis:





Screen 3 zeigt die einzelnen Zellspannungen der 88 bzw. 80 verbauten Zellen:



Screen 4 zeigt die Zelltemperaturen. Der "88-Zeller" hat 10 Blöcke a 8 Zellen und 2 Blöcke a 4 Zellen. Beim "80-Zeller" wurden die 2 Blöcke a 4 Zellen entfernt. Eine 8-Zelleneinheit liefert 6 Temperaturwerte und eine 4-Zelleneinheit liefert 3 Temperaturwerte. Also eigentlich immer 4er-Einheiten mit 3 Temperaturwerten.



Screen 5 zeigt den Geschwindigkeitsverlauf:



Screen 6 zeigt den Verlauf der Seehöhe:



Screen 7 zeigt den Verlauf der Spannung der Antriebsbatterie:



Screen 8 zeigt den Verlauf des Entnahmestroms der Antriebsbatterie:



Screen 9 zeigt den Verlauf des Ladestands der Antriebsbatterie:



Screen 10 zeigt den Verlauf der Gaspedalstellung:



Screen 11 zeigt Google Maps mit dem aktuellen Standort und der Möglichkeit POIs einzubinden, darzustellen (und künftig dorthin zu navigieren):



Allen Screens gemeinsam ist der Übersichts-Block links mit allgemeinen Daten und der Überschriften-Block oben mit dem Namen des aktuellen Screens.

Die Screen werden mit einer Wischbewegung durchgescrollt oder können über die DropDown-Liste (Android-Slang: Spinner) im Überschriften-Block direkt angesprungen werden. Weiters gibt es im Überschriften-Block die Möglichkeit bei den History-Screens den Darstellungszeitraum zu wählen - je nach Verfügbarkeit der Daten in der SECLOG & ODOLOG Tabelle.

Wenn man auf den mittleren Übersichts-Block tippt, wird ein ScreenShot gemacht und im Verzeichnis \BT_CAN abgespeichert.

Die App speichert die Daten in einer SQLite Datenbank im Verzeichnis \BT_CAN (Eigene Dateien / Alle Dateien / BT_CAN): btcan.db.

Diese SQLite Datenbank kann man sich mit dem SQLite Manager, der als AddOn für den Firefox Webbrowser verfügbar ist, ansehen und z.B. auch in eine csv-Datei exportieren, um sie z.B. in Excel weiteraufzubereiten. Wenn man das Firefox AddOn installiert hat, findet man es etwas versteckt unter dem Menü Firefox / Web-Entwickler

In der Tabelle SECLOG werden die Daten im Sekundentakt gespeichert.
In der Tabelle ODOLOG werden die Daten auf km-Basis gespeichert.
In der Tabelle CELL_VOLTS werden die einzelnen Zellspannungen im Minutentakt gespeichert.
In der Tabelle CELL_TEMPS werden die einzelnen Zelltemperaturen im Minutentakt gespeichert.

Unter docs.google.com findet sich die aktuelle Version btion[version].apk zum Download. Um die App installieren zu können, muss man auf seinem Android Gerät unter Einstellungen / Sicherheit die Option "Unbekannte Quellen" aktivieren, da die App nicht im Android Play Store ist.

Martin

Die 50 interessantesten Antworten:

Vielen Dank Martin für die Aktualisierung!

Bezüglich der OBD-Adapter möchte ich Dein Statement hier nochmals zitieren, damit Newcomer gleich die Infos finden:

"Bei den OBD-Adaptern sollte man nicht gerade den billigsten nehmen, da diese offensichtlich nur einen eingeschränkten Befehlssatz unterstützen oder schlicht zu langsam sind, um die Datenmenge des CAN-Busses zu verarbeiten. Getestet und für gut befunden wurden der OBDLink MX, OBDLink SX (scantools.net) & jener von AH Design ( [batman.homelinux.com] ). Der Author der bekannten Torque Android App hat eine Aufstellung zu den OBD-Adaptern gemacht: [torque-bhp.com] "

von Herbert Hämmerle - am 30.07.2013 08:52

Release 101/102

Hallo Leute!

Release 101/102 haben im scanner-Modul nun eine durchgängige Fehlerbehandlung. D.h. es kann nicht mehr vorkommen, dass ungültige Daten vom Can-Bus die App zu einem unerwartetem Beenden bringt. Die stabilste Version bisher.

Eine Neuerung ist, dass nun in den Screens "Batt Status" & "Batt Temp" die letzten Daten angezeigt werden, wenn keine Verbindung zum Auto besteht - anstatt der Zufallszahlen. Die kommen nur mehr, wenn keine Daten vorhanden sind. Die Daten werden ja schon seit der Release 100 im Minutentakt in die Datenbank geschrieben.

Eine weitere Neuerung betrifft das Amperemeter rechts: im 2. Drittel und 3. Drittel verfärbt sich der Balken nun zusätzlich.

In der Release 102 sind einige Filter dazugekommen, die noch nicht ausgewertet werden. Die Framerate steigt auf ca. 420fps. Dabei dürften wir aber schön langsam an die Grenze der Bluetooth-Bandbreite oder der Rechenleistung/Datendurchsatzraten i.a. geraten - je nach Gerät und Android Version - kann das schon zuviel sein.

Xavier hatte z.B. auf dem Nexus 7 mit aktivem Logging schon Probleme, ohne Logging lief es stabil. Ich habe inzwischen mein Nexus 7 auf Android 4.3 aktualisiert und bei mir lief es auch mit Logging bestens. Xavier hat dann nachgezogen und seither läuft es auch bei ihm bestens - die gleiche Hardware wohlgemerkt!

Deshalb gibt es die ansonsten idente Version 101, die diese Filter nicht gesetzt hat und mit der alten, niedrigeren Framerate läuft.

D.h. wenn bei jemanden die Release 102 nicht funktioniert, bitte die Release 101 verwenden.

Diese Erkenntnis wird sich in künftigen Versionen so niederschlagen, dass neue Filter/PIDs dann wählbar sein werden. Es kann ja sein, dass den einen die Wählhebel-Stellung interessiert, den anderen die Blinker oder das Licht usw. (das sind die letzten neu erforschten PIDs). Die Idee dahinter ist bekanntlich ja das Original-Cockpit nachzubauen bzw. vollständig ersetzen zu können.

Brandneu sind die PIDs der Ladespannung und -ströme. D.h. damit kann man dann den Wirkungsgrad des Laders messen: wieviel stecke ich rein und wieviel kommt im Akku an. Dazu gibt es aber noch keine Implementierung.

Ein Forschungsfeld ist noch die Innen- und Außentemperatur, die das Klimasteuergerät verwendet. Dann könnte man gleich ohne zusätzliche Mini-Wetterstation auf's Thermometer schauen.


Martin

von me68 - am 05.08.2013 16:09
Zitat
Cavaron
Hi

Gibt es eine Möglichkeit die angezeigte Restreichweite auszulesen, oder kennt jemand die genaue Formel, wie diese ermittelt wird?


Hallo Cavaron!

Die Restreichweite wird in der App unter RR angezeigt.
Der Algorithmus zur Berechnung ist wohl Betriebsgeheimnis von Mitsubishi.

von Herbert Hämmerle - am 08.08.2013 13:29
Zitat
Cavaron
RR für Restreichweite - wer hätte es gedacht :) Danke!


Hallo!

Eigentlich steht RR für Remaining Range. Die Buchstaben passen aber zufällig auch für die deutsche Abkürzung. Der Wert wird vom Can-Bus abgefragt. Die App rechnet da nix.

Martin

von me68 - am 08.08.2013 14:02
Hallo Mario!

Ja - genau - man kann ja jetzt schon das Nexus 7 vor die Armaturentafel klemmen - passt genau und hält! Mir ist bisher halt der Blinker abgegangen ... ;-)

Ein bisschen optimieren möchte ich noch.

So ist die Bewegung des AmpereMeter-Zeigers online noch nicht so smooth wie offline. Dieser bekommt einen Zielwert vorgegeben - z.B. 100A und dann fährt er im 10msec Takt den Zielwert an. Das gibt eine schöne gedämpfte Bewegung: z.B. beim Test offline von -50A auf + 150A - schaut wirklich gut aus! Online ruckelt es schon manchmal - je nach Rechenlast mehr oder weniger.

Die Digi-Schriftart für die Geschwindigkeit hat noch den Schönheitsfehler, dass die Nummer 1 schmäler ist, als die restlichen Nummern - ist also kein Fixed Font. D.h. die 10er-Ziffer verschiebt sich - je nachdem ob die 1er-Ziffer eine 1 ist oder nicht.

Bei den Blinkern ist es ähnlich: die sollten im Realtime-Takt mitgehen - funktioniert in der Simulation offline wunderbar, aber online kommt die Rechenlast wieder ins Spiel und der Blinker kommt ausser Takt.

Wie gesagt: Prinzipiell funktioniert es, aber es gibt noch ein bisschen Feinschliff zu machen. Ich wollt' Euch aber diesen Meilenstein nicht länger vorenthalten.

Auch möchte ich noch einen FullScreen-Mode machen für das Cockpit-Panel. Per Doppelklick zum Hin- und Herschalten.

... stay tuned ...


Martin :-)

von me68 - am 12.08.2013 04:26
Zitat
me68
Ja - genau - man kann ja jetzt schon das Nexus 7 vor die Armaturentafel klemmen - passt genau und hält! Mir ist bisher halt der Blinker abgegangen ... ;-)

Ein bisschen optimieren möchte ich noch.


Im Fullscreen Mode dann z.B. Restreichweite und Kilometerzähler gleichzeitig anziegen. Das ist nämlich einer der Mängel der original Armaturentafel.

von Solarstrom - am 12.08.2013 08:25
hallo Martin

ich habe heute die Version 103 kurz ausprobiert. Sie läuft auf dem Trip Timer-Bildschirm und hängt sich dann auf, wenn ich auf den Cockpit Bildschirm schalte. Da ist entweder noch ein Bug drin oder die Schnittstelle wird überfordert ;) (Datenmenge pro Zeit)

Gruss Walter

von i-MiEV - am 12.08.2013 14:32
Zitat
i-MiEV
hallo Martin

ich habe heute die Version 103 kurz ausprobiert. Sie läuft auf dem Trip Timer-Bildschirm und hängt sich dann auf, wenn ich auf den Cockpit Bildschirm schalte. Da ist entweder noch ein Bug drin oder die Schnittstelle wird überfordert ;) (Datenmenge pro Zeit)

Gruss Walter


Hallo Walter!

Hast Du das Logging noch eingeschaltet? Xavier hatte mit dem Nexus 7 vor dem Android 4.3 Update auch Probleme, wenn das Logging mitlief.

Martin

von me68 - am 12.08.2013 18:38
hallo

Ich habe jetzt auf meinen ASUS 101 mit Android 4.0.3. und Bluetooth Version 8.30 so ziemlich alles probiert, was möglich ist: die caniOn Version 103 läuft maximal 20 Sekunden. Dann bricht die Verbindung ab.

Die Version 101 läuft dagegen störungsfrei. (102 bricht ebenfalls die Verbindung ab)

Ist die Verbindung mal abgebrochen, so kommt bei einem Neustart der App die Verbindung schon gar nicht mehr zustande. Dann hilft nur noch mit "Clean Master" alles putzen.

Ich habe auch einmal die App deinstalliert, den Ordner BT-CAN weggeputzt und die App Version 103 neu aufgesetzt. War alles wieder gleich, wie im ersten Abschnitt beschrieben.

Was gibt's noch an möglichen Lösungen?

Gruss Walter

von i-MiEV - am 13.08.2013 08:31
Hallo Walter,

bei meinem ASUS Nexus 7 gleiches Verhalten.
Ich bringe nur die Version 101 zum Laufen, wobei ich auch dort ab und zu Startschwierigkeiten habe.
Die 102er bricht nach 2-3 Sekunden ab, liest aber während dieser Zeit noch aktuelle Werte ein (Volts, SOC, RR etc.)
Die 103er habe ich noch nicht getestet.

Weil ich zuerst an einen Defekt des Dongles dachte, habe ich eine App des Dongle-Herstellers installiert: OBDLink von ScanTool.net
Dort habe ich als Bus-Protokoll ISO 15765-4 CAN (11bit ID, 500 kbaud) eingestellt und die App nahm mit dem Dongle einwandfrei Kontakt auf, konnte aber am i-MiEV nichts finden, weil die Daten des i-MiEVs dieser App natürlich nicht bekannt sind.
Nach so einer Prozedur scheint aber der Dongle irgendwie initialisiert zu sein und die Version 101 läuft dann, öfters schon beim ersten Mal, manchmal braucht es 2 bis 3 Anläufe.
Wenn der Start mißglückt, hilft nur Dongle ab- und wieder anzustecken, sonst meint die App, daß der Dongle schon mit einem anderen Gerät in einer aktiven Verbindung stehe.

von Herbert Hämmerle - am 13.08.2013 09:16
Hallo Walter!

Xavier hat mit seinem Galaxy Note ab Release 102 auch Probleme. Ab Release 102 sind ja ein paar neue PIDs dazugekommen und scheinbar ist da irgendwo die Fahnenstange erreicht. Xavier hatte ja auch - wie schon erwähnt - mit dem Nexus 7 Probleme vor dem Update auf Android 4.3.

Ich kann daher nur um Verständnis und etwas Geduld bitten bis wir das Problem gelöst haben. Kann aber auch sein, dass wir das gar nicht können, weil das System nicht mehr kann.

Wie gesagt mit Nexus 7 und Android 4.3 läuft es ohne Probleme. Ich denke es liegt an der Android Version. Vielleicht kannst Du auch auf 4.3 aktualisieren?

Im schlimmsten Fall müssen wir tatsächlich eine Sparvariante machen, die die neuen PIDs nicht abfrägt und in Folge den Screen Cockpit nicht hat.

Die Anregung von Solarstrom ist inzwischen in die Entwicklerversion eingeflossen - das rechte Ohrwaschl ist jetzt grösser - passt das so?



Fullscreen Mode ist auch schon im Entstehen:



... SocMeter hat jetzt die Segmente & Handbremse geht auch schon ...

...stay tuned ...

Martin

von me68 - am 13.08.2013 16:16
Hallo Martin

Mein ASUS Transformer 101 lässt sich aufrüsten auf Android 4.1. aber leider niemals 4.3

Die Datenflut, die ihr da über die CAN-Bus Schnittstelle holt, ist ja wohl riesig. So was macht (kann) das MUT-3 Werkstattgerät nicht ;)

Überlegt doch mal, ob eine Reduktion der "Auslese-Frequenzen" für bestimmte Werte bei SECLOG in Frage kommt, also z.b. nicht jede Sekunde, sondern nur alle 2 oder 3 Sekunden. MUT-3 macht das so.

Oder anders rum, vielleicht kann man die Anzahl PIDs im SECLOG reduzieren, oder eine 2. Kategorie SECLOG(2) eröffnen mit Speicherung von Werten mit grösseren Zeitintervallen, z.b. für die b.volt, b.soc, rr, usw. Einfach solche Werte, die sich nicht jede Sekunde ändern oder wo das nicht besonders interessiert.

Damit kann man vielleicht den Traffic an der Bluetooth Schnittstelle reduzieren, damit sie nicht in die Knie geht ;)

Gruss Walter

von i-MiEV - am 13.08.2013 18:34
Bonjour from Boston
I think there is no problem with seclog.
We reached the huge value of 425 fps with rel 101,but this is definitely the upper limit for the BT link and only a few devices can cope with this speed.....

In canion, we use only filters to limit the BT trafic to the PIDs we are interested in.
normally (when driving) , there are 1625 fps on the diagplug, mosts of them are unknown/not interesting.
The diagnose tool from Mitsu or Peugeot work very diferently:
they send specific requests to ECUs and they analyse the responses.
This is also the method used by Torque for standard cars.
When playing with toyota prius, I could reach 110 requests / sec.

canion became a huge program and is more and more intolerant with small devices.
and not only small: rel 103 doesnot work on my asus TF700 .....
I will be back next sunday and I will find the reason....

Gruss Xavier

ps: as a bonus, you can find with the the apk, 2 pictures of a proto Elektro MB Klasse B , I took these pictures in Cambridge (near the MIT).

von priusfan - am 13.08.2013 22:53
Zitat
i-MiEV
Überlegt doch mal, ob eine Reduktion der "Auslese-Frequenzen" für bestimmte Werte bei SECLOG in Frage kommt, also z.b. nicht jede Sekunde, sondern nur alle 2 oder 3 Sekunden. MUT-3 macht das so.


Hallo Walter!

Xavier hat es schon erläutert. Mit anderen Worten: wir haben keinen Einfluss auf die Sendefrequenz der einzelnen PIDs. Wenn z.B. der km-Stand 10x pro Sekunde gesendet wird, dann können wir das nur abfragen/auswerten. Wie gesagt: wir legen einen Filter auf den Can-Bus und verarbeiten alles was daherkommt.

Für langsame Geräte/Schnittstellen können wir daher nur am Filter etwas machen. "Langsam" dürfte aber nicht alleine von der Hardware abhängen, sondern auch von der Betriebssystem-Version. Das Nexus 7, um es nochmals zu erwähnen, hatte mit Android 4.2 mit der Release 102 Probleme bei eingeschaltetem Logging. Ohne Logging lief es einwandfrei. D.h. für mich, dass es nicht nur auf die Bluetooth-Hardware ankommt (im Android Device), sondern z.B. auch auf die optimale Programmierung der Filesystem-Zugriffe. Da scheint Google bei Android 4.3 etwas verbessert zu haben.

"Langsam" hat aber sicher auch mit unserer Implementierung zu tun - wir werden schauen, wo man noch etwas optimieren kann bei der Datenverarbeitung - da gibt es sicher noch Potential.

Nachtrag: das Nexus 7 ist unsere Referenz. Zum einen weil wir beide es haben. Und zum anderen weil es ein sogenanntes Android-Lead-Device ist. Sprich Google bringt auf diesen Geräten immer als erstes die neueste Version und es ist das Original. Keine Änderungen durch einen OEM. Gerade wurde das 2013er Modell des Nexus 7 vorgestellt - siehe [derstandard.at]

Martin

von me68 - am 14.08.2013 03:27
Hallo

Alles klar. Danke an beide für die Erklärungen. Als reine Passivabfrage der PIDs (im Gegensatz zum Diagnose Tool) lässt sich natürlich nichts machen an der Frequenz. Und filtern ist ja bereits eingebaut. Hoffentlich lässt sich noch was optimieren.

Und danke für den Hinweis auf das kommende Nexus 7. Mal sehen, wann es mit LTE kommt ;)

Gruss Walter

von i-MiEV - am 14.08.2013 05:18
Zitat
i-MiEV
Und danke für den Hinweis auf das kommende Nexus 7. Mal sehen, wann es mit LTE kommt ;)


Hallo Walter!

Ich habe auch eine Zeit überlegt, ob ich das Nexus 7 mit oder ohne GSM-Modul nehmen soll. Schlußendlich habe ich die Version ohne GSM genommen. I.a. brauche ich keine Internet-Verbindung im Auto. Zuhause habe ich WLAN und wenn ich unterwegs eine Internet-Verbindung brauche, nutze ich das Smartphone als WLAN-Hotspot. Ich brauche also keine zweite Sim-Karte (und einen zweiten Vertrag).

Bezüglich 2013er Nexus 7: das Ding scheint deutlich schneller zu sein als das alte Modell (da läuft die Release 103 sicher ;-)) und hat einen Full-HD-Screen.


Martin

von me68 - am 14.08.2013 05:45
Hallo Martin

ich habe noch kein Smartphone, weil ich mobil höchstens telefoniere - wenn überhaupt ;)
Internet benutze ich unterwegs nur auf meinem Windows7-Netbook (weil grösserer 11.5"-Bildschirm und spezielle Programme für Zugriff auf mein zuhause) und per LAN im Hotel oder selten WLAN. Mobile Datenübertragung finde ich immer noch teuer, vorallem im Ausland.

Ich muss mir mal genau überlegen, ob ich ein anderes Equipment zusammenstelle. Das müsste dann eindeutige Vorteile haben gegenüber dem jetzigen Zustand.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 14.08.2013 13:09
Zitat
i-MiEV
Mobile Datenübertragung finde ich immer noch teuer, vorallem im Ausland.

Ich muss mir mal genau überlegen, ob ich ein anderes Equipment zusammenstelle. Das müsste dann eindeutige Vorteile haben gegenüber dem jetzigen Zustand.


Hallo Walter!

Da haben's wir in Österreich gut: ich hab z.B. einen Mobilfunkvertrag mit 500 Gesprächsminuten in alle österreichischen Netze, 500 SMS & 500MB Datenvolumen, wobei bei Überschreiten desselben keine Mehrkosten anfallen, sondern nur die Geschwindigkeit gedrosselt wird - dafür fallen pro Monat €10,- an. Wobei das schon ein älterer Vertrag ist - es geht noch besser: Aktuell bekommt man um €10,- im Monat 1.000 Minuten, 1.000 SMS und unlimitiertes Datenvolumen. Muss mal schauen wann ich umsteigen kann ... aber eigentlich reicht das, was ich jetzt habe.

Martin

von me68 - am 15.08.2013 03:55

Release 104

Hallo Leute!

In der Release 104 ist es nun möglich mit einem Doppelklick auf ein Panel das Panel zu maximieren bzw. wiederherzustellen. Im Cockpit Panel wird nun die Restreichweite und der km-Stand gleichzeitig angezeigt - in einem etwas vergrössertem rechten Ohrwaschl. Das Handbremsen-Symbol leuchtet nun bei Betätigung derselben im Cockpit Panel.

Das SoC-Meter hat nun eine Segmentanzeige. Wobei 1 Segment (von 16) einen Wert von 7% SoC repräsentiert (also in Summe 112%). Dadurch werden die letzten Prozent schon als leer angezeigt, wie beim Original. Das ist allerdings nicht ganz deckungsgleich mit der Originalanzeige. Bei meinen Tests hat sich herausgestellt, dass die einzelnen Segmente nicht "gleich gross" sind: So springt das Original-SoC-Meter z.B. von 16 auf 15 Segmente bei 92%, von 15 auf 14 bei 85%, von 14 auf 13 bei 75%, von 13 auf 12 bei 70% usw.

Es gibt nun einen sogenannten Page-Indicator - eine Reihe kleiner Punkte am unteren Bildschirm, die die Panels repräsentieren. Das aktuelle Panel wird mit einem grösseren Punkt markiert.



Panel maximiert. Man kann in diesem Modus auch "weiterwischen" zum nächsten Panel. Aber Vorsicht: das Panel Maps nutzt alle Gesten für die Steuerung von Google Maps - da gibt es z.Zt. dann kein zurück außer App beenden.



Die neu erforschten Werte in PID 389 Ladespannung & Ladestrom werden nun in die SECLOG-Tabelle unter B_VOLTL & B_AMPL geschrieben. Da bin ich schon gespannt wie das bei einer Chademo-Ladung aussieht.



Achja: das "SlidingPanels Nirvana" sollte auch Geschichte sein - also wenn man irgendwie "blöd" klickt, dass kein Panel mehr angezeigt wird.

stay tuned ...

Martin

von me68 - am 18.08.2013 04:49

Re: Release 104

Hallo Martin,

Zitat
me68
Achja: das "SlidingPanels Nirvana" sollte auch Geschichte sein - also wenn man irgendwie "blöd" klickt, dass kein Panel mehr angezeigt wird.


ja, das ist mir erfreulicherweise aufgefallen.
Leider laufen bei mir nur V100 oder V101, und auch nur dann, wann sie wollen.
Ich habe gestern das Tablet auf factory default zurückgesetzt, natürlich mit Android 4.3, das hat leider keine Verbesserung gebracht.

Wenn mir einer einen Dongle leihen könnte, dann könnte ich noch testen, ob mein Dongle die Probleme macht, da er doch sehr warm wird.
Ich wäre schon froh, wenn es gelänge, die Datenflut am Bluetooth zu reduzieren.
Wäre es auch möglich, die Kommunikation über USB zu realisieren? Mein Dongle hätte beide Schnittstellen und mit einem OTG-Kabel könnte man auch auf Android verbinden.

von Herbert Hämmerle - am 18.08.2013 06:40

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
Wäre es auch möglich, die Kommunikation über USB zu realisieren? Mein Dongle hätte beide Schnittstellen und mit einem OTG-Kabel könnte man auch auf Android verbinden.

Hallo Herbert!

Xavier hat auch so einen mit Bluetooth & USB. Er hat schon davon gesprochen, dass er es mal über den USB-Anschluß versuchen möchte.

Martin

von me68 - am 18.08.2013 07:52

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
....
Leider laufen bei mir nur V100 oder V101, und auch nur dann, wann sie wollen...


Bonjour Herbert
I suppose you are using an "OBDLink Bluetooth Scan Tool" ???

this device uses a default speed of 115kbps. that is not fast enough for our application.
I use by default 500kbps ( I changed it in the one of Mario).

can you check it, sending the command AT PPS and give us the value for parameter 0C.
to do this test, you can use Blueterm on android or Realterm on a windows machine (using USB or BT).

to change these internal speed, there are 2 steps:
a) change the speed in the STN1110.
b) change the speed in the RN42 (the BT module).
I will prepare a small doc explaining the way to do it.
Gruss Xavier

von priusfan - am 18.08.2013 14:43

Re: Release 104

Hello Xavier,

its correct that I am using the
OBDLink Bluetooth Scan Tool
[www.scantool.net]

This is the output of the AT PPS command received from Blueterm:

at pps
00:FF F 01:FF F 02:FF F 03:19 F
04:01 F 05:FF F 06:F1 F 07:09 F
08:FF F 09:00 F 0A:0A F 0B:FF F
0C:23 F 0D:0D F 0E:5A F 0F:FF F
10:0D F 11:00 F 12:00 F 13:FF N
14:FF F 15:0A F 16:FF F 17:92 F
18:00 F 19:28 F 1A:FF F 1B:FF F
1C:FF F 1D:FF F 1E:FF F 1F:FF F
20:FF F 21:FF F 22:FF F 23:FF F
24:00 F 25:00 F 26:00 F 27:FF F
28:FF F 29:FF F 2A:00 F 2B:02 F
2C:E0 F 2D:04 F 2E:80 F 2F:0A F

>

von Herbert Hämmerle - am 18.08.2013 15:33

Re: Release 104

Hallöchen!
Dann muss ich mir die 104er Version wohl mal draufpacken.

Mein GalaxyTab2 7.0 will jedes Mal vor der Benutzung der App, egal welcher Version, einen Neustart vom Android, andernfalls kommt Allo Houston.....
Dann bricht meine BT Verbindung komplett weg.
Auch ein Beenden und Cache Löschen usw. bringts da nicht mehr...

Sonst aber RESPEKT :)

Grüße

Mario

von BurgerMario - am 18.08.2013 15:35

Re: Release 104

hello Herbert
alles Gut...

to change baudrate to 500000 , you can do it using Blueterm


step 1, manage stn1110

send command
AT PP 0C SV 08
AT PP 0C ON


nota : after rebooting the device you cannot anymore communicate using BT with the stn1110 until step 2 is finished, but you can use USB @500kbps on a windows machine

step 2, manage BT module

it is a bit tricky to go in command mode : you must send the command $$$ quickly after connect

connect using BT (blueterm on android / realterm on windows)
1. Type $$$ in a console to put the module into command mode.
2. Type SZ,2048 to change the uart speed to 500k.
3. Type R,1 to reboot the module.


reboot completely the dongle.
you cross your fingers....
I did not try rel 104 yet, but 101 & 102 are ok

I downloaded in the googledrive (where the apk are stored) a pdf from realnetworks explaining what you can do with the BT module....

Gruss Xavier

von priusfan - am 18.08.2013 16:46

Re: Release 104

Zitat
priusfan
hello Herbert
alles Gut...

to change baudrate to 500000 , you can do it using Blueterm


step 1, manage stn1110

send command
AT PP 0C SV 08
AT PP 0C ON


nota : after rebooting the device you cannot anymore communicate using BT with the stn1110 until step 2 is finished, but you can use USB @500kbps on a windows machine

step 2, manage BT module

it is a bit tricky to go in command mode : you must send the command $$$ quickly after connect

connect using BT (blueterm on android / realterm on windows)
1. Type $$$ in a console to put the module into command mode.
2. Type SZ,2048 to change the uart speed to 500k.
3. Type R,1 to reboot the module.


reboot completely the dongle.
you cross your fingers....
I did not try rel 104 yet, but 101 & 102 are ok

I downloaded in the googledrive (where the apk are stored) a pdf from realnetworks explaining what you can do with the BT module....

Gruss Xavier


Hallo Xavier!

Können wir das nicht in die App einbauen? Die Abfrage nach der Baud-Rate und gegebenenfalls diese Sequenzen senden?

Martin

von me68 - am 18.08.2013 18:00

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
Hello Xavier,

I changed sucessfully the settings as you described.
For one or 2 sec the communication is alive and the current values of RR, SOC etc. are displayed.
But after this: "Allo HOUSTON"...
I tried it about 5 times.


Starte mal dein Tablet neu.
Dann gleich die App anmachen.
Sollte sofort funzen, ihne Allo Houston.
Wenn Du die App beendest und neu startest, bricht Dir die BT Verbindung schnell, ca. 2 sec., zusammen.
Das wäre dann das gleiche Problem wie bei mir...

Gruss

Mario

von BurgerMario - am 18.08.2013 20:52

Re: Release 104

Hallo Mario!

Heute Morgen habe ich das Tablet zwei mal neu gestartet, ohne Erfolg.
Auch mit dem Galaxy Note 2 kein Erfolg.

Ich leg die Sache mal zur Seite...

Eine Frage noch:
Ist der OBDLink MX wirklich wesentlich performanter über Bluetooth als mein auf Grund von Empfehlungen gekaufter OBDLink Bluetooth Scan Tool ?
Auf [torque-bhp.com] wird ja für beide 60 PIDs/sec angegeben, allerdings fehlt beim OBDLink Bluetooth Scan Tool die Angabe über die Bluetooth-Performance, es wird nur jene für USB angegeben, auch mit 60 PIDs/sec.

Wenn der OBDLink MX wirklich mehr BT-Speed böte, dann würde ich ihn zähneknirschend kaufen, hätte dann aber meine Ruh´ und ihr hättet Ruhe vor meinen Fehlerberichten.

von Herbert Hämmerle - am 19.08.2013 06:50

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
Wenn der OBDLink MX wirklich mehr BT-Speed böte, dann würde ich ihn zähneknirschend kaufen, hätte dann aber meine Ruh´ und ihr hättet Ruhe vor meinen Fehlerberichten.


Hallo Herbert!

Wart noch ein bisschen, bevor Du Dich in Unkosten stürzt, die das Problem vielleicht gar nicht lösen. Vielleicht finden wir ja noch Optimierungspotential. Eventuell machen wir das Cockpit Panel optional - so kann man dann mit langsameren Geräten die App auch nutzen. Für mich ist nämlich nicht klar, ob der Dongle das Problem ist oder nicht vielleicht doch eher das Android Device. Am einfachsten wäre es wenn jemand Bekannter von Dir ein Nexus 7 mit Android 4.3 hätte - unser Referenzgerät - und es Dir für einen Test leihen könnte.

Martin

von me68 - am 19.08.2013 09:53

Re: Release 104

Hallo Martin,

Zitat
me68
Am einfachsten wäre es wenn jemand Bekannter von Dir ein Nexus 7 mit Android 4.3 hätte - unser Referenzgerät - und es Dir für einen Test leihen könnte.


ich hab doch schon vor einigen Wochen ein Nexus 7 gekauft und auf Android 4.3 upgedatet!!!
Meine Fehlerberichte der letzten 2 Wochen drehten sich immer um das Nexus 7.
...und sogar einmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, und nur Canion, Tripviewer, Blueterm und die OBDLink-App draufgespielt, um auszuschließen, daß irgend eine App verrückt spielt.

Seltsamerweise hat Herbert (hefi) mit der identischen Hardware (Tablet und Dongle) kaum Probleme, die 102er und höher laufen allerdings bei ihm auch nicht.

von Herbert Hämmerle - am 19.08.2013 09:55

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
ich hab doch schon vor einigen Wochen ein Nexus 7 gekauft und auf Android 4.3 upgedatet!!!


Hallo Herbert!

Das habe ich nicht mitbekommen. Na dann kann es nach Adam Riese ja nur mehr der Dongle sein. Hast Du schon mal den Firmeware-Stand überprüft? Ich würde auch mal das Problem im scantools Forum schildern. Das wird auch vom Hersteller moderiert und es werden sogar Speziallösungen gemacht.

Referenz - wie gesagt - ist Nexus 7 mit Android 4.3 und - in meinem Fall - OBDLink MX.

Xavier hat ja den Dongle von AH Design.


Martin

von me68 - am 19.08.2013 10:21

Re: Release 104

hello
here are some fresh facts :

I made some tests today with rel 104

with the dongle from AH, it works perfectly on:
Galaxy Note 1
Galaxy Note 2
Nexus 7

with the OBDLINK BT :
it works perfectly on Nexus 7,
it starts and stops after 1.5 sec on both Galaxy Note.

rel 104 doesnot work at all on asus tf700 (memory overflow), I think the origin of the problem is the video driver (according what I saw in debug mode)....

Grüss Xavier

ps: I removed log.txt & diag.txt

von priusfan - am 19.08.2013 13:21

Re: Release 104

Hello Xavier!

Maybe my OBDLink Bluetooth Scan Tool is defective. It is getting very hot.
This dongle was shipped about six weeks ago and worked fine with Canion75 to 98.

Now, after a few weeks, even the older Versions 9x don´t work no longer.

I have ordered a OBDLink MX.

Obviously the OBDLink Bluetooth Scan Tool belongs to a completely different hardware family with lower performance.
It was recommended at the Torque Website. Unfortunately the requirements for Canion are much higher. That´s learning the hard, expensive way.

von Herbert Hämmerle - am 19.08.2013 14:57

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
Maybe my OBDLink Bluetooth Scan Tool is defective. It is getting very hot.
This dongle was shipped about six weeks ago and worked fine with Canion75 to 98.

Now, after a few weeks, even the older Versions 9x don´t work no longer.


Hallo Herbert!

Das würde ich bei scantools.net aber schon ansprechen - vielleicht bekommst Du den MX günstiger?

Martin

von me68 - am 19.08.2013 15:51

Re: Release 104

Hallöchen!

Was mich die ganzen Versionen schon wundert ist, dass nach einem Android Neustart die BT Verbindung stabil läuft....
Das geht bei mir seit Anfang an so...
Mein Dongle, auch der Scantool OBDLink...

Wenn der Dongle defekt oder den Anforderungen nicht Standhalten würde, warum bricht die BT verbindung ab, wenn die App neu gestartet wird aber gleich nach dem Neustart von Android nicht...
Mit Blueterm habe ich diese Probleme niemals...
Dort funzt die Verbindung immer.... egal wann...

mir bleibt das ein Rätsel...

Grüße

Mario

von BurgerMario - am 19.08.2013 16:29
Hello from Norway!

I've started looking into adding support for our cars to the OVMS (http://openvehicles.com/) but I still miss some information.

I see you guys have discovered a lot new PID's and information on the CAN bus.

Could you please share your discoveries?

I'm specially interested in the ignition and charging information.

Thank you for your help.


:)

von tbergo - am 19.08.2013 20:01

Re: Release 104

Hallo Mario,

Zitat
BurgerMario
Was mich die ganzen Versionen schon wundert ist, dass nach einem Android Neustart die BT Verbindung stabil läuft....
Das geht bei mir seit Anfang an so...
Mein Dongle, auch der Scantool OBDLink...


bei meinem Dongle geht nichts mehr, nur die 2sec Daten einlesen und das wars. Neustart von Android nützt nichts mehr. Ich tippe doch sehr stark auf einen Defekt.

Zitat
BurgerMario
Wenn der Dongle defekt oder den Anforderungen nicht Standhalten würde, warum bricht die BT verbindung ab, wenn die App neu gestartet wird aber gleich nach dem Neustart von Android nicht...


Die Datenflut von Canion ist hart an der Grenze, was Scantool OBDLink Bluetooth kann.
Bei meinem Dongle wurde es schleichend immer schlimmer.
Jetzt läuft nicht einmal mehr die Version 75 !
Wenn man die USB-Seite dieses Dongles verwenden könnte, wäre man wahrscheinlich auf der sicheren Seite.

Zitat
BurgerMario
Mit Blueterm habe ich diese Probleme niemals...
Dort funzt die Verbindung immer.... egal wann...


Bei Blueterm werden auch nur wenige Bytes übertragen.

von Herbert Hämmerle - am 19.08.2013 20:52
Zitat
tbergo
Hello from Norway!

I've started looking into adding support for our cars to the OVMS (http://openvehicles.com/) but I still miss some information.

I see you guys have discovered a lot new PID's and information on the CAN bus.

Could you please share your discoveries?

I'm specially interested in the ignition and charging information.

Thank you for your help.


:)


Hello!

Our app is freeware, we have no commercial interests (yet ;-)). Your app has another focus, right? So how could we merge our interests? I guess not with such an uncouth request in this forum ...

Martin

von me68 - am 20.08.2013 05:23

Re: Release 104

Zitat
Herbert Hämmerle
Hallo Mario,

Bei Blueterm werden auch nur wenige Bytes übertragen.


Hallo Herbert!

Sehe ich nicht so...
Wenn man die Filter setzt, genau wie es CanION macht, werden die gleichen Daten ausgelesen und angezeigt, nur halt in "Roh"
CanIOn übersetzt diese Daten in für uns lesbare, die Daten bleiben die gleichen...
Oder bin ich da aufm falschen Dampfer??

Sonst würde CanIOn ja Daten anfordern, d.h. Daten auch selbst senden...

Dein Scantool scheint wirklich ne Macke zu haben :(
Vielleicht aber ist meiner auch nicht ganz....

Grüße

Mario

von BurgerMario - am 20.08.2013 05:39

Re: Release 104

Zitat
BurgerMario
Zitat
Herbert Hämmerle
Hallo Mario,

Bei Blueterm werden auch nur wenige Bytes übertragen.


Hallo Herbert!

Sehe ich nicht so...
Wenn man die Filter setzt, genau wie es CanION macht, werden die gleichen Daten ausgelesen und angezeigt, nur halt in "Roh"
CanIOn übersetzt diese Daten in für uns lesbare, die Daten bleiben die gleichen...
Oder bin ich da aufm falschen Dampfer??


Mario, you are right!

Martin

von me68 - am 20.08.2013 06:16

Re: Release 104

Zitat
me68
Zitat
BurgerMario
Zitat
Herbert Hämmerle
Hallo Mario,

Bei Blueterm werden auch nur wenige Bytes übertragen.


Hallo Herbert!

Sehe ich nicht so...
Wenn man die Filter setzt, genau wie es CanION macht, werden die gleichen Daten ausgelesen und angezeigt, nur halt in "Roh"
CanIOn übersetzt diese Daten in für uns lesbare, die Daten bleiben die gleichen...
Oder bin ich da aufm falschen Dampfer??



Mario, you are right!

Martin


ok, ich verstehe - ich bin davon ausgegangen, daß ich ein paar Befehle eintippe und den entsprechenden Screen Output erhalte.
Wie bringe ich es aber in Blueterm zustande, daß ich auf dem Bus mitlesen kann?
Bei mir läuft da nichts - vielleicht aber auch ein Indiz dafür, daß mein Dongle nicht mehr ok ist.

von Herbert Hämmerle - am 20.08.2013 07:11
Zitat
me68
Zitat
tbergo
Hello from Norway!

I've started looking into adding support for our cars to the OVMS (http://openvehicles.com/) but I still miss some information.

I see you guys have discovered a lot new PID's and information on the CAN bus.

Could you please share your discoveries?

I'm specially interested in the ignition and charging information.

Thank you for your help.


:)


Hello!

Our app is freeware, we have no commercial interests (yet ;-)). Your app has another focus, right? So how could we merge our interests? I guess not with such an uncouth request in this forum ...

Martin


Sorry for this off-topic and uncouth request.

I will make a new post where i try to better explain my intentions and what Open Vehicle Monitor system is.

Thomas

von tbergo - am 20.08.2013 10:10
Hello

I made today some calcs about efficiency when loading (using seclog.txt made with rel 104).

I confirm the values b_ampl & b_voltl are valid (exactly the same as my wattmeter).

my formulae :

Pin = b_ampl * b_voltl / 1000 (KW)
Pbatt = b_amp * b_volt / 1000 (KW)

eff= Pbatt / Pin



the car was OFF.

during my short test ( 6 min) the result is:
when loading @ 10Amps, the efficiency is around 74%
when loading @ 14 Amps, the efficiency is around 78%

please try it and come back with figures.

Gruss Xavier

von priusfan - am 20.08.2013 18:00
Hello Xavier!

I checked the values now from my short test:

There was a B_VOLTL = 230, B_AMPL = 9.2, B_VOLT = 341 & B_AMP = 4.45

So i had Wi = 2.116W and Wb = 1,517.45

Diff is 598.55W! That’s not plausible to me.

Walter (aka i-MiEV) said something about 400W diff between canion & MUT-3, if i reminder right.

On subtracting this 400W from the diff, it looks ok for me: 198.55W power loss.


Martin

von me68 - am 20.08.2013 18:03
Zitat
priusfan
bonsoir Martin

have a look to my excel spreadsheet: [priusfan.info]

Xavier


Hello Xavier,
I´m pressing the "like" button :-)

My Conclusion:
With my 6A to 16A adjustable ICCB I have the advantage of a better charging efficiency when charging at max. Power -13,5A
10A and below is recommended only on weak power outlets like Schuko and Swiss T13.

von Herbert Hämmerle - am 20.08.2013 20:02
Zitat
me68
Hello Xavier!

I checked the values now from my short test:

There was a B_VOLTL = 230, B_AMPL = 9.2, B_VOLT = 341 & B_AMP = 4.45

So i had Wi = 2.116W and Wb = 1,517.45

Diff is 598.55W! That’s not plausible to me.

Walter (aka i-MiEV) said something about 400W diff between canion & MUT-3, if i reminder right.

On subtracting this 400W from the diff, it looks ok for me: 198.55W power loss.


Martin


Hallo Martin

Die caniOn zeigt im Leerlauf zirka 200W mehr an als MUT-3.
Das ist wohl abhängig davon, welche PID für diese Angabe benutzt wird.
Im MUT-3 gibt es mindestens 3 verschiedene kW-Angaben über den aktuellen Verbrauch. Leider weiss ich (noch) nicht, welcher Wert welche Verbraucher einbezieht.

Das Auswertprogramm im MUT-3 für Fahrten zeigt jedenfalls den um etwa 0.2kW kleineren Wert als mit caniOn.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 21.08.2013 04:07
Zitat
i-MiEV
Im MUT-3 gibt es mindestens 3 verschiedene kW-Angaben über den aktuellen Verbrauch. Leider weiss ich (noch) nicht, welcher Wert welche Verbraucher einbezieht.


Hallo Walter!

Hast Du eine Möglichkeit etwas über die PIDs in Erfahrung zu bringen? Eine technische Beschreibung wäre super. Dann sparen wir uns die Suche ...

Martin

von me68 - am 21.08.2013 05:19
Zitat
i-MiEV
....Im MUT-3 gibt es mindestens 3 verschiedene kW-Angaben über den aktuellen Verbrauch. Leider weiss ich (noch) nicht, welcher Wert welche Verbraucher einbezieht....


Bonjour Walter

Do you have the possibility, using MUT3, to log some values like Batt_Volt and the different KW ??

and also, using a Y cable to use canion at the same time ?

so comparing the 2 logs, it is easy to confirm / infirm the results from canion.

the values b_voltl and b_ampl are exactly the same as on my wattmeter.

the var b_volt seems to be exact.
the var b_amp has to be confirmed.

gruss Xavier

von priusfan - am 21.08.2013 06:10

Release 105: Google Play Store

Hallo Leute!

Die Release 105 behebt einen unschönen Fehler beim Beenden der App (und zwar wenn man mit Android 4.3 bei der Abfrage "wollen Sie wirklich beenden" auf "Nein" drückt).

Es ist auch die erste Release im Google Play Store:

Am einfachsten zu finden via "canion c-zero" oder "canion ion" oder "canion i-miev" o.ä.





Wir haben uns zu diesem Schritt in Zusammenhang mit diversen Anfragen bezüglich Sourcecode sharen entschlossen, um als Urheber dieser Technologie aufzutreten.

Wir stellen den Sourcecode bei Anfrage für die weitere Nutzung bzw. Zusammenarbeit mit uns zur Verfügung. Wir haben aber kein kommerzielles Interesse. Und wir wollen auch nicht, dass jemand anders daraus einen kommerziellen Vorteil zieht. Wir rechnen uns mit diesem Schritt der Veröffentlichung im Google Play Store gute Chancen aus, bei Problemen in dieser Richtung Unterstützung bei Google zu bekommen - sprich zu erwirken, dass ein kommerzielles Plagiat aus dem Google Play Store entfernt wird.

Bitte deinstalliert Eure Version und installiert sie wieder über den Google Play Store - wegen der Statistik ebendort.

Martin

von me68 - am 25.08.2013 04:35

Re: Release 105: Google Play Store

Hallo allerseits,

die caniOn 107 ist wirklich eine geniale App, die alles Interessante zeigt. Nachdem ich seit Kauf meines i-MiEV bei jedem Akku-Laden das Datum, den km-Stand und die geladenen kWh aufgeschrieben habe (mit einem Vermerk bei beso Umständen) habe ich jetzt das Erfassungsprotokoll geändert. Ich notiere (+ Bildschirmkopie) vor dem Laden: Datum, km-Stand (ODO), SOC, Temperatur Akkuzellen und Restreichte (RR).
Nach dem Laden notiere ich die kWh (ab Steckdose), SOC, Temperatur Akkuzellen und Restreichweite. (Vielleicht muss noch die Umgebungstemperatur dazu?)

Das wird über die Jahre eine gute Basis werden um das Verhalten (Alterung) des Akku zu beurteilen und die damit verbundene Reduktion der maximalen Reichweite bei unterschiedlichen Temperaturen.

Schade, dass ich nicht von Anfang an so einfach auf all diese Werte Zugriff hatte. Das Werkstattprogramm MUT-3 ist vergleichsweise viel aufwendiger zu benutzen und bietet zwar enorm viele zusätzliche Einzelwerte und Einzelmessungen (z.B. Akku-Kapazität), aber keine so schöne Übersicht über die beim täglichen Gebrauch wichtigsten Daten.

Ein weiterer Vorteil der App ist, dass sie auf jedem guten Androidgerät (Handy, Tablet, Notebook) problemlos läuft. MUT-3 läuft nur auf Notebooks mit höchstens Windows XP.

Einzige Voraussetzung ist, dass man beim Kauf der Bluetooth Kopplung nicht am falschen Ort spart, sondern den leistungsfähigsten Adapter kauft (MX )

Ein dickes Lob an alle Entwickler. Einzigartig gut gemacht. Tausend Dank

Gruss Walter

von i-MiEV - am 12.09.2013 15:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.