Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas Pernau (Ion), Herbert Hämmerle, Ralf Wagner, me68

PWM-Steuerung des Bordladers

Startbeitrag von Thomas Pernau (Ion) am 07.08.2013 17:53

Hallo,

seit Montag habe ich eine neue Ladesteuerung zur solargesteuerten Ladestromanpassung, siehe dazu auch Solargesteuerte Mode3 Ladung.
Ich habe einiges rumprobiert und heute hab ich mir schließlich ein tragbares Oszi gegönnt um zu schauen was sich auf der CP Leitung tut. Gem. IEC 61851 Mode 3 (übernommen aus SAE J1772:2001) wird der Ladestrom durch ein 1 kHz Rechtecksignal gesteuert, dessen Pulsbreite oder ED den Strom-Sollwert vorgibt. In SAE J1772 stehen da ein paar Richtwerte unter Signalisierung, aber zu wenig um eine Feineinstellung des Ladestroms zu machen.

Deshalb hier meine Messwerte bei 229V Spannung:
% ED Ladestrom A
8 5,2
9 5,3
10 5,35
11 5,96
12 6,6
14 7,8
16 9,1
18 10,2
20 11,4
22 12,7
24 14,2
26 14,7

Das Ganze als Grafik:

[attachment 306 PWM-Ladestrom.png]

Wie man sieht geht es real ab 8%, offiziell ab 10%. Also hab ich meine Ladesteuerung ganz brav auf die 10% Mindestsignalisation gestellt.

Bitte beachtet dass diese Daten ggf. je nach Lader und Softwarestand variieren können. Meiner ist von 2011 und hat die neuesten offiziellen Updates, so die Zusage der Werkstatt.

Thomas

Antworten:

Vielen Dank Thomas für die Info!
Die solargesteuerte Ladung ist schon eine super Sache! Gratuliere!

von Herbert Hämmerle - am 07.08.2013 20:24
Hallo Thomas!

Super Sache!

*träum* Jetzt brauchen wir nur noch ein smartgrid-fähiges Stromnetz und dann kann ich auch am Firmenparkplatz den Strom meiner PV-Anlage zuhause laden! *träum*

Habe aber weder eine Stromtankstelle am Firmenparkplatz noch eine eigene PV-Anlage. Aber träumen wird man ja noch dürfen.


Martin

von me68 - am 08.08.2013 04:28
Ich schließe mich beim Träumen an ;-)

von Herbert Hämmerle - am 08.08.2013 05:01
Hallo Thomas,
Danke für die Daten! Interessant die Erkenntnis das 100% ladestrom schon bei 24% PWM Signal erreicht werden. Die Ladesteuerung muss also insofern intelligent sein dass sie die Ladeleistung solange erhöht, bis null Netzlast erreicht ist.

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 08.08.2013 06:15
Hallo Ralf,

intelligent ist anders. Die Ladesteuerung macht Grundlast 6A nominal (5,5 A Ist beim Ion) und dann folgt eine lineare Steigung. Ich muss es jetzt noch so einstellen dass es mit der Linearisierung des Solarstroms passt, das müsste dann so aussehen:

[attachment 308 PWM-Ladestrom.png]

also immer eine kleine Lücke zwischen Solarstrom und Ladestrom.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 08.08.2013 07:15
hab nochmal nachgerechnet.
Was ich einstellen kann ist der minimale Ladestrom (5,2-5,5 A) und der Umrechnungsfaktor von Stromwert zu PWM Prozentwert. Idealerweise müsste ich also sowas hinbekommen:

[attachment 309 Solarstrom-Ladestrom.png]

Datenlogger für den Solarstrom habe ich (Wechselrichter), für den Ladestrom habe ich grad einen bestellt.

Was lerne ich daraus?
Kosten für Strommesspule+Ladesteuerung: 150€
Folgekosten für Kabel, Stecker, Messgeräte, Datenlogger: 600€
Das ist so ähnlich wie bei Stuttgart21. Die Schienen sind billig nur der Rest wird teuer.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 08.08.2013 10:56
update:

Ich habe die Differenz von Solarstrom und Ladestrom doch nicht so knapp eingestellt so gibt es noch eine Reserve für nicht durch die Strommessung erfasste Nebenverbraucher.

Die Datenaufzeichnung von heute sieht so aus:
[attachment 316 20130815.png]

von 9:30 bis 10:00 Vortests zur Stromeinstellung
ab 10:15 normaler Ladevorgang ab dem 4. Balken
11:39 Unterbrechung der Ladestrommessung wegen Repositionierung des Stromsensors
12:19-12:22 das Ladegerät macht eine Verschnaufpause zwischen 10. und 11. Balken
13:47-14:47 Nachladephase

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 15.08.2013 20:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.