Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
198
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
me68, Adolar, i-MiEV, Herbert Hämmerle, ^Tom^, i-MiEV-Fan, Thomas Pernau (Ion), J. Affeldt, Heavendenied, Andreas106, ... und 25 weitere

Vorstellung Android App canIon - ab Release 105

Startbeitrag von me68 am 14.09.2013 06:09

Hallo Leute!

Nochmal ein Update bezüglich Android App canIon. Ab Release 105 findet sich diese im Google Play Store. Die Beschreibung ebendort ist nun auch in Deutsch & Französisch verfügbar.

Am einfachsten zu finden via "canion c-zero" oder "canion ion" oder "canion i-miev" o.ä.

[attachment 347 GooglePlayStoreEintrag.png]

Martin

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
Adolar
Hallo@all,

ich habe seit gestern einen merkwürdigen Fehler. Die Strecke wird nicht gezählt - steht auf 0. Heute Morgen und heute Nachmittag das selbe. Mitten auf der BAB ging es dann plötzlich wieder. Alles andere läuft wie immer.
Hatte das schon mal jemand? Hat jemand eine Idee bzw. Abhilfe?


Hallo!

Du meinst beim Panel Trip Timer? Da gibt es einen ungeklärten Effekt. Die Entfernung geht ja prinzipiell auf Meter genau bei dem Trip Timer, obwohl der km-Zähler das nicht hergibt. Xavier hat das über die Motordrehzahl gelöst mit einem Umrechnungsfaktor auf die Raddrehzahl in Verbindung mit dem Radumfang.

Konkret wird, beginnend mit einer Konstanten für diesen Umrechnungsfaktor, jeden Kilometer anhand des Kilometerstandes, dieser Umrechnungsfaktor nachjustiert, um etwaige Abweichungen auszugleichen. Das kann bedingt sein, durch abgefahrene Reifen, oder unterschiedlichen Luftdruck und dergleichen.

Dieser ungeklärte Effekt setzt den Umrechnungsfaktor auf 0 und dann geht nichts mehr.

Xavier ist dem mit einem Workaround begegnet, solange die Ursache unklar ist, indem dieser Umrechnungsfaktor, der in der Datenbank gespeichert wird, beim Start der App gegen 0 geprüft wird. Ist dem so, wird wieder mit der Konstanten gestartet.

Also App neu starten sollte ausreichen, um das Problem zu lösen.

Nachtrag: Die Ursache ist im Prinzip schon klar: ungültige Daten vom Can-Bus. Wir hatten das mal im Zusammenhang mit den einzelnen Zellwerten. Die 88 bzw. 80 Spannungswerte und die 66 bzw. 60 Temperaturwerte werden über mehere Zyklen einer PID übertragen mit Indexnummern kombiniert. D.h. man sammelt die 88 Werte über mehrere gleiche PIDs auf bis man einen vollständigen Datensatz hat. Dabei haben wir diese Indexnummer vom Can-Bus gleich als Index in einem Array für die 88 Werte verwendet. Ist mal ein ungültiger Datensatz dahergekommen, lagen wir mit dem Index ausserhalb des Adreßbereichs des Arrays und die App hat sich mit einer (damals unbehandelten) Exception beendet. Als wir das realisiert hatten, haben wir eine Plausibilitätsprüfung für diese Indexnummer vom Can-Bus eingebaut - seither ist der Spuk zu Ende. Etwas vergleichbares werden wir auch für den Umrechnungsfaktor einbauen.


Martin

von me68 - am 20.09.2013 03:50
Hallo Martin,

bei diesen "Verbrauchswerten" stimmt vermutlich noch nicht ganz alles. Auch der Verbrauch im Stand ist wahrscheinlich nicht stimmig (zu hoch) wie auch die Ladewertangabe (zu tief).

Im MUT-3 finden sich mehrere verschiedenen Werte für den Verbrauch im Stand und wahrscheinlich auch beim laden. Je nach dem an welchem Punkt MUT-3 misst ist es ein anderer Wert.

Leider weiss ich auch nicht, an welchen Stellen MUT misst und welche PID das dann hat. Aber alle Komponenten (z.B. Ladegerät) haben ja auch einen "Eigenverbrauch". Also differieren Messwerte vor und nach dem Ladegerät.

Aber als einigermassen plausible Werte kann man die Angaben in der caniOn allemal bezeichnen. Das genügt fürs Erste.

Übrigens habe ich heute das neue Nexus 7 in Betrieb genommen mit der caniOn und dem OBDLink
MX. Alles perfekt :spos::cheers:

Jetzt folgt dann noch die hoffentlich perfekte Halterung für das Nexus 7 im i-MiEV.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 20.09.2013 15:02
Zitat
i-MiEV
Hallo Martin,

bei diesen "Verbrauchswerten" stimmt vermutlich noch nicht ganz alles. Auch der Verbrauch im Stand ist wahrscheinlich nicht stimmig (zu hoch) wie auch die Ladewertangabe (zu tief).

Im MUT-3 finden sich mehrere verschiedenen Werte für den Verbrauch im Stand und wahrscheinlich auch beim laden. Je nach dem an welchem Punkt MUT-3 misst ist es ein anderer Wert.

Leider weiss ich auch nicht, an welchen Stellen MUT misst und welche PID das dann hat. Aber alle Komponenten (z.B. Ladegerät) haben ja auch einen "Eigenverbrauch". Also differieren Messwerte vor und nach dem Ladegerät.

Aber als einigermassen plausible Werte kann man die Angaben in der caniOn allemal bezeichnen. Das genügt fürs Erste.

Übrigens habe ich heute das neue Nexus 7 in Betrieb genommen mit der caniOn und dem OBDLink
MX. Alles perfekt :spos::cheers:

Jetzt folgt dann noch die hoffentlich perfekte Halterung für das Nexus 7 im i-MiEV.

Gruss Walter


Hallo Walter!

Ich werde auch noch einen Vorstoß beim Hersteller machen. Ich weiß nicht wer die facebook-Seite Mitsubishi.iMiEV betreibt, aber dort wurde schon mal angefragt, wer unsere App kennt. Herbert & ich haben sich geoutet. Also Aufmerksamkeit gibt es. Eventuell kann man die nutzen, um den Hersteller eine Spezifikation zum Can-Bus zu entlocken.

Freut mich, dass bei Dir alles klappt :-)

Nochetwas in eigener Sache: im englisch-sprachigen i-MiEV Forum wurde angefragt, wie man uns eine kleine Anerkennung für unsere Arbeit zukommen lassen kann. Das geht z.B. über unser PayPal Konto e-mobility@gmx.at. Diese E-Mailadresse wird auch bei unserem Google Play Store Eintrag als Kontaktadresse zum Anbieter angeführt, unter "Anbieter kontaktieren" ganz unten auf der Seite.


Martin

von me68 - am 20.09.2013 17:35
Zitat
i-MiEV
Da ist eben noch nicht ganz klar, von welchem Messpunkt im Auto der Ampere-Wert ausgelesen werden soll. Es gibt wohl mehrere OBD-Messpunkte, die in den Steuergeräten des Fahrzeugs benutzt werden: unmittelbar beim Einang ins Auto vor dem Ladegerät, nach dem Ladegerät (inkl. Steuergeräte wie z.B. Kühlpumpe) und unmittelbar vor dem Akku, um die Netto-Energiemenge, die in den Akku geht zu bestimmen.
Leider gibt es keine Unterlagen von Mitsubishi, die zeigen, welches OBD-Signal welchem Messpunkt entspricht. Alles geht nur über Probieren und vergleichen mit einem Werkstattdiagnosegerät.


Hallo Walter!

Der Ampere-Werte ist ziemlich sicher die Stromstärke direkt beim Akku. Der Wert ist in der gleichen PID wie die Akkusystemspannung codiert - nämlich in der PID 373.

Ich habe - aus gegebenem Anlaß - mal das Citroen / Peugeot Garagetool via OBD-Y-Kabel gleichzeitig mit dem OBDLink MX angeschlossen und die Werte verglichen. Leider zeigt mir Citroen / Peugeot Garagetool die Werte nur in ganzen Zahlen an - siehe unten, ist schwer einzuschätzen, ob das nun GENAU stimmt.

Man sieht beim Laden z.B. sehr schön, wenn die Umwälzpumpe anspringt (4,5A zu 4,3A)

Meine Fotos dazu:

Auswahl des Steuergerätes der Antriebsbatterie:



Beim Laden mit 230V/10A:



Im Leerlauf:



Im Retourgang gegen die Handbremse:



... mit etwas Gas:



... noch mehr Gas:



... noch mehr Gas:



Das Garagetool hinkt den Echtzeit-Werten offensichtlich ein bisschen hinterher. Beim Gas wieder runternehmen, war der Wert im Garagetool höher als bei der App:




Martin

von me68 - am 22.09.2013 11:14
Zitat
Thomas Pernau (Ion)
Hallo Walter und Martin,

gibt es für die OBD-Messpunkte des Ladestroms auch kumulierende Zähler? Ich nutze derzeit den drahtlosen Energiemonitor 'OWL +USB' habe damit aber die Unsicherheit von Spannungsschwankungen und Blindleistung.

Thomas


Hallo Thomas!

Bisher ist mir nichts dergleichen untergekommen. Ein Energiemonitor sollte immer das Produkt aus Spannung und Strom bilden, Spannungsschwankungen sollten daher kein Thema sein. Ein Sonderfall ist Blind- und Wirkleistung, darüber sollte die Beschreibung des Energiemonitors aber Auskunft geben können.

Hast Du die Werte des Energiemonitors schon mal gegen die Werte des Can-Busses verglichen? In der Datenbank Tabelle SECLOG stehen in den letzten beiden Spalten die Ladespannung und -strom bei Wechselstromladung.




Martin

von me68 - am 22.09.2013 11:51
Zitat
Thomas Pernau (Ion)
Wie sieht es aus mit den Werten die zur Berechnung des Verbrauchs in Wh/km herangezogen werden?

Thomas


Hallo Thomas!

Die rechnen wir selber aus. Wenn die App immer mitläuft, dann kann man die Daten aus der Datenbank ziehen. Bei mir ist das aber nicht so, obwohl ich schon über 8.000km in der ODOLOG-Tabelle und über 162 Betriebsstunden in der SECLOG-Tabelle habe.

Wenn Du so ein Android-Radio in die Mittelkonsole einbaust, läuft das dann immer? Weil damit hättest Du eine gute Gelegenheit auch canIon immer laufen zu lassen und darüber diese Daten zu holen.

Da könnten wir auch ein eigenes Panel machen mit diversen Durchschnitts- oder Summenwerten über einen bestimmten Zeitraum oder über alles. Welche Werte wären denn da interessant?


Martin

von me68 - am 24.09.2013 03:38
Guten Morgen Martin,

ich hab mich noch nicht genau genug mit den Radios beschäftigt. Man könnte aber die Stromversorgung so ändern dass das Radio auf jeden Fall läuft wenn die Hilfsbatterie geladen wird (also Fahrbetrieb oder Aufladen).
In der Mittelkonsole ist das Radio ja nicht mehr so optimal im Sichtfeld also sollte man da nicht zu viel anzeigen. Zu jedem Zahlenwert sollte es einen Zeiger oder Bargraph geben (zumindest ich komme damit besser zurecht). Die Durchschnitts/Summenwerte sollten sich mit dem Tageskilometerzähler verknüpfen lassen denn so könnte man vor speziellen Fahrten (Berg, Langstrecke, Reichweiten-Rekordfahrt) den Tageskilometerzähler nullen und bessere Werte für Wh/km und Restreichweite bekommen. Wenn man dem Radio noch beibringt dass es zwischen Laden und Fahren unterscheiden kann wäre das die Krönung dann könnte es z.B. Informationen wie aktuelle Ladeleistung und voraussichtliches Ende der Hauptladephase anzeigen.
Ich habe jetzt noch überhaupt keinen OBD oder Bluetooth Adapter. Gibt es denn OBD Adapter die mir auf einem kleinen Display ein paar auswählbare sinnvolle Werte anzeigen oder muss ich gleich zur großen Bastellösung mit Android Tab gehen?

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 24.09.2013 05:56

Re: Release 109

Hallo Martin,

Zitat
me68
Zitat
Herbert Hämmerle
Hallo zusammen!
Soeben upgedatet!

Auf dem Note2 konnte die 109er problemlos gestartet werden.
Auf dem Nexus 7 blieb sie hängen. Ich mußte die Datenbank, die auf 18MB angewachsen war wegschmeißen :-(
Anschließend fuhr die App hoch und connectete mit dem Auto.


Hallo Herbert!

Es wäre sicher nicht notwendig gewesen, gleich die Datenbank wegzuschmeißen. Ich hätte mir das auch anschauen können.

Übrigens: meine Datenbank hat schon 97MB.


Martin


Ich habe am Sonntag (nach der Protokollierung der Ladung) eine Kopie auf den PC gezogen. Diese habe ich soeben zurückgespielt. Es dauerte einige Sekunden, bis die App die Panels anzeigte, aber sie blieb nicht hängen.
Also muß das Problem in den letzten drei Tagen entstanden sein.

von Herbert Hämmerle - am 30.10.2013 04:09

Re: Release 109

Zitat
Herbert Hämmerle
Ich habe am Sonntag (nach der Protokollierung der Ladung) eine Kopie auf den PC gezogen. Diese habe ich soeben zurückgespielt. Es dauerte einige Sekunden, bis die App die Panels anzeigte, aber sie blieb nicht hängen.
Also muß das Problem in den letzten drei Tagen entstanden sein.
Wenn Du trotzdem in die Datenbank schauen willst, kann ich sie Dir per FTP bereitstellen.


Hallo Herbert!

Meine Vermutung ist, dass Du auf irgendeinem History-Panel einen grossen Zeitwert eingestellt hast und die App die Daten bei Verbindung mit dem Auto nicht im 500msec Takt aktualisieren kann.

Bitte darauf achten. Reparatur: Offline alle Panels durchschauen und kleine Zeitwerte wählen, dann klappt es auch online.

Das Problem scheint immer wieder aufzutauchen. Eventuell bauen wir da was ein, um das künftig zu vermeiden. Also Setzen eines maximal zulässigen Wertes bei Online-Verbindung. Man merkt das eh selber, wie gross man die Werte wählen kann (offline), bevor es lange dauert, bis die Daten dargestellt werden. Wenn man es merkt, ist der Wert schon zu hoch. Offline ist es im Prinzip egal wie lange es dauert und es kann schon mal interessant sein 24h anzusehen. Online geht das aber definitiv nicht.


Martin

von me68 - am 30.10.2013 06:19

Re: Release 109

Zitat
Herbert Hämmerle
Hallo Martin,

der Hänger trat auf, bevor die BT-Kommunikation gestartet wurde und die App überhaupt bedienbar wurde.
Falls das Problem nochmals auftreten sollte, werde ich die DB umbenennen, die Panel-Timings kontrollieren und dann die DB wieder zurückbenennen.


Hallo Herbert!

Das wird nichts bringen, weil die Werte in der Datenbank stehen. Wie gesagt: offline richtig stellen und dann online gehen.

Ich hab jetzt mal schnell Deine Datenbank auf mein Nexus 7 gespielt und mit dem SQL-Manager am PC einen Blick darauf geworfen:

[attachment 387 ScreenShot023.png]

Du hast einige History Panels auf "Trip sec" eingestellt und der letzte Trip hat 1h 43min gedauert. D.h. die App muss (60+43)*60=6.180 Datensätze pro Panel mit dieser Zeiteinstellung auslesen - das sollte noch kein Problem sein. Da reagiert die App anfangs eine Zeit lang nicht. Das war bei meinem Nexus 7 mit Deiner Datenbank auch so (allerdings nur offline getestet). Das letzte/aktuelle Panel ist das mit der Nr.1, also der Trip Timer. Die Panels im Hintergrund werden in folge auch nicht aktualisiert. Diese Datenvorbelegung dient einzig alleine dem visuellen Eindruck, dass die Daten beim Wechsel zu einem anderen Panel schon da sind. Sonst wischt man weiter oder wählt eines aus der DropDown-Liste und es wandert mal ein schwarzes Fenster rein - das schaut nicht so gut aus. Wenn es dann das aktuelle Fenster ist, wenn es sozusagen einrastet, dann wird es im 500msec Takt aktualisiert. Das sollte mit "Trip sec" auch zu Beginn kein Problem sein, weil da ja kaum Daten da sind. Aber wenn der Trip dann länger dauert, kann es schon sein, dass zuviele Daten zu verarbeiten wären.

Ich glaube da muss jeder selbst ein Gefühl entwickeln wieviele Daten er online ansehen kann, bevor die App hängenbleibt. Eventuell hilft die fps-Anzeige, wenn die zu stark zu schwanken beginnt, kommt das Android Gerät nicht mehr gut mit. Plus/minus 20fps ist da noch kein Problem - nur so als Richtwert.


Martin

von me68 - am 30.10.2013 06:57

Release 110

Zitat
i-MiEV
hallo Martin

habe heute die Version 109 ausprobiert.
Der neue Bildschirm Wh/km gefällt mir. Aber er ist nicht so ganz banal.

Habe ich das richtig gesehen: Der "Avg-Wert Wh/km" wird immer nur für das gewählte Zeitfenster (Trip sec) gerechnet. (?) Wechselt man das Zeitfenster, so wird auch der Avg-Wert neu berechnet.
Somit muss der km-Stand für jeden Zeitpunkt festgehalten werden?

Wenn das Auto steht, so verharrt die Anzeige. Woher ist das Bewegungssignal? Vom GPS oder vom Tacho?

Gruss Walter


Hallo Walter!

Wenn man einen Zeitwert auswählt, wird die entsprechende Anzahl an Datensätzen aus der SECLOG-Tabelle genommen. Also z.B. 10 Minuten bedeutet die letzten 600 Datensätze - ist eine einfache Datenbankabfrage.

Der Durchschnitt ist dann immer die Summe der Werte durch die Anzahl der Werte - ganz einfach.

Wenn man den Zeitwert "Trip ..." nimmt, wird eine Datenbankabfrage mit Werten grösser gleich Zeitstempel gemacht. Wir haben lediglich einen Zeitstempel vom Start des Trips - das reicht. Wenn man "Trip km" nimmt, wird die ODOLOG-Tabelle verwendet, wenn man "Trip sec" nimmt, wird die SECLOG-Tabelle verwendet.

Sonderfall ist jetzt im Falle des Panels "Wh/km History", wenn der Wert unendlich wird bei einer Division durch 0 (im Stillstand). Unendlich lässt sich schlecht darstellen, rechnen ist zwar einfach, bringt aber beim Durchschnitt nichts brauchbares - immer Unendlich. Deshalb werden diese Unendlich-Werte ausgeblendet. Das hat wiederum den Effekt, dass das Panel "stehenbleibt", wenn die Geschwindigkeit 0 ist.

Einen Fehler der Release 109 habe ich mit der Release 110 nun korrigiert. In der Release 109 sind alle History-Panels auf Zeitbasis "stehengeblieben" - das ist jetzt behoben.


Martin

von me68 - am 31.10.2013 06:53

Release 111

Hallo Leute!

Ich habe eben Release 111 im Google Play Store veröffentlicht. Ein unangenehmer Fehler im Panel Altitude History hat dazu geführt, dass nur ein schwarzer Bildschirm angezeigt wurde.

Neu sind auch ein paar Schalter, die über das Vorhandensein bestimmter Dateien im Verzeichnis \BT_CAN gesetzt werden können. In erster Linie geht es darum einige Features abzuschalten, damit auch ein etwas schwächeres Android Gerät mit der App verwendet werden kann:

nomaps.txt ... Panel Maps nicht verfügbar
nocockpit.txt ... Panel Cockpit nicht verfügbar
noaccpedal.txt ... Panel Acc Pedal History nicht verfügbar
nogps.txt ... GPS Daten in Panel Overview nicht verfügbar

Und dann gibt es noch einen Schalter, der in Verbindung mit der App "Plug In Launcher" dazu verwendet werden kann die App automatisch zu starten und zu beenden, abhängig von der externen Stromversorgung via USB.

Die App "Plug In Launcher" übernimmt das Starten von caniOn.

Der Schalter
autoclose.txt ... automatisches Beenden der App, wenn die externe Stromversorgung via USB fehlt.

So kann man über den Zigarettenanzünder und daran einen USB-Adapter mit dem Zündschlüssel die App automatisch starten und beenden. Das Android-Gerät bleibt immer an der USB-Stromversorgung und braucht nicht mehr bedient werden.


Martin

von me68 - am 08.11.2013 17:35
Zitat
Braus
Hallo
Den "OBDLink MX" gibt es gerade recht günstig.
OBDLink MX bei Ebay

Ich hoffe, daß bei meinem heutigen Kauf alles gut geht.
Und habe darum noch keine eigene Bewertung zum Verkäufer (Qualität,Lieferzeit,...) !

Ich habe selbst schon recht lange auf eine etwas günstigere Variante gewartet. Weil ich canIon
eigentlich nur sporadisch einsetzten will (Accu Check, Auto check), um etwas unabhängiger vom Handler zu sein.

Gruß
Braus


So jetzt habe ich den OBDLink MX auch erhalten. (Die deutsche Einfuhrsteuer hatte ich irgendwie nicht berücksichtigt bei der Bestellung... ist mein Problem).
Habe nun das Asus Fonepad 7 gleich dran gehängt.
Funktioniert alles super.
Vielen Dank für eure Arbeit Martin& Xavier!!

Wäre schön, wenn noch weiter Service Daten auch angezeigt werden würden. Mich würde insbesondere diese Gesammt Kapazitätsanzeige[Ah] des Akkus interessieren. Oder habe ich sie im Eifer des Gefechts im CANIon übersehen.
Ich vermute das aktive Auslesen realisiert der MUT3 mit SDO-Objekten auf dem CAN. Das ist dann nochmal eine andere Nummer(Risiko!) wie "nur" mithöhren.

Ich freue mich schon aufs Erfahrung sammeln mit CANIon..
Gruß
Braus

von Braus - am 12.01.2014 20:13
Hallo @all, hallo Martin,

ich habe einige aktuelle Fragen:

kann man die aktuelle Versionsnummer der App irgendwo auslesen und gibt es einen Report der Änderungen gegenüber der Vorgängerversion? Ich hatte nämlich zweimal die Meldung, daß die App aktualisiert wurde…. Und hätte gern mehr dazu erfahren.

Gibt es für euch (Entwickler) die Möglichkeit, die Verbräuche zu trennen? Ich denke da vor Allem an den Verbrauch der Heizung und den Verbrauch für das Fahren. Mir würde es sehr helfen – wenn ich z.B. bei sehr kaltem Wetter und Gegenwind (mein Alptraum) nur noch eine Reichweite von ca. 60 Km habe. Wie wirkt sich die Geschwindigkeit bzw. das Ändern der Heizung auf den Verbrauch aus?
Das Einschalten der Heizung wirkt sich auch sehr stark auf die Wh/Km Anzeige aus. So kommt es beim Start der Etappe immer zu Mondwerten, die sich erst nach einigen Km realistischen Werten zuneigen. Hier wäre eine Trennung bzw. wahlweises Dazuschalten der einzelnen Verbraucher m.E.nach sinnvoll. Ich könnte mir auch einen eigenen screen bzw. einen absoluten Wert für den Heizungsverbrauch vorstellen. Dieser ist ja nur bedingt in Wh/Km ausdrückbar. Den absoluten Wert könnte man das wahlweise oder auf einem extra screen mit dem Fahrverbrauch mischen.

Ist die Idee sehr abwegig?

Gruß,
Adolar

von Adolar - am 29.01.2014 06:38
Zitat
Adolar
kann man die aktuelle Versionsnummer der App irgendwo auslesen und gibt es einen Report der Änderungen gegenüber der Vorgängerversion? Ich hatte nämlich zweimal die Meldung, daß die App aktualisiert wurde…. Und hätte gern mehr dazu erfahren.


Hallo Adolar!

Im Text unter dem Icon steht die Versionsnummer. Im Google Play Store findest Du in der Beschreibung unter "Neue Funktionen" entsprechende Informationen.

Zitat
Adolar

Gibt es für euch (Entwickler) die Möglichkeit, die Verbräuche zu trennen? Ich denke da vor Allem an den Verbrauch der Heizung und den Verbrauch für das Fahren. Mir würde es sehr helfen – wenn ich z.B. bei sehr kaltem Wetter und Gegenwind (mein Alptraum) nur noch eine Reichweite von ca. 60 Km habe. Wie wirkt sich die Geschwindigkeit bzw. das Ändern der Heizung auf den Verbrauch aus?
Das Einschalten der Heizung wirkt sich auch sehr stark auf die Wh/Km Anzeige aus. So kommt es beim Start der Etappe immer zu Mondwerten, die sich erst nach einigen Km realistischen Werten zuneigen. Hier wäre eine Trennung bzw. wahlweises Dazuschalten der einzelnen Verbraucher m.E.nach sinnvoll. Ich könnte mir auch einen eigenen screen bzw. einen absoluten Wert für den Heizungsverbrauch vorstellen. Dieser ist ja nur bedingt in Wh/Km ausdrückbar. Den absoluten Wert könnte man das wahlweise oder auf einem extra screen mit dem Fahrverbrauch mischen.

Ist die Idee sehr abwegig?

Gruß,
Adolar


Die Informationen haben wir leider nicht - wären aber auch sehr daran interessiert die Werte zu trennen. In irgendwelchen, noch unerforschten, PIDs schlummeren diese Werte sicher. Sie müssen nur gefunden werden.

Release 114 ist draussen: es wird nun auch die VIN angezeigt.


Martin

von me68 - am 30.01.2014 16:34
Zitat
Adolar
Hallo @all, hallo Martin,

ich habe einige aktuelle Fragen:

kann man die aktuelle Versionsnummer der App irgendwo auslesen und gibt es einen Report der Änderungen gegenüber der Vorgängerversion? Ich hatte nämlich zweimal die Meldung, daß die App aktualisiert wurde…. Und hätte gern mehr dazu erfahren.

Gibt es für euch (Entwickler) die Möglichkeit, die Verbräuche zu trennen? Ich denke da vor Allem an den Verbrauch der Heizung und den Verbrauch für das Fahren. Mir würde es sehr helfen – wenn ich z.B. bei sehr kaltem Wetter und Gegenwind (mein Alptraum) nur noch eine Reichweite von ca. 60 Km habe. Wie wirkt sich die Geschwindigkeit bzw. das Ändern der Heizung auf den Verbrauch aus?
Das Einschalten der Heizung wirkt sich auch sehr stark auf die Wh/Km Anzeige aus. So kommt es beim Start der Etappe immer zu Mondwerten, die sich erst nach einigen Km realistischen Werten zuneigen. Hier wäre eine Trennung bzw. wahlweises Dazuschalten der einzelnen Verbraucher m.E.nach sinnvoll. Ich könnte mir auch einen eigenen screen bzw. einen absoluten Wert für den Heizungsverbrauch vorstellen. Dieser ist ja nur bedingt in Wh/Km ausdrückbar. Den absoluten Wert könnte man das wahlweise oder auf einem extra screen mit dem Fahrverbrauch mischen.

Ist die Idee sehr abwegig?

Gruß,
Adolar


Bonjour

I found this morning on the CAN Bus the info regarding the heater.
With the ServiceTool from peugeot, we can see the power needed by the heater: I saw a max of 5260W...
on the canbus, we get this info in Amps. the matching is absolutely exact...

I sent the technical details to Martin (it should be quite easy to adapt canion)....

Xavier

von priusfan - am 31.01.2014 15:24
Zitat
E. Vornberger
Hallo,
ich will mal versuchen etwas ähnliches für meinen Renault Fluence ZE aufzusetzen. Die Android Entwicklungsumgebung habe ich schon. Die CAN-Variablen fehlen mir noch, aber ich will es mal versuchen. Könnte ich von Eurem Projekt den Quellcode für einge grundlegende Funktionen übernehmen (Kommunikationsaufbau, Datenbankzugriff auf dem Smartphone,....)?


Hallo!

Das Problem ist m.M. nicht das Programmieren der App, sondern das Identifizieren der PIDs und der darin codierten Werte. Das wäre mal aus meiner Sicht als Vorarbeit notwendig.

Sieht z.B. bei uns im Log so aus (schon auf Frame-Basis aufbereitet, die eigentlichen Rohdaten sind ein kontinuierlicher Datenstrom):


15:53:18.237 Frame=6E304373600017B017B
15:53:18.237 Frame=6E404000000017A017B
15:53:18.237 Frame=41850000000000000
15:53:18.250 Frame=373BEBD7B720DB90006
15:53:18.252 Frame=21000000000800000
15:53:18.253 Frame=373BEBD7B720DB90006
15:53:18.254 Frame=346289E4B202000003E
15:53:18.254 Frame=412FE000080D4002106
15:53:18.255 Frame=41850000000000000
15:53:18.255 Frame=373BEBD7B750DBA0006
15:53:18.256 Frame=21000000000800000
15:53:18.267 Frame=298282A282A00002710
15:53:18.268 Frame=6E105003536017A017A
15:53:18.269 Frame=6E205363600017A017B
15:53:18.270 Frame=373BEBD7B750DBA0006
15:53:18.272 Frame=346289D4B202000003E
15:53:18.273 Frame=42443000C00FED001FF
15:53:18.275 Frame=6E305353500017A017A
15:53:18.283 Frame=6E405000000017A017A
15:53:18.284 Frame=41850000000000000
15:53:18.285 Frame=373BEBD7B790DBA0006
15:53:18.286 Frame=21000000000000000
15:53:18.287 Frame=373BEBD7B790DBA0006
15:53:18.289 Frame=346289C4B202000003E
15:53:18.290 Frame=38400000012444B4B00



In der PID 384 ist u.a. die Stromstärke des PTC-Heizelements codiert. Xavier hat das rausgefunden. Konkret steckt er dabei an den OBD-Diagnosestecker zunächst ein Y-Kabel an, um auf der einen Seite das Peugeot Diagnosetool laufen zu lassen - dort sieht er für den Menschen lesbare Werte. Auf der anderen Seite läuft über ein OBD-USB-Kabel ein ungefilterter Trace auf einen Windows-Rechner. Nun ändert er - wenn möglich - nur einen Parameter - am konkreten Beispiel, indem er die Heizung einschaltet, vermerkt mit Zeitstempel die Werte aus dem Peugeot Diagnosetool und versucht dann im mitgeschnittenen Trace die Werte zu identifizieren. Besonderheit beim PTC-Heizelement: Das Peugeot Diagnosetool zeigt die Leistungsaufnahme in Watt an, am Canbus liegt der Wert in der PID 384 in Ampere an.

caniOn ist in Basic4Android programmiert.


Martin

von me68 - am 03.02.2014 16:09

Release 115

Hallo Leute!

Xavier hat letzte Woche die vom PTC-Heizelement aufgenommene Stromstärke in der PID 384 identifiziert.

Wir haben seit heute eine Release 115, die das auch anzeigt :-)

Beim Panel Trip Timer ist bei Wh Out die aufgelaufene Energiemenge für das PTC-Heizelement dem Summenwert vorangestellt, getrennt durch einen Slash:



Beim Panel Trip History wird diese Energiemenge als roter Balken dargestellt:



Im neuen Panel Heater History wird die Leistungsaufnahme in Watt dargestellt:



Die oberen ScreenShots dokumentieren meinen Weg in die Arbeit. Es geht ca. 130 Meter aufwärts bei den 20km. Hier der Höhenverlauf bei der Heimfahrt:



Ohne Heizung habe ich bei der Hinfahrt einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 150Wh/km, bei der Rückfahrt ca. 100Wh/km.

Bei der Hinfahrt heute bei -4°C hatte ich den Temperaturregler auf Maximum und das Gebläse auf Stufe 2. Dabei hat sich ein absoluter Mehrverbrauch von 787Wh eingestellt, macht 39,2Wh/km Mehrverbrauch.

Bei der Rückfahrt heute bei -1°C hatte ich den Temperaturregler wieder auf Maximum und das Gebläse auf Stufe 4: macht absolut 857Wh mehr, oder 42,6Wh/km Mehrverbrauch



Man sieht sehr schön die Anheizphase:



Ganz besonders gut sieht man die Anheizphase und das Regelverhalten natürlich im neuen Panel Heater History:




Martin

von me68 - am 03.02.2014 16:24

Release 117

Release 117 ist nun draussen. Neu ist beim Panel Trip Timer die Netto-Fahrzeit und die Netto-Durchschnittsgeschwindigkeit. Der Timer für die Netto-Fahrzeit läuft nur, wenn die Geschwindigkeit grösser 0 ist. Die Netto-Durchschnittsgeschwindigkeit errechnet sich aus der Netto-Fahrzeit. Das ist vor allem in der Stadt interessant, bei viel Stop and Go. Die Werte sind den alten Werten vorangestellt.

Sieht so aus:



Auch im Panel Speed History zu finden:



Die X-Achsen in den History Panels sind nun besser beschriftet als bisher und ein Memoryleak bei der PrintScreen Funktion ist beseitigt. Die App sollte sich nicht mehr sang- und klanglos beenden, nachdem man ein paar ScreenShots über die eingebaute Funktion gemacht hat.

Martin

von me68 - am 13.04.2014 19:20

Re: Release 117

Zitat
Adolar
Hallo Martin,

seit der neuen Version 117 verliert die App die Verbindung. Nur die Zeit läuft noch weiter. Ich habe es bis jetzt nicht geschafft, die Verbindung wieder herzustellen. Die Werte, die beim Verlust der Verbindung aktuell waren, erscheinen nun bei jedem Start. Hab schon das Tel. neu gestartet und das Auto auch mehrmals.
Hast du eine Idee woran das liegen könnte bzw. weißt du Abhilfe?
Außerdem ist bei mir die Kartenansicht mit der Pedalstellung beschriftet, daß heißt, wenn ich Pedalstellung aufrufe kommt die Kartendarstellung. Da das noch niemand geschrieben hat scheine ich der Einzige zu sein. das hat mich auch nicht besonders gestört, ich schreibe es nur der Vollständigkeit halber.


Hallo Adolar!

Da scheint was mit der Datenbank nicht zu stimmen. Kannst Du mir diese zur Verfügung stellen? Wenn Du diese umbenennst, fängst Du mit einer neuen an und es sollte wieder alles funktionieren. Die Datenbank findest Du im Verzeichnis \BT_CAN. Die Datei heißt btcan.db. Freien Speicherplatz hast Du?


Martin

von me68 - am 15.04.2014 14:45

Release 120

Hallo Leute!

In der Release 120 findet sich nun erstmals ein Panel "Settings" anstatt der txt-Dateien als Schalter für diverse Einstellungen.

max/min x für das Panel "Wh/km History" ist nun frei wählbar. Damit kann man die Spitzen wegkappen bei Beschleunigung aus niedriger Geschwindigkeit, damit man dann bei normalen Verbrauchswerten auch noch Änderungen deutlich sieht.

Auto ScreenCapture Intervall war bisher mit einem fixen Zeitintervall eingestellt - das ist jetzt auch frei wählbar - für z.B. Zeitrafferfilmchen beim Laden.

Man kann nun alle Panels an/abschalten und sich so eine eigene Zusammenstellung der Panels machen. Es bietet sich z.B. an das Panel "Heater History" im Sommer abzuschalten.

Das Wechseln der Panels über die DropDown-Liste geht nun ohne Wisch-Animation.

[attachment 717 pict_140617_193832.png]

Martin :-)

von me68 - am 17.06.2014 17:50

Release 121

Hallo Leute!

In der Release 121 wurde der Trip Viewer integriert. Einhergehend damit werden nun auch die Trip Timer Werte historisch geführt - sprich man kann eine Fahrt auswählen und sich die Werte der jeweiligen Fahrt ansehen.



Weiters wird von jedem dargestellten Trip im Trip Viewer eine html- und eine gpx-Datei mit den Trip-Daten generiert und auf /sdcard/bt_can als trip__.html bzw. trip__.gpx abgespeichert.

So eine gpx-Datei kann man dann z.B. auf atlsoft.de/gpx hochladen und anzeigen lassen oder anderwertig verarbeiten.



Martin

von me68 - am 01.07.2014 19:05
Zitat
i-MiEV-Fan
Wow Martin,

das ist super! Die History beim TripTimer ist für mich unglaublich wertvoll. So hat man Zugriff auf die Daten vergangener Fahrten und kann diese auswerten, vergleichen etc., auch, wenn man (mal wieder) vergessen hat, Screenshots zu machen.

Der Trip Viewer ist auch sehr nett.

Vielen Dank, Joachim


Hallo Joachim!

Danke für die Blumen - freut mich sehr!

Ich dachte bisher immer spezielle Auswertungen macht man mit der Datenbank am PC. Das ist aber eher mühsam. Nachdem die Android-Geräte doch eine beachtliche Rechenleistung haben, kann man das gleich darauf machen. Wenn man beim Trip Viewer auch die Kreise zeichnen lässt für einen längeren Trip, merkt man aber doch, dass es da Einiges zu Rechnen gibt. Wenn man bedenkt, dass das alles in einer virtuellen Maschine in Java läuft, ist das schon ganz erstaunlich, wie gut das geht.

Wenn es Vorschläge gibt für künftige Versionen: nur her damit!


Martin :-)

von me68 - am 02.07.2014 16:43
Zitat
Adolar
Das Programm wird immer NOCH besser :spos:

Der Trip-Viewer unterstützt leider nur online Karten? Ich habe auf meiner SD-Karte eine Vektorkarte von D für Locus. Könnte der Viewer auch darauf zugreifen?

Mich würde immernoch der Verbrauch der Klimaanlage interessieren. Zugunsten der Übersichtlichkeit könnte man den im Trip-Timer mit dem Heizungsverbrauch kombinieren bzw. kumulieren.
In der Heater- und der Trip-Historie dann graphisch...


Hallo Adolar!

Danke :-)

Der Trip Viewer erzeugt neben der gpx-Datei auch die html-Datei im Verzeichnis /sdcard/bt_can. Diese generierte html-Datei wird dann dem integrierten Webbrowser übergeben - that's it (du kannst die Datei auch am PC im Webbrowser öffnen).

Beim Verbrauch der Klimaanlage haben wir einen Verdacht - die Stromstärke könnte in der PID 384 kodiert sein, gemeinsam mit der schon ausgewerteten Stromstärke des PTC-Heizelements. Fündig wurden wir dort auch mit Vor- und Rücklauftemperatur des Wasserkreislaufs für die Heizung. Ob das interessant ist und wie wir das darstellen könnten, ist allerdings noch unklar. Zur Zeit werden die Temperaturen nur in das scanner-Log geschrieben - damit kann man schon Auswertungen machen.


Martin

von me68 - am 03.07.2014 06:07

Release 122

Hallo Leute!

Wir haben die Stromstärke des Klimakompressors in der PID 384 identifzieren können. Die Darstellung kommt als eigenes Panel "AC History", als dunkelblauer Balken im Panel "Trip History" und als Zahlenwert im Panel "Trip Timer" zur Ansicht.

Weiters wird nun die Durchschnittstemperatur der Batterie im Panel "Trip Timer" angezeigt. Im Panel "Trip History" wird optional eine weiße Linie eingeblendet, die den Wert "Wh out - Wh reg" repräsentiert.








Martin :-)

von me68 - am 11.07.2014 04:20

Re: Bluetooth OBD Adapter bei Norma?

Zitat
Thomas Pernau (Ion)
Hallo Experten,

am Mittwoch gibts bei Norma in Südgermanien einen 'Bluetooth OBD II Car Controller', angeblich für alle Android Geräte geeignet. Inverkehrbringer ist Cartrend. Taugt das was?


Hallo Thomas!

Der Adapter muss folgende Kommandos können, insbesondere die Filterkommandos STFAP. Die billigen können die Filterkommandos i.a. nicht:


If bDiag Then
For i = 6 To 22
str_init(i) = " " & Chr(13) ' nop
Next
str_init(23) = "STMA" & Chr(13) ' show all frames
Else
str_init(6) = "STFCP" & Chr(13) ' clear all pass filters
str_init(7) = "STFAP 29A, FFF" & Chr(13) ' put pass filter VIN
str_init(8) = "STFAP 6FA, FFF" & Chr(13) ' put pass filter VIN
str_init(9) = "STM" & Chr(13) ' show frames
str_init(10) = " " & Chr(13) & Chr(13) ' stop STM
str_init(11) = "STFCP" & Chr(13) ' clear all pass filters
If Main.bAccPedalHistory Then
str_init(12) = "STFAP 210, FFF" & Chr(13) ' put pass filter accpedal
Else
str_init(12) = " " & Chr(13) ' nop
End If
str_init(13) = "STFAP 298, FFF" & Chr(13) ' put pass filter M_RPM
str_init(14) = "STFAP 346, FFF" & Chr(13) ' put pass filter autonomie & hand brake
str_init(15) = "STFAP 373, FFF" & Chr(13) ' put pass filter B_V & B_A
str_init(16) = "STFAP 374, FFF" & Chr(13) ' put pass filter B_SoC
str_init(17) = "STFAP 384, FFF" & Chr(13) ' put pass filter to get heater
str_init(18) = "STFAP 389, FFF" & Chr(13) ' put pass filter used only during charging
str_init(19) = "STFAP 412, FFF" & Chr(13) ' put pass filter speed & odo
If Main.bCockpit Then
str_init(20) = "STFAP 418, FFF" & Chr(13) ' put pass filter shift lever pos
str_init(21) = "STFAP 424, FFF" & Chr(13) ' put pass filter lights & blinker
Else
str_init(20) = " " & Chr(13) ' nop
str_init(21) = " " & Chr(13) ' nop
End If
str_init(22) = "STFAP 6E0, FF0" & Chr(13) ' put pass filter to get 6E1 to 6E4 indidual cells Temps & Volts
str_init(23) = "STM" & Chr(13) ' show frames
End If



Martin

von me68 - am 12.08.2014 05:35
Hallo Martin und alle anderen,

mal wieder was zur Belebung des caniOn-Themas:

1. Mich wundert, dass ich von caniOn immer nur -2,5 kW als maximale Leistung während des Ladevorgangs angezeigt bekomme. Das war für mich an der Schukosteckdose noch halbwegs plausibel (3,3 kW an der Steckdose macht mit 25% Ladeverlusten (heftig, aber vielleicht nicht unmöglich) eben 2,5 kW). Jetzt habe ich mir aber ein Typ 2-Kabel zugelegt, von dem ich dachte, dass es weniger Verluste erzeugt und lade auch an öffentlichen Ladesäulen mit max. 2,5 kW.

Ist das eben so oder gibt es jemanden, der hier mehr angezeigt bekommt?

2. Ich habe in letzter Zeit leider öfter beim Laden (eigentlich nur beim Laden, sonst nicht) Abbrüche der Verbindung zwischen Dongle und Tablet. WLAN ist immer aus, um Störungen zu vermeiden. Schade, so habe ich oft keine Übersicht über die eingeladene Menge. Das passiert aber immer nur einmal, so nach ca. 40min oder so, hat also nichts mit der Leistung des Tablets zu tun. Wenn ich es merke und die App neu starte, geht's problemlos für den Rest der Ladung. Gibt es zu dem Thema noch irgendwas, was nicht geschrieben wurde?

3. Solarstrom hat zum Thema caniOn und Laden in einem anderen Thema eine Verbesserungsmöglichkeit beschrieben, die ich hier mal zitieren möchte, damit's auch hoffentlich vom Entwickler gelesen wird. Ich persönlich fände sowas auch ganz gut:

Zitat
Solarstrom

Ich persönlich würde zur Ladeüberwachung ein Ladepanel begrüßen. Wo diverse Angaben in grosser Schrift angezeigt werden, damit man sie leicht außerhalb des Autos ablesen kann. Z.B.
- Ladeleistung
- Ladefortschritt in km/h
- Restreichweite
- grafische Anzeige des Akkus nach Füllgrad (%SOC)
- Anzeige der Balken mit den Werten hinter dem Komma, also z.B. 7,6 Balken. Ich berechne die notwendige Ladung meist nach Balken und warte dann bis z.B. 8 Balken voll sind.


Viele Grüße, Joachim

von i-MiEV-Fan - am 18.09.2014 12:24
Hallo Zusammen

Auch ich bin stolzer I-MiEV Besitzer und canIon Nutzer.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Programmierer und Entwickler, die diese supper App ermöglichen!

Leider funktionniert bei mir canIon seit einiger Zeit nicht mehr. Bin mir nicht ganz sicher ob das Problem seit dem letzten Service auftritt.

Bei der neusten Version bekomme ich folgende Fehlermeldung:
caniOn maintenance: updateing table cell_temps, please wait (1%)....
Die Prozentangabe läuft dan sehr langsam rauf bis ca. 6%.

Zu Testzwecken habe ich auf einem anderen Gerät canIon Version 075 installiert.
Diese Version erhält kurzfristig Daten bis zu folgender Fehlermeldung:
Error occurred
An error has occurred in sub:main_refreshsec
(java line: 1903)
android.database.sqlite.SQLiteException: table
SECLOG has 17 columns but 13 values were
supplied: INSERT INTO SECLOG
VALUES(1414066257688,213,18027,0,358.2,-16.84,

Kennt jemand dieses Problem oder kann mir sonst irgendwie weiter helfen?

Vielen Dank!

Freundliche Grüsse

Thomas

von Thomas Blaser - am 23.10.2014 13:48
Also ich hab jetzt erstmal mein altes S3 genommen und es wie von Tom vorgeschlagen an dem kleinen Dreiecksfenster vorn mit ner Saugnapfhalterung befestigt. Den Strom hab ich erstmal über nen Zigarettenanzünder-USB-Adapter geholt, aber das gefällt mir nicht so wirklich, weil dann immer dieser Adapter raussteht und das USB Kabel bis es unterm der Verkleidung verschwindet frei rumhängt. Hab es dann weiter unter der Verkleidung lang und dann im Dichtgummi/Kantenschoner am Türrahmen nach oben geführt. Das passt so schon ganz gut.
Was ich noch nicht sauber hinbekommen habe ist, dass sich das S3 beim Neustart wieder sauber mit dem OBDLink verbindet. Kommt dauernd die Meldung "Passkey ungültig...". Dann muss ich die Kopplung erst wieder ganz löschen und neu machen. Das ist auf Dauer natürlich nix brauchbares. Muss jetzt mal versuchen rauszufinden, ob es am S3 oder am OBDLink hängt.

Mit einem Tablet wären sicher die Werte besser ablesbar, aber das müsste ich extra kaufen und ich glaube mir wäre das auch etwas zu groß um es da dauerhaft hängen zu haben. Da ist die Größe des S3 eigentlich gerade richtig.

von Heavendenied - am 12.01.2015 09:28
Also das automatische starten und stoppen und verbinden mit dem Dongle klappt jetzt einwandfrei.
Und ich muss schon sagen, dass das ne echt tolle App geworden ist!
Vielen Dank dafür.

Ein kleines "Problem" habe ich aber:
Ich verstehe manche Werte nicht, bzw sie erscheinen mir falsch zu sein. Konkret geht es um die Werte im Trip Timer mit "AC", also "Wh out AC" und "Wh/km AC". Wenn das richtig wäre hätte die Klimaanlage auf dieser Fahrt 6,5 kWh gezogen... Dabei war sie sogar aus. Heizung hab ich nur mal ganz kurz eingeschaltet um zu sehen, ob dann der Wert "Heater" erscheint, da ich den noch nie gesehen hatte, aber in den Screenshots hier dieser zu sehen war.
Also hier mal der Screenshot:
[attachment 975 pict_2015-01-13_17-21-05.png]
Kann sich das jemand erklären? Ist das ein genereller Bug oder hat das evtl etwas damit zu tun, dass ich nen OBDLink LX und nicht den MX habe?

von Heavendenied - am 13.01.2015 17:09

Release 128

Release 128: Für das Panel Maps ist nun die Funktion "calculate route" verfügbar, wenn das Android-Gerät mit dem Internet verbunden ist.

Meine Karte ist um die CHAdeMO-Ladestellen aus dem POI-Generator von [www.goingelectric.de] für Österreich ergänzt (man kann beliebige gpx-Dateien als POIs importieren).



Wenn man einen Point of Interest (POI) anklickt, bekommt man die hinterlegten Details angezeigt. Ist man auch mit dem Internet verbunden, wird auch die Möglichkeit "Calculate route" angeboten.



Die Route wird via Google Directions Service berechnet.



Das Google Direction Service liefert als Ergebnis einen Polygonzug, den man in die Karte zeichnen kann.



Erkundung des Ziels in der Satellitenansicht.



Wenn man mit dem Internet verbunden ist, kann man auch einfach irgendwo auf die Karte klicken. Die GPS-Koordinaten werden via Google Geocode Service in eine Strassenadresse umgewandelt und in einem Eingabefenster angezeigt. Hier kann man noch Korrekturen anbringen oder eine andere Strassenadresse eingeben. Beim Klick auf Ok wird die Strassenadresse wieder via Google Geocode Service in GPS-Koordinaten umgerechnet und mit diesen wiederum via Google Directions Service eine Route berechnet.



Übersicht der errechneten Route.



Polygonzug der errechneten Route. Wenn man erneut auf die Karte klickt, wird angeboten die Route wieder zu entfernen.



Weiters findet sich in der Release 128 das neue Panel Power History. Die Grafik entspricht zwar jener des Panels Amps History (Spannung mal Strom), die Power History ist aber besser geeignet um den Fahrwiderstand auszudrücken. Amps History ist mehr der Blick auf die Last der 50Ah-Zellen.




Martin

von me68 - am 02.04.2015 18:18

Release 129

Hallo Leute!

Die eben veröffentlichte Release 129 kann nun auch mit Offline-Karten von z.B. http://download.mapsforge.org/ oder http://www.openandromaps.org/ umgehen.

Einfach eine Karte runterladen und im /sdcard/bt_can Verzeichnis speichern. Die erste .map-Datei wird als Offline-Karte eingebunden (Forge).

Die AutoZoom-Funktion wählt in Abhängigkeit der Fahrgeschwindigkeit einen bestimmten Zoomlevel. Es wird beginnend von "nahe rangezoomt" bis 10km/h jeweils eine Stufe rausgezoomt bei bis 30km/h, bis 50km/h und bis 80km/h.



Für unsere japanischen Freunde gibt es nun die Einheit km/kWh anstatt Wh/km als Option für den relativen Verbrauch.




Martin

von me68 - am 17.04.2015 18:40

Re: Release 129

Zitat
Adolar
Zitat
J. Affeldt
Android 4.4 geflasht wurde, geht nichts mehr.


neues China-Handie bekommen mit Android 4.4.4 .

Wie steht es mit Version ab 5.? Ich werde ein Update auf 5.x bekommen.


Update:
Es ist ein Jiayu S3s geworden.

Es sind die selben Probleme wie mit dem vorherigen Händie. Von Zeit zu Zeit hängt die Übertragung. Die App läuft weiter, jedoch die Daten werden nicht aktualisiert. An der Leistung kann es eigentlich nicht liegen (Vergleichbar mit dem S5 nur mit 3Gb Ram). Neustarten der App behebt das Problem. Ich konnte bisher auch nicht eingrenzen, ob es mit parallelen Anwendungen zu tun hat. Heute Morgen hatte ich selbst das GPS deaktiviert. Nach ca. 30Km dann der Hänger...



Gibt es Neuigkeiten zur Zusammenarbeit mit Android 5.x?

von Adolar - am 13.05.2015 11:17

Re: Release 129

Zitat
Adolar
Gibt es Neuigkeiten zur Zusammenarbeit mit Android 5.x?


Hallo Adolar!

Bei der Programmierung von caniOn gibt es keine Betriebssystemversionsabhängigkeit. Es ist eine B4A-Applikation - sprich im Endeffekt eine Java-Applikation. Wenn nun das Java-Runtime-Environment von Android 5 ein anderes ist und auf bestimmter Hardware nicht so gut läuft, wie Android 4, dann können wir das von der Applikationsseite auch nicht ändern.

Ich empfehle das Android-Gerät nur für caniOn zu verwenden. Bei manchen Geräten hilft es WLAN abzuschalten, damit Bluetooth besser funktioniert.

Beobachte mal den fps-Wert rechts unten. Der sollte relativ stabil um 420 fps sein. Wenn der zu stark schwankt, ist das ein Hinweis darauf, dass das System zu schwach ist. Man kann den Datendurchsatz noch etwas reduzieren, indem man das Panel Cockpit und/oder das Panel Acc Pedal History abschaltet. Dann sinkt beim nächsten Start von caniOn der fps-Wert und man liegt dann hofffentlich in einem stabilen Bereich für dieses System.


Martin

von me68 - am 14.05.2015 12:07
Die Angaben in der Canion App sind stimmig. Hier die Erklärung dazu am Beispiel meines 88-Zellen i-MiEV:

Wenn ich lade, so messe z.b. 220V und 14.2A, gibt 3.1kW. Auf Canion werden dabei 356V und 6.7A angezeigt, macht 2.4kW.
Wo sind jetzt die 0.7kW Differenz?

1. Das Ladegerät im i-MiEV hat einen Wirkungsgrad von 90%. Von den 3.1kW bleiben damit 2.8kW (-0.3kW) übrig.

2. Der i-MiEV hat einen Standverbrauch (Zündung an, ohne Ladekabel) von 1.1A bzw. 0.4kW für den Betrieb aller Steuergeräte und dem Ladestrom für die 12V Batterie. Steuergeräte und laden der 12V Batterie (300~360V -> 14V Wandler) bleiben beim Laden des 360V Akkus in Betrieb.

Von den übrig gebliebenen 2.8kW (Punkt 1) gehen also noch weitere 0.4kW weg. So bleiben letztlich 2.4kW übrig.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 18.06.2015 17:45
Zitat
i-MiEV
2. Der i-MiEV hat einen Standverbrauch (Zündung an, ohne Ladekabel) von 1.1A bzw. 0.4kW für den Betrieb aller Steuergeräte und dem Ladestrom für die 12V Batterie. Steuergeräte und laden der 12V Batterie (300~360V -> 14V Wandler) bleiben beim Laden des 360V Akkus in Betrieb.


400Watt?! Kann ich fast nicht glauben ...der Bleianker ist letztlich nur ein "Puffer" für kurzzeitig hohe Ströme (beispielsweise ABS im Einsatz), der Ladestrom in Ruhestellung dürfte nahe Null liegen (mehr als voll kann man den nicht laden).
Und 400Watt ...das auf ein Verbrennerfahrzeug umgemünzt entspräche einem Stromfluss von etwa 30A mit Zündung an!!!
Ne, das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
Ich vermute, dass die Strommessung (bei niedrigen Strömen) nicht ausreichend genau vorgenommen werden kann oder vorgenommen wird?!

Gruß Dieter

von LiFeEl - am 21.06.2015 06:34
Hallo

Ist leider so, zumindest beim Verbrenner Zündung an 30 A Licht und Heckscheibe mit an 55 A am 12V Kreis

Die Elektrofahrzeuge müsste man mal messen , beim El gehts, sind so 1 A und mit Licht halt 8 A am 12V Kreis.

Kewet kann ich mal messen aber da wird wenigstens die Ladung der 12V Batterie nach 48V Stunden sicherheitshalber beendet.

Drum macht auch der Ausbau der Lichtmaschine und Einbau einer dicken Batterie beim Verbrenner bis zu1 l weniger Verbrauch auf 100km bei Kurzstrecke aus da kommt aber noch der grottenschlechte Wirkungsgrad der Lichtmaschine dazu.

Wäre nett wenn man einer nachmessen würde sowohl bei fahrbereit als auch mit Licht und allem und auch während der Fahrt. Strommesszange könnte von mir ausgeliehen werden.


Gruß

Roman

von R.M - am 21.06.2015 09:33
Zitat
Heavendenied
Also das automatische starten und stoppen und verbinden mit dem Dongle klappt jetzt einwandfrei.
Und ich muss schon sagen, dass das ne echt tolle App geworden ist!
Vielen Dank dafür.

Ein kleines "Problem" habe ich aber:
Ich verstehe manche Werte nicht, bzw sie erscheinen mir falsch zu sein. Konkret geht es um die Werte im Trip Timer mit "AC", also "Wh out AC" und "Wh/km AC". Wenn das richtig wäre hätte die Klimaanlage auf dieser Fahrt 6,5 kWh gezogen... Dabei war sie sogar aus. Heizung hab ich nur mal ganz kurz eingeschaltet um zu sehen, ob dann der Wert "Heater" erscheint, da ich den noch nie gesehen hatte, aber in den Screenshots hier dieser zu sehen war.
Also hier mal der Screenshot:
[attachment 975 pict_2015-01-13_17-21-05.png]
Kann sich das jemand erklären? Ist das ein genereller Bug oder hat das evtl etwas damit zu tun, dass ich nen OBDLink LX und nicht den MX habe?


Dieses Problem kam wohl daher, dass meine Klimaanlage von Anfang an Defekt war. Seit gestern der Kompressor getauscht wurde, zeigt CanION mir auch saubere Werte an.
Wer also, wie ich anfangs, so extrem hohe Werte bei AC (bzw. bei den neueren CanION Versionen gar keine Werte bei AC, obwohl Klima an ist) angezeigt bekommt, der sollte mal prüfen ob die Klimaanlage überhaupt Kälteleistung bringt und ggfs in der Werkstatt den Kompressor testen/tauschen lassen... Ist aber ein teurer Spaß, wenn keine Garantie mehr besteht...

von Heavendenied - am 29.07.2015 06:01

Release 133

Hallo Leute!

Release 133 ist draussen.

Die Anzeige der Batterie Durchschnittstemperatur ist vom Panel Trip Timer nach links gewandert, damit diese immer sichtbar ist.

Auf Anfrage der Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen gibt es nun die Möglichkeit den Cell Monitoring Intervall für die einzelnen Zellspannungen und Zelltemperaturen frei einzustellen - bisher war der Intervall fest 60 Sekunden.

Rechts unten ist noch ein Batteriesymbol mit der Ladestandsanzeige dazugekommen.

Man kann nun auch optional die VIN ausblenden, falls man ScreenShots fürs Internet macht und diese nicht angezeigt haben möchte. Damit erspart man sich die Nachbearbeitung des ScreenShots.



Martin

von me68 - am 19.09.2015 06:49

Re: Release 135

Hallo Adolar!

Das habe ich auch ursprünglich als Problem gesehen und die Batt Temp in den Trip Timer integriert. Allerdings ist das ein aktueller Wert, so wie alle ganz links und hat eigentlich in Trip Timer nichts verloren. Ich habe daher die Temperatur zu den anderen aktuellen Werten gezogen. Damit ist Batt Temp auch über alle Panels sichtbar. Das Panel "My Trip Timer" ist nun entstanden, weil manche Leute ein Android Device mit kleinem Bildschirm verwenden, dazu noch etwas sehschwach - die haben den Wert nicht mehr leicht lesen können. Beim Panel "My Trip Timer" kannst Du Dir nun die Werte frei zusammenstellen, die Du sehen willst. Einfach auf den Anfang der Zeile tippen und einen Wert aus der Liste auswählen - so kannst Du Dir z.B. das alte Panel "Trip Timer" wieder zusammenstellen. Oder andere Werte, die Du gerne in grosser Schrift sehen willst, anzeigen lassen.


Martin

von me68 - am 14.10.2015 18:09

caniOn | Developer edition 136_000 | Car State File

Hallo!

Es gibt nun eine Option „Car State File Intervall“ in der Developer Edition 136_000.

Wenn man dort einen Wert grösser 0 einstellt, wird in diesem angegebenen Intervall in Sekunden eine Datei CarState__ … in das Verzeichnis /sdcard/bt_can geschrieben.

z.B. CarState___2015-10-14_19-04___charging___SoC=96.5___RR=114___Power=-0.9___Amps=-2.6___BattTemp=13.0___.txt

Wenn man nun das Verzeichnis /sdcard/bt_can z.B. via app DropSync in ein DropBox-Verzeichnis synchronisiert, kann man sich den aktuellen Status zuhause am Computer ansehen. Anmerkung: in den DropSync-Einstellungen kann man festlegen was synchronisiert wird. Über "Namensmuster ausschliessen" und z.B. **/btcan.db und/oder **/*.gpx u.ä. kann man die zu synchronisierende Datenmenge einschränken.

So kann das dann z.B. aussehen: Ich habe WLAN am Nexus 7 aktiviert, am Smartphone die Internetfreigabe aktiviert und beides im Auto liegen lassen. Vor dem PC: [youtu.be]. Ich hab mal alle 5 Sekunden in caniOn eingestellt. DropSync reagiert sofort auf neue Dateien, der kürzest mögliche Intervall für den automatischen Voll-Sync ist aber 5 Minuten. D.h. nach 5 Minuten hätte DropSync das DropBox-Verzeichnis dann wieder aufgeräumt. Bzw. kann man in caniOn auch einen Intervall von 60 oder mehr einstellen - reicht ja.

Was meint Ihr? Eine Alternative zu OVMS?


Martin

von me68 - am 15.10.2015 02:53

Re: Release 135

Zitat
me68
Das Panel "My Trip Timer" ist nun entstanden, weil manche Leute ein Android Device mit kleinem Bildschirm verwenden, dazu noch etwas sehschwach - die haben den Wert nicht mehr leicht lesen können. Beim Panel "My Trip Timer" kannst Du Dir nun die Werte frei zusammenstellen, die Du sehen willst. Einfach auf den Anfang der Zeile tippen und einen Wert aus der Liste auswählen - so kannst Du Dir z.B. das alte Panel "Trip Timer" wieder zusammenstellen. Oder andere Werte, die Du gerne in grosser Schrift sehen willst, anzeigen lassen.
Martin


Danke für die Infos, habe es ausprobiert und finde auch dieses Panel nun toll :)

Leider wird es bei meinem China-Händie nicht vollständig vergrößert und einige Zeilen werden abgeschnitten (Die Zeile mit der Rücklauftemp. der Heizung). Ist aber nicht der Rede wert, war nur zur Info. Ansonsten eine wirkliche Bereicherung - wiedermal.

Weiter so und abermals DANK für deine bzw. eure Arbeit!!

von Adolar - am 15.10.2015 14:53

caniOn | Release 136 | Preview | Remote View

Hallo Leute!

Ich hab nochmal die Geschichte mit dem Fernzugriff überdacht und bin auf eine viel einfachere Lösung als schon vorgestellt gekommen. Die caniOn developer edition 136_010 generiert nun erstmals optional eine /sdcard/bt_can/carstate.txt Datei in einem frei wählbaren Zeitintervall. Gleichzeitig kann man auf einem zweiten Android Gerät caniOn im Remote View Mode laufen lassen. Dabei werden dann die in /sdcard/bt_can/carstate.txt gespeicherten Werte angezeigt. Es hat sich praktisch nur die Datenquelle geändert: statt vom Can-Bus kommen die Daten aus einer Datei. Man muss dann nur dafür Sorgen tragen, dass diese Datei entsprechend über z.B. eine Cloud von einem Gerät zum anderen synchronisiert wird.

Ich habe dafür DropSync für DropBox genommen, es kann aber auch irgendwas anderes sein. Muss auch keine Cloud sein, kann auch was selber entwickeltes sein. Hauptsache die Datei kann synchronisiert werden. Leider ist der kürzest mögliche Zeitintervall für das Synchronisieren bei DropSync z.Zt. 5 Minuten. Das ist beim Testen ein bisschen fad, aber im Alltag reicht das sicher, wenn man in diesem Zeitintervall den Status abfragen kann bzw. geliefert bekommt.

Ein paar ScreenShots davon:



Rechts unten wird statt fps für die Can-Bus-Daten nun der Zeitstempel aus der Datei angezeigt. Damit kann man die beiden Modi leicht unterscheiden und sieht sofort wie aktuell die Daten sind.











Die GPS-Koordinaten sind auch dabei (kann man eventuell optional machen). Ich möchte das für den Remote View Mode noch nutzen, um die aktuelle Position des Autos auch auf dem Panel "Maps" anzuzeigen. Dann sieht man jederzeit aus der Ferne, wo das Auto steht oder fährt.

Martin :-)

von me68 - am 18.10.2015 05:06

Re: caniOn | Release 136 | Preview | Remote View

Hallo Leute!

Es hat sich gezeigt, dass es wesentlich einfacher ist die Daten selbst über simple http-Requests auf einen Webserver mit einer kleinen MySQL-Datenbank zu spielen, als mit DropBox o.ä. zu synchronisieren.

In der aktuellen Developer Edition kann man nun entweder einem eigenen Web-Server (http-Sync) oder den caniOn-Web-Server (http-Sync-Shared) für die Datenübertragung von einem Android Gerät zum anderen machen.

Ein Gerät ist - wie gehabt - im Auto und bekommt die Daten vom Can-Bus via OBD-Bluetooth-Dongle. Und das zweite Gerät ist "irgendwo" - z.B. im Haus vor dem PC im Arbeitszimmer:

[youtu.be]

Es gibt diverse Einstellmöglichkeiten für dieses CarState-Feature:



Und so sieht dann der Trip Timer im RemoteView Mode aus:



Die Cloud-Sync-Vorläufer waren doch ein bisschen ein Irrweg. Mit einem einfachen Web-Server und einer Mini-MySQL-Datenbank findet man voll und ganz das Auslangen.

Wie das ganze technisch funktioniert, ist unter [canion.azurewebsites.net] beschrieben.


Martin

von me68 - am 05.11.2015 19:58

caniOn | Release 136 | Release Candidate

Hallo Leute!

Die Release 136 ist fertig und steht als Vorab-Testversion auf Anfrage zur Verfügung. Bitte via E-Mail an unsere Kontaktadresse aus dem Google Play Store Eintrag anfordern.

Bei den CarState-Optionen sind noch die einzelnen Batterie-Zelldaten dazugekommen.



Weiters gibt es nun die Option caniOn nach einer gewissen Leerlaufzeit (fps=0) automatisch zu beenden. Das ist nützlich, wenn man das Auto lädt und den Ladevorgang aufzeichnen möchte, aber beim Ladeende nicht anwesend ist, um die Aufzeichnung zu beenden.

WiFi- und USB-Dongles werden nun auch unterstützt und man kann sich die Trip Timer Distance auch in Meter anzeigen lassen (three fractions)



Das automatische Aktivieren von Bluetooth ist nun wählbar. Wenn diese Option aktiviert ist, dann wird nach dem automatischen Aktivieren von Bluetooth auch gleich eine Bluetooth-Verbindung hergestellt. Bisher wurde Bluetooth zwar automatisch aktiviert, aber erst beim nächsten Start von caniOn wurde dann auch die Bluetooth-Verbindung hergestellt.

Die Schriftgrösse kann nun in Prozent angepasst werden. Das kann bei abgeschnittenen Zeichen hilfreich sein, einfach mal mit z.B. 80% probieren.

Für die Auswertung der Temperaturen des PTC-Heizelements gibt es nun die Wahlmöglichkeit für frühe i-MiEV Modelle "Generation 1" auszuwählen. Bei dieser Generation wird die Temperatur am Can-Bus anders codiert, als bei neueren Modellen. Der Generationswechsel dürfte 2011 stattgefunden haben. Einfach ausprobieren, falls die angezeigten Werte für die Heizung nicht plausibel erscheinen.



Bei my Trip Timer sind Batt Temp Low, Batt Temp High und eine Kombination aus Low/Durchschnitt/High dazugekommen.



Die Pilotphase soll ca. eine Woche laufen. Wer sich am Pilottest beteiligen möchte, bitte ein kurzes E-Mail an unsere Kontakt-E-Mail-Adresse schicken.


Martin

von me68 - am 30.11.2015 20:10

caniOn | Release 136 | CarState

Hallo Leute!

Die Version 136 ist nun veröffentlicht.

Mit dieser Version kann man erstmals die caniOn-Daten in Echtzeit auf ein zweites Gerät über eine Internetverbindung synchronisieren. Damit kann man z.B. den Ladestand des Autos im Einkaufszentrum/Restaurant überprüfen. Man kann aber auch im Panel 'Maps' schauen, wo sich das fahrende Auto gerade befindet.

Der Anwendungsfall 'Ladestand des Autos überprüfen':

Man aktiviert auf dem Gerät im Auto lediglich die Option 'CarState' mit einem passenden Intervall und hinterlegt seine E-Mail-Adresse als eindeutiges Unterscheidungsmerkmal für die caniOn-Datenbank in der Cloud und schon werden die caniOn-Daten hochgeladen. Wobei 'http Sync Shared' für den caniOn-Web-Server steht. Alternativ kann man auch einen eigenen Web-Server aufsetzen und die URL unter 'http Sync' angeben.





In dem grünen Kasten wird zur Kontrolle der Zeitstempel des letzen Hochladens angezeigt.

Auf dem zweiten Gerät in der Hosentasche aktiviert man die Option 'RemoteView' damit die caniOn-Daten aus der caniOn-Datenbank runtergeladen werden.





Im grünen Kasten wird zur Kontrolle der Zeitstempel des letzten Runterladens angezeigt. Statt der fps-Anzeige, sieht man den Zeitstempel der runtergeladenen caniOn-Daten.

Wenn man die Verschlüsselung nutzt, muss man zuerst die für jedes Gerät unterschiedliche Datei /sdcard/bt_can/SecretKey4CarState.txt von dem einen Gerät auf das andere Gerät kopieren, damit beiden den gleichen Schlüssel haben.

Viel Spaß mit dem neuen Feature!


Martin :-)

von me68 - am 20.01.2016 18:48
So, das Ergebnis meiner Bemühungen ist ernüchternd. Was habe ich versucht:

-Panels abgeschaltet (map, Viewer, Power, Amps, Acc Pedal, Cockpit, beide Charging Panels) danach Neustart der App
-mehrfach Händie Neustart
-Pairing aufheben und neu verbinden
-manueller Verbindungsversuch durch drücken auf den roten Balken und Auswählen des Dongles

Kein Erfolg auf meinem Star s9500 mit Android 4.2.2

Auf meinem Jiayu s3a mit Android 5.1 läuft alles problemlos.


Was mich wundert: Der rote Balken zuckt nicht einmal und es gibt keinerlei Fehlermeldung. Wenn ich vor der 136er Version Schwierigkeiten mit der Verbindung hatte, sah ich wenigstens einen Versuch (Balken wurde grün und man sah, daß sich irgendetwas tat, dann wurde er wieder rot. Jetzt - garnichts. Es sieht aus, als ob die App den Dongle garnicht findet. Zur Auswahl steht er jedoch wenn ich auf den roten Balken tippe. Keine weiteren Pairinggeräte übrigens.

Wenn niemand eine Idee hat, würde ich vorerst gern bei der 135er Version bleiben. Wie mache ich das und wo bekomme ich die her?

von Adolar - am 25.01.2016 06:41
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die neue Funktion der "remoteView" in eine iOS-App zu quetschen, damit man zumindest den aktuellen Ladestand auf die Äppel-Watch angezeigt bekommt. Ich komme mit meiner PHP>xCode-Klasse an die der POST abgefragten Daten, aber kann nicht die kryptische CarState-Info in was lesbares verwandeln.

CarState=U3RhdGVEYXRlPTIwMTYtMDEtMjYKU3RhdGVUaW1lPTEwOjUwOjUwClN0YXRlPXJlYWR5ClZJTj1WRjcxTlpLWlpDVTkwMTEzNQpTcGVlZD0wClJwbT0wCk9kbz0yNyw4NjkKUlI9OTYKU29DPTEwMC4wClZvbHRzPTM2MApBbXBzPTAuNwpXaC9rbT3iiJ4KQmF0dF9UZW1wPTcuOQpCYXR0X1RlbXBfTG93PTcKQmF0dF9UZW1wX0hpZ2g9OApUcmlwX2luX21vdmVfbmJzPTAKVHJpcF9uYnM9NDAKVHJpcF9kaXN0PTAKVHJpcF9XSF9IZWF0ZXI9MApUcmlwX1dIX0FDPTAKVHJpcF9XSF9uZWc9LTUKVHJpcF9XSF9wb3M9MApIZWF0ZXJfVGVtcF9GbG93PS04CkhlYXRlcl9UZW1wX1JldHVybj0tOApDZWxsXzAxX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMDJfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8wM19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzA0X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMDVfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8wNl9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzA3X1ZvbHRzPTQuMDgwCkNlbGxfMDhfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF8wOV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzEwX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMTFfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8xMl9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzEzX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMTRfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8xNV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzE2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMTdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8xOF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzE5X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMjBfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8yMV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzIyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMjNfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8yNF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzI1X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMjZfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8yN19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzI4X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMjlfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8zMF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzMxX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzJfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zM19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzM0X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzVfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zNl9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzM3X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzhfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zOV9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQwX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNDFfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF80Ml9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQzX1ZvbHRzPTQuMDgwCkNlbGxfNDRfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF80NV9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQ2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNDdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF80OF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzQ5X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNTBfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF81MV9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzUyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNTNfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF81NF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzU1X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNTZfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF81N19Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzU4X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNTlfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF82MF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzYxX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjJfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF82M19Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzY0X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjVfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF82Nl9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzY3X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjhfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF82OV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzcwX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNzFfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF83Ml9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzczX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNzRfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF83NV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzc2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNzdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF83OF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzc5X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfODBfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF84MV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzgyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfODNfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF84NF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzg1X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfODZfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF84N19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzg4X1ZvbHRzPTQuMDgwClVuaXRfMDFfVGVtcD04ClVuaXRfMDJfVGVtcD04ClVuaXRfMDNfVGVtcD04ClVuaXRfMDRfVGVtcD04ClVuaXRfMDVfVGVtcD04ClVuaXRfMDZfVGVtcD04ClVuaXRfMDdfVGVtcD04ClVuaXRfMDhfVGVtcD04ClVuaXRfMDlfVGVtcD04ClVuaXRfMTBfVGVtcD04ClVuaXRfMTFfVGVtcD04ClVuaXRfMTJfVGVtcD04ClVuaXRfMTNfVGVtcD04ClVuaXRfMTRfVGVtcD04ClVuaXRfMTVfVGVtcD04ClVuaXRfMTZfVGVtcD04ClVuaXRfMTdfVGVtcD04ClVuaXRfMThfVGVtcD04ClVuaXRfMTlfVGVtcD04ClVuaXRfMjBfVGVtcD04ClVuaXRfMjFfVGVtcD04ClVuaXRfMjJfVGVtcD04ClVuaXRfMjNfVGVtcD04ClVuaXRfMjRfVGVtcD04ClVuaXRfMjVfVGVtcD04ClVuaXRfMjZfVGVtcD04ClVuaXRfMjdfVGVtcD04ClVuaXRfMjhfVGVtcD04ClVuaXRfMjlfVGVtcD04ClVuaXRfMzBfVGVtcD04ClVuaXRfMzFfVGVtcD03ClVuaXRfMzJfVGVtcD03ClVuaXRfMzNfVGVtcD03ClVuaXRfMzRfVGVtcD04ClVuaXRfMzVfVGVtcD04ClVuaXRfMzZfVGVtcD04ClVuaXRfMzdfVGVtcD04ClVuaXRfMzhfVGVtcD04ClVuaXRfMzlfVGVtcD03ClVuaXRfNDBfVGVtcD04ClVuaXRfNDFfVGVtcD04ClVuaXRfNDJfVGVtcD04ClVuaXRfNDNfVGVtcD04ClVuaXRfNDRfVGVtcD04ClVuaXRfNDVfVGVtcD04ClVuaXRfNDZfVGVtcD04ClVuaXRfNDdfVGVtcD04ClVuaXRfNDhfVGVtcD04ClVuaXRfNDlfVGVtcD04ClVuaXRfNTBfVGVtcD04ClVuaXRfNTFfVGVtcD04ClVuaXRfNTJfVGVtcD04ClVuaXRfNTNfVGVtcD04ClVuaXRfNTRfVGVtcD04ClVuaXRfNTVfVGVtcD04ClVuaXRfNTZfVGVtcD04ClVuaXRfNTdfVGVtcD04ClVuaXRfNThfVGVtcD03ClVuaXRfNTlfVGVtcD04ClVuaXRfNjBfVGVtcD04ClVuaXRfNjFfVGVtcD04ClVuaXRfNjJfVGVtcD04ClVuaXRfNjNfVGVtcD04ClVuaXRfNjRfVGVtcD03ClVuaXRfNjVfVGVtcD04ClVuaXRfNjZfVGVtcD03Ckdwc19TcGVlZD0wCkdwc19BbHQ9LTYKR3BzX0xhdD01My42ODUwNTAzMDQzCkdwc19Mb249OC41NjE2NDQyODcxCg==

von taue2512 - am 26.01.2016 10:52
Zitat
taue2512
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die neue Funktion der "remoteView" in eine iOS-App zu quetschen, damit man zumindest den aktuellen Ladestand auf die Äppel-Watch angezeigt bekommt. Ich komme mit meiner PHP>xCode-Klasse an die der POST abgefragten Daten, aber kann nicht die kryptische CarState-Info in was lesbares verwandeln.

CarState=U3RhdGVEYXRlPTIwMTYtMDEtMjYKU3RhdGVUaW1lPTEwOjUwOjUwClN0YXRlPXJlYWR5ClZJTj1WRjcxTlpLWlpDVTkwMTEzNQpTcGVlZD0wClJwbT0wCk9kbz0yNyw4NjkKUlI9OTYKU29DPTEwMC4wClZvbHRzPTM2MApBbXBzPTAuNwpXaC9rbT3iiJ4KQmF0dF9UZW1wPTcuOQpCYXR0X1RlbXBfTG93PTcKQmF0dF9UZW1wX0hpZ2g9OApUcmlwX2luX21vdmVfbmJzPTAKVHJpcF9uYnM9NDAKVHJpcF9kaXN0PTAKVHJpcF9XSF9IZWF0ZXI9MApUcmlwX1dIX0FDPTAKVHJpcF9XSF9uZWc9LTUKVHJpcF9XSF9wb3M9MApIZWF0ZXJfVGVtcF9GbG93PS04CkhlYXRlcl9UZW1wX1JldHVybj0tOApDZWxsXzAxX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMDJfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8wM19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzA0X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMDVfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8wNl9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzA3X1ZvbHRzPTQuMDgwCkNlbGxfMDhfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF8wOV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzEwX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMTFfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8xMl9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzEzX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMTRfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8xNV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzE2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMTdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8xOF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzE5X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMjBfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8yMV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzIyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMjNfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8yNF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzI1X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMjZfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8yN19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzI4X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfMjlfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF8zMF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzMxX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzJfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zM19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzM0X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzVfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zNl9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzM3X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfMzhfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF8zOV9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQwX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNDFfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF80Ml9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQzX1ZvbHRzPTQuMDgwCkNlbGxfNDRfVm9sdHM9NC4wODAKQ2VsbF80NV9Wb2x0cz00LjA4MApDZWxsXzQ2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNDdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF80OF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzQ5X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNTBfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF81MV9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzUyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNTNfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF81NF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzU1X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNTZfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF81N19Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzU4X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNTlfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF82MF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzYxX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjJfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF82M19Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzY0X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjVfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF82Nl9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzY3X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNjhfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF82OV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzcwX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNzFfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF83Ml9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzczX1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfNzRfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF83NV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzc2X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfNzdfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF83OF9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzc5X1ZvbHRzPTQuMDkwCkNlbGxfODBfVm9sdHM9NC4wOTAKQ2VsbF84MV9Wb2x0cz00LjA5MApDZWxsXzgyX1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfODNfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF84NF9Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzg1X1ZvbHRzPTQuMDg1CkNlbGxfODZfVm9sdHM9NC4wODUKQ2VsbF84N19Wb2x0cz00LjA4NQpDZWxsXzg4X1ZvbHRzPTQuMDgwClVuaXRfMDFfVGVtcD04ClVuaXRfMDJfVGVtcD04ClVuaXRfMDNfVGVtcD04ClVuaXRfMDRfVGVtcD04ClVuaXRfMDVfVGVtcD04ClVuaXRfMDZfVGVtcD04ClVuaXRfMDdfVGVtcD04ClVuaXRfMDhfVGVtcD04ClVuaXRfMDlfVGVtcD04ClVuaXRfMTBfVGVtcD04ClVuaXRfMTFfVGVtcD04ClVuaXRfMTJfVGVtcD04ClVuaXRfMTNfVGVtcD04ClVuaXRfMTRfVGVtcD04ClVuaXRfMTVfVGVtcD04ClVuaXRfMTZfVGVtcD04ClVuaXRfMTdfVGVtcD04ClVuaXRfMThfVGVtcD04ClVuaXRfMTlfVGVtcD04ClVuaXRfMjBfVGVtcD04ClVuaXRfMjFfVGVtcD04ClVuaXRfMjJfVGVtcD04ClVuaXRfMjNfVGVtcD04ClVuaXRfMjRfVGVtcD04ClVuaXRfMjVfVGVtcD04ClVuaXRfMjZfVGVtcD04ClVuaXRfMjdfVGVtcD04ClVuaXRfMjhfVGVtcD04ClVuaXRfMjlfVGVtcD04ClVuaXRfMzBfVGVtcD04ClVuaXRfMzFfVGVtcD03ClVuaXRfMzJfVGVtcD03ClVuaXRfMzNfVGVtcD03ClVuaXRfMzRfVGVtcD04ClVuaXRfMzVfVGVtcD04ClVuaXRfMzZfVGVtcD04ClVuaXRfMzdfVGVtcD04ClVuaXRfMzhfVGVtcD04ClVuaXRfMzlfVGVtcD03ClVuaXRfNDBfVGVtcD04ClVuaXRfNDFfVGVtcD04ClVuaXRfNDJfVGVtcD04ClVuaXRfNDNfVGVtcD04ClVuaXRfNDRfVGVtcD04ClVuaXRfNDVfVGVtcD04ClVuaXRfNDZfVGVtcD04ClVuaXRfNDdfVGVtcD04ClVuaXRfNDhfVGVtcD04ClVuaXRfNDlfVGVtcD04ClVuaXRfNTBfVGVtcD04ClVuaXRfNTFfVGVtcD04ClVuaXRfNTJfVGVtcD04ClVuaXRfNTNfVGVtcD04ClVuaXRfNTRfVGVtcD04ClVuaXRfNTVfVGVtcD04ClVuaXRfNTZfVGVtcD04ClVuaXRfNTdfVGVtcD04ClVuaXRfNThfVGVtcD03ClVuaXRfNTlfVGVtcD04ClVuaXRfNjBfVGVtcD04ClVuaXRfNjFfVGVtcD04ClVuaXRfNjJfVGVtcD04ClVuaXRfNjNfVGVtcD04ClVuaXRfNjRfVGVtcD03ClVuaXRfNjVfVGVtcD04ClVuaXRfNjZfVGVtcD03Ckdwc19TcGVlZD0wCkdwc19BbHQ9LTYKR3BzX0xhdD01My42ODUwNTAzMDQzCkdwc19Mb249OC41NjE2NDQyODcxCg==


Hallo!

Die Daten sind base64- und url-encoded.

Mit folgenden php-Funktionen kann man die Daten wieder in lesbare Zeichen verwandeln:


print base64_decode(urldecode($CarState));


Das ergibt dann:


StateDate=2016-01-26
StateTime=10:50:50
State=ready
VIN=VF71NZKZZCU901135
Speed=0
Rpm=0
Odo=27,869
RR=96
SoC=100.0
...


Martin

von me68 - am 31.01.2016 10:21

Release 138

Hallo Leute!

Release 138 ist nun draussen. Es gibt nun ein neues Panel "my Trip Timer 2" - ein Clone vom Panel "my Trip Timer", um sich bei dem einem z.B. die interessanten Daten für das Fahren und bei dem anderen die für das Laden zusammenzustellen. Weiters werden nun die Höhenmeter ermittelt und im Panel "Altitude History" angezeigt. Die Höhenmeter stehen auch für die Panels "my Trip Timer"/"my Trip Timer 2" zur Verfügung.







Die Höhenmeter sind weit mehr als ich schätzen würde, selbst wenn man sich den Graphen im Panel "Altitude History" ansieht.

Martin

von me68 - am 21.05.2016 18:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.