Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Heavendenied, Matthias Rau, Gerald_, p.hase, Gluehbert, Solarstrom, Herbert Hämmerle, Thomas Pernau (Ion), DL1DUK

Tips für Überführungsfahrt von ca 280km

Startbeitrag von Heavendenied am 14.12.2014 14:46

Ich habe dazu in dem Thread zur Chademo Ladung ja schon was geschrieben, aber bevor ich den Thread dort ganz "versaue" dachte ich mir ich mach mal nen neuen dazu auf.
Ich werde vorraussichtlich am 22.12. meinen C-Zero beim Händler abholen und möchte ihn dann auf eigener Achse nach Hause bringen. Ich könnte auch ein Fahrzeug mit Hänger bekommen um ihn zu holen, aber irgendwie wiederstrebt es mir extrem ein Elektrofahrzeug zu kaufen und das dann doppelte Strecke mit nem Stinker anzuholen...
Also mit dem Zug hin und auf eigener Achse zurück. Fahrzeug ist bei Übergabe voll und es ist ein 16A Ziegelstein dabei.

Meine Streckenplanung bisher:
Hammer Landstraße 49, 41460 Neuss 36km
Maarweg, Köln (Chademo so voll wie möglich) 102km
Bahnallee, 56410 Montabaur (Schuko) 67km
Leipziger Straße, 65191 Wiesbaden (Chademo bis 80%)76km
Am Käfernberg, 64646 Heppenheim

Ich tendiere eigentlich zu Autobahn aber halt gemütlich (also 80-85kmh). Ich denke mal damit bin ich am Ende sparsamer unterwegs wie über Landstrassen und Ortschaften wo ich ständig mal langsamer mal schneller fahren muss.
Knackpunkt ist natürlich das Stück mit 102km, aber ich hab auf der Strecke sonst keine gut gelegenene Schuko Ladestation gefunden die keine extra Ladekarte braucht. Im Notfall würde ich eben vorher irgendwo abfahren und mir ne Lademöglichkeit suchen (sollte ja dank Smartphone möglich sein). Im äußersten Notfall halt irgendwo fragen ob ich mal für ein paar Minuten Strom an ner normalen Steckdose zapfen darf.

Evtl machts aber auch Sinn statt dem einen Ladehalt in Monabaur lieber zwei kürzere einzulegen?

Antworten:

Ich kenne jetzt die Gegend nicht, aber zumindest auf der Strecke wo du mit Schuko nachladen musst, würde ich nicht Autobahn fahren. Bei jeder Ortschaft wo du nur 50 fahren kannst, sparst du. Und auf der Landstrasse kannst du wenn es der Verkehr zulässt auch mal nur 60-70 fahren. Die Heizung würde ich aus lassen und mich anstatt dessen warm anziehen. Mit Mütze, Handschuhen und warmen Socken.

Bei den 102 km könnte es sein, dass der Ladestand der Batterie unter 3 Balken fällt. Wenn das passiert, dann legt der C-Zero eine Pause von ca. 30 Minuten bei der Ladung mit Schuko ein. Das ist natürlich blöd, aber ggf. halt nicht vermeidbar.

von Solarstrom - am 14.12.2014 16:02
Bei 102 km wirst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter die Zwangspausengrenze kommen. Vorher aufladen heißt schneller aufladen!

Ich bin Anfang August aus Ostfriesland nach Lindau im See mit dem iOn gefahren, wenn möglich immer Autobahn. Nützlich sind: Rückenwind, viel Betrieb (Luftsäule über der Fahrbahn folgt den Fahrzeugen), viele 40-Tonner unterwegs, Windschattennutzen (aber nicht zu dicht auffahren!) und wichtig: Kein Seitenwind. Windschatten bringt dann um die 30% mehr Reichweite...

von Gluehbert - am 14.12.2014 20:51
Ich bin fast diese Strecke schon 2x gefahren.
Ich empfehle einen Zwischenhalt in Troisdorf (Lemnet Nr. 2558), braucht keine Ladekarte. Dort laden bis fast voll = 15 Balken. Anstatt Montabaur war ich in Limburg, anstatt Wiesbaden war ich in Rüsselsheim bei MMC Deutschland.
Damit ist das Problem der unerwünschten Ladepause an Schuko umgangen. Am Chademo in Wiesbaden (kenne ich nicht) oder in Rüsselsheim würde mich mit fast 0 ankommen, also in Montabaur oder Limburg nur soviel laden bis die Reichweiten-Anzeige für Wiesbaden oder Rüsselsheim reicht.
A3 durch die Berge ist einigermaßen entspannt die Brummis haben dort ordentlich zu schnaufen. Das Risiko dass einer bei 80-85 den C-Zero auf die Hörner nimmt ist da eher gering.
Ich bin auch schon die Rheinroute gefahren, ist zwar etwas sparsamer aber auch langsamer.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 14.12.2014 21:15
3.0 rein!

von p.hase - am 14.12.2014 22:54
@thomas;
Vielen Dank. Der Tip mit Troisdorf ist gut, dadurch hab ich nicht diese 102km am Stück. Wenn ich dann aber trotzdem in Montabaur zwischenlade muss ich in Troisdorf nicht ganz voll machen. Die Ladegeschwindigkeit für die letzten paar% ist ja auch an Schuko deutlich geringer. Dann mach ich lieber jeweils bei allen Ladehalten nur bis 85-90% voll, das sollte ja bei den Teiletappen reichen.
Oder odch besser immer voll machen um die Ladepause zu vermeiden? Dazu muss ich nochmal nachlesen, aber ich hab jetzt schon was von Ladepause bei 30% gelesen und einmal von 3 Balken. 3 Balken wären ja aber 18%...

Route wäre dann also:
Hammer Landstraße 49, 41460 Neuss 60km
Luxemburger Straße 2, 53842 Troisdorf 76km
Bahnallee, 56410 Montabaur 67km
Leipziger Straße, 65191 Wiesbaden 76km
Am Käfernberg, 64646 Heppenheim

@p.hase:
Sorry, das versteh ich nicht...

von Heavendenied - am 15.12.2014 06:50
Hallo..

Der Tip mit dem Windschatten auf der Autobahn ist auch sehr Zielführend.Da ist der Verbrauch bei 90km/h hinter einem LKW auch nicht mehr als bei 50km/h auf der Landstraße ohne Windschatten.
Wenn es eine "längere" Strecke sein soll , wäre das für mich das Mittel der Wahl.
Ok , die Nebenverbraucher wie Heizung schlagen auch ordentlich rein. Wenn es das Wetter hergibt , dann kann man bestimmt die etwas über 100km so sicher zurück legen , wenn man diese mal abschaltet.

Grüße , Frank.

von DL1DUK - am 15.12.2014 08:11
Ja, windschatten werde ich dann versuchen. Mit dem Twizy war das nicht möglich *g*.
Heizung werde ich aus lassen, das mit dem ordentlich anziehen hab ich in den zwei Jahren Twizy ja schon gelernt und die Temperaturen sollen ja zumindest leicht im positiven Bereich sein.

von Heavendenied - am 15.12.2014 08:29
Moin!

Wenn du an Schuko lädst, würde ich ein Energiekostenmessgerät zwischenschalten. Das zeigt ja auch die Leistung an. Werden meinetwegen 2,5 kW unterschritten, dann würde ich weiterfahren, aber solange volle Leistung fließt, sollte der Wagen auch in Troisdorf am Ladegerät hängen. Ich glaube das wäre der ideale Kompromiss aus Ladegeschwindigkeit und Risiko der Pause...

Ich benutze immer eine Sitzheizung für 10 €: Braucht zornige 33 W und macht es am Rücken so warm, dass ich sie zwischendurch sogar ausschalten muss. Evtl. hat dein Wagen aber auch eine eingebaute Sitzheizung, meiner irgendwie nicht. Auch die dürfte nicht mit gewaltigen Leistungen zu Buche schlagen

Such mal nch "Laden ja, aber", da wird die Pause behandelt und da habe ich auch meine 27% her

von Gluehbert - am 15.12.2014 11:39
Die Sitzheizung hat mein C-Zero drin. Ich dachte eigentlich die 2 Franzosen hatten das schon immer serienmäßig?

Das mit dem Messgerät ist ne gute Idee. Muss nur mal schaun ob meins zuhause für die 16A Dauerbelastung ausgelegt ist...

von Heavendenied - am 15.12.2014 12:55
Der Sitzheizungsschalter ist rechts vom Lenkrad unten an der Verkleidung.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 15.12.2014 16:02
glasrein und geschirrtuch und vileda fenstertuch mitnehmen und zu allererst die scheiben vom gebrauchtwagen reinigen da du ohne heizung fährst und irgendwann nichts mehr siehst.

von p.hase - am 16.12.2014 00:28
Halo,
wie war die Überführungsfahrt?

Viele Grüße
Matthias

von Matthias Rau - am 25.12.2014 22:04
Hallo Matthias,
Sorry, wollte ja eigentlich schon die tage schreiben, aber hatte den PC nie an und Tablet dauert immer etwas länger. ...
wir sind trotz ICE Verspätung pünktlich in Neuss angekommen und dann wie geplant 20 Minuten zum Händler gelaufen. Übergabe War dann in 20 Minuten erledigt. Fahrzeug ist bis auf zwei ganz kleine lackabplatzer an der hinteren Stoßstange wirklich wie neu. Als erstes ab nach Köln zum chademo laden. Wie geplant dort mit knapp 65% angekommen. Ein paar Minuten bis 82% geladen und dann nochmal bis 94%. Zur nächsten tankstelle und den Luftdruck auf 3.0 bar. Dann weiter zur Raststätte troisdorf/spich. Einer der Eiden ladeparkplätze War abgesperrt, vor dem anderen standen Autos die auf die waschanlage gewartet haben. Nach etwas gehupe hatten die kapiert, dass ich mich nicht dazwischen drängen sondern laden will. Rein in die tanke und nach der ladekarte gefragt. Die Frau schaut mich fragend an, kramt in der Schublade und hält mir wiederum fragend eine Karte er Stadtwerke entgegen. Ich damit zur ladesaule, Auto angestöpselt, karte dran gehalten... Kommunikationsfehler. .. humm, und nun? Das ganze noch drei mal, zwischendurch mal die taste mit der 1 (Steckdose 1 War die schuko dose) gedrückt. In den ama amaturen im Auto nur ein rotes steckersymbol. Also anleitung raus und siehe da, dass bedeutet er lädt. Das fand ich beim twizy deutlich besser, da sind die batteriebalken beim laden immer hochgelaufen und im Display wurde der ladestand in Prozent angezeigt. Also aufgeladen von 11 auf 14/15 Balken in einer Stunde und dann weiter nach Montabaur. Immer schön mitgerechnet wieviel Kilometer ich mit einem Balken schaffe, aber da es doch recht hügelig War waren das mal 5 und mal 10 Kilometer. .. die ganz fahrt natürlich schön hinter nem Lkw. Nur wenn der mal von der AB runter fuhr wars gar nicht so leicht nen neuen zu finden. War ne ganz neue Erfahrung sich zu ärgern, dass so wenige Lkw unterwegs sind...
in montabaur Ankunft mit noch geradeso 4 Balken. Einer der ladeparkplätze natürlich von nem stinker blockiert (den hab ich dann bei Abfahrt drauf angesprochen). Dort 3 Stunden geladen bis 13/14 Balken. Waren die einzigen ladekosten des Tages mit 2,4€ fürs parken. Dann weiter nach Wiesbaden und dort an ne sehr tollen Abb Säule in gut 25 Minuten nochmal geladen (hab vergessen wie leer er war) auf 86%. Und dann ab nach hause. Am Ende hat eigentlich alles exakt so gepasst wie ich es vorab berechnet hatte, natürlich dank der Hilfe hier!

von Heavendenied - am 26.12.2014 08:04
Hallo,
hat ja gut geklappt!
Weiterhin gute Fahrt mit dem Kleinen!

von Herbert Hämmerle - am 26.12.2014 09:21
Zitat
Heavendenied
Einer der ladeparkplätze natürlich von nem stinker blockiert (den hab ich dann bei Abfahrt drauf angesprochen)


Wie war die Reaktion / Antwort?

Glückwunsch zum Neuen! :spos:

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 27.12.2014 07:51
Er hat einigermaßen glaubhaft überrascht gewirkt. Ich finde die Parkplätze waren auch sehr schlecht kenntlich gemacht und nur durch den Stecker auf dem Boden erkennbar. Die "Ladesäule" selbst ist ein Kasten in einer Nische, den man von dem Parkplatz aus erstmal gar nicht sieht. Ich muss da mla noch hinschreiben ob es nicht möglich wäre dass besser kenntlich zu machen.

Aber zum Fahrzeug selbst muss ich noch sagen, dass ich bisher wirklich positiv überrascht bin. So über die Feiertage bin ich leider nicht viel zum Fahren gekommen und auch der Twizy wird jetzt für Alleinfahrten erstmal noch genutzt, solange er noch nicht verkauft ist. Aber das Fahren mit dem C-Zero ist echt sehr angenehm. Von Verzicht (wie beim Twizy) hat das wirklich nichts mehr...

von Heavendenied - am 28.12.2014 14:49
Zitat
Heavendenied
. Von Verzicht (wie beim Twizy) hat das wirklich nichts mehr...


Der Twizy ist halt einfach kein "richtiges" Auto. Aber für mich momentan die beste Lösung für die Kurzstrecken. Da macht er mir auch Spaß. Leider momentan das Ladegerät defekt.
Mein Ziel ist nur ein Auto zu haben. Ich hoffe, dass ein gebrauchter i3 mit REX in 4-5 Jahren zu einem "normalen", für mich bezahlbaren Preis zu haben ist.

Viel Spaß mit Deinem Drilling! Toll, dass Du 16kWh zur Verfügung hast! :spos:

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 29.12.2014 06:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.