Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb I-Miev / Ion / CZero
Beiträge im Thema:
79
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Tagen, 8 Stunden
Beteiligte Autoren:
p.hase, wchriss, Manfred aus ObB, Thomas Pernau (Ion), ION Oldenburg, Hotzi-47, Martin Heinrich, R.M, ^Tom^

Erfahrungsberichte mit / über unseren E-NV200

Startbeitrag von p.hase am 20.08.2015 10:30

hi leute,

vor ein paar wochen haben wir unseren LEAF Tekna 6,6 den wir im oktober 2014 verkauft haben durch einen 2015er E-NV200 ersetzt. falls es jemanden interessiert berichte ich gelegentlich über den wagen. ich fang mal an:

also ich habe gleich am ersten arbeitstag die 2er sitzbank ausgebaut sowie das reserverad weggeschraubt. der wagenheber hat 4,5kg, alles musste raus. alles in allem habe ich so 60kg eingespart. das ist fast wie eine person. in carwings bin ich spontan auf platz 2 weltweit gelandet. das kann nur durch das abspecken zustande gekommen sein, denn ich fahre nicht langsam.

leaf spy lite funktionierte auf anhieb. wenn der e-nv200 "---" und "---" kilometer und keine balken mehr anzeigt sind noch 12%!!! im tank. so kommt man mühelos auf 140km reichweite. die reichen mir theoretisch um quer durch deutschland (bis auf nach münchen) zu tuckern, muss ich aber nicht.

ich will mehr chademos und keinen größeren akku der alles teurer, schwerer macht und nicht mehr so oft balanciert wird. ausserdem werden kunden dadurch erheblich verunsichert, wenn man wie z.b. tesla alle paar monate einen größeren akku auf den markt bringt und man ein altes auto fährt. man beachte den i-miev. wird seit einem gefühlten jahrhundert gebaut mit sinnvollen updates die den vorgänger nicht alt aussehen lassen, so schafft man kult und einen fan-kreis!

der wagen wurde nur 2 monate gefahren und stand dann rum, ich habe die akkuqualität von 95% auf 99% durch 16A-ziegel gesteigert. ein paar chademo-ladungen und der akku müsste 100% health und mehr anzeigen.

wie immer lade ich, ja es ist unbeliebt, mit dem getunten 16A-mitsubishi/panasonic-ziegel mit 16A bis zu 8h am stück. funzt gut.

ansonsten hab ich wie üblich den wagen angefangen zu dämmen. die rekuperationsgeräusche sind ab werk so nicht tolerierbar, aber sie lassen sich mit wenig aufwand ablindern. dazu habe ich einfach grosse basotect-würfel in den motorraum gelegt, vorne, auch in die radhäuser über die plasteradhausverkleidungen sowie unter den sitzen, wo sich ja diverse schubladen befinden.

ganz wichtig, es gibt zwei blanke bereiche an der feuerschutzwand, da ist jetzt noch armaflex 19mm drangekommen. hilft viel!

das fahren macht irre spass, der wendekreis ist sensationell klein. das fahrwerk ist super. LEAF-ähnlich, vor allem bischen härter, blattfedern, muss auch so sein, denn man kann ja knapp 800kg! zuladen. und das mach ich auch. rasenmäher, sprudelkisten, usw. ansonsten prima kurvenlage dank tiefem schwerpunkt, sicherlich deutlich höhere kurvengeschwindigkeiten als mit dem diesel.

ich fahre praktisch ohne bremse, der B-gang ist schärfer eingestellt als beim LEAF und ich bremse indem ich den praktischen ganghebel nach rechts drücke. er bremst nicht ganz wie ein i3, aber schon recht stark. angenehm. so kommen auch kleine verbräuche zustande.

im gegensatz zu unserem ZOE oder i-MiEV geht der E-NV200 noch erheblich besser, vor allem wenn man den kickdown-knopf unter dem gaspedal findet und drückt.

man merkt, die kiste gefällt mir. es gibt fast nichts auszusetzen, ausser dem rekuperationsgeräusch ab werk. die fensterheber. also wer die so platziert hat müsste sie eigentlich bei mir eigenhändig versetzen. das mache ich auch noch! und die sonnenblenden ohne spiegel besitzen kein gramm dämmmaterial. die werde ich durch welche von lexus ls oder s-klasse oder 7er vom schrottplatz ersetzen, wenn ich drüber stolpere. stop. nissan muss die fensterheber versetzen.

allseits strom im tank,

p.hase

Die 50 interessantesten Antworten:

Zitat
p.hase
ich will mehr chademos und keinen größeren akku der alles teurer, schwerer macht und nicht mehr so oft balanciert wird. ausserdem werden kunden dadurch erheblich verunsichert, wenn man wie z.b. tesla alle paar monate einen größeren akku auf den markt bringt und man ein altes auto fährt. man beachte den i-miev. wird seit einem gefühlten jahrhundert gebaut mit sinnvollen updates die den vorgänger nicht alt aussehen lassen, so schafft man kult und einen fan-kreis!


Ich weiss war nicht ob hier das richtige Forum ist, aber oben genanntes sehe ich genau so.
Vor 30 Jahren kaufte ich keinen Epson Drucker weil jede neu gekaufte Model wäre auf dem Weg nach Hause bereits mit einem neuen angekündigt gewesen.

So gesehen bin ich bei KIA auch zuversichtlich....das zweite Jahr mit sehr sehr wenig was sich änderte.

Ich wünsche euch viel Spass und Freude mit dem Fahrzeug

von ^Tom^ - am 20.08.2015 13:27
so. der e-nv200 ist nun so gut gedämmt, daß man vom antrieb nichts mehr hört. nun hört man die aussenspiegel die sonst noch nicht zu hören waren. wassergeräusche der reifen sind nicht mehr zu hören denn ich habe auch die radkästen vom motorraum her gedämmt.

gestern und vorgestern waren wir am bodensee auf dem campingplatz. in den e-nv200 passt haargenau eine 90x200cm matratze. meine beiden lagen im zelt und ich im e-nv200. leider lag ich umgekehrt auf der aufnahme für die zweiersitzbank, umgekehrt mit dem kopf zum heck wäre es flach gewesen. die matratze war eine billige rollmatratze von real um 59 euro vom junior, vermutlich kann man keine schlechtere kaufen. die nutze ich künftig als verpackungsmaterial. erst auf der wasserrutsche in wasserburg wurden die knochen wieder sortiert...

so ein bus der geräuschlos über den campingplatz fährt lässt JEDEN den kopf drehen. die müssen sich denken - DAS wäre schön wenn alle autos so ruhig sind. wir wurden auch mehrfach drauf angesprochen "wie lange lädt der denn?" usw. da kommen inzwischen nur noch gegenfragen von mir.

die kiste war vollgestopft mit 3 matratzen, fahrrad, zelt und ladekabeln und über die rauhe alb und so stieg mein durchschnittlicher verbrauch von 14,1kWh auf 15,9kWh. wir haben nur eine stunde schuko zwischengeladen am TEP in riedlingen und den sehr guten WOK KING getestet. vom regen angefeuchtet ging die reise mit klima, heizung, scheibenwischer auf vollgas und licht im strömenden regen die alb hoch. also worst case für ein e-auto.

nach gut 150km kamen wir mit 12% im akku zuhause an. dank leaf spy. die anzeigen vom nissan waren alle längst "---" mausetot. der akku freute sich denn er wurde 8h am stück mit 16A geladen. die akkukühlung lief sehr lange mit.

wie kann ich fotos einbinden?

von p.hase - am 24.08.2015 11:51
Zitat
p.hase
wie kann ich fotos einbinden?


Da keiner was Schreibt, schreib ich halt als vorletzter DAU

Es gibt zwei Methoden einmal als Datei anhängen ( in blau im gelben Feld )
also Du suchst auf Deinen Combuter ein Bild das dem Thema entspricht und lädst es hoch.
Problem es soll entsprechend komprimiert sein weil es Speicherplatz belegt.

Andere Methode Du lädst auf Deiner Internetseite das Bild hoch, hier mal als Beispiel Ralf

[ralfwagner.de]

und bindest dann das Bild mit den Symbol ( Berge mit roter Sonne rechts Oben ) ein also um
ein Beispiel zu geben Link vom Bild suchen, Kopieren, Synbol anklicken einfügen und Zack



Ich für meinen Teil geb dann noch die Bildquelle an, kann Ärger vermeiden und wenn Einer intressiert
kann dann der dort mehr erfahren, die Bildquelle in den Fall: [www.nissanusa.com]

von Manfred aus ObB - am 25.08.2015 20:50
Hallo,

gibt auch noch die Bilderdatenbank hier.
Muss man sich aber registrieren - auch zum anschauen:-(
Läßt sich aber z.B. dann eine Bilderserie z.B. zum Modell einpflegen.

Denke Du hast die Handwerkerausführung mit Kabine?
Da wird es mit dem Stromverbrauch erträglich sein.


Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 26.08.2015 07:44
wir haben den e-nv200 evalia/tekna mit seitlich zu öffnenden verdunkelten fensterchen. einmal mit alles ohne scharf: der 6,6kW-lader fehlt aus wundersamen gründen. verloren? den brauche ich bei dem wagen jedoch nicht, da ich mit dem wagen ja keine langstrecke fahre. und ich halte irgendwann mindestens eine stunde (bin ja nicht auf der flucht, fahre meistens in die andere richtung) und in der kann ich 3,7kW zapfen, das reicht mir dann überall hin wo ich will. 30 minuten halten (bei 6,6kW) würden mir nicht reichen.



von p.hase - am 26.08.2015 08:45
leider hat mrs. p.hase den e-nv200 auf dem weg zur/von arbeit auf der bundesstrasse getreten, der verbrauch für august ist auf 15,4kWh angestiegen. heizung, lenkradheizung, volles programm. seufz. wir sind in der statistik abgestürtzt. ein glück, daß der e-nv200 einen speicher hat für die höchstgeschwindigkeit, so konnte ich feststellen, daß sie 123km/h gebrettert ist. aber das ist noch piano, man kriegt ihn mühelos auf 135km/h bevor der limiter einsetzt. :)

von p.hase - am 29.08.2015 09:13
Zitat
p.hase
leider hat mrs. p.hase den e-nv200 auf dem weg zur/von arbeit auf der bundesstrasse getreten, der
verbrauch für august ist auf 15,4kWh angestiegen. heizung, lenkradheizung, volles programm. seufz.


Sei froh das Deine Frau keinen Hitzschlag bekam :eek:

Was ist da auf der und um die Alb für ein Wetter das Frau bei 34° die Heizung braucht :confused:

Oder hatt es der Mann von Frau p.hase nicht richtig Erklärt :rp:

von Manfred aus ObB - am 29.08.2015 09:26
diese woche bin ich nachts nochmal ausgerückt. meine erste amtshandlung galt dem griff zur lenkradheizung. NIE WIEDER OHNE!

mein ehemaliger nachbar hat mir gestern 2 mittelgrosse oleander und eine dattelpalme geschenkt. hingefahren, einfach auf gummiunterlage reingestellt, fertig. dazu noch paar kisten malerzubehör und ausziehstäbe. einmal hin, alles drin!

meinen anhänger, den ich das letzte mal beim tüv-machen benutzt hatte werde ich jetzt wohl verkaufen müssen.

von p.hase - am 20.09.2015 11:14
Zitat
p.hase
per lkw herankarren und setze den sand freilich ab. logisch.


Für das Absetzen brauchst Du eine Rechnung, die bekommst Du auch am Kieswerk
halt nur für den Sand und nicht für den Transport, also das Argument zieht so wenig
wie Dein Eauto einen Hänger.

Tja und im Gegensatz zu Dir bin ich ein alter Handwerker der über 50 Jahre am Bau,
also Lebe ich von solchen Leuten wie Dir und dem Rechnungsschreiben welche die dann absetzen
wo ich den Sand ( Zement ist so schlecht nicht im Auto, wenn das Auto Fraufrei, besonders bei Regen ) absetze :rp:

p.s. Mir deucht Du hast alle überfälligen Eautos verkauft :spos:

von Manfred aus ObB - am 20.09.2015 11:36
mit dem serverumzug scheint carwings nun endgültig in die ewigen jagdgründe eingegangen zu sein. weder im internet noch per app lassen sich die ladestände anzeigen.

im internet per android hat carwings dank flash ohnehin noch nie funktioniert. der klimatimer funktioniert grundsätzlich per app nicht.

inzwischen scheint jedoch die fahrthistorie öfters zu übertragen, allerdings ist es nun so unübersichtlich geworden, daß ich es nicht mehr nutze.

ich würde bei einer neuanschaffung einen entsprechenden vertrag mit dem händler aufsetzen. juristisch nennt sich das "fehlen zugesicherter eigenschaften".

renaults r-link hingegen läuft sowohl im internet als auch per app als auch per android im internet absolut stabil.

von p.hase - am 04.10.2015 08:36
heute wieder ein zwei kleinigkeiten zu berichten: am 16A ziegel lädt ein E-NV200 mit 3445W. für diejenigen die sich interessieren.

der hill-holder ist klasse und macht im gegensatz zum ZOE seinem namen alle ehre. das schönste ist, auch steil BERGAB weicht er keinen millimenter von der stelle. super feature zum rückwärts aus der steilen einfahrt rausfahren. müsste also down-hill-holder heissen. :)

von p.hase - am 11.11.2015 08:53
so. der e-nv200 bekommt nun ganzjahresreifen spendiert. weder fisch noch fleisch. ich fahr auch mal in eine feuchte wiese rein zum rasenmähen oder durch baustellenschlamm oder auch mal auf die rauhe alb zum schlittenfahren. da kann das sinnvoll sein. folgender reifen ist ein "abfallprodukt des preisgekrönten D4 winterreifens" mit sensationellem ökolabel BA. da bin ich schon gespannt und berichte: Nokian Weatherproof 185/65 R15 92H XL.

PS: da ich die nokian-leute schonmal am telefon hatte gab ich den tipp sich mal des mitsubishi i-miev anzunehmen (smart-größe) und daß es da bestenfalls EE ökolabel gäbe.

von p.hase - am 23.11.2015 09:56
Nein 195/65 r15 und laut Testbericht sind da die Nokian da nur auf Platz 4 ! Und der Reifen EU-Reifenlabel sagt auch nur die halbe Wahrheit.

Ok, hast gewonnen dein Wagen hat ja ein Fahrzeuggesamtgewicht kg 2.220 !
Aber warum haben die Nokian ohne XL nur CA ?

Sag mal, was für Sommerreifen hat er den drauf ?

von ION Oldenburg - am 03.12.2015 17:06
der karren hat bis zu 700kg zuladung je nach ausführung. du musst 92 gewicht haben. ohne XL ist weicher, walgt mehr, also mehr widerstand. auch auf dem ZOE hab ich XL drauf, da fährt er sich 100% besser als im sommer. die schlabbern nämlich. also die sommerreifen vom e-nv200 sind goodyear efficientgrip. die laufen sehr schön und haben gute kurvenhaftung. halt nicht auf schnee. :D

von p.hase - am 03.12.2015 18:31
Jahr und Monat Stufe Rang Energieeinsparung
FEB/2016 PLATINUM 108 18.20 kWh/100km
JAN/2016 PLATINUM 112 19.20 kWh/100km
DEZ/2015 PLATINUM 181 18.50 kWh/100km
NOV/2015 PLATINUM 149 17.90 kWh/100km

wir sind nun den vierten monat in folge PLATIN. den ganzen winter durch haben wir verbräuche die deutlich tiefer sind als zuvor. seit montage der nokian-reifen. neulich waren wir 70km BAB gefahren mit 102kmh, tolles wetter, heizung aus und nur an die scheibe (kann der e-nv200) und der verbrauch stand auf 16,20kWh/100km. sensationell.

leider habe ich mir beim bobfahren den steiss geprellt oder gebrochen, keine ahnung, man sollte im hohen alte nicht allzuweit schanzen und jetzt bin ich froh über die tollen harten und komfortablen sitze des e-nv200. bretthart und sehr angenehm auf langstrecke.

wie bei all meinen autos hatte ich letztes jahr zu allererst eine ordentliche lordosenstütze in die vordersitze eingebaut. dazu einfach die reissverschlüsse des sitzbezuges öffnen und einen geeignetes stück hartschaumgummi (wie immer basotect) hinter die rückenlehne und vor/in das skelett des sitzes schieben. ist eine sache von 5 minuten und man hat den komfort eines recaro sitzes! pflicht bei E-NV200 und ZOE.

von p.hase - am 17.02.2016 21:47
Zitat
ION Oldenburg
Hier mal was zu deinen tollen Reifen !!!

Nokian räumt Manipulation von Reifentests ein !

[www.automobilwoche.de]

ja der bericht ist eine woche alt. die tests interessieren mich nicht, nur die klassifizierung. überhaupt habe ich noch nie reifentests gelesen, weil ich selten krank bin und somit nicht im wartezimmer autozeitungen lesen kann. die NOKIAN sind sensationell. 5 monate in folge PLATIN und sommerverbräuche wie mit den originalen sommerreifen. :spos:

von p.hase - am 01.03.2016 17:14
ich hab für 2015 mal Sommer- und Winterverbrauch getrennt ausgerechnet:
Winter = Winterreifen drauf = 15,91 kWh/100km
Sommer = Sommerreifen drauf (vorne 155er) = 12,67 kWh/100 km

da bei mir zur nächsten Saison die WR 6 Jahre alt werden und auch ein Satz Schwermetallfekgen ausfallen wird (wegen Alu-Gammel) wäre ich 165er Allwetterreifen rundum nicht abgeneigt. Hat jemand Vorschläge?

sag jetzt nicht Evalia kaufen. Das mach ich, aber erst wenn der 300 km Akku drin ist.

Thomas

von Thomas Pernau (Ion) - am 01.03.2016 20:52
du musst halt aufpassen... jeder reifen ist in unterschiedlichen größen unterschiedlich effizient. so ganz verstehen tue ich es nicht, muss mit dem walgen zu tun haben? einfach mal durchspielen. ich schau immer bei reifendirekt und sortiere nach effizient. evalia sollst du erst kaufen wenn es genug schnelllader gibt. hast du die 24/7 barrierefreie chademo bei ravensburg schon entdeckt? PS: 2015er ZOE zu verkaufen!

von p.hase - am 01.03.2016 20:57
so. gestern vom bodensee nach hause gefahren. 145km distanz. der e-nv200 mit einem satz reifen und urlaubsgepäck vollgestopft. die 2er-sitzbank ist ja zum glück draussen. immer noch glücklich unterwegs mit den nokian ganzjahresreifen.

leider wurde der e-nv200 die letzten wochen nicht regelmässig gefahren. so passten bei der abfahrt nur etwa 19kWh in den tank. nach der fahrt an den bodensee und einigen zwischenladungen und einer chademo in baienfurt passten schon 20,2kWh in den tank. hätte ich den akku ganz runtergefahren wären sicherlich 21kWh und mehr reingegangen. akkutemperatur zwischen 21 und 29°C. beim aufladen wird dann auch pausenlos der akku aktiv gekühlt. das ist ein riesen vorteil gegenüber leaf. wobei es beim leaf auch unterschiede nach auslieferungsland geben soll.

wie immer wurde in riedlingen 1:10 mit 3450W geladen (abendessen) so daß nach der ankunft zuhause leider noch 25% im tank waren. so konnte sich das bms nicht richtig entlüften. hätte also einiges schärfer fahren können.

der zähler stand nach der fahrt über die rauhe alb auf 14,9kWh. für 3 personen und urlaubsgepäck und einen satz sommerreifen ein sensationeller wert. allerdings fährt man mit dem e-v200 nie mehr als 110km/h auf so einer fahrt. fahrtzeit war 2:40. mit einem verbrenner ist die strecke in 2:00. mit zoe/leaf etwa 2:10 bei scharfer fahrt am limit.

ausführung evalia mit lenkrad- und sitzheizung ist immer noch eine klare kaufempfehlung für jede familie. die beiden schiebetüren und heckklappe sind pausenlos in gebrauch. jetzt nach dem aufladen stehen 160km reichweite auf der uhr!

von p.hase - am 22.05.2016 10:47
Hallo p.hase,
ich hab über das WE einen E-NV200 zum test.
Bin gestern im gemischten Betrieb je ein drittel Stadt / Land / Autobahn gefahren.
Laut Bordcomputer habe ich einen durchschnittsverbrauch von 15,5 kWh. Das ist laut Prospekt normverbrauch und dabei sollte er 170km weit kommen.
Nach 102 km waren aber nur noch 18% im "Tank", das würde rechnerisch ca. 125km ergeben.
Ist die Anzeige so konservativ ?
Läst sich der E-NV200 bis unter 0% Fahren ?
Danke schon mal für deine Antworten.
Gruß
Christian

von wchriss - am 19.06.2016 09:04
hast du auch den kickdown ausprobiert? ab 102km/h säuft er halt. 15,5kWh ist doch weniger als werksangabe! sei doch zufrieden. bei 18% sind noch etwa echte 28% im tank. die anzeige ist natürlich japanisch konservativ. aber - ich habe auf meinem die nokian ganzjahresreifen. die sind sehr effizient. wir wohnen an bundesstrassen und sind schnell unterwegs. wir haben derzeit gold mit 15,4kh/monat und sind gerade aus platin rausgerutscht, weil wir soviel bundesstrasse fahren. wenn du einen brauchst, melden, ich besorg dir einen.

von p.hase - am 19.06.2016 09:43
Ja Kickdown und V-max hab ich getestet, geht wircklich gut ab ( schon fast übermotorisiert ) für meine Verhältlnisse :).
Für mich stellt sich halt dir Frage ob ich nach 100.000km und im Winter noch immer mindestens
102 km weit komme das ist hat die Stecke die ich 2 bis 4 mal im Monat ohne Zwischenstopp schaffen muss. Meine Rechnung ist da wie folgt:
NEFZ-Angabe-Reichweite = 163km = Normverbauch = 16,5kwh
Alterung nach 100.000km nur noch 70% = 114km Reichweite.

Wenn ich aber von den jetzigen Testverbrauch ausgehe:
82% = 102km *100% = 125km * 70% (nach 100.000km) = 88km Reichweite
und jetzt ist es ja Sommer.
Das wird wohl nicht funktionieren ?!
Also warten bis der 30kwh-Akku kommt.
Gruß
Christian

von wchriss - am 19.06.2016 10:13
also wenn mrs. p.hase im winter über die bundesstrasse brettert kommt sie nach 82km mit 4 von 12 balken zurück. das heisst sie hat noch 30% drin!!! da war sie aber von 300 auf 650m und konnte nur 1x morgens vorheizen. bis du 100.000km runter hast gibt es so viele ladestationen, daß du mit dem 24kWh akku locker zurecht kommst. der aufpreis zu einem 30kWh wagen ist das geld nicht wert, fährst du niemals herein. dennoch ist der e-nv200 der bessere, modernere leaf.

von p.hase - am 19.06.2016 10:17
gestern bin ich in einer nachbarstadt über einen grossen betonierten firmenparkplatz gelaufen der glühte. da unser e-nv200 auf einer dunkleren strasse parkte dachte ich, ich parke ihn in den schatten unter den carport und lese den akku aus. der e-nv200 zeigte 32°C outside, im wagen selbst müssen es 50°C und mehr gewesen sein. und man staune... die drei sensoren des akkus zeigten trotz einem tag sonne nur 24°C an. da der akku des e-nv200 eh gekühlt ist, also alles in bester ordnung.

von p.hase - am 20.07.2016 06:17
Zitat
p.hase
.... die drei sensoren des akkus zeigten trotz einem tag sonne nur 24°C an.
da der akku des e-nv200 eh gekühlt ist, also alles in bester ordnung.



Du verwirrst hier wieder alte Männer die noch keine App Nutzen.

Bedeutet das des Auto kühlt den Akku auch im Stand und wenn des Auto 3 Tag am Strand steht
ist der Akku vom Kühlen Leer und nichts ist in Ordnung wenn keine App welches selbiges Erklärt :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 20.07.2016 09:21
im gegensatz zum leaf aus nördlichen regionen kühlt der e-nv200 beim schnellladen (wie der i-miev) und ist deswegen als arbeitspferd oder autobahnsäufer bestens geeignet. kühle akkus leben länger. der neue leaf reduziert bei dauerschnellladen die leistung. das ist natürlich ein luxusproblem.

die app können auch senioren kostenlos herunterladen und können sehen wie warm der akku eben ist.

von p.hase - am 20.07.2016 09:56
am sonntag wieder vom bodensee zurückgefahren. diesmal aus kressbronn (la veneziana). strecke irgendwo um die 140-142km.beim laden in riedlingen lief immer wieder mal die klima und so ging die akkutemperatur runter anstatt zu steigen! toll. leider zapft man bei höheren temperaturen 3,5kW aber es kommt nur 2,8kW beim akku an, weil klima und lüfter auch gefüttert werden wollen. doch je öfters er kühlen muss desto weniger leistungsaufnahme hat er.

in riedlingen stand ich 20 minuten an der campingdose und habe so 1kW nachgezapft. am ende waren noch 2,2kWh drin. bei 0,5kWh im tank bleibt er ja stehen so daß wir ohne zu laden noch 0,7kWh rest gehabt hätten. schnitt 13,9kWh.

diesmal nur einen schnitt von 48km/h rausgefahren aber insgesamt weniger zeit benötigt durch kürzeres laden. ich habe gehört in riedlingen kommt eine chademo, das wird prima. so kann ich künftig mit bleifuss fahren.

ich bleibe immer noch dabei: der e-nv200 ist der bessere leaf. mir würde ein 30kWh-akku dicke reichen.

von p.hase - am 14.09.2016 07:02
Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Deine Einschätzungen decken sich recht gut mit meinen Erfahrungen und Einschätzungen.
Und Respekt für einen 48 km/h Schnitt bei "Schnarchladen". Du weißt schon, gemeint ist das Laden über Nacht, also mit max. 230V 16A über Schuko, CEEblau oder auch Typ2.

Nimmt Dein NV200 mehr ab? Die möglichen 230V 32A hast Du nicht erwähnt. Ist also nicht eingebaut bei Dir? Ist zwar wegen heftiger Schieflast eigentlich nach VDE gar nicht zulässig, geht bei vielen Drehstromanschlüssen (CEErot oder Typ2) aber ganz gut.

Aber nur mit DC Schnellladen mit 40 bis 50 kW erreicht man bessere Durchschnittsgeschwindigkeiten als Deine 48 km/h. Bei 55 bis 60 ist aber wohl das Maximum erreicht für alle "normalen" E-Autos, nur die Teslas mit Supercharger sind da auf Langstrecke schneller.

Und ich stimme Dir voll zu bei einer möglichen alltagstauglichen Konfiguration: 30 kWh Akku plus Schnelllademöglichkeit reicht wirklich dicke aus. Da kommt man gut voran. Ist auch wegen Akkukosten und Gewicht vernünftig.

Außer natürlich, die Akkus werden noch viel billliger und leichter - was angekündigt ist. Wird wohl noch ein paar Jahre dauern. Ich denke mal, mit 50 kWh Akku und bis zu 150 kW DC Lader (gibt einen am Brenner und einen in Stuttgart) kommt dann echt Freude auf auch auf mittleren und langen Strecken.
Gibt es den NV200 noch nicht mit 30 kWh Akku, so wie den Leaf? Dann wirds aber wirklich Zeit, dass Nissan das anbietet. Du weißt da sicher mehr, ich verfolge zwar vieles an Ankündigungen, aber leider auch nicht alles. Ist da was angekündigt?

Gruss, Roland
Zusatzfrage zu Deinen "ständigen" Angeboten: Privat? Gewerbliche? Internetseite mit Angeboten?

von Hotzi-47 - am 14.09.2016 08:07
gedächtnisprotokoll: ich fahre die strecke pliezhausen-wasserburg oft. mit zoe hatte ich mal einen schnitt (ich rede nur vom fahren, laden exclusive) von etwa 56-58km/h. mit meinem V8 habe ich mal irgendwas um die 63km/h erzielt. da ist aber immer das hässliche reutlingen der knackpunkt. ob du da ständig im stau stehst oder ob du flott durchkommst - unterschiedlich. über die alb ist es meistens entspannt. ich fahre immer über riedlingen, weil das laden dort unkompliziert ist, seit einem guten jahr nicht mehr über albgold. so mit pfand, personalausweis, hakeliges minischlüsselchen holen, 2€ abdrücken, pfand holen und schlüsselchen zurück, ist nicht mein ding. es fehlen zwei dreifachlader: in riedlingen und bei albgold, dann ist alles für jeden möglich.

ein zusatzakku passt in den e-nv200 mühelos ohne weiteres zutun zwischen den leiterrahmen untendrunter, aber man muss den aufprall homologisiert bekommen und der handwerker braucht kein zusatzgewicht und zusatzpreis.

preise: generell bin ich der meinung, daß e-autos jetzt schon zu teuer geworden sind und die e-mobilität in deutschland! gescheitert ist. wieso soll sich jemand einen leaf tekna (benchmark) für 38000 euro kaufen wenn er für das geld zwei gleichwertige benziner bekommen kann? wenn da nicht bald ein richtiger kracher kommt, preislich wirklich billig, ist der markt tot. es werden auch kaum noch e-autos produziert, momentan werden die abgehalfterten herumgereicht. ebenso nimmt die unzuverlässigkeit der säulen deutlich zu. parallel dazu drehen die energieversorger richtig an der preisschraube (energieversorgung filstal: 3,70€/kWh bei schuko) so daß sich elektrisch fahren kaum noch lohnt. es wird vermehrt zuhause geladen, was 100% richtig ist, was wiederum zum TYP2-säulen-sterben führt.

ich fahre zur zeit wieder vermehrt benziner: schneller, verlässlicher, günstiger.

von p.hase - am 14.09.2016 08:23
Zitat
p.hase
ich fahre zur zeit wieder vermehrt benziner: schneller, verlässlicher, günstiger.
VERKAUFE - ständig Elektroautos im Vorlauf. Verkauf oder Vermittlung. Frag mich!


Ja ja, stimmt. Bin gestern Langstrecke mit einem Skoda Fabia Greenline gefahren mit E-Auto Geschwindigkeit, also Tempomat auf 100 und los gings. Bergab dann schneller per Fusstritt.
Mit knapp 4 Liter Diesel auf 100km ist es kostenmäßig günstiger als 20 kWh Strom kaufen müssen. Mein Berlingo braucht die, mindestens, und manchmal mehr. Nur deshalb manchmal günstiger, weil ich viele kostenfreie Stromtankstellen in meiner Nähe habe. Ist natürlich etwas Augenwischerei. Und die knapp 600 km am Stück mit dem 1998er Berlingo würden mir wegen der Ladepausen doch zu lange dauern. Habe da Erfahrung, bin die gleiche Strecke im letzten Jahr mit dem BMW i3 gefahren. Aber immerhin mit 58 km/h Durchschnitt inklusive Ladepausen. Und 2014 fast die gleiche Strecke mit dem Model S, das ging deutlich flotter, gefühlt jedenfalls.

Ansonsten zu dem "ständigen Vorlauf" hatte ich gefragt, und tue es erneut:
Zusatzfrage zu Deinen "ständigen" Angeboten: Privat? Gewerbliche? Internetseite mit Angeboten?

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 14.09.2016 12:24
grosser kundendienst, 2 jahre, inkl. zerlegen der bremmssättel etwa 139 euro inkl. mwst. und sehr sehr gutem batterietest (5x 5 sterne).

einen pollenfilter konnte man nicht lokalisieren bzw. auswechseln. ich hatte angegeben diesen zu überprüfen. möglicherweise war ab werk keiner drin. so schlau bin ich noch nicht.

von p.hase - am 23.10.2016 18:36
die einbauweise ist ein witz - UND - nissan hat nicht einmal im 100.000€ GTR aktivkohlefilter verbaut. man muss das handschuhfach abschrauben und dann links eine klappe abnehmen, den papierfilter zusammenpressen und dann schnappen lassen und hoffen, daß er sich 100% entfaltet und abdichtet. ENV200 und LEAF sollten identisch sein. in der anleitung steht es, daß ein filter drin ist. riechen tut es aber anders....

von p.hase - am 24.10.2016 16:19
das ist ganz einfach. es gibt in etwa 3 versionen: kasten mit trennwand, kombi für busfahrten mit gummimatten etc. und 5 sitzen. evalia mit 5 oder 7 sitzen. die beiden letzten schemel lassen sich seitlich hochklappen wie bei vielen geländewagen.

viele zubehörteile sind vom NV200 nutzbar. wenn ich meinen 5-sitzer so anschaue sehe ich aufnahmepunkte für die gurte etc. ich denke man könnte einen 5-sitzer auch nachrüsten für dorftaxi etc. aber nachträglich kaufen kann man sicherlich NICHT. schrottplatz ist die erste wahl. oder einen europalettensitz zimmern und reinstellen: liegt voll im trend und fällt bei der kontrolle nicht auf, läuft unter lieferwagen.

ich fahre seit anfang an als 3-sitzer ohne wagenheber, 2er sitzbank, reserverad und reserveradaufnahme und habe somit 60kg abgespeckt. am meisten aber brachten die ganzjahresreifen. ich bin immer noch deutlich "platin" auf carwings.

schlafen im e-mv200 ist sensationell. eine 120x200 matratze passt 1:1 hinein, die wärmepumpe auf 16,5°C eingestellt und lüftung auf eins und klappen und düsen nach hinten gibt ein sensationelles passivhausfeeling inkl. lüftung. die heizung wird dann nicht mehr als 0,5kW ziehen, am nächsten morgen fehlen etwa 3-4 von 12 balken im winter. im sommer habe ich etwa zwei balken verbraucht fürs sehr angenehme schlafen. wenn man eine gute federkernmatratze nimmt schläft man besser als in JEDEM hotel! manko: die tagfahrlichter brennen die ganze nacht. das display lässt sich abschalten. ich habe zwei schwarze mollton-lappen über die lampen gehängt und die motorhaube zugeklappt. sonst kann es sein, daß passanten einen aufwecken um mitzuteilen, daß man die lampen vergessen hat. ob und welche sicherung sich bequem erreichen lässt weiss ich nicht. die wärmepumpe ist im schlaf nicht zu hören. der kopf gehört nach hinten, die beine nach vorne, sonst hat man einen rückenschaden weil es im bereich der sitzaufnahmen einen hubbel von 2cm gibt und man bekommt weniger frischluft ab.

was hast du vor?

von p.hase - am 26.10.2016 06:27
neues aus der anstalt!

ich will noch von meiner letzten fahrt an den bodensee mit dem E-NV200 bei +4°C berichten auf der ich in ehingen geladen habe. fazit: äußerst knapp! mit dem 24kW-Leaf ginge es. mit dem i-Miev auch. es ging nicht drum sparsam zu fahren sondern so wie mit einem normalen verbrennerauto: so schnell wie möglich.

fotos sind hier zu finden: [www.lemnet.org] einfach den bommel anklicken, dann auf "bilder".

vom abhang pliezhausens (dreieck reutlingen-tübingen-stuttgart) auf ca 300m ging es über münsingen 750m hoch nach ehingen, 61km, in einer zeit die der verbrenner ebenfalls benötigt! trotz stau in dettingen/erms. keine schonung, vorgeheizt, mit heizung, immer am oberen tempolimit. von 12 balken waren 9 futsch. SOC um die 30% irgendwas. drehmoment statt hubraum.

wir erinnern uns an mitsubishi: "schneller kostenloser freistrom führt zu erhöhter co2-belastung der umwelt". ;-)

in ehingen kann man in den biomarkt denns gehen, dm-markt mit toilette, etc. bei beiden gleich umsatz gemacht. 300m neben der ladesäule. der chinese dort soll sehr gut sein, ist leider ein sitz-chinese ohne schnell.

als wir nach kurzer zeit zum ENV-200 kamen war der E-NV200 zu 97% voll und hatte abgeschalten. schade. offensichtlich war es ihm zu warm.

die 102km bis wasserburg waren also die challenge. zuerst geht es nämlich lange hoch über biberach und bad waldsee und erst dann geht es runter an den see.

wir sind dann in kressbronn mit 1,2kWh im tank am bahnhof gestrandet (bei 0,5kW schaltet er ab). es war nicht klar wieviel wattstunden man nach wasserburg benötigt. es wären nur 400Wh gewesen, schade.

die letzten 1-2km waren wir ohne heizung und langsamer unterwegs. zuvor immer so um die 90-95km/h mit heizung. man will ja kein hindernis sein, da komplett bundesstrasse.

hätte ich in baienfurt gehalten und für 10 minuten mitten in der nacht bei inzwischen +2°C chademo geladen wäre die sache easy und schneller gewesen, aber so war der E-NV200 am limit.

die reine fahrtzeit betrug dennoch nur 2:35h + ladequalen, mit dem verbrenner mache ich das in 1:50h und steige entspannt aus.

viel spass mit den fotos.

PS: auf dem rückweg habe ich bei schönstem wetter gekickert bei nissan ebner in baienfurt und schon waren wieder 10 balken mit chademo drin, was locker nach ehingen gereicht hat. ich glaube es waren noch 3 balken drin. ich kanns nächstes mal aufschreiben...

von p.hase - am 10.11.2016 12:58
Hallo,
nachdem ich meinen "Megatruck" innerhalb von 3 Tagen verkauft habe,
hab mir heute auch einen e-NV200 bestellt, Kombi 5-sitzer comfort. Preislich finde ich ihn jetzt dank Förderung wirklich interessant (etwas unter 29T) inkl. Akku. Das investiert man auch einen T6 mit 75kw Benzimotor. . Jetzt heist es 3 lange Wochen warten.
Gruß
Christian

von wchriss - am 30.12.2016 14:07
in japan gibt es wie immer tolle extras. ideal zum nachmachen für alle elektroautos. irgendwer hat es hier schon einmal gemacht: [www.nissan.co.jp]

ich habe meine 2er sitzbank für den winter nochmal eingebaut und die laderaumabtrennung wieder eingeklinkt. den verbliebenen spalt UNTER den sitzen habe ich provisorisch mit zwei styroporplatten grob verstellt. sofort spürt man die mehr-wärme.

ich beobachte mal ob die gewichtszunahme von +30kg die abtrennerei + wärmegewinn überwiegen.

von p.hase - am 16.01.2017 15:03
Zitat
Thomas Pernau (Ion)
hast du jetzt hinter dem Fahrer (1. Sitzreihe) oder hinter der 2. Sitzreihe dichtgemacht? Letzteres wäre schon OK Rasenmäher und Waschmaschine fahren auch kalt ganz gut.
Grüße aus Taiwan
Thomas


ich habe unter/hinter der rücksitzbank provisorisch (nur zwei isolierplatten reingestellt) verschlossen und die laderaumabdeckung eingebaut. rasenmäher und/oder waschmaschine müssten trotzdem noch in den kofferraum reinpassen. durch die beiden abtrennungen spare ich etwa 1,5m³ zu beheizendes volumen. ich denke ich sehe das an der statistik am ende des monats obs was bringt. wie gesagt: +30kg durch die rückrüstung der sitzbank. hier nochmals der link zur coolen abtrennung: [www.nissan.co.jp]

von p.hase - am 18.01.2017 15:11

E-NV200 Kombi 5-Sitzer

So jetzt hab ich ihn seit Donnerstag und bin fast 500 km seitdem gefahren.
Derzeitiger Verbrauch bei den 500km lt. BC 19.0kwh auf 100km.
Ich denke bei den derzeitigen Temperaturen ist das ok.
Die Ladeleistung scheint bei den Ladestationen auch sehr unterschiedlich zu sein. T&R Vaterstten Ost und West je ca. 31kw. T&R Kösching 45kw. Ist das normal oder liegt es am Fahrzeug das nicht mehr geht ?
Nervig finde ich das die Restreichweite bei ca. 10km plötzlich nur noch "--- " anzeigt. Das gleich bei der Restakukapa bei 6% dann kommt nur noch "---" und bei 100 ist schluss.
Es soll ja dann noch irgendwann das "Schildkrötezeichen" kommen ? Wann ?

Gruß
Christian

von wchriss - am 22.01.2017 21:48

Re: E-NV200 Kombi 5-Sitzer

19kWh sind ok, dann bist du recht langsam unterwegs oder etwas beschleunigt mit wenig heizung. :D besorg dir einen stecker und leaf spy pro für 15€ dann kannst du den akku auslesen. bei 0,4kWh bleibt er stehen. wenn er warm ist bläst meiner 48kWh durch die rippen, an der abb in ehingen. das bms lässt sich ganz gut beeinflussen und gibt mehr akku frei und so erhöht sich die reichweite. der env säuft ab etwa 102km/h. bist du im carwings? dann kannst du sehen wie andere fahren. es gibt 1000 möglichkeiten deinen lauten env200 deutlich leiser zu kriegen. du kommst bestimmt noch dahinter!

von p.hase - am 22.01.2017 22:11

Re: E-NV200 Kombi 5-Sitzer

Ja das meiste ist Überlandfahrt, die Heizung zeigt meistens zwischen 1 und 2 kw an. Lüftung stufe2 oder 3, aber richtig warm wirds nicht.
@besorg dir einen stecker und leaf spy pro für 15€
Welchen Stecker und wo ?

Bei Carwings wollte ich mich anmelden, leider funktioniert der Bestätigungslink nicht, das muss ich noch klären.
Der ENV ist laut ? na ja das ist ja sehr relativ, also in Vergleich zum TWIKE ist das ein Flüstergerät.
Gruß
Christian

von wchriss - am 23.01.2017 07:34

Re: E-NV200 Kombi 5-Sitzer

ja sehr laut im vergleich zu einem richtigen auto. wenn du so zufrieden bist hörst du vielleicht nicht mehr gut genug oder nicht mehr hoch genug oder du fährst echt langsam. :D

carwings ist spannend. momentan purzeln die ränge sobald man heizt und das muss man. 1,5-2kW ist normal für die heizung. wir haben wieder die 2er sitzbank drin und die laderaumabdeckung.

auch habe ich ganz grob zwei isolierplatten hinten unter die sitze gestellt, damit die wärme nicht sofort durch die lüftungsöffnungen hinten links/rechts abhaut (was sie natürlich trotzdem tut, aber psychologisch hilft es). die gummiabtrennung (siehe oben) interessiert mich brennend.

reichweite momentan 100km bei einer strecke 50/50 vorgeheizt. rest nach 85km nach nissan: 18%. was in wirklichkeit 25-28% sind.

unser verbrauch diesen monat liegt bei 18,9kWh/100km laut nissan. diesen monat erst 667km gefahren.

von p.hase - am 23.01.2017 08:45

Re: E-NV200 Kombi 5-Sitzer

Zitat
p.hase
ja sehr laut im vergleich zu einem richtigen auto. wenn du so zufrieden bist hörst du vielleicht nicht mehr gut genug oder nicht mehr hoch genug oder du fährst echt langsam. :D


Ja das "Viepen" geht auf die Dauer schon auf die Nerven. Heute wieder 250km EI - M BAB ( gemütlich mit 95 ) etwas Stadtverkehr und zurück. 18,7kWh/100km.
Hab mir überlegt ob ein fester Vorhang hinter dem Fahrer/Beifharersitz doch einiges bringen würde. Mal sehen ob ich das hinbekommen.
Was meinst du mit?:
besorg dir einen stecker und leaf spy pro für 15€

von wchriss - am 23.01.2017 22:12
Hallo,
ja das Foto kann man sehen. Mein Nissanzugang geht entzwischen auch. Es musste am Fahrzug ein TCU Rest gemacht werden. Platin bin ich auch :-
Danke für die Einladung, aber in richtung Stuttgard komme ich eigentlich nie.


Mein Erfahrungsbericht heute. Abfahrt mit 60km rest von Eichstätt nach Ingolstadt ( sind 33km), ankunft mit 25 restkilometer ( 14% Akkustand). Dann weiter nach Hause sind 19km.
Wie du schon gegrieben hast ab 6% keine Anzeige mehr ( jetzt sind es noch 11km nach Hause). Hab mir noch nichts dabei gedacht also weiter. 5Km von zu Hause dann die Schildkröte, dann noch 3km und schluss war´s grrrrr. Also so ganz kann deine Aussage nicht stimmen (wenn der Fahreug 6% anzeigt sind noch 15% drinnen). Denn damit hätte ich es ja locker nach Hause geschaft oder ?
Zum glück ein Bekanter vorbeigekommen der mich langsam nach Hause geschleppt hat.
Jetzt nuggelt der ENV erst mal am Notladekabel.
Gruß
Christian

von wchriss - am 02.02.2017 22:51
ohja das stimmt bei 6% im cockpit sind es in etwa noch 15% SOC nach Leaf Spy. aber nissan lässt nicht soviel zu, also daß du tiefer runterfährst! vorher kommt das lustige tierchen! er fährt bis ca. 8-10%??? (weiss es nimmer) SOC das sind etwa 0,4kWh tankinhalt und dann ist schicht im schacht. man sieht auch den akkuzustand ganz gut, nämlich daran, daß die erste reserve bei 18 oder 19 oder 17% anspringt. hast du noch kein Lead Spy Pro?

von p.hase - am 02.02.2017 23:15
Leaf Spy light ist auf meinem Smartphon installiert, den OBD-Stecker habe ich heute bekommen, jetzt muss ich mich erst mal auf die Suche machen wo der Anschluss dafür ist.
Aha bei ca. 8-10% (nach Leaf Spy) ist Schluss, das kommt hin, bin noch ca. 9km gefahren nach dem am Fahrezug die 6% verschwunden sind. Ich bin von deinen SOC 0,4KWh ausgegangen, das wären dann ca. 2% (nach Leaf Spy).

Weist du ab wann das Fahrezug wieder fahrbereit ist ?
Es hängt jetzt eine Stunde am Notkabel, und ich wollte nun die 10m in den Carport fahren, aber da tut sich nichts, ausser die Meldung das der Akkusand niedrig ist.

von wchriss - am 02.02.2017 23:33
Zitat
wchriss
Leaf Spy light ist auf meinem Smartphon installiert, den OBD-Stecker habe ich heute bekommen, jetzt muss ich mich erst mal auf die Suche machen wo der Anschluss dafür ist.
Aha bei ca. 8-10% (nach Leaf Spy) ist Schluss, das kommt hin, bin noch ca. 9km gefahren nach dem am Fahrezug die 6% verschwunden sind. Ich bin von deinen SOC 0,4KWh ausgegangen, das wären dann ca. 2% (nach Leaf Spy).

Weist du ab wann das Fahrezug wieder fahrbereit ist ?
Es hängt jetzt eine Stunde am Notkabel, und ich wollte nun die 10m in den Carport fahren, aber da tut sich nichts, ausser die Meldung das der Akkusand niedrig ist.

du brauchst meiner meinung nach eine 16A lademöglichkeit. einen alten ziegel von panasonic oder den vom ampera oder von mir so ein 14A zoe-kabel. aber mit 10A wirst du ja verrückt. ich würd ihn hängen lassen und balancieren. morgen hast du traumwerte.

von p.hase - am 02.02.2017 23:38
heute mal der beweis, daß es absolut nicht verkehrt ist den i-miev mit einem DEFA Termini etc. nachzurüsten und das 230V Kabel rauszuhängen und die türe zuzuschlagen.

hier die heizung von e-nv200 und eu-leaf. der leaf wird über dem gefrierpunkt von einer wärmepumpe beheizt. der e-nv200 kann nicht mit WP heizen, dafür die akkus beim laden mit dem kompressor aktiv kühlen, weil als arbeitspferd entworfen.

der geneigte bastler könnte zwei baumarkt-pts in reihe schalten und direkt anstelle des pollenfilters ins handschuhfach des i-miev schieben und an den fahrakku anschliessen...

[attachment 2175 ptc.jpg]
[attachment 2176 ptc1.jpg]

von p.hase - am 04.02.2017 10:43
vorhin habe ich wieder gebastelt. ich habe die beiden vorderen fussmatten mit 10mm selbstklebendem PUR-Schaum mit Folie WLG040 aufgedoppelt. das zeugs ist öl, wasser, kraftstoffresistent.

dies habe ich neulich schon beim i-miev gemacht. schlagartig wird es leiser und die wärme bleibt am fuss und verschwindet nicht mehr durch den blechboden.

supereinfach zu machen, kostet fast nix, das zeugs ist auf null komprimierbar. ein stück fussmatte mit ihrem klettartigen rücken lasse ich immer frei, damit die matte nicht rutscht.

gestern kam mir zu ohren, daß man ab winter den 40kWh-akku für den e-NV200 als ersatzteil kaufen können soll.

von p.hase - am 12.02.2017 20:24
leider ist meine näherin noch nicht dazu gekommen den stretchstoff über die sonnenblenden zu ziehen. ich muss sie mal ermahnen. :-)

letztes wochenende wieder mit dem evalia am bodensee gewesen. dank chademo in ehingen eine einfache aufgabe. das war aber unser erstes mal: von kressbronn bis ehingen bin ich vorsichtig, so 80-90-100 gefahren, weil ich ja nicht wusste wie es mir hinreicht und dann waren es doch tatsächlich mehr als 10Km pro balken, so daß ich das letzte stück rasen konnte und bin in ehingen nach 100,00km mit sage und schreibe über 30% SOC angekommen, drei Balken. na sowas... ich bin sehr zufrieden.

unser env hat nun links hinten ein paar kratzer auf dem plastik der radhausverkleidung, 150€ sagte man mir, die laterne steht noch. das glubbsch-rücklicht hat sich super bewährt und die laterne weggeboxt. am licht sieht man nichts.

ich will den evalia mal wieder durchtauschen, er hat erst 19000km, riecht noch neu, aber wieso nicht, fahre meine autos nie ewig. total billig!

ach, der akku erfreut sich bester gesundheit. nachdem er monatelang nur zum sprudelfahren benutzt wurde sprang der health-faktor von 85% auf 95% und es werden anstatt 56Ah nun 61,5Ah freigegeben.

bei interesse hier in die börse schauen, es haben sich schon 3 interessenten gemeldet.

von p.hase - am 31.05.2017 06:46
unser e-evalia fährt seit zwei monaten bei einer familie in kassel die hoch zufrieden ist. ich hatte meine TNM karte ausgeliehen und die heimfahrt ging reibungslos.

im frühjahr sind die ersten 30kWh e-nv200 lieferbar, ich bin in lauerstellung für nächsten herbst.

solange überbrücke ich die zeit mit einem 2016/2017er evalia DIESEL (sobald ich einen finde), denn diesen gibt für bestimmte regionen mit einer ZWEITEN klimaanlage als 7-sitzer.

im nachhinein habe ich einen testbericht über den e-nv200 gelesen, der besagt, daß man in der mittleren, also zweiten sitzreihe schlecht luft bekommt weil nissan schlichtweg die düsen für den fond vergessen hat. stimmt: sohn wurde es öfters schlecht.

so kann ich beim diesel die mittlere sitzreihe komplett entfernen und sohnemann hat hinten 2x 60cm breite sessel!!! und seine eigene klimaanlage für angenehme reise.

bei fahrradtransport lässt sich ein sitz hochklappen (find ich klasse, entgegen der testberichte) und kann fahrräder komplett hineinschieben.

momentan hab ich ein echtes transportproblem. evalia muss her.

i'll be back!

von p.hase - am 16.08.2017 22:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.